Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?

Kreuzfahrten Glossar Buchstabe S

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Kreuzfahrten Glossar

Wir erklären Ihnen Begriffe aus der Seefahrt bzw. Kreuzfahrt
S


Schlingern

bei starkem Wind / Seegang. Die Bewegung des Schiffs um alle drei Achsen, eine Kombination aus Rollen, Gieren und Stampfen

Schotten

feuerfeste, wasserdichte Stahltrennwände

Schwesterschiff

bei gleicher Bauart eines Schiffes handelt es sich um das Schwesterschiff

Schwimmweste

Rettungsweste, die eine im Wasser liegende Person in die Rückenlage dreht und den Kopf über Wasser hält, um die Atemwege freizuhalten. Die Scwimmweste schafft die auch bei bewußtlosen Personen

Seegang

Bezeichnung für verstärkten Wellengang. Unregelmäßige Bewegung der Wasseroberfläche.Seegangsstärken:
  • 0: glatte See
  • 1: ruhige See
  • 2: schwach bewegt
  • 3: leicht bewegt
  • 4: mäßig bewegt
  • 5: grobe See
  • 6: sehr grobe See
  • 7: hohe See
  • 8: sehr hohe See
  • 9: außergewöhnlich schwere See

Seekrankheit

auch Reisekrankheit oder Kinetose genannt. Symtome sind Müdigkeit, Erbrechen, Überlkeit, Schwindel, Kopfschmerz. Die Krankheit tritt bei Fortbewegung, insbesondere auf Schiffen auf. Nach zwei bis drei Tagen verschwinden die Symtome meistens von alleine, es gibt jedoch auch sehr gute Medikamente, die der Seekrankheit vorbeugen. Ihr Arzt wird Sie beraten

Seemannsgarn

Erzählung der Seeleute über deren angebliche und tatsächliche Erlebnisse. Der Wahrheit wird durch Zudichtung nachgeholfen, so dass aus einer Makrele schon einmal ein Monsterfisch wird.

Seemeile

Die Seemeile oder nautische Meile ist ein Längenmaß der See- und Luftfahrt. Eine Seemeile entspricht 1,85201 Lm.

Seenot-Rettungsübung

Die Seenot-Rettungsübung ist nach internationalem Recht vorgeschrieben und hat in den ersten 24 Stunden nach Einschiffung stattzufinden. Hierbei werden die Passagiere darüber informiert, wie die Schwimmwesten anzulegen sind und welche Musterstation im Notfall zuständig ist und über das weitere Verhalten im Bedarfsfall. Die Teilnahme ist verpflichtend

Sextant

optisches Messintrument, mit dem der Winkel zwischen Blickrichtungen zum Horizont oder weit entfernten Objekten bestimmte werden kann. Der Sextant dient der nautischen Navigation

Shuffle Board

Spiel auf Deck, Holzscheiben werden auf ein markiertes Feld geschoben. Wird auf sehr vielen Schiffen üblicherweise gespielt.

Sightseeing

Besuch von Sehenswürdigkeiten und Stadtrundfahrten

Single

Alleinreisende(r). Es stehen Einzelkabinen zur Verfügung, die Kapazitäten sind stets sehr knapp. Gegen Aufpreis sind auch Doppelkabinen zur Alleinbenutzung buchbar, der Aufpreis liegt hier oft bei bis zu 80% des Reisepreises!
Einige Kreuzfahrten werden als Single-Reisen angeboten, bei denen höhere Kapazitäten an Einzelkabinen oder Doppelkabinen ohne Aufpreis angeboten werden. Wir beraten Sie gerne!

Sitzung

Etliche Schiffe verfügen nicht über die Restaurantkapazitäten, um alle Gäste gleichzeitig zu bewirten. Daher wird das Mittag- und Abendessen dort in zwei Sitzungen angeboten (erste Sitzung, zweite Sitzung). Die Einteilung erfolgt mit Buchung / mit Ausfüllen des Bordmanifestes

Solas

S - Save o - our l - live a - at s - sea

SOS

Internationales Notrufzeichen für in Seenot geratene Schiffe. SOS ist leicht im Morsecode zu erkennen (drei kurz, drei lang, drei kurz). Später wurde die Bedeutung `Save our Souls` hineininterpretiert. Analog wird im Funkverkehr der Begriff `Mayday`als Notruf verwendet

Stabilisator

Stabilisatoren werden bei praktisch allen modernen Passagierschiffen eingesetzt. Die Stabilisatorflossen reduzieren die Rollbewegungen und das Schlingern bei schweren Seegang erheblich, so dass das Schiff auch bei starkem Seegang relativ ruhig im Wasser liegt. Bereits bei mittlerem Seegang werden die Stabilisatoren ausgeklappt.

Stampfen

die Bewegung eines Schiffs um seine Querachse vom Bug zum Heck.

Steuerbord

Steuerbord und Backbord sind die linke und rechte Seite des Schiffs in Fahrtrichtung, wobei Steuerbord die rechte Seite beschreibt

Steven

Der vordere bzw. hintere Abschluss eines Schiffes. Die vordere Verlängerung nennt man Vorsteven oder Vordersteven, die hintere Achternsteven oder Hintersteven

Steward

Kellner / Diener an Bord, Kellner im Gastronomie und Restaurantbereich, der Kabinensteward für die Kabine

Stewardeß

weibliche Form von Steward

Sailing Time

An der Gangway an einem Aushang / einer Tafel wird die Abfahrtszeit des Schiffes und auch die späteste Rückkehr an Bord angegeben