Kontakt zu uns

05139 95 90 920


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Casanova

Casanova 9. Aug 2023 bis 16. Aug 2023

DER SüDWESTEN MAL ANDERS

7 Tage ab Saarbrücken bis Stuttgart

ab € 1379      

ab € 1379      

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Die saarländische Stadt Merzig liegt zwischen Trier und Saarbrücken direkt an der Saar. Des Weiteren lässt sich auch die französische Stadt Metz, die rund 50 km entfernt liegt, gut von Merzig aus erreichen.

Sehenswürdigkeiten


Neben der malerischen Altstadt, die die typische, liebevolle Architektur widerspiegelt, lassen sich einige Museen besichtigen. Die wichtigsten wären hier das Feinmechanische Museum in einer ehemaligen Mühle, welches bspw. als berühmtes Exponat das Uhrwerk der sogenannten "Saarlanduhr". Auch das Heimatmuseum im Schloss Fellenberg und Werner Freund's Expeditionsmuseum sind einen Besuch wert.
Auch eine Reihe von bekannten Bauwerken hat Merzig zu bieten, wie die Kirche St. Peter, welche zwischen 1190 und 1230 errichtet wurde und zudem das wichtigste Gotteshaus im spätromanischen Stil ist. Der Besuch der Villa Fuchs, der zahlreichen Kapellen der Stadt sowie der Jugendstilbauten in einigen Straßen, dürfen nicht fehlen.

Wissenswertes

Früher wurde die Biereiche in Merzig, ein 300 Jahre alter Baum und somit der älteste im Bundesland, oft besucht, was aufgrund eines Zeitungsartikels soweit ging, dass ein jährliches Fest am Baum ausgetragen wurde, bis er 2005 gefällt wurde. Weitere Events sind das Hafenfestival, an dem ein Rennen mit Drachenbooten in der Hafenmeile ausgetragen wird, sowie die Kirmes und weitere Vereinsfeste.

Die saarländische Stadt Merzig liegt zwischen Trier und Saarbrücken direkt an der Saar. Des Weiteren lässt sich auch die französische Stadt Metz, die rund 50 km entfernt liegt, gut von Merzig aus erreichen.

Sehenswürdigkeiten


Neben der malerischen Altstadt, die die typische, liebevolle Architektur widerspiegelt, lassen sich einige Museen besichtigen. Die wichtigsten wären hier das Feinmechanische Museum in einer ehemaligen Mühle, welches bspw. als berühmtes Exponat das Uhrwerk der sogenannten "Saarlanduhr". Auch das Heimatmuseum im Schloss Fellenberg und Werner Freund's Expeditionsmuseum sind einen Besuch wert.
Auch eine Reihe von bekannten Bauwerken hat Merzig zu bieten, wie die Kirche St. Peter, welche zwischen 1190 und 1230 errichtet wurde und zudem das wichtigste Gotteshaus im spätromanischen Stil ist. Der Besuch der Villa Fuchs, der zahlreichen Kapellen der Stadt sowie der Jugendstilbauten in einigen Straßen, dürfen nicht fehlen.

Wissenswertes

Früher wurde die Biereiche in Merzig, ein 300 Jahre alter Baum und somit der älteste im Bundesland, oft besucht, was aufgrund eines Zeitungsartikels soweit ging, dass ein jährliches Fest am Baum ausgetragen wurde, bis er 2005 gefällt wurde. Weitere Events sind das Hafenfestival, an dem ein Rennen mit Drachenbooten in der Hafenmeile ausgetragen wird, sowie die Kirmes und weitere Vereinsfeste.

Die Stadt Trier liegt im malerischen Rheinland-Pfalz nah an der Grenze zu Luxenburg. Erste Erwähnungen der Stadt sind bereits vor 2000 Jahren zu finden, damals hieß Trier noch Augusta Treverorum sowie Treveris und ist somit nicht ohne Grund die älteste Stadt Deutschlands. Im Vergleich mit ähnlich alten Städten, kommt der kreisfreien Stadt zugute, dass sie bereits früh den Status der Stadt verliehen bekam, wobei andere Städte noch lange als Siedlung oder Heerlager deklariert waren.

Sehenswürdigkeiten

Der o.g. römische Touch ist der Stadt auch heute noch anzusehen. Zahlreiche Gebäude erinnern an die längst vergangene Zeit. Bekannteste Exemplare sind das Amphitheater in Trier, die Barbarathermen, die Porta Nigra, die Römerbrücke, der Trierer Dom sowie die Liebfrauenkirche, die seit 1986 zum Weltkulturerbe gehört.

Die Porta Nigra, zu deutsch "Schwarzes Tor", und von den Trieren liebevoll nur "Porta" genannt, ist das bereits erwähnte Stadttor. Es zählt zu den besterhaltenen römischen Stadttoren des Landes und ist aufgrunddessen ebenfalls Teil des UNESCO-Welterbes. Experten sind sich jedoch uneins, wann der Bau der Porta Nigra stattgefunden haben soll. Die Angaben liegen zwischen 180 n. Chr. und dem 4. Jahrhundert n. Chr.

Ein weiteres Highlight ist die um 45 v. Chr. erbaute Römerbrücke, die ihrerszeichens nicht nur älteste Moselbrücke, sondern ebenfalls die älteste Brücke Deutschlands ist (Teile der Pfeiler lassen sich angeblich erkennen.)
Das Zentrum des Bistums Triers bildet der Trierer Dom, ein imposantes, 112.5 Meter hohes Kirchengebäude, welches bereits 340 n. Chr. erbaut wurde. Es wurden auf dem Gebiet des Trierer Doms einige prunkvolle Ausgrabungen getätigt, die die Rolle Triers bereits als Römerstadt untermauert.

Bernkastel-Kues ist ein bekanntes Zentrum an der Mittelmosel in Rheinland-Pfalz. Die Stadt ist staatlich anerkannter Erholungsort im Moseltal und ein Weinanbaugebiet. Sehenswürdig für Touristen aus aller Welt ist in Bernkastel der mittelalterliche Marktplatz mit seinen Giebelfachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert und mit seinem, aus dem Jahre 1416 stammenden, extrem schmalen Spitzhäuschen. Um den St. Michaelsbrunnen von 1606 gruppieren sich eine Reihe gut erhaltener Bauten sowie das Renaissance-Rathaus von 1608.

Bernkastel-Kues ist ein bekanntes Zentrum an der Mittelmosel in Rheinland-Pfalz. Die Stadt ist staatlich anerkannter Erholungsort im Moseltal und ein Weinanbaugebiet. Sehenswürdig für Touristen aus aller Welt ist in Bernkastel der mittelalterliche Marktplatz mit seinen Giebelfachwerkhäusern aus dem 17. Jahrhundert und mit seinem, aus dem Jahre 1416 stammenden, extrem schmalen Spitzhäuschen. Um den St. Michaelsbrunnen von 1606 gruppieren sich eine Reihe gut erhaltener Bauten sowie das Renaissance-Rathaus von 1608.

Mainz ist die Hauptstadt Rheinland-Pfalzes und zugleich die größte Stadt des Bundeslandes. Die Stadt blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück und auch der Name hat sich in einem fast 1.000 jährigen Prozess aus dem römischen Namen "Mogontiacum" herausgebildet.

Sehenswürdigkeiten

Vor allem beim Stadtrundgang lässt sich die Stadt der vielen Gesichter besonders gut erkunden, denn wie bereits oben erwähnt, war sie schon unter den Römern eine Siedlung. Auch heute hat das römisch-katholische Bistum der Region seinen Sitz in Mainz und aufgrund der Funktion als Universitätstadt, lassen sich Unmengen von Bars und Kneipen in den einschlägigen Studentenvierteln erkunden.
Mainz ist wirklich sehr vielseitig, weshalb ein Zwischenstop für die Erkunden recht kurz erscheint. Als Sitz des ZDF mit seinen bekannten Mainzelmännchen, die während der Werbeunterbrechungen des öffentlich-rechlichen Senders für Stimmung sorgen. In sportlicher Hinsicht bewährt sich der 1. FSV Mainz 05 seit einigen Jahren erfolgreich in der Bundesliga und das Bruchwegstadion steht bei Erkundungstouren oft auf der Agenda.

Mainz ist die Hauptstadt Rheinland-Pfalzes und zugleich die größte Stadt des Bundeslandes. Die Stadt blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück und auch der Name hat sich in einem fast 1.000 jährigen Prozess aus dem römischen Namen "Mogontiacum" herausgebildet.

Sehenswürdigkeiten

Vor allem beim Stadtrundgang lässt sich die Stadt der vielen Gesichter besonders gut erkunden, denn wie bereits oben erwähnt, war sie schon unter den Römern eine Siedlung. Auch heute hat das römisch-katholische Bistum der Region seinen Sitz in Mainz und aufgrund der Funktion als Universitätstadt, lassen sich Unmengen von Bars und Kneipen in den einschlägigen Studentenvierteln erkunden.
Mainz ist wirklich sehr vielseitig, weshalb ein Zwischenstop für die Erkunden recht kurz erscheint. Als Sitz des ZDF mit seinen bekannten Mainzelmännchen, die während der Werbeunterbrechungen des öffentlich-rechlichen Senders für Stimmung sorgen. In sportlicher Hinsicht bewährt sich der 1. FSV Mainz 05 seit einigen Jahren erfolgreich in der Bundesliga und das Bruchwegstadion steht bei Erkundungstouren oft auf der Agenda.

Heidelberg liegt im Südwesten Deutschlands, unweit der Mündung des Neckar in den Rhein und hat ca. 140.000 Einwohner. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist für ihre Schlossruine oberhalb von Fluss und Altstadt und die Ruprecht-Karls-Universität, die älteste Hochschule Deutschlands, bekannt und zieht Wissenschaftler und Touristen aus aller Welt an. Der älteste Stadtteil Heidelbergs ist die Altstadt. Er befindet sich auf der Südseite des Neckars und beinhaltet den zwischen Neckar und Königstuhl gelegenen historischen Kern der Stadt. Die meisten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs, wie das Heidelberger Schloss, befinden sich in der Altstadt. Wegen ihres reichen kulturellen Erbes bewarb sich Heidelberg 2004 und 2007 um eine Anerkennung der Altstadt als Weltkulturerbe der UNESCO.

Heidelberg liegt im Südwesten Deutschlands, unweit der Mündung des Neckar in den Rhein und hat ca. 140.000 Einwohner. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt ist für ihre Schlossruine oberhalb von Fluss und Altstadt und die Ruprecht-Karls-Universität, die älteste Hochschule Deutschlands, bekannt und zieht Wissenschaftler und Touristen aus aller Welt an. Der älteste Stadtteil Heidelbergs ist die Altstadt. Er befindet sich auf der Südseite des Neckars und beinhaltet den zwischen Neckar und Königstuhl gelegenen historischen Kern der Stadt. Die meisten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs, wie das Heidelberger Schloss, befinden sich in der Altstadt. Wegen ihres reichen kulturellen Erbes bewarb sich Heidelberg 2004 und 2007 um eine Anerkennung der Altstadt als Weltkulturerbe der UNESCO.

Preise und Buchung

€ 100 mykreuzfahrt Onlinebonus!

Bei Buchung dieser Kreuzfahrt über uns erhalten Sie einen Onlinebonus von bis zu € 100 direkt nach Abreise an Sie überwiesen!

Aussenkabinen

  • bis 12 qm groß
  • bis 2  Personen
  • ab € 1.379 p.P.
  • ab € 1.379 p.P.

Balkonkabinen

  • bis 12 qm groß
  • bis 2  Personen

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter 12 J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Begrüßungs- und Abschiedsempfang mit dem Kapitän
  • Festliches Gala-Dinner
  • Komfortables Sennheiser Audio-System bei allen Ausflügen
  • Unterhaltungsprogramm an Bord
  • nicko cruises Kreuzfahrtleitung und deutschsprachige örtliche Reiseleitung
  • Persönliche Reiseunterlagen mit Reiseführer im praktischen Taschenbuchformat
  • Kofferservice zwischen Anlegestelle und Kabine bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Hafen- und Passagiergebühren
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Kaffee / Tee und Säften
  • Zu Mittag- und Abendessen mehrgängige Menüs am Tisch serviert
  • Wahlweise leichtes Mittagsbuffet
  • Kaffee / Tee nach Mittag- und Abendessen
  • Kaffee / Kuchen oder Mitternachtssnack je nach Tagesprogramm
  • Tischplatzreservierung an Bord

NICHT enthalten:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Getränke, Wellness etc.
  • Trinkgelder an Bord - Empfehlung: 5 - 7 EUR pro Person und Tag

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: 2001
Passagiere: 96
Crew: 34
Tonnage: 0 BRT
Länge: 103.00m
Breite: 9.00m
Werft: Tegermünde, Deutschland
Flagge: Deutschland
Decks: 3
Dieses wunderschöne, elegante Schiff wird sie gleich beim ersten Betreten verzaubern. Einladender Komfort und ein entspanntes Ambiente begrüßen jeden Gast. Die Kabinen sind in warmen Farben eingerichtet und lassen viel Raum für Gemütlichkeit und Entspannung. Geselligkeit wird im stilvoll eingerichteten Salon groß geschrieben. Gaumenfreuden erwarten Sie im gemütlichen Panorama-Restaurant. Absolut traumhafte Aussichten verspricht das großzügige Sonnendeck. Die Atmosphäre an Bord ist familiär. Wir empfehlen bequeme Kleidung, einen Pullover für die kühleren Abende sowie festes Schuhwerk für die Landgänge mitzunehmen. Zum Abendessen ist gepflegte Kleidung erwünscht. Die Kreuzfahrtleitung steht Ihnen während der Flussreise mit Rat und Tat zur Seite. Nichtraucher-Schiff (es darf nur auf dem Sonnendeck geraucht werden).Im gemütlichen Panorama-Restaurant finden alle Gäste zu einer Tischzeit Platz. Lassen Sie sich vom freundlichen Personal verwöhnen. Die Bordküche bietet schmackhafte internationale und deutsche Gerichte, die liebevoll präsentiert werden.

Im Panorama Salon können Sie sich mit einem Cocktail Platz nehmen und die Aussicht auf die wundervolle Landschaft genießen.

Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

Unser Gratis-Newletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.