Kontakt zu uns

0800 7844333


Derzeit sind wir nur eingeschränkt telefonisch erreichbar. Wir bitten Sie, das folgene Formular abzusenden, wir rufen Sie gerne zurück!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

11 Tage Eurodam

11-DAY PANAMA CANAL SUNFARER

29. Oktober 2022 bis 9. November 2022
ab/bis Fort Lauderdale

ab € 1599      

ab € 1599      

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Fort Lauderdale, auch bekannt als Das Venedig Amerikas, ist eine Stadt im US-Bundesstaat Florida/USA. Fort Lauderdale ist bekannt für sein Netz von Kanälen und daher beliebt bei Touristen, die angeln oder mit ihrer Yacht durch die Kanäle kreuzen möchten. Fort Lauderdale ist eine sehr moderne Stadt, mit sehr sauberen und langen Sandstränden. In der City, auf dem Boulevard finden sie viele Geschäfte, Souvenirläden, Boutiquen, Kunstgalerien. Für das leibliche Wohl sorgen die zahlreichen Restaurants und Bars, die entlang des Strandes auf zahlungskräftige Touristen warten.

Half Moon Cay ist die Privatinsel der Reederei Holland America Line und ist seit 1997 im Betrieb, inzwischen wird sie jedoch auch von Cunard Line, Carnival Cruise Line und Seabourn genutzt, die allesamt zur Carnival Corp. gehören. Die Insel selbst ist hingegen lediglich ein kleiner Teil der Insel "Little San Salvador", welche als Vogelschutzort geschützt wird und zahlreichen Wasservögeln als Brutplatz Zuflucht bietet. Der Name der "Half Moon Cay" stammt allerdings nicht von der Form der Insel, die mit nichten halbmondartig ist, sondern viel mehr vom sichelförmigen, traumhaften Sandstrand und dem Schiff des Entdeckers Henry Hudson. Und noch etwas ist nicht so, wie es scheint: Gegen die allgemeine Erwartung spricht man das Wort Cay nicht "kei" aus, sondern wie das englische Wort key (ki:). So wird eine Inseln genannt, die aus abgestorbenen Korallen entstanden ist.
Ähnlich wie auf den Privatinseln anderer Reedereien werden dem Gast eine Vielzahl von Attraktionen geboten. So ist es möglich am Strand und im seichten Wasser zu Pferde unterwegs zu sein sowie in der "Stingray Cove" mit den bekannten Stachelrochen zu tauchen. Neben einem Barbecue-Restaurant, zahlreichen Wanderwegen und dem standardmäßigen Volleyballfeld, ist auch eine Hochzeitskapelle auf Half Moon Cay zu finden.

Oranjestad ist die Hauptstadt der zum niederländischen Königreich gehörenden Karibik-Insel Aruba und damit Teil der Europäischen Union. Die Stadt ist wegen ihrer einzigartigen Architektur einen Besuch wert. Man erkennt auf den ersten Blick den niederländischen Einfluss an den bunten, reich verzierten, luftigen und hohen Gebäuden. Die ganze Altstadt versprüht einen holländisch-karibischen Flair. Die wichtigsten Attraktionen in Oranjestad sind das Fort Zoutman, der Willem III. Turm, der Schoonerhafen mit vielen Duty-free-Shops und unterschiedlichen Möglichkeiten, Sport zu treiben und die Wilhelminastraat, eine sehr abwechslungsreiche Einkaufsstraße.

Willemstad

Mit 125.000 Bewohnern ist Willemstad nicht nur die größte, sondern auch die Hauptstadt der holländischen Karibik. Gelegen ist die Stadt auf dem Südteil der bekannten Urlaubsinsel Curacao und sie profitiert ungemein von dem größtenteils natürlich entstandenen Hafen , dem sogenannten Schottegat.
Vielen Urlaubern wird Curacao auch durch die ABC-Inseln ein Begriff sein, welche sich aus Aruba, Bonaire und Curacao bilden.

Sehenswürdigkeiten


Durch die multikulturellen Einflüsse entstand im Laufe der Zeit eine Vielzahl einzigartiger Gebäude im holländischen Kolonialstil. Um den sehr gut erhaltenen historischen Innenstadtcharakter zu erhalten wurden die Gebäude 1997 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Besonders der Gouverneurspalast und das alte Fort Amsterdam ziehen jedes Jahr zigtausende Besucher an und zwar zurecht.

Natur


Es erwarten Sie lange, weiße Sandstrände welche zum Entspannen einladen sowie unberührte Tauchparadiese die wie geschaffen sind für einen kurzen Schnorchelgang. So werden sowohl Sportfans als auch Kulturinteressenten auf Curacao ihre wahre Freude haben.

Spezialitäten


Was wäre Curacao ohne sein Hauptexportgut den bekannten Curaçao Likör, den es mittlerweile nicht nur in eine Farbe gibt. Die bekannteste Variation, welche von keinem Kreuzfahrtschiff mehr wegzudenken ist, ist sicherlich der Blue Curacao der nicht nur einem Cocktail seine charakteristische blaue Farbe gibt.

Cartagena ist eine Stadt in Kolumbien und Hauptstadt des Departements Bolívar. Der Name der Stadt stammt von der spanischen Stadt Cartagena. Cartagena liegt an der Karibikküste, im Norden des Landes, zum Landesinneren durch eine Bergkette geschützt. Mit dem Meer durch die Bucht Bahia de Cartagena verbunden, wird sie durch Inseln begrenzt. Cartagena ist die Stadt mit den meisten Touristen und nicht zuletzt wegen der geografischen Lage die sicherste und best bewachte Stadt in Kolumbien.

Panamakanal

Der Panamakanal verbindet an der Landenge von Panama den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean. Der Grund für diesen Durchbruch war, dass man sich die Fahrt um das Kap Hoorn ersparen wollte, da es für sein oftmals sehr stürmisches Wetter bekannt ist. Die künstlich angelegte Wasserstraße ist etwa 82 Kilometer lang und wurde 1914 eingeweiht. Mittlerweile ist der Panamakanal mit beinahe 14.000 Schiffspassagen pro Jahr eine der bedeutensten Wasserwege der Welt.

Der Kanal wird auf seiner gesamten Länge von drei Schleusenanlagen durchbrochen, welche für Schiffsbegegnungen oder Wartungen immer paarweise angelegt sind. Auf seiner Reise durch den Panamakanal legt ein Kreuzfahrtschiff einen Höhenunterschied von mehr als 20m zurück. Durch die Größe der Schleusen begrenzt können die verkehrenden Schiffe eine maximale Breite von 32,60m, eine maximale Länge von 294,13m, eine maximale Höhe von 57,91m sowie einen maximalen Tiefgang von 12,04m haben.

Um einen zügige Durchfahrt durch die Schleusen gewährleisten zu können werden die Schiffe von bis zu 8 sogenannten Treidelloks gezogen, welche mit einem Eigengewicht von bis zu 50 Tonnen eine entsprechende Zugkraft aufbauen können.

Kosten

Ein Kreuzfahrtschiff mit ca. 2000 Passagieren zahlt pro Durchfahrt ca. 400.000$, da die Durchfahrtspreise des Panamakanals pro Passagier-Bett berechnet werden.

Zu den Kreuzfahrt-Reedereien mit denen eine Durchquerung möglich ist gehören beispielsweise Princess Cruises sowie die Norwegian Cruise Line.

Colón ist eine Hafenstadt an der Karibischen Küste von Panama.Die Stadt wurde 1850 gegründet, da hier die Panama Railroad endete. Colon war von der früheren Panamakanalzone umgeben, aber nicht Teil davon, die Stadt ist ein bedeutender Hafen und Handelsplatz sowie touristisches Ziel an den Kanalschleusen. 1953 wurde Colón zum Freihafen/Freihandelszone, der Hafen nimmt hier weltweit den zweiten Platz ein.

Puerto Limon in dieser Hafenstadt ist die Karibik hautnah zu spüren, ein buntes Gemisch von Schwarzen, Costa-Ricanern spanischer Abstammung und Nachkommen der im Eisenbahnbau des 19. Jahrhunderts beschäftigten Chinesen bevölkert die Strassen. Limon ist der wichtigste Atlantikhafen für den Export von Bananen und Kaffee. Kolumbus landete im Jahre 1502 in der Nähe von Puerto Limon, auf seiner vierten Reise auf dem amerikanischen Kontinent. Jährlich findet zu diesem Anlaß seit 1949 im Oktober auch die Karnevalswoche statt deren Höhepunkt farbenprächtige Umzüge sind.

Fort Lauderdale, auch bekannt als Das Venedig Amerikas, ist eine Stadt im US-Bundesstaat Florida/USA. Fort Lauderdale ist bekannt für sein Netz von Kanälen und daher beliebt bei Touristen, die angeln oder mit ihrer Yacht durch die Kanäle kreuzen möchten. Fort Lauderdale ist eine sehr moderne Stadt, mit sehr sauberen und langen Sandstränden. In der City, auf dem Boulevard finden sie viele Geschäfte, Souvenirläden, Boutiquen, Kunstgalerien. Für das leibliche Wohl sorgen die zahlreichen Restaurants und Bars, die entlang des Strandes auf zahlungskräftige Touristen warten.

Preise und Buchung

Innenkabinen

  • bis 17 qm groß
  • bis 2  Personen
  • ab € 1.599 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Aussenkabinen

  • bis 16 qm groß
  • bis 2  Personen
  • ab € 1.769 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Balkonkabinen

  • bis 23 qm groß
  • bis 2  Personen
  • ab € 2.199 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Suiten

  • bis 122 qm groß
  • bis 4  Personen
  • ab € 3.249 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter 1 J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • 24-Stunden Kabinenservice
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutschsprachiger Gästeservice
  • Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Steuern und Gebühren
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Eistee, Eiswasser, Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten
  • Galadinner

NICHT enthalten:

  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Premium Getränke, Landausflüge, Wellness
  • Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 15 % belastet
  • Trinkgelder für Bordpersonal und Servicegebühren - Keine Suite 15,50 USD / Suite 17,00 USD

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: Juli 2008
Passagiere: 2104
Crew: 929
Tonnage: 86700 BRT
Länge: 285.00m
Breite: 32.00m
Werft: Fincantieri/ Italien
Flagge: Niederlande
Decks: 11
Die Eurodam ist das erste Schiff von Holland Americas „Signature Klasse“. Diese neue Schiffsbaureihe zeichnet sich nicht nur durch besondere technische Neuerungen im Bereich Navigation, Antrieb und Technik aus, sondern stellt einen neuen Typus mittelgroßer Kreuzfahrtschiffe dar.

Grandiose Ausblicke und Liebe fürs Detail

Besonders hervorzuheben ist die „Explorers“ Panoramalounge mit atemberaubenden Blick über das Meer, sowie das neue Asia Restaurant mit Spezialitäten aus dem gesamten asiatischen Raum. Auch ein neues italienisches Restaurant neben dem Lido wird Kreuzfahrerherzen höher schlagen lassen.
Im Bereich Shopping ist ein Juweliergeschäft mit Produkten aus dem Luxusbereich zu nennen.
Eine weitere Besonderheit stellt die Atrium-Bar da – hier werden Drinks und Cocktails in edlem Ambiente serviert. Die neu entwickelte Show Lounge dient der gepflegten und gehobenen Unterhaltung.

Kunst & Kultur zum Anfassen

Wie bei anderen Schiffen der Holland America Line ist auch die Eurodam quasi ein schwimmendes Museum mit einer eindrucksvollen Kunstsammlung. Das Thema an Bord lautet „Goldes Zeitalter der Niederlande – ein unerschöpfliches Erbe“. Gezeigt werden im Rahmen dieser Ausstellung Werke klassischer niederländischer Maler, aber auch zeitgenössische Kunst moderner Künstler.

Kurzum: Eine Kreuzfahrt auf der Eurodam ist eine klassische Kreuzfahrt auf einem nicht allzu großen Schiff – mit all den Annehmlichkeiten, die von einem Meereskreuzer neuerer Bauart erwartet werden kann. Die Vielfalt an Kabinen und Suiten erlaubt es dem eigenen Anspruch angepasste Unterbringungsmöglichkeiten zu buchen.An Bord gibt es 5 Restaurants: Das Hauptrestaurant mit a la Carte Menü, das Lido Buffetrestaurant, mehrere Spezialitätenrestaurants wie der Terrace Grill und Pinnacle Grill. Zusätzlich kann jeder Gast den kostenlosen 24 Stunden Kabinenservice in Anspruch nehmen.
Es gibt fast so gut wie keine Platz auf der Eurodam, wo Sie keine Möglichkeit finden einen alkoholfreien oder alkoholischen Drink zu bestellen. Dazu gibt es an Bord die Suite Lounge, Seaview Bar, Specialty Bar, Crow´s Nest Night Club, Coffe Shop & Bar, Explorations Café, Piano Bar, Sports Bar, Pinnacle Bar, Ocean Bar und Explorer´s Lounge.