Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Kreuzfahrt Sea Cloud (26. November 2018) Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 515956

Vielfalt der kanarischen Inselwelten: Las Palmas - Las Palmas

Deluxe
Schiff:
Reederei:
Datum:
26. November 2018 - 4. Dezember 2018
Dauer:
8 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

Bordsprache DeutschLuxuskreuzfahrtSegelkreuzfahrt



Unser mykreuzfahrt-Extra: bis $100,00 Bordguthaben je Kabine! *

ab Preis

€3.395,-

Meerblick

ab €3.395,-

Balkon

  -  

Suite

ab €7.855,-

Kabinentypen und Preise

Einen Moment bitte, Preise werden aktualisiert!
Außenkabinen
Code
Kategorie
Preis p.P.
1
Kategorie 1
- Keine Plätze mehr verfügbar
1 Kategorie 1 /images/kategorie/277/277-15103.jpg Wie alle Kabinen auf dem Kapitäns- und Lido Deck sind diese erst Ende der siebziger Jahre neu entstanden. Die beiden Kabinen der Kategorie 1 sind sehr hell und freundlich durch die über Eck platzierten Panoramafenster. Ein Sessel, ein Nachttisch, ein Kleiderschrank und ein Frisiertisch runden das Ambiente ab. Für ihre Wertsachen steht ein Safe zur Verfügung. Die Betten sind 160 cm x 190 cm groß und bestehen aus zwei getrennten Matratzen. Das Badezimmer ist mit Dusche, WC, Marmorwaschtisch, Fön und Rasiersteckdose ausgestattet.
Kabinengröße ca. 13qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:
2
Kategorie 2
- Keine Plätze mehr verfügbar
2 Kategorie 2 /images/kategorie/277/277-15097.jpg Wie alle Kabinen auf dem Kapitäns- und Lido Deck sind die Kabinen der Kategorie 2 erst Ende der siebziger Jahre neu entstanden.
Viel Licht scheint durch die großen Panoramafenster herrein und der Sessel, der Nachttisch, der Kleiderschrank und der Frisiertisch schaffen Gemütlichkeit. Es steht ein Safe für ihre Wertsachen zur Verfügung. Die zwei Einzelbetten sind je 80 cm x 200 cm groß. Das Badezimmer ist mit Dusche, WC, Marmorwaschtisch, Fön und Rasiersteckdose eingerichtet.
Kabinengröße ca. 13qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:
3
Kategorie 3 + EUR100
€ 5.455 Plätze verfügbar
3 Kategorie 3 /images/kategorie/277/277-15098.jpg Die Kabinen der Kategorie 3 sind neben dem großen Panoramafenster mit einem Sessel, einem Nachttisch, einem Kleiderschrank, einem Frisiertisch und einem Safe ausgestattet. Die zwei Einzelbetten sind je 80 cm x 200 cm groß. Das Badezimmer mit Dusche, WC, Marmorwaschtisch, Fön und Rasiersteckdose eingerichtet. Kabinengröße ca. 11 bis 12qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck: + EUR100
4
Kategorie 4
- Keine Plätze mehr verfügbar
4 Kategorie 4 /images/kategorie/277/277-15099.jpg Die Kabinen der Kategorie 4 sind mit einem Panoramafenster, einem Sessel, einem Nachttisch, einem Kleiderschrank, einem Frisiertisch und einem Safe eingerichtet. Die zwei Einzelbetten sind je 80 cm x 200 cm groß. Das Badezimmer ist mit Dusche, WC, Marmorwaschtisch, Fön und Rasiersteckdose ausgestattet.
Kabinengröße ca. 10qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:
5
Kategorie 5
- Keine Plätze mehr verfügbar
5 Kategorie 5 /images/kategorie/277/277-15102.jpg Die Kabinen der Kategorie 5 sind mit einem Bullauge versehen und mit einem kleinen Sofa, einem Schreibtisch, einem Kleiderschrank und einem Safe eingerichtet. Das Ober- und Unterbett sind je 80 cm x 200 cm groß. Das Badezimmer ist mit Dusche, WC, Marmorwaschtisch, Fön und Rasiersteckdose ausgestattet. Kabinengröße ca. 9 bis 10qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:
GE
Garantie-Einzelkabine + EUR100
€ 5.195 Plätze verfügbar
GE Garantie-Einzelkabine /images/kategorie/277/277-23250.jpg Die Vergabe der Kabinennummer erfolgt durch die Reederei mit den Reiseunterlagen. Für diese Kategorie steht nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Kabinengröße ca. 9qm. Belegung mit 1 bis 1 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf den Decks: , , + EUR100
GD
Garantie-Doppelkabine + EUR100
€ 3.395 Plätze verfügbar
GD Garantie-Doppelkabine /images/kategorie/277/277-23251.jpg Die Vergabe der Kabinennummer erfolgt durch die Reederei mit den Reiseunterlagen. Für diese Kategorie steht nur ein begrenztes Kontingent zur Verfügung. Kabinengröße ca. 9qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf den Decks: , , + EUR100
Suiten
Code
Kategorie
Preis p.P.
A
Eignersuite - Kategorie A
- Keine Plätze mehr verfügbar
A Eignersuite - Kategorie A /images/kategorie/277/277-15092.jpg Die historischen Eignersuiten wurden von Lady Marjorie Post, der ersten Eignerin der Sea Cloud, eingerichtet und sind noch originalgetreu erhalten. Große Bullaugen und eine großzügige Sitzecke runden den klassischen Stil ab. Das Bett ist 180 cm x 190 cm groß und besteht aus zwei getrennten Matratzen. Das Ambiente wird durch zwei antike Nachttische, einen Tisch, einen dekorativen Marmorkamin, einen begehbaren Kleiderschrank und einen Safe unterstrichen.

Das Badezimmer ist mit Badewanne, WC, Bidet (nur in Nr.1), Waschtisch, Frisiertisch (nur in Nr.1), einem Haarfön und einer Rasiersteckdose ausgestattet. Das Bad ist komplett mit weißem bzw. rosa Carrara Marmor gefließt.
Kabinengröße ca. 34 bis 38qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:
B
De-Luxe Originalkabine -Kategorie B- + EUR100
€ 7.855 Plätze verfügbar
B De-Luxe Originalkabine -Kategorie B- /images/kategorie/277/277-15093.jpg In allen Originalkabinen fühlen Sie sich zurück in die Zeit der 30’er Jahre versetzt.
Die Kabinen sind mit einem Doppelbett oder getrennten Einzelbetten, antiken Möbeln, einem dekorativen Marmorkamin und einem Safe ausgestattet.
Die Badezimmer haben eine Badewanne, WC, Waschtisch, Haarfön und eine Rasiersteckdose.
Kabinengröße ca. 18 bis 25qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck: + EUR100
C
De-Luxe Originalkabine -Kategorie C-
- Keine Plätze mehr verfügbar
C De-Luxe Originalkabine -Kategorie C- /images/kategorie/277/277-15094.jpg Die De-Luxe Originalkabinen der Kategorie C sind mit einem Sessel, einem Tisch, zwei Nachttischen, einem begehbarem Kleiderschrank, einem Frisiertisch mit Spiegel und einem Safe eingerichtet. Durch das große Bullauge scheint Tageslicht zum wohlfühlen herein, die Betten sind 180 cm x 200 cm groß und bestehen aus zwei getrennten Matratzen. Die Badezimmer sind ausgestattet mit Dusche/WC, Marmorwaschtisch, Haarfön und einer Rasiersteckdose.
Kabinengröße ca. 18 bis 20qm. Maximale Belegung 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck:

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.
* maximales Bordguthaben, abhängig von der gebuchten Kategorie auf Basis einer Belegung von mind. 2 Personen in der Kabine.

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Die Stadt Las Palmas de Gran Canaria ist mit knapp 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Kanarischen Inseln. Maßgeblich geprägt wird sie durch ihren Hafen, der der zweitgrößte am Atlantik ist. Zu den Nachbargemeinden zählen Santa Brígida im Süden und Arucas im Westen.Berühmte Bauwerke in der Altstadt von Las Palmas sind die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana aus dem Jahre 1497, die Sitz des Bischofs der Kanarischen Inseln ist, und die Casa de Colón, ein prachtvoller Kolonialbau, in dem das Kolumbus-Museum untergebracht ist.Im Süden der Stadt befindet sich in einem kleinen Park umgeben von Rosenbeeten die Festungsanlage "Castillo de la Luz" aus dem 16. Jahrhundert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, wurde 1990 restauriert und beherbergt heute ein Schifffahrtsmuseum sowie Kultur- und Ausstellungsräume der Stadt.An der Strandpromenade von Las Palmas, der "Paseo de las Canteras", gibt es einen langen Stadtstrand mit Restaurants. Am nördlichen Stadtausgang befindet sich das 1997 errichtete "Auditorio Alfredo Kraus", ein modernes Konzerthaus direkt am Meer, das nach dem in Las Palmas geborenen Tenor Alfredo Kraus benannt ist.
Die Stadt Las Palmas de Gran Canaria ist mit knapp 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Kanarischen Inseln. Maßgeblich geprägt wird sie durch ihren Hafen, der der zweitgrößte am Atlantik ist. Zu den Nachbargemeinden zählen Santa Brígida im Süden und Arucas im Westen.Berühmte Bauwerke in der Altstadt von Las Palmas sind die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana aus dem Jahre 1497, die Sitz des Bischofs der Kanarischen Inseln ist, und die Casa de Colón, ein prachtvoller Kolonialbau, in dem das Kolumbus-Museum untergebracht ist.Im Süden der Stadt befindet sich in einem kleinen Park umgeben von Rosenbeeten die Festungsanlage "Castillo de la Luz" aus dem 16. Jahrhundert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, wurde 1990 restauriert und beherbergt heute ein Schifffahrtsmuseum sowie Kultur- und Ausstellungsräume der Stadt.An der Strandpromenade von Las Palmas, der "Paseo de las Canteras", gibt es einen langen Stadtstrand mit Restaurants. Am nördlichen Stadtausgang befindet sich das 1997 errichtete "Auditorio Alfredo Kraus", ein modernes Konzerthaus direkt am Meer, das nach dem in Las Palmas geborenen Tenor Alfredo Kraus benannt ist.
Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt im nördlichen Teil Teneriffas. Es wohnen etwas mehr als 200.000 Einwohner in der zweitältesten Stadt der Insel, welche seit 1803 den vollen Namen "Muy Leal, Noble e Invicta Villa, Puerto y Plaza de Santa Cruz de Santiago" trägt. Im Volksmund wird die Stadt auch gern mal Chicharrero genannt, was soviel bedeutet wie Bastardmakrele, ein für die Einwohner typischer Speisefisch.

Klima

Das durch die Passatwinde stark beeinflusste Klima sorgt dafür, dass man teilweise unterschiedliche Temperaturlagen in verschiedenen Teilen der Stadt hat. So sind die Küstengebiete eher trocken und sonnig und je höher man kommt wird es immer feucht-wärmer.

Hafen von Santa Cruz

Der mittlerweile bedeutenden Hochseehafen von Santa Cruz ist natürlich nicht nur Anlaufstelle für Containerschiffe und Frachter, sondern auch von Kreuzfahrtschiffen. Bis zu 5 Schiffe passen in den ausgebauten Hafen. Für Touristen ist es möglich, eine der vielen Fährverbindungen zu den anderen Kanarischen Insel zu nehmen um sich auch dort umzuschauen.
Besonders die Kreuzfahrtreederei AIDA hat sich für das Jahr 2013/2014 den Hafen von Santa Cruz als Ausgangspunkt für verschiedenstes Kreuzfahrtrouten gewählt.
Santa Cruz de Tenerife

Santa Cruz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt im nördlichen Teil Teneriffas. Es wohnen etwas mehr als 200.000 Einwohner in der zweitältesten Stadt der Insel, welche seit 1803 den vollen Namen "Muy Leal, Noble e Invicta Villa, Puerto y Plaza de Santa Cruz de Santiago" trägt. Im Volksmund wird die Stadt auch gern mal Chicharrero genannt, was soviel bedeutet wie Bastardmakrele, ein für die Einwohner typischer Speisefisch.

Klima

Das durch die Passatwinde stark beeinflusste Klima sorgt dafür, dass man teilweise unterschiedliche Temperaturlagen in verschiedenen Teilen der Stadt hat. So sind die Küstengebiete eher trocken und sonnig und je höher man kommt wird es immer feucht-wärmer.

Hafen von Santa Cruz

Der mittlerweile bedeutenden Hochseehafen von Santa Cruz ist natürlich nicht nur Anlaufstelle für Containerschiffe und Frachter, sondern auch von Kreuzfahrtschiffen. Bis zu 5 Schiffe passen in den ausgebauten Hafen. Für Touristen ist es möglich, eine der vielen Fährverbindungen zu den anderen Kanarischen Insel zu nehmen um sich auch dort umzuschauen.
Besonders die Kreuzfahrtreederei AIDA hat sich für das Jahr 2013/2014 den Hafen von Santa Cruz als Ausgangspunkt für verschiedenstes Kreuzfahrtrouten gewählt.
"La Villa", oder auch San Sebastián de la Gomera, ist der Hauptort der kanarischen Insel La Gomera, welche sich wiederum rund 500 Kilometer von Marokko gelegen, im östlichen Zentralatlantik befindet. Die Stadt ist in einem Tal namens Barranco de la Vila gelegent. Bereits 1440 entdeckt, durch den Eroberer Hernán Peraza, gab dieser der Stadt den Namen San Sebastián in Anlehnung an den Märtyrer.
San Sebstián ist Ausgangspunkt für Fährverbindungen auf die Nachbarinseln La Palma, El Hierro und Teneriffa, wovon letztere am nächsten gelegen ist.

Sehenswürdigkeiten

Ein Highlight der Stadt ist der Park des Grafen mit seinem Torre del Conde, dem Turm des Grafen. Einige wirklich interessante Exponate besitzt hingegen des Casa de Colón, ein Museum, welches ebenfalls den eindrucksvollen Kolumbusbrunnen beherbergt. Ein weiterer sehenswerter Brunnen ist der Pozo de La Aguada vor dem alten Zollhaus. Für Naturfreunde hat der Hauptort der Insel La Gomera ebenfalls einige Höhepunkte parat: Neben dem Naturschutzgebiet Puntallana, wartet der Naturpark Majona mit zahlreichen Highlights auf.
Bei einer Stadttour darf zuletzt der Besuch der Kirche von Sab Sebastián nicht fehlen, welche ihrerzeit von Hernán Peraza gegründet wurde, zahlreiche Male beschädigt wurde, und nun im neuen Glanz erstrahlt.
"La Villa", oder auch San Sebastián de la Gomera, ist der Hauptort der kanarischen Insel La Gomera, welche sich wiederum rund 500 Kilometer von Marokko gelegen, im östlichen Zentralatlantik befindet. Die Stadt ist in einem Tal namens Barranco de la Vila gelegent. Bereits 1440 entdeckt, durch den Eroberer Hernán Peraza, gab dieser der Stadt den Namen San Sebastián in Anlehnung an den Märtyrer.
San Sebstián ist Ausgangspunkt für Fährverbindungen auf die Nachbarinseln La Palma, El Hierro und Teneriffa, wovon letztere am nächsten gelegen ist.

Sehenswürdigkeiten

Ein Highlight der Stadt ist der Park des Grafen mit seinem Torre del Conde, dem Turm des Grafen. Einige wirklich interessante Exponate besitzt hingegen des Casa de Colón, ein Museum, welches ebenfalls den eindrucksvollen Kolumbusbrunnen beherbergt. Ein weiterer sehenswerter Brunnen ist der Pozo de La Aguada vor dem alten Zollhaus. Für Naturfreunde hat der Hauptort der Insel La Gomera ebenfalls einige Höhepunkte parat: Neben dem Naturschutzgebiet Puntallana, wartet der Naturpark Majona mit zahlreichen Highlights auf.
Bei einer Stadttour darf zuletzt der Besuch der Kirche von Sab Sebastián nicht fehlen, welche ihrerzeit von Hernán Peraza gegründet wurde, zahlreiche Male beschädigt wurde, und nun im neuen Glanz erstrahlt.
Santa Cruz de la Palma ist mit rund 16.000 Einwohnern die Hauptstadt der Kanaren-Insel "La Palma". Die Stadt ist im Osten der "Isla Bonita" gelegen, unterhalb der 14 Kilometer langen Vulkankette "Cumbre". Die Avenida Maritima, die Prachtstraße der Hauptstadt, führt mitten durch den Altstadtkern, der nicht ohne Grund zum Denkmal erklärt wurde. Es lassen sich zahlreiche alte Gebäude im hiesigen Stil mit teils liebevoll gestalteten Balkonen aus Holz finden. Einen Spaziergang wert ist die Straße Calle O'Daly oder auch Calle Real, auf der sich neben dem Rathaus auch zauberhafte Cafes, die Kirche Matriz de El Salvador und die Plaza de Espana befinden.

Geschichte

In der Vergangenheit war die Insel La Palma von erheblicher Wichtigkeit. Vor allem durch den Handel mit Amerika, wo die ideal gelegene Kanaren-Insel als obligatorischer Zwischenhalt diente, erlangte La Palma enormen Reichtum. Die Stadt hatte während ihrer Hochzeit allerdings mit einem schweren Problem zu kämpfen: Der Reichtum lockte natürlich zwielichtige Gestalten an und aufgrund dessen wurde die Stadt ab 1537 regelmäßig attackiert. Den verheerendsten Angriff konnte Francois Le Clerc im Jahre 1553 vollbringen- Infolgedessen brannte nahezu die gesamte Stadt ab.
Zahlreiche Schiffsbauer siedelten sich auf der Insel an, doch aufgrund eines Erlasses kam der Schiffsverkehr ab 1657 fast vollständig zum Erliegen.
Santa Cruz de la Palma ist mit rund 16.000 Einwohnern die Hauptstadt der Kanaren-Insel "La Palma". Die Stadt ist im Osten der "Isla Bonita" gelegen, unterhalb der 14 Kilometer langen Vulkankette "Cumbre". Die Avenida Maritima, die Prachtstraße der Hauptstadt, führt mitten durch den Altstadtkern, der nicht ohne Grund zum Denkmal erklärt wurde. Es lassen sich zahlreiche alte Gebäude im hiesigen Stil mit teils liebevoll gestalteten Balkonen aus Holz finden. Einen Spaziergang wert ist die Straße Calle O'Daly oder auch Calle Real, auf der sich neben dem Rathaus auch zauberhafte Cafes, die Kirche Matriz de El Salvador und die Plaza de Espana befinden.

Geschichte

In der Vergangenheit war die Insel La Palma von erheblicher Wichtigkeit. Vor allem durch den Handel mit Amerika, wo die ideal gelegene Kanaren-Insel als obligatorischer Zwischenhalt diente, erlangte La Palma enormen Reichtum. Die Stadt hatte während ihrer Hochzeit allerdings mit einem schweren Problem zu kämpfen: Der Reichtum lockte natürlich zwielichtige Gestalten an und aufgrund dessen wurde die Stadt ab 1537 regelmäßig attackiert. Den verheerendsten Angriff konnte Francois Le Clerc im Jahre 1553 vollbringen- Infolgedessen brannte nahezu die gesamte Stadt ab.
Zahlreiche Schiffsbauer siedelten sich auf der Insel an, doch aufgrund eines Erlasses kam der Schiffsverkehr ab 1657 fast vollständig zum Erliegen.
Santa Cruz de la Palma ist mit rund 16.000 Einwohnern die Hauptstadt der Kanaren-Insel "La Palma". Die Stadt ist im Osten der "Isla Bonita" gelegen, unterhalb der 14 Kilometer langen Vulkankette "Cumbre". Die Avenida Maritima, die Prachtstraße der Hauptstadt, führt mitten durch den Altstadtkern, der nicht ohne Grund zum Denkmal erklärt wurde. Es lassen sich zahlreiche alte Gebäude im hiesigen Stil mit teils liebevoll gestalteten Balkonen aus Holz finden. Einen Spaziergang wert ist die Straße Calle O'Daly oder auch Calle Real, auf der sich neben dem Rathaus auch zauberhafte Cafes, die Kirche Matriz de El Salvador und die Plaza de Espana befinden.

Geschichte

In der Vergangenheit war die Insel La Palma von erheblicher Wichtigkeit. Vor allem durch den Handel mit Amerika, wo die ideal gelegene Kanaren-Insel als obligatorischer Zwischenhalt diente, erlangte La Palma enormen Reichtum. Die Stadt hatte während ihrer Hochzeit allerdings mit einem schweren Problem zu kämpfen: Der Reichtum lockte natürlich zwielichtige Gestalten an und aufgrund dessen wurde die Stadt ab 1537 regelmäßig attackiert. Den verheerendsten Angriff konnte Francois Le Clerc im Jahre 1553 vollbringen- Infolgedessen brannte nahezu die gesamte Stadt ab.
Zahlreiche Schiffsbauer siedelten sich auf der Insel an, doch aufgrund eines Erlasses kam der Schiffsverkehr ab 1657 fast vollständig zum Erliegen.
Die Stadt Las Palmas de Gran Canaria ist mit knapp 400.000 Einwohnern die größte Stadt der Kanarischen Inseln. Maßgeblich geprägt wird sie durch ihren Hafen, der der zweitgrößte am Atlantik ist. Zu den Nachbargemeinden zählen Santa Brígida im Süden und Arucas im Westen.Berühmte Bauwerke in der Altstadt von Las Palmas sind die fünfschiffige Kathedrale Santa Ana aus dem Jahre 1497, die Sitz des Bischofs der Kanarischen Inseln ist, und die Casa de Colón, ein prachtvoller Kolonialbau, in dem das Kolumbus-Museum untergebracht ist.Im Süden der Stadt befindet sich in einem kleinen Park umgeben von Rosenbeeten die Festungsanlage "Castillo de la Luz" aus dem 16. Jahrhundert. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz, wurde 1990 restauriert und beherbergt heute ein Schifffahrtsmuseum sowie Kultur- und Ausstellungsräume der Stadt.An der Strandpromenade von Las Palmas, der "Paseo de las Canteras", gibt es einen langen Stadtstrand mit Restaurants. Am nördlichen Stadtausgang befindet sich das 1997 errichtete "Auditorio Alfredo Kraus", ein modernes Konzerthaus direkt am Meer, das nach dem in Las Palmas geborenen Tenor Alfredo Kraus benannt ist.

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Obstkorb mit frischen Früchten in jeder Kabine
  • Treibstoffzuschläge
  • Softdrinks, Kaffee und Tee den ganzen Tag, Wein und Bier zu den Hauptmahlzeiten
  • Champagner zur Begrüßung in der Kabine
  • zwei 5-Gänge-Gala-Dinner
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Mineralwasser auf den Ausflügen
  • E-Mails können vom bordeigenen Laptop kostenfrei verschickt werden
  • Sämtliche Mahlzeiten (sechs pro Tag) vom Frühaufsteherfrühstück bis zum erlesenen 4-Gang-Auswahlmenü am Abend
  • Sämtliche Trinkgelder (bei Abreisen ab Januar 2019)
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • An- und Abreise
  • Landausflüge
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.
Beschreibung der Sea Cloud
Länge:109 m
Breite:15 m
Tonnage:3000 to
Baujahr:1931
Passagiere:64
Crew:60
Fotoshow
 Die Sea Cloud ist etwas ganz Besonderes und eine echte Perle der Kreuzfahrt-Touristik.
1931 gab einer der damals reichsten US Amerikaner, Edward Francis Hutton, eine Superyacht in Auftrag, die nach damaligen Stand der Dinge Superlative in Bezug auf Größe, Luxus und modernste Technik darstellen sollte. So entstand in Kiel die Seacloud mit der Takelage einer Viermastbark.
Auch heute noch sind sehr viele Details der ursprünglichen Yacht erhalten geblieben und nach wie vor kann die Sea Cloud wie einst gesegelt werden. Das edle antike Mobiliar und die geräumigen Originalkabinen, von denen jede einzelne individuell eingerichtet ist und keine der anderen gleicht, machen den besonderen und unvergleichbaren Charme einer Reise auf der Sea Cloud aus.

SEA CLOUD - Das wohl bekannteste Segel-Kreuzfahrtschiff der Welt

Heute ist die Viermastbark als Kreuzfahrtschiff der Extraklasse auf den Weltmeeren zu Hause. Alleine die Tatsache, das aus vielen Reisenden Stammgäste werden zeigt, dass an Bord dieses aussergewönlichen Schiffes ein Aufenthalt der Spitzenklasse geboten wird.
Die SEA CLOUD ist eine Ikone. Wo auch immer auf der Welt das Segelschiff zu Gast ist, ist es der heimliche Star unter den Schiffen im Hafen. Ihr besonderer Charme ist eben einfach unwiderstehlich!

Von Hand gesegelt

So wie früher wird die SEA CLOUD auch heute noch von der erfahrenen Crew 'von Hand' gesegelt. Allein das Erlebnis, an Deck mitverfolgen zu können, wie die Matrosen die Masten entern um die schneeweißen Segel zu setzen, ist ein unvergessliches, authentisches Erlebnis.
Auf kaum einem anderen Kreuzfahrtschiff ist die Seefahrer-Romantik so präsent und scheinbar greifbar wie an Bord der SEA CLOUD.

Stil & Luxus in Perfektion

An Bord der SEA CLOUD Gast zu sein, bedeutet auch, auf nichts verzichten zu müssen. So zählen Service, Gastronomie und das Komfort-Niveau mit zum Besten, was die Kreuzfahrtwelt zu bieten hat. Sie werden sehen, das ein Urlaub an Bord ein unvergessliches Erlebnis ist und alleine die Unvergleichbarkeit lässt einem klar werden, eine Reise der besonderen Extraklasse erlebt zu haben. Wann darf die Sea Cloud Sie begrüßen?

Sport:
Diverse Wassersportaktivitäten je nach Wetterlage.
Unterhaltung:
Die musikalische Unterhaltung während der Reise übernehmen ein Pianist sowie der Crew-Shantychor. Zur Unterhaltung können Sie die Bordbibliothek mit Gesellschaftsspielen nutzen. Außerdem sind während mancher Kreuzfahrten Lektoren mit an Bord.
Service & Shopping:
Die Bordboutique bietet ein zweckmäßiges Angebot an Artikeln des allgemeinen Reisebedarfs sowie Souveniers.
Arzt, Hospital:
Für medizinische Notfälle steht ein Bordhospital mit Schiffsarzt bereit.
Rauchen an Bord:
Das Rauchen ist an Bord der Sea Cloud ausschließlich in den gekennzeichneten Bereichen auf den Freidecks gestattet.
Frühere Namen:
Hussar, Angelita, Patria, Antarna
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!