Kontakt zu uns

0800 7844333


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

MS Europa

MS Europa 22. Jan 2023 bis 19. Mär 2023

VON PANAMA-STADT NACH BRISBANE

56 Tage ab Fuerte Amador bis Brisbane
  •  TOP Kreuzfahrtschiff der Welt
  •  Bordsprache Deutsch
  •  Feine Küche vom jungen Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling
  •  weltweiten Routen an Orte, die für andere Kreuzfahrtschiffe unerreichbar sind
  •  Fünf Gourmetrestaurants ohne Aufpreis, mit flexiblen Tischzeiten und ohne feste Platzzuordnung

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Fatu Hiva ist eine im Pazifischen Ozean gelegene bewohnte Insel, die geografisch zur Südgruppe der Marquesas-Inseln zu Franz.-Polynesien gehören.Die Insel ist - obwohl sie nicht das ?typische? Südseebild mit palmenbewachsenen Stränden bietet - vom Landschaftsbild her die wohl spektakulärste des Archipels. Schroffe Felswände mit engen Spalten und tiefen Schluchten erheben sich unmittelbar aus dem Meer. Es gibt keine Küstenebene, bis auf wenige Stellen ist die Küste unzugänglich. An einigen Taleinschnitten haben sich kleine Strände aus schwarzem Kies bzw. Sand gebildet. Die starke Brandung trifft die Insel ungeschützt, da sich kein Saumriff bilden konnte.

Rangiroa, alternativ auch Ra'iroa genannt (was übersetzt so viel bedeutet wie 'weiter Himmel', ist das größte Atoll des Tuamotu-Archipels. Das Atoll gehört zu Französisch Polynesien und befindet sich im Südteil des Pazifiks. Mit einer Länge von mehr als 75 Kilometern und einer Breite von bis zu 30 Kilometern umschließt das Archipel eine Lagune mit einer Tiefe von bis zu 35 Metern. Größer ist nurnoch das Kwajalein-Atoll, das zu den Marshall-Inseln gehört und eine Lagune von fast 2.200 Quadratkilometern umschließt.
Die Teilgemeinde Rangiroa ist aufgeteilt auf die Dörfer Tipua, welcher gleichzeitig mit 971 (2002) den Hauptort darstellt, sowie Avatoru und Ohotu. Der einzige Flughafen des Atolls liegt zwischen Avatoru und Tipua und bietet den Fliegern eine 2,1 Kilometer lange Startbahn, die hauptsächlich von Privatmaschienen genutzt wird.
Haupteinnahmequelle der Einwohner ist neben dem Tourismus, der hauptsächlich aus Kreuzfahrern besteht, auch von der Fischerei und dem Perlenfischen. So ist es nicht verwunderlich, dass eines der Lieblingsmitbringsel der meisten Touristen etwas mit den vor Ort gefundenen Perlen zu tun hat. So werden die Perlenketten mittlerweile auf der ganzen Welt getragen.
Wenn Sie mit einem Kreuzfahrtschiff Rangiora ansteuern, werden Sie wahrscheinlich mit einem der kleineren Schlauchboote an Land gebracht, da die größeren Tenderboote nur begrenzt Platz zum Anlegen haben.

Huahine,mit seinen ca. 6000 Einwohnern, ist ein Atoll im Pazifischen Ozean und gehört zu den Gesellschaftsinseln, einem der fünf Archipele Französisch-Polynesiens. Huahine liegt nordwestlich von Tahiti, der größten Insel Französisch-Polynesiens. Das Atoll besteht aus zwei zentralen Vulkaninseln, die lediglich durch einen sehr schmalen und seichten Kanal von einander getrennt sind.

Raiatea ist eine Insel im Südpazifik und gehört neben beispielsweise Leeward Island zu den sogenannten "Inseln unter dem Winde". Sie ist mit fast 200 Quadratkilometern die zweitgrößte der Gesellschaftsinseln und gehört zu Französisch-Polynesien.
Das Atoll von Raiatea ist auch bekannt für das wunderschöne Korallenriff welches die Insel umgibt und besonders bei Tauchern sehr beliebt ist. Das Bild der Insel selbst wird von schroffen Gipfeln und einer stark ausgefransten Küstenlienie bestimmt. Die kleinen und großen Inselchen vor der Küste bieten, im Gegensatz zur Hauptinsel, sehr schöne Sandstrände.

Die Sehenswürdigkeiten der Insel


Eine der bedeutendsten religiösen Stätten Raiateas ist der Marae Taputapuatea an der Ostküste der Insel. Über die Jahrhunderte wurden die dort aufgestellten Steinfiguren immer wieder verschiedenen Gottheiten gewidmet. Einige dieser Götter, so heißt es, verlangten eine immer steigenden Zahl von Menschenopfern. Viele der Ausflüge über die Insel werden Sie auch an diesen historisch sehr interessanten Ort führen.

Tourismus

Mittlerweile gibt es auf Raiatea eine Vielzahl von Hotels, die Spanne reicht dabei von Hotelketten bis hin zu Luxushotels. Sollten Sie die Insel im Rahmen einer Kreuzfahrt besuchen sind Sie aber in jedem Fall gut versorgt.
Besonders beliebt ist die Insel bei Seglern jeder Art, da die Winde eine Vielzahl von Manövern erlauben.

Moorea liegt in Sichtweiter der größeren Schwesterinsel Tahiti und gehört zu französisch Polinesien und ist bereits seit jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel. Dementsprechend ist sie touristisch voll erschlossen und bietet viele touristische Attraktionen und eine vielfältige Gastronomie. Die Atoll-Insel Moorea ist nach Meinung vieler Reisender die schönste Insel Polynesiens, es gibt daher kaum eine Südsee-Kreuzfahrt, die Moorea nicht auf dem Programm hat.

Papeete ist die Hauptstadt von Französisch-Polynesien und liegt auf der Insel Tahiti, welche zu den Gesellschaftsinseln gehört. Umgeben von malerischen Buchten, weißen Sandstränden und tropischer Vegetation ist die Hafenstadt ein beliebter Urlaubsort.

Moorea liegt in Sichtweiter der größeren Schwesterinsel Tahiti und gehört zu französisch Polinesien und ist bereits seit jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel. Dementsprechend ist sie touristisch voll erschlossen und bietet viele touristische Attraktionen und eine vielfältige Gastronomie. Die Atoll-Insel Moorea ist nach Meinung vieler Reisender die schönste Insel Polynesiens, es gibt daher kaum eine Südsee-Kreuzfahrt, die Moorea nicht auf dem Programm hat.

Bora Bora ist eine Insel im Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört.Im zweiten Weltkrieg wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 eine wichtige Versorgungsbasis der USA im Südpazifik. Bora Bora gehört zu den teuersten Reisezielen der Welt. Mehrere Luxushotels liegen auf den Motus des Saumriffes und bieten sogenannte Überwasser-Bungalows an, die auf Stelzen in die Lagune hineingebaut sind. Durch eine gläserne Tischplatte hindurch kann man beim Frühstück, das mit Auslegerkanus gebracht wird, die bunten Korallenfische beobachten. Bora Bora wird inzwischen häufig von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, oft im Rahmen ihrer Weltumfahrungen.In der tiefen Lagune gibt es Barracudas und Haie, die während geführter Tauchtouren angefüttert werden können. Eine weltbekannte Attraktion für Taucher ist die Rochenstraße, ein Bereich in der Lagune, in dem verschiedene Rochenarten in großen Schwärmen vorkommen, u. a. zahlreiche Mantas und Leopard-Stechrochen.

Bay of Islands mit ihren zahlreichen Stränden bezeichnet einen Küstenabschnitt im Norden der neuseeländischen Nordinsel und eignet sich sehr gut zum Fischen, Segeln.Der erste Europäer, der die Bay of Islands besuchte, war James Cook im Jahre 1769, der seinen heutigen Namen dem Gebiet verlieh.

Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und wird von ungefähr 50 inaktiven Vulkanen geprägt auf deren Rücken sich die Großstadt erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die weitläufigen Parkanlagen, die bis ins Zentrum reichen. Auckland wird oft als ?City of Sails? (?Stadt der Segel?) genannt, wegen der zahllose Yachthäfen. Westhaven Marina nahe der Auckland Harbour Bridge ist mit etwa 1.400 der größte Yachthafen der ganzen Südhalbkugel. Außerdem gibt es in keine anderen Stadt der Erde die so viele Segelboote pro Person wie in Auckland hat.Das Hafenviertel wurde in ein Lifestyle-Zentrum mit Restaurants, Wohnungen und öffentlichen Plätzen umgewandelt und bildet nun mit seinen Cafes und Bars eines der Zentren des Nachtlebens der Stadt.Zahlreiche Strände laden unter anderem zum Baden oder Surfen ein.

Napier

Napier ist eine Hafestadt auf der Nordinsel von Neuseeland. Mit etwas mehr als 60.000 Einwohnern gehört die Stadt nicht zu den größeren ihrer Region. Trotzdem gilt sie, in Verbindung mit der nicht weit entfernten Stadt Hastings, als der 5. größte Ballungsraum des Landes. Der Spitzname der beiden Städte lautet "The Twin Cities", was soviel bedeutet wie "Die Verschwisterten Städte".

Die Stadt selber ist sehr malerisch am südlichen Ende der Hawke Bay gelegen, welche den Hauptteil der Nordinsel prägt. Wenn man sich vom Meer entfernt kommt man zwangsläufig in das fruchtbare Hinterland der Stadt. Die sogenannten Heretaunga Plains sind mit mehr als 1000km² der perfekte Anbauort für Wein, Obst oder allgemeinen Gartenbau. Nicht umsonst gilt die Region um den Hawkes Bay als besten Weinanbautgebiet Neuseelands.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten

Dank des beinahe ganzjährig milden Klimas und seiner einzigartigen Art-Déco Architektur gilt Napiers als eine immer beliebter werdendes Touristenziel. Besonders beliebt ist die 'Marine Parade', eine der schönsten Uferpromenaden des Landes. Dort lässt es sich wunderbar shoppen oder einfach nur die Zeit bei einem Spaziergang durch die hübsch angelegten Gartenanlagen verbringen. Das am häufigsten fotografierte Motiv der Stadt ist aber sicherlich die Statue der Pania, welche in ihrer Bedeutung oft mit der Meerjungfrau von Kopenhagen verglichen wird.

Wellington

Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands und ist am Südwest-Ende der Nordinsel gelegen, was ihr in Zusammenhang mit der dadurch exponierten Lage den Spitznamen "Windiges Wellington" eingebracht hat. Die Stadt wird allgemein als kulturelles und politisches Zentrum Neuseelands angesehen, wobei die Stadt Auckland, mit beinahe 1,5 Millionen Einwohnern, ihr diesen Rang mittlerweile beinahe abgelaufen hat. Trotzdem ist die Stadt laut Mercer auf Platz 12 des Rankings der besten Lebensqualität.

Sehenswürdigkeiten


Wenn Sie sich einen Überblick über die Stadt verschaffen wollen dann ist der Mount Victoria das Richtige für Sie. Von dem Aussichtspunkt aus können Sie weite Teile der Stadt überblicken. Besonders die Museen der Stadt bieten viel Sehenswertes wie beispielsweise das Nationalmuseum "Te Papa Tongarewa" (zu deutsch etwa: „Der Ort der Schätze dieses Landes“. Dort können Sie sich über die vielseitigen Aspekte des Landes Neuseeland informieren. Oder etwa die National Library of New Zealand, welche ein Exemplar jedes in Neuseeland erschienenen Buches vorrätig hat.

Spätestens seit dem Herrn der Ringe wurde Neuseeland immer wieder als fantastische Landschaftskulisse für verschiedene Filmproduktionen erwählt. Durch das Entstehen vieler neuer Filmstudios und Produktionsstätten haftet Wellington mittlerweile der Spitznamme "Wellywood" an, in Anlehnung an das kalifornische Hollywood.

Ausflüge

Die nähere Umgebung der Stadt bietet einiges an schöner, unverfälschter Natur aber trotzdem ist ein Großteil der von den Kreuzfahrt-Veranstaltern angebotenen Landausflüge auf den Stadtkern von Wellington begrenzt, da es in der multikulturellen Hauptstadt einiges zu entdecken gibt.

Akaroa ist eine Stadt auf der Südinsel Neuseelands. An diesem Naturhafen leben etwa 800 Menschen, wovon etwa 31 Prozent über 65 Jahre alt sind.Da Akaroa ein beliebtes Ferienziel in Neuseeland ist, steigt die Bevölkerungsanzahl in der Urlaubszeit auf über 7000.In der Bucht von Akaroa tummeln sich rund 30 Hector-Delfine, eine seltene Art, die nur hier vorkommt. Für diese Meeresbewohner wurde extra ein Naturschutzgebiet an der Küste eingerichtet, damit die Delphine nicht von Fischernetzen verletzt werden.

Der Milford Sound ist mit 15 Kilometern Länge eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Neuseelands und das Aushängeschild des Fjordland-Nationalparks, der 1990 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Der für seine Schönheit berühmte Fjord wurde von Nobelpreisträger Rudyard Kipling, dem Autoren des Dschungelbuchs, schon als das 8. Weltwunder bezeichnet.
Durch die Nähe zu den neuseeländischen Alpen und den dort vorherrschenden Steigungsregen gehört der Milford Sound zu den regenreichsten Regionen der Erde. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man an den Hängen der Berge einen Regenwald vorfindet der seinesgleichen sucht. Aber auch die Tierwelt ist nicht zu verachten. Auf einem Ausflug in den Milford Sound können Sie neben Delfinen auch Robben und Pinguine beobachten.

Zu erreichen ist Milford Sound am besten ab Queenstown, obwohl die Fahrt noch immer ca. 5 Stunden dauert. Ein wenig schneller geht es über Te Anau und die Milford Road, die nur zum Zweck der Touristenbeförderung erbaut wurde und landschaftlich durch eine sehr attraktive Strecke vorbei an einem Zauberwald und durch den Homer Tunnel führt.

Ausflüge

Am Milford Sound werden neben Bootstouren auch Wanderungen, Kanu-Fahrten und Tierbeobachtungen angeboten. Dank des Unterwasserobservatoriums Milford Deep können Sie eine Vielzahl an Meerestieren beobachten, wie beispielsweise Haie oder auch die seltene Schwarze Koralle, die normalerweise in tieferen Meeresschichten zuhause ist.


Hobart ist die Hauptstadt von Tasmanien, Australien mit etwa 200.000 Einwohnern liegt sie an der Flussmündung des Derwent River. Hobart beherbergt die Universität von Tasmanien und besitzt einen Hafen. Hobart ist nach Sydney die zweitälteste Stadt Australiens und wurde 1804 als Sträflingskolonie von Lieutenant-Colonel David Collins mit ca. 300 Verurteilten, einer Anzahl von Marinesoldaten und ungefähr 30 freien Siedlern gegründet.

Hobart ist die Hauptstadt von Tasmanien, Australien mit etwa 200.000 Einwohnern liegt sie an der Flussmündung des Derwent River. Hobart beherbergt die Universität von Tasmanien und besitzt einen Hafen. Hobart ist nach Sydney die zweitälteste Stadt Australiens und wurde 1804 als Sträflingskolonie von Lieutenant-Colonel David Collins mit ca. 300 Verurteilten, einer Anzahl von Marinesoldaten und ungefähr 30 freien Siedlern gegründet.

Melbourne ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria und nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens.Aufgrund von Erhebungen des "The Economist" ist Melbourne in den Jahren 2002, 2004 und 2005 zu der lebenswertesten Stadt der Welt gewählt worden. Das Stadtbild Melbournes, dessen historischer Queen-Victoria-Markt bis heute eine Attraktion bildet, beherrschen zahlreiche Bürohochhäuser. Sehenswerte Bauwerke sind unter anderem das State Parliament House, die Royal Exhibition Buildings, die 1968 eröffnete Börse, die Saint Patrick?s Cathedral und Flinders Street Station. Mit dem Melbourne Museum wurde im November 2000 der größte Museumskomplex der Südhalbkugel eröffnet. Zum Museumskomplex gehören weiterhin das Royal Exhibition Building, das Scienceworks Museum sowie das Immigration Museum.

Sydney

Sydney, oftmals fälschlicherweise für die Hauptstadt Australiens gehalten, ist 'lediglich' mit mehr als 4,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des australischen Kontinents sowie die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales. Die Hauptstadt Australiens dagegen ist Canberra.

Lage

Sydney, gelegen an der östlichen Küste Australiens, ist aufgeteilt in Sydney City sowie beinahe 40 weitere Gemeinden. Auf dem Gebiet der Stadt befinden sich mehrere Nationalparks sowie mehr als 70 Strände, welche besonders bei den vielen Surfern sehr beliebt sind.

Klima

Dank der subtropischen Lage liegt die jährliche Durchschnittstemperatur bei beinahe 20 Grad Celsius, wobei der Februar sowie der Januar zu den heißesten Monaten zählen.

Bevölkerung und Einwohnerentwicklung

Besonders an der Stadtbevölkerung Sydneys wird deutlich, welcher Trend sich momentan in Australien generell entwickelt. So sind beinahe ein Drittel der Bewohner Sydneys nicht ins Australien geboren. Die dadurch zustande kommenden multikulturellen Einflüsse lassen sich besonders in den verschiedenen Stadtteilen sowie Suburbs finden, da diese oftmals stark von Einwanderern bestimmter Länder geprägt sind.
Sydney erlebte besonders in den letzten 200 Jahren einen extremen Bevölkerungszuwachs. Lebten 1800 gerade einmal knapp 3000 Menschen in der Stadt, so waren es 1950 schon 1,8 Millionen und zur letzten Jahrtausendwende schon mehr als 3,5 Millionen.

Sehenswürdigkeiten

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist sicherlich die muschelförmige Oper, welche von dem Dänen Jorn Utzon gebaut wurde. Auch die Harbour Bridge ist ein beliebter touristischer Treffpunkt. Des weitern ist auch der Royal Botanic Garden jederzeit einen Besuch wert.

Sydney

Sydney, oftmals fälschlicherweise für die Hauptstadt Australiens gehalten, ist 'lediglich' mit mehr als 4,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des australischen Kontinents sowie die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales. Die Hauptstadt Australiens dagegen ist Canberra.

Lage

Sydney, gelegen an der östlichen Küste Australiens, ist aufgeteilt in Sydney City sowie beinahe 40 weitere Gemeinden. Auf dem Gebiet der Stadt befinden sich mehrere Nationalparks sowie mehr als 70 Strände, welche besonders bei den vielen Surfern sehr beliebt sind.

Klima

Dank der subtropischen Lage liegt die jährliche Durchschnittstemperatur bei beinahe 20 Grad Celsius, wobei der Februar sowie der Januar zu den heißesten Monaten zählen.

Bevölkerung und Einwohnerentwicklung

Besonders an der Stadtbevölkerung Sydneys wird deutlich, welcher Trend sich momentan in Australien generell entwickelt. So sind beinahe ein Drittel der Bewohner Sydneys nicht ins Australien geboren. Die dadurch zustande kommenden multikulturellen Einflüsse lassen sich besonders in den verschiedenen Stadtteilen sowie Suburbs finden, da diese oftmals stark von Einwanderern bestimmter Länder geprägt sind.
Sydney erlebte besonders in den letzten 200 Jahren einen extremen Bevölkerungszuwachs. Lebten 1800 gerade einmal knapp 3000 Menschen in der Stadt, so waren es 1950 schon 1,8 Millionen und zur letzten Jahrtausendwende schon mehr als 3,5 Millionen.

Sehenswürdigkeiten

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist sicherlich die muschelförmige Oper, welche von dem Dänen Jorn Utzon gebaut wurde. Auch die Harbour Bridge ist ein beliebter touristischer Treffpunkt. Des weitern ist auch der Royal Botanic Garden jederzeit einen Besuch wert.

Brisbane ist die Hauptstadt des Bundesstaates Queensland im Nordosten Australiens.Die Stadt liegt am Brisbane River nahe an dessen Mündung in die Korallensee, mit 1,73 Mio Einwohnern (im Ballungsraum). Brisbane hat ein subtropisches Klima mit warmen, schwülen Sommern und milden, trockenen Wintern.Ein wichtiger Wirtschaftszweig ist die Erdölindustrie.

Preise und Buchung

Suiten

  • bis 45 qm groß
  • bis 2  Personen

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

NICHT enthalten:

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: 1999, renoviert 2013
Passagiere: 408
Crew: 280
Tonnage: 28890 BRT
Länge: 198.00m
Breite: 24.00m
Werft: Kvaerner Masa-Yards (Finnland)
Flagge: Bahamas
Decks: 7
Die MS Europa ist das klassische Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten. Eine Motivation, auf diesem Schiff der Spitzenklasse zu reisen, könnte die Idee sein, auf dem besten Schiff der Welt zu reisen. Denn die Europa hält seit Jahren konsequent diesen Titel! Platz und Raum je Passagier sind enorm, die Suiten bestechen nicht nur durch ihre Geräumigkeit, sondern auch durch Qualität und Stil der verarbeiteten Materialien. Doch die besten Suiten und Räume werden erst durch vollendeten Service, herausstechend hervorragende Gastronomie und ein stimmiges Reisekonzept perfekt. Die MS Europa ist Garant dafür.

MS Europa - Suiten sind Standard

Als Gast der Europa ist man automatisch ein Gast einer Suite - denn das Schiff verfügt ausschließlich über Suiten, die neben dem Schlafbereich noch einen separaten Wohnbereich aufweisen. Der Großteil der Suiten bietet zudem eine Rückzugsmöglichkeit auf dem eigenen großen Balkon. Die Kleidung ist bestens im begehbaren Kleiderschrank untergebracht, so dass dem idealen Outfit für das Abendprogramm nichts im Wege steht.
Das Abendessen wird in einer Sitzung im "Europa Restaurant" eingenommen - grundsätzlich werden die Spitzenmenüs á la carte genossen. Abwechslung kann sich der anspruchsvolle Gast auch in den Spezialitätenrestaurants verschaffen. Im "Oriental" euroasiatische Köstlichkeiten kredenzt, während das "Venezia" mit einzigartigen italienischen Spezialitäten verwöhnt.
Selbstverständlich kann ein Schiff der höchsten Kategorie auch in Sachen Unterhaltung brillieren. Die Shows, Konzerte und Vorführungen in der "Europa Lounge" bieten Stars der internationalen Bühnen.

Bestes Schiff der Welt

Dieser Auffassung ist seit vielen Jahren zumindest der Kreuzfahrtschiff-Kritiker Douglas Ward, der die MS Europa in seinem Berlitz Guide stets als das einzige weltweite 5,5 Sterne-Schiff bezeichnet. Sicher ist, dass die MS Europa zur Creme de la Creme der Kreuzfahrtindustrie gehört. Gästen, die eher eine informelle Atmosphäre suchen und auch internationales Publikum akzeptieren, können auch die All Inclusive Deluxe-Schiffe (inkl. Trinkgelder 24h Getränke vom Champagner bis zum Kaffee etc.) von Seabourn, Silversea, Crystal oder Regent in Betracht ziehen, auf einigen ist tendenziell jüngeres Publikum zu erwarten. Wir beraten Sie gerne!Sowohl das Hauptrestaurant Europa als auch die Spezialitätenrestaurants Venezia und Oriental und das Lido Café bieten den Gästen an Bord ein gastronomisches Angebot auf Weltklasse-Niveau.
Ob Sansibar, Pool Bar, Havana Bar, Piano Bar oder Clipper Lounge - jede der Bars & Lounges an Bord der MS Europa lädt mit einem eigenen, edlen Ambiente zum Verweilen und das ein oder andere leckere Getränk ein.

Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

Unser Gratis-Newletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.