Kontakt zu uns

0800 7844333


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Celebrity Flora

Celebrity Flora 9. Okt 2022 bis 16. Okt 2022

GALAPAGOS INSELN

7 Tage ab/bis Baltra

ab € 8426      

ab € 8426      

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Baltra ist mit ca. 27 Quadratkilometer Fläche eine von vielen kleinen Inseln im Galapagos-Archipel. Für einen Großteil der Besucher ist der Flughafen Seymour in Baltra die Anlaufstelle, um auf die Galapagos-Inseln zu gelangen. Von Baltra kann die Insel Santa Cruz mit einer Fähre über den Itabaca Kanal erreicht werden. Die Insel selbst hat keine Touristenattraktionen, jedoch stehen öffentliche sowie private Verkehrsmittel für die Weiterfahrt nach San Christobal oder Puerto Ayora zur Verfügung.

Der erste „grüne“ Flughafen der Welt
Im Jahre 2012 wurde der Flughafen Seymour zu ersten „grünen“ Flughafen ernannt. Das neue Terminal, das aus recycelten Stahlrohren aus Ölbohrungen im Amazonas besteht, erstreckt sich über eine Länge von 6.000 Quadratmeter. Das Gebäude nutzt u.a. Solarenergie, Windparks und Meerwasserentsalzung. Ziel der Neuentwicklung war von Beginn an die Schaffung des ersten ökologischen Flughafens der Welt.

Die Galapagos Unterwasserwelt
Die Insel Baltra besitzt, neben einigen Souvenirshops, keine wirklichen Sehenswürdigkeiten.
Jedoch können Sie auf der kleinen Insel Mosquera, die zwischen den Inseln Baltra und Seymour liegt, Lavamöven, Küstenvögel und Krabben beobachten. Gewässer rund um Mosquera bietet optimale Tauchgebiete, um Seelöwen, Fische, Haie und Meeresschildkröten zu bestaunen. Für Taucher und Forscher ist dieser Ort definitiv das Richtige.

Nördlich der Galapagos Hauptinsel Santa Cruz gelegen, erhebt sich Daphne Island, bzw. Daphne Major nach deutschter Schreibweise, aus dem Pazifik. Der Zugang zu der komplett baumlosen Insel wird von den zuständigen Behörden stark reglementiert und wird hauptsächlich zu wissenschaftlichen Zwecken genehmigt.

Punta Suarez ist ein Ort auf der Insel Espanola, diese wiederum ist Teil der weltbekannten Galápagosinseln im Pazifischen Ozean. Sie ist lediglich 60 km² groß, hat jedoch eine Menge zu bieten.

Eine einzigartige Tierwelt

Die Flora und Fauna der Inseln sind etwas ganz besonders. Nirgendwo sonst haben Sie einen so engen Kontakt zu einer ganz besonderen Art der Albatrosse: Der Galapagosalbatros ist das einzige Exemplar der Albatros-Familie, welches in den Tropen beheimatet ist und sich ausschließlich am Galapagos-Archipel auf eben dieser Insel niederlässt. Dabei sollten die Brutzeiten, die von Ende März bis in den Juni reichen und die anschließende Aufwachszeit der Küken beachtet werden. Speziell die Galapagosalbatrosse sind extrem gefährdet, wodurch ein erheblicher Schutz von Nöten ist.

Das Paarungsschauspiel der Blaufußtölpel

Ebenfalls ein Schauspiel ist der Paarungstanz der Blaufußtölpel, deren Name bereits Aufschluss über ihr eindringlichstes Merkmal, die blauen Füße, gibt. Für die Fortpflanzung zwischen den Blaufußtölpeln ist die Färbung der Füße ungemein wichtig. Frei nach Darwin heißt es bei dieser Gattung: Das Männchen mit den am stärksten gefärbten Füßen ist das attraktivste. Des Weiteren gibt es mehrere Rituale um die Gunst der Weibchen zu erlangen: Bspw. stellt das Männchen provokant die gefärbten Flossen zur Schau und überhäuft das Zielobjekt mit Nestmaterial. Alternativ stellt sich das Paar gegenüber auf und reckt die Schnäbel gen Himmel und dreht die Flügel herum.

Punta Vicente, eigentlich Punta Vicente Roca, liegt auf der Isla Isabela, der größten Insel der Galapagos Inseln. Wenn man aus dem Flugzeug auf die Insel hinabblickt, sieht die Hauptinsel, die Isla Isabela, aus wie ein Seepferdchen. Zur Orientierung: Punta Vicente liegt genau am "Maul" des Tieres.

Sehenswürdigkeiten

Das Highlight des Ortes ist das türkisblaue Wasser, welche in den zwei Grotten, die sich im inneren eines Vulkans befinden, und an der traumhaften Bucht zu finden sind. Auch der Blick ist eindrucksvoll: Weit hin sichtbar thront einer der sechs Vulkane der Insel und beeinflusst somit das Panorama hinreichend.
Wie überall auf dem Galapagos-Archipel ist auch hier die Tierwelt ansprechend: Neben den weltberühmten Galapagos-Schildkröten tummeln sich auch Seelöwem an den Stränden und auch die bekannten Blaufußtölpel sind dort anzutreffen.




Baltra ist mit ca. 27 Quadratkilometer Fläche eine von vielen kleinen Inseln im Galapagos-Archipel. Für einen Großteil der Besucher ist der Flughafen Seymour in Baltra die Anlaufstelle, um auf die Galapagos-Inseln zu gelangen. Von Baltra kann die Insel Santa Cruz mit einer Fähre über den Itabaca Kanal erreicht werden. Die Insel selbst hat keine Touristenattraktionen, jedoch stehen öffentliche sowie private Verkehrsmittel für die Weiterfahrt nach San Christobal oder Puerto Ayora zur Verfügung.

Der erste „grüne“ Flughafen der Welt
Im Jahre 2012 wurde der Flughafen Seymour zu ersten „grünen“ Flughafen ernannt. Das neue Terminal, das aus recycelten Stahlrohren aus Ölbohrungen im Amazonas besteht, erstreckt sich über eine Länge von 6.000 Quadratmeter. Das Gebäude nutzt u.a. Solarenergie, Windparks und Meerwasserentsalzung. Ziel der Neuentwicklung war von Beginn an die Schaffung des ersten ökologischen Flughafens der Welt.

Die Galapagos Unterwasserwelt
Die Insel Baltra besitzt, neben einigen Souvenirshops, keine wirklichen Sehenswürdigkeiten.
Jedoch können Sie auf der kleinen Insel Mosquera, die zwischen den Inseln Baltra und Seymour liegt, Lavamöven, Küstenvögel und Krabben beobachten. Gewässer rund um Mosquera bietet optimale Tauchgebiete, um Seelöwen, Fische, Haie und Meeresschildkröten zu bestaunen. Für Taucher und Forscher ist dieser Ort definitiv das Richtige.

Preise und Buchung

€ 300 mykreuzfahrt Onlinebonus!

Bei Buchung dieser Kreuzfahrt über uns erhalten Sie einen Onlinebonus von bis zu € 300 direkt nach Abreise an Sie überwiesen!

Suiten

  • bis 64 qm groß
  • bis 2  Personen
  • ab € 8.426 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter 12 J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Teilnahme an Bordveranstaltungen und Nutzung der Schiffseinrichtung
  • Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Hafensteuern und Gebühren
  • Mahlzeiten in den Hauptrestaurants
  • Getränke zu den Mahlzeiten

NICHT enthalten:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness etc.
  • Servicegebühr an Bord - Auf alle Rechnungen an Bord kommt ein Zuschlag von 20%

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: 2019
Passagiere: 100
Tonnage: 5739 BRT
Länge: 101m
Breite: 17m
Decks: 8

Die Celebrity Flora beschreibt einen neuartigen Wendepunkt in der Geschichte der Expeditionsschiffe. Mit dem hochmodernen Neubau der amerikanischen Reederei verschmelzen Sie förmlich mit Ihrem Zielgebiet, statt es einfach nur anzuschauen. Der Vorteil des Luxusschiffes liegt klar auf der Hand: Jede Kabine ist geräumig und luxuriös und als Suite zu verstehen, ein weiteres Novum auf den Galapagosinseln, dem primären Einsatzort der Celebrity Flora.

Damit Sie sich voll und ganz auf Ihren Urlaub konzentrieren können, wird Ihnen jeder Wunsch förmlich von den Augen abgelesen, bspw. mit Hilfe des Personal Suite Attendant, der Ihnen beim Auspacken Ihrer Garderobe gerne behilflich ist.

Verschiedene Bars wie die Sunset Lounge, das The Vista oder auch die Discovery Lounge laden zum Verweilen ein.

Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

Unser Gratis-Newletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.