Kontakt zu uns

0800 7844333


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Brilliance of the Seas

Brilliance of the Seas 7. Mai 2023 bis 14. Mai 2023

BR 7 NT ALASKA GLACIER EXPERIENCE

7 Tage ab/bis Vancouver

ab € 800      

ab € 800      

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Vancouver liegt rund 45 Kilometer von den USA entfernt an der Westküste Kanadas mit direktem Zugang zum Meer. Mit den mehr als 2 Millionen Menschen, die in der Metropolregion leben, gehört die Stadt zu den Top 3 des Landes. Benannt ist Vancouver nach einem gleichnamigen Kapitän der am Ende des 18. Jahrhunderts die Region British Columbia im fernen Kanada erkundete.

Entstehung und Wirtschaft

In Folge der Einwanderungswelle um 1860 sowie im Zuge des Goldrausches, wurde Vancouver gegründet. Begünstigt wurde dieses durch die Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn, die den Zuwachs der ursprünglichen Segewerksiedlung begünstigte. Zunächst wurden die natürlichen Ressourcen wie die Forstwirtschaft und Fischerei ausgebeutet, woraufhin sie sich zur Tourismusmetropole entwickelte. Heute ist die Stadt eine der wichtigsten Filmstandorte Nordamerikas und hat sich den Beiname "Hollywood North" redlich verdient.

Die heutige Zeit


In diesem Jahrzehnt stach Vancouver vor allem als Austragungsort der XXI. Olympischen Winterspiele heraus. Abgesehen von einigen Wettkämpfen im benachbarten Whistler, fanden alle Spiele in und um der Metropole statt und bildeten ein friedliches und sportliches Fest erster Güte.
Einen Besuch wert sind in der relativ jungen Stadt Hauptgebäude der Vancouver Public Library und der kanadische Pavillon der Weltausstellung 1986, Canada Palace. Geprägt wird das Stadtbild von einen neoklassizistischen und im Art-Déco-Stil erbauten Gebäude. Nennenswert sind hier der Sun Tower, das Marine Building, welches dem Empire State Building nachempfunden ist sowie das Hotel Vancouver. Die Silhouette der Stadt wird von den fernen North Shore Mountains abgerundet und schaffen zusammen mit dem davorliegenden See ein perfektes Stadtbild.

Inside Passage

Als Inside Passage wird eine Küstenstrecke vor Alaska sowie British Columbia bezeichnet, welche besonders in den letzten Jahren einen starken touristischen Zulauf zu verzeichnen hatte. Zu der Inside Passage gehören ca. 1000 kleinere und größeren Inseln sowie einige Städte.

Sehenswürdigkeiten

Der Höhepunkt einer jeden Kreuzfahrt durch oder entlang der Inside Passage ist der bekannte Hubbard Gletscher, welcher zu den aktivsten in ganz Alaska zählt. Viele der Routen führen in direkter Nähe an dem riesigen Gletscher vorbei und normalerweise ist das "Kalben", das Abbrechen großer Eissplitter, permanent zu beobachten. Bei schlechter Sicht hört man sogar die Geräusche oft kilometerweit.

Neben den großen Kreuzfahrtschiffen gibt es auch einige kleiner Fährrouten entlang der Iniside Passage die andere Teilstrecken befahren. Natürlich bietet diese Reisemöglichkeit nicht den von einem Kreuzfahrtschiff gewohnten Komfort.

Sitka (Sitka-by-the-Sea) ist eine Stadt mit knapp 10.000 Einwohnern in Alaska. Trotz der geringen Einwohnerzahl umfasst das Stadtgebiet dennoch mehr als 12.000 km² und ist somit die flächenmäßig größte Stadt der USA. Der Name Sitka leitet sich ab von dem tlingitischen Sheet'ká was übersetzt soviel bedeutet wie 'Leute von außerhalb".
Die ursprüngliche Besiedlung durch Europäer, in dem Fall Russen, begann schon im 18. Jahrhundert. Deren erste Frucht, die Stadt Nowo-Archangelsk, legte den Grundstein für die Entstehung des heutigen Sitka. Von 1808 bis zur Übergabe Alaskas im Rahmen der Übergabe Alaskas der Russen an die USA im Jahr 1867 war Sitka die Hauptstadt der nordamerikanischen Besitzungen Russlands.

Heutzutage ist Sitka besonders für seine malerische Umgebung, den Tourismus und den Fischfang bekannt, denn seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird der Sitka-Lachs weltweit verkauft. Auch die nicht zur Jagd freigegebene Tierwelt ist sehr gefragt. So können Sie mit etwas Glück beispielsweise im Rahmen eines Tagesausfluegs mit einem der vielen Fischerboote Braunbären und Weißkopfseeadler beobachten. Ein besonderes Highlight, welches von beinahe jedem Kreuzfahrtanbieter angeboten wird, ist das sogenannten Whale-watching.

Juneau ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Alaska. 2000 hatte die Stadt eine Bevölkerungsanzahl von ca.30.711 Menschen. Juneau ist die einzige Hauptstadt eines Bundesstaats der USA, die keine Straßenanbindung hat und nur mit Flugzeug oder Schiff erreichbar ist.In der Nähe der Stadt gibt es Wanderwege, die zu einigen Gletschern führen. Eine Brücke verbindet die Stadt mit Douglas Island. Ansonsten gibt es noch einen Flughafen und Straßen, die in Sackgassen enden.Seit Jahrtausenden leben Auke- und Taku-Menschen in dieser Gegend. Sie haben weitreichende künstlerische Traditionen wie Skulpturen, Webereien, Dekorationen, Gesänge und Tanzen.

Skagway

Der mit nicht einmal 1000 Einwohnern doch recht kleine Ort Skagway in Alasaka erlangte durch seinen Ruf als ertragsreiche Goldgräberstadt einige Aufmerksamkeit, als er 1897 gegründet wurde. Besonders im Klondike-Goldrausch von 1898 wurde er zu einem wichtigen Umschlagplatz für verschiedene Waren.
Geprägt ist der Ort auch heute noch von der Legende über "Soapy Smith", einen damals ortsansässigen Geschäftsmann, welcher sich später als Betrüger entpuppte, nachdem man rausgefunden hatte, dass sein Telegraphenkabel, welches damals den einzigen Kontakt zur Außenwelt herstellen konnte, nach wenigen Kilometern im Schnee endete.

Kreuzfahrten

Skagway stellt offiziell den Endpunkt für Kreuzfahrten durch die malerischen alaskischen Fjorde da. Heutzutage gibt es eine Shops und Restaurants entlang des Broadways und der Tourismus ist eindeutig zur neuen Lebensader des Ortes geworden, denn es legen täglich bis zu 5 Kreuzfahrtschiffe in dem kleinen Hafen an.

Haines ist eine Kleinstadt am nördlichen Ende der Chilkat-Halbinsel in Alaska/USA. Neben Skagway ist Haines der einzige auf dem Landweg erreichbare Hafen des Alaska Panhandle. Hier endet die Haines Highway, die bei Haines Junction im kanadischen Territorium Yukon vom Alaska Highway abzweigt.

Tracy Arm ist ein langer Fjord südlich der alaskischen Stadt Junea. Dank der relativen Nähe zu dem bekannten Sawyer-Gletscher ist der Fjord beinahe ganzjährig zu einem Fünftel von Eis bedeckt. Schon 1980 wurde Tracy Arm zusammen mit dem umliegenden Gebiet zum Naturschutzpark erklärt, um die bis dato beinahe unberührte Natur zu schützen. Trotzdem lassen sich bei einer Durchfahrt oftmals eine große Anzahl verschiedener Tiere beobachten, wie beispielsweise Adler oder Wale. Das schöne bei einer Fahrt durch den Tracy Arm ist die Tatsache, dass meist am Ende eine 180 Grad Drehung vollzogen wird, und man somit auf der Rückfahrt die andere Seite des Fjordes bestaunen kann ohne seinen Lieblingsplatz auf dem Kreuzfahrtschiff verlassen zu müssen.

Vancouver liegt rund 45 Kilometer von den USA entfernt an der Westküste Kanadas mit direktem Zugang zum Meer. Mit den mehr als 2 Millionen Menschen, die in der Metropolregion leben, gehört die Stadt zu den Top 3 des Landes. Benannt ist Vancouver nach einem gleichnamigen Kapitän der am Ende des 18. Jahrhunderts die Region British Columbia im fernen Kanada erkundete.

Entstehung und Wirtschaft

In Folge der Einwanderungswelle um 1860 sowie im Zuge des Goldrausches, wurde Vancouver gegründet. Begünstigt wurde dieses durch die Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn, die den Zuwachs der ursprünglichen Segewerksiedlung begünstigte. Zunächst wurden die natürlichen Ressourcen wie die Forstwirtschaft und Fischerei ausgebeutet, woraufhin sie sich zur Tourismusmetropole entwickelte. Heute ist die Stadt eine der wichtigsten Filmstandorte Nordamerikas und hat sich den Beiname "Hollywood North" redlich verdient.

Die heutige Zeit


In diesem Jahrzehnt stach Vancouver vor allem als Austragungsort der XXI. Olympischen Winterspiele heraus. Abgesehen von einigen Wettkämpfen im benachbarten Whistler, fanden alle Spiele in und um der Metropole statt und bildeten ein friedliches und sportliches Fest erster Güte.
Einen Besuch wert sind in der relativ jungen Stadt Hauptgebäude der Vancouver Public Library und der kanadische Pavillon der Weltausstellung 1986, Canada Palace. Geprägt wird das Stadtbild von einen neoklassizistischen und im Art-Déco-Stil erbauten Gebäude. Nennenswert sind hier der Sun Tower, das Marine Building, welches dem Empire State Building nachempfunden ist sowie das Hotel Vancouver. Die Silhouette der Stadt wird von den fernen North Shore Mountains abgerundet und schaffen zusammen mit dem davorliegenden See ein perfektes Stadtbild.

Preise und Buchung

€ 300 mykreuzfahrt Onlinebonus!

Bei Buchung dieser Kreuzfahrt über uns erhalten Sie einen Onlinebonus von bis zu € 300 direkt nach Abreise an Sie überwiesen!

Innenkabinen

  • ab € 800 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Aussenkabinen

  • ab € 1.007 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Balkonkabinen

  • ab € 1.104 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Suiten

  • bis 47 qm groß
  • bis 4  Personen
  • ab € 2.098 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter 12 J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Kabinenservice - (eine Service-Gebühr falls zwischen 0 und 5 Uhr an)
  • Teilnahme an Bordveranstaltungen und Nutzung der Schiffseinrichtung
  • Kinderbetreuung
  • Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Hafensteuern und Gebühren
  • Alle Mahlzeiten (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Getränke zu den Hauptmahlzeiten: Eiswasser, Eistee, Hauseigene Limonade, Kaffee und Tee
  • Verschiedene Säfte zum Frühstück

NICHT enthalten:

  • Reiserücktrittskostenversicherung
  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Getränke, Landausflüge, Wellness etc.
  • Trinkgeld / Serviceentgelt - Das Serviceentgelt wird automatisch täglich dem Bordkonto belastet. Innen-/Aussen-/Balkonkabine und Juniorsuite: 14,50 USD p. P. und Nacht, Suiten: 17,50 USD p. P. und Nacht.
  • Servicegebühr - Bei allen Rechnungen für Getränke und Schönheitsbehandlungen wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 18 % belastet

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: Juli 2002
Passagiere: 2501
Crew: 859
Tonnage: 90090 BRT
Länge: 292.00m
Breite: 32.00m
Werft: Meyer Werft / Papenburg
Flagge: Bahamas
Decks: 13
Brilliance of the Seas - bei der Namenswahl zu diesem Kreuzfahrtschiff hat Eigner-Reederei Royal Caribbean nichts falsch gemacht. Nicht allzu groß um fü die Gäste unübersichtlich zu werden, bietet das Schiff brilliante Urlaubsvoraussetzungen für eine unvergessliche Kreuzfahrt. Ein ausgewogener Mix aus unterschiedlichen Bordeinrichtungen für Freizeit, Unterhaltung, Sport, Wellness und Gastronomie und das beeindruckende Interieur machen die Brilliance of the Seas zu einem guten Tipp für die Schiffswahl sowohl bei jüngeren wie auch älteren Kreuzfahrten.

Brillianz der Meere

Das bewährte und beliebte Kreuzfahrt-Konzept von RCI mit zwanglosem Ambiete, vielen - teils spektakulären - Bordaktivitäten, volle Familientauglichkeit und modernem Innendesign wurde auch auf der Brilliance of the Seas 1zu1 umgesetzt. Das große Angebot an unterschiedlichen Kabinen und Suiten - viele davon mit privatem Balkon oder Veranda - bietet jedem Reisedenden die passende, in jedem Fall komfortable, Unterkunft und das Gastronomieangebot ist für ein Schiff dieser Größe als sehr umfangreich zu bezeichnen.
An Bord haben Sie die Möglichkeit sich auf eine kulinarische Weltreise zu begeben, lassen Sie sich von den Menues in den bordeigenen Restaurantes verzaubern: Minstrel Dining Room (Hauptrestaurant), Portofino (Italiener), Chops Grill (Steakhaus), Windjammer Café (Buffetrestaurant) Das mannigfaltige Bar-Angebot an Bord der Brlliance of the Seas umfasst die verschiedensten Bar-Typen. Von erlesenen Weinen bis hin zu frischgezapften Bieren ist wirklich für jeden etwas dabei.

Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

Unser Gratis-Newletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.