Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Kreuzfahrt Celebrity Solstice (2. Dezember 2018) Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 516404

NEW ZEALAND

Premium
Schiff:
Reederei:
Datum:
2. Dezember 2018 - 13. Dezember 2018
Dauer:
11 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:



ab Preis

€1.260,-

Meerblick

ab €1.359,-

Balkon

ab €1.260,-

Suite

ab €6.299,-

Kabinentypen und Preise

Einen Moment bitte, Preise werden aktualisiert!
Balkonkabinen
Code
Kategorie
Preis p.P.
1C
Deluxe-Balkonkabine + USD50
€ 1.260 Plätze verfügbar
1C Deluxe-Balkonkabine /images/kategorie/33/33-32891.jpg Die Balkonkabinen sind ausgestattet mit: 24-Stunden-Kabinenservice, Badezimmer, Fön, 2 Einzelbetten (lassen sich zu einem großen Doppelbett zusammenstellen), Kleiderschrank, Sitzbereich, Frisierkommode, Telefon, interaktivem TV, Internet-Zugang. An Bord der Solstice verfügen die Balkonkabinen über einen ca. 5 qm großen Balkon und einige sind mit einer Bettcouch ausgestattet. Kabinengröße ca. 18qm. Belegung mit 2 bis 4 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck: + USD50
A1
AquaClass + USD75
€ 1.529 Plätze verfügbar
A1 AquaClass /images/kategorie/33/33-32900.jpg Die AquaClass Kabinen entsprechen den Concierge Class Kabinen. Sie liegen in besonders günstiger Lage zum AquaSpa. Zusätzlich verfügen Sie über speziell gefertigte Duschköpfe, hochwertige Bettdecken, speziell gepolsterte Matratzen und verschiedene Pflegeprodukte. Es finden spezielle Spa-Programme und Wellness-Kurse statt. Kabinengröße ca. 18qm. Belegung mit 1 bis 2 Personen. Diese Kabinen befinden sich auf folgendem Deck: + USD75

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Sydney

Sydney, oftmals fälschlicherweise für die Hauptstadt Australiens gehalten, ist 'lediglich' mit mehr als 4,5 Millionen Einwohnern die größte Stadt des australischen Kontinents sowie die Hauptstadt des Bundesstaates New South Wales. Die Hauptstadt Australiens dagegen ist Canberra.

Lage

Sydney, gelegen an der östlichen Küste Australiens, ist aufgeteilt in Sydney City sowie beinahe 40 weitere Gemeinden. Auf dem Gebiet der Stadt befinden sich mehrere Nationalparks sowie mehr als 70 Strände, welche besonders bei den vielen Surfern sehr beliebt sind.

Klima

Dank der subtropischen Lage liegt die jährliche Durchschnittstemperatur bei beinahe 20 Grad Celsius, wobei der Februar sowie der Januar zu den heißesten Monaten zählen.

Bevölkerung und Einwohnerentwicklung

Besonders an der Stadtbevölkerung Sydneys wird deutlich, welcher Trend sich momentan in Australien generell entwickelt. So sind beinahe ein Drittel der Bewohner Sydneys nicht ins Australien geboren. Die dadurch zustande kommenden multikulturellen Einflüsse lassen sich besonders in den verschiedenen Stadtteilen sowie Suburbs finden, da diese oftmals stark von Einwanderern bestimmter Länder geprägt sind.
Sydney erlebte besonders in den letzten 200 Jahren einen extremen Bevölkerungszuwachs. Lebten 1800 gerade einmal knapp 3000 Menschen in der Stadt, so waren es 1950 schon 1,8 Millionen und zur letzten Jahrtausendwende schon mehr als 3,5 Millionen.

Sehenswürdigkeiten

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist sicherlich die muschelförmige Oper, welche von dem Dänen Jorn Utzon gebaut wurde. Auch die Harbour Bridge ist ein beliebter touristischer Treffpunkt. Des weitern ist auch der Royal Botanic Garden jederzeit einen Besuch wert.
Der Milford Sound ist mit 15 Kilometern Länge eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Neuseelands und das Aushängeschild des Fjordland-Nationalparks, der 1990 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Der für seine Schönheit berühmte Fjord wurde von Nobelpreisträger Rudyard Kipling, dem Autoren des Dschungelbuchs, schon als das 8. Weltwunder bezeichnet.
Durch die Nähe zu den neuseeländischen Alpen und den dort vorherrschenden Steigungsregen gehört der Milford Sound zu den regenreichsten Regionen der Erde. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man an den Hängen der Berge einen Regenwald vorfindet der seinesgleichen sucht. Aber auch die Tierwelt ist nicht zu verachten. Auf einem Ausflug in den Milford Sound können Sie neben Delfinen auch Robben und Pinguine beobachten.

Zu erreichen ist Milford Sound am besten ab Queenstown, obwohl die Fahrt noch immer ca. 5 Stunden dauert. Ein wenig schneller geht es über Te Anau und die Milford Road, die nur zum Zweck der Touristenbeförderung erbaut wurde und landschaftlich durch eine sehr attraktive Strecke vorbei an einem Zauberwald und durch den Homer Tunnel führt.

Ausflüge

Am Milford Sound werden neben Bootstouren auch Wanderungen, Kanu-Fahrten und Tierbeobachtungen angeboten. Dank des Unterwasserobservatoriums Milford Deep können Sie eine Vielzahl an Meerestieren beobachten, wie beispielsweise Haie oder auch die seltene Schwarze Koralle, die normalerweise in tieferen Meeresschichten zuhause ist.


Der Doubtful Sound ist einer der größeren Fjorde im neuseeländischen Fiordland-Nationalpark. Da er im Te Wahipounamu-Gebiet liegt, einem ausgewiesenen Naturerbegebiet der UNESCO, ist es nicht verwunderlich, dass der Doubtful Sound, neben dem Milford Sound, zu den bekanntesten und am meisten besuchten Fjorden des Parks zählt. Den Namen bekam der Fjord von James Cook, der während seiner ersten Fahrt durch die Bucht Sorge hatte, dass er auch wieder aus ihr heraussegeln könnte (doubtful/zweifelhaft).
Bekannt ist der Fjord vor allem für seine vielen Wasserfälle und kleinen Nebenbuchten, die sich nach den oftmals starken Regenfällen massiv mit Wasser füllen. Die höchsten Wasserfälle reichen in Höhen von bis zu 600 Metern.
Dunedin ist die zweitgrößte Stadt der Südinsel Neuseelands.Port Chalmers ist ein kleiner Hafenort mit ca. 1280 Einwohnern und liegt 15 km entfernt vom Stadtzentrum und gehört zum Stadtgebiet von Dunedin direkt am Otago Harbour. Dunedin war einstmals größte und reichste Stadt des Landes, Sitz der ersten Universität Neuseelands und brachte die erste täglich erscheinende Zeitung heraus. Historisch gesehen ist Dunedin mit Sicherheit mit eines der interessantesten Orte Neuseelands. Das 1871 erbaute Larnach Castle wird gerne als das "einziges Schloss Neuseelands" bezeichnet. Die Dunedin Railway Station ist das historische Gebäude Dunedins, welches auf jedem Besucherprogramm steht und wohl schon millionenfach fotografiert wurde. Der 1906 erbaute Repräsentationsbau beherbergt heute ein Restaurant und die Sports Hall of Fame. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt für den Taieri Gorge Railway, einer Touristeneisenbahn zur Schlucht des Taieri River und wird alljährlich einmal zum Laufsteg für die größte Modeschau der Region.
Akaroa ist eine Stadt auf der Südinsel Neuseelands. An diesem Naturhafen leben etwa 800 Menschen, wovon etwa 31 Prozent über 65 Jahre alt sind.Da Akaroa ein beliebtes Ferienziel in Neuseeland ist, steigt die Bevölkerungsanzahl in der Urlaubszeit auf über 7000.In der Bucht von Akaroa tummeln sich rund 30 Hector-Delfine, eine seltene Art, die nur hier vorkommt. Für diese Meeresbewohner wurde extra ein Naturschutzgebiet an der Küste eingerichtet, damit die Delphine nicht von Fischernetzen verletzt werden.
Wellington

Wellington ist die Hauptstadt Neuseelands und ist am Südwest-Ende der Nordinsel gelegen, was ihr in Zusammenhang mit der dadurch exponierten Lage den Spitznamen "Windiges Wellington" eingebracht hat. Die Stadt wird allgemein als kulturelles und politisches Zentrum Neuseelands angesehen, wobei die Stadt Auckland, mit beinahe 1,5 Millionen Einwohnern, ihr diesen Rang mittlerweile beinahe abgelaufen hat. Trotzdem ist die Stadt laut Mercer auf Platz 12 des Rankings der besten Lebensqualität.

Sehenswürdigkeiten


Wenn Sie sich einen Überblick über die Stadt verschaffen wollen dann ist der Mount Victoria das Richtige für Sie. Von dem Aussichtspunkt aus können Sie weite Teile der Stadt überblicken. Besonders die Museen der Stadt bieten viel Sehenswertes wie beispielsweise das Nationalmuseum "Te Papa Tongarewa" (zu deutsch etwa: „Der Ort der Schätze dieses Landes“. Dort können Sie sich über die vielseitigen Aspekte des Landes Neuseeland informieren. Oder etwa die National Library of New Zealand, welche ein Exemplar jedes in Neuseeland erschienenen Buches vorrätig hat.

Spätestens seit dem Herrn der Ringe wurde Neuseeland immer wieder als fantastische Landschaftskulisse für verschiedene Filmproduktionen erwählt. Durch das Entstehen vieler neuer Filmstudios und Produktionsstätten haftet Wellington mittlerweile der Spitznamme "Wellywood" an, in Anlehnung an das kalifornische Hollywood.

Ausflüge

Die nähere Umgebung der Stadt bietet einiges an schöner, unverfälschter Natur aber trotzdem ist ein Großteil der von den Kreuzfahrt-Veranstaltern angebotenen Landausflüge auf den Stadtkern von Wellington begrenzt, da es in der multikulturellen Hauptstadt einiges zu entdecken gibt.

Napier

Napier ist eine Hafestadt auf der Nordinsel von Neuseeland. Mit etwas mehr als 60.000 Einwohnern gehört die Stadt nicht zu den größeren ihrer Region. Trotzdem gilt sie, in Verbindung mit der nicht weit entfernten Stadt Hastings, als der 5. größte Ballungsraum des Landes. Der Spitzname der beiden Städte lautet "The Twin Cities", was soviel bedeutet wie "Die Verschwisterten Städte".

Die Stadt selber ist sehr malerisch am südlichen Ende der Hawke Bay gelegen, welche den Hauptteil der Nordinsel prägt. Wenn man sich vom Meer entfernt kommt man zwangsläufig in das fruchtbare Hinterland der Stadt. Die sogenannten Heretaunga Plains sind mit mehr als 1000km² der perfekte Anbauort für Wein, Obst oder allgemeinen Gartenbau. Nicht umsonst gilt die Region um den Hawkes Bay als besten Weinanbautgebiet Neuseelands.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten

Dank des beinahe ganzjährig milden Klimas und seiner einzigartigen Art-Déco Architektur gilt Napiers als eine immer beliebter werdendes Touristenziel. Besonders beliebt ist die 'Marine Parade', eine der schönsten Uferpromenaden des Landes. Dort lässt es sich wunderbar shoppen oder einfach nur die Zeit bei einem Spaziergang durch die hübsch angelegten Gartenanlagen verbringen. Das am häufigsten fotografierte Motiv der Stadt ist aber sicherlich die Statue der Pania, welche in ihrer Bedeutung oft mit der Meerjungfrau von Kopenhagen verglichen wird.
Tauranga

Tauranga ist mit mehr als 100.000 Bewohnern eineder zehn größten Städte Neuseelands. Der Name bedeutet aus dem Maorischen übersetzt soviel wie "sichere Bucht" und ist der sehr geschützten Lage des Naturhafens zu verdanken. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von fast 15 Grad Celsius ist Tauranga beinahe das ganze Jahr über recht warm.

Wirtschaft

Die Stadt gilt mittlerweile als Ruhesitz für wohlhabendere Neuseeländer sowie als Szenetreffpunkt der einheimischen Surfergemeinschaft.
Die Innenstadt von Tauranga ist für eine Stadt dieser Größe sehr ruhig und nicht übermäßig mit Unternehmen. Es gibt viele kleine Cafes, Bars und Restaurants in denen sich teilweise auch die nationalen Speisen Neuseelands erforschen lassen. Der Hafen jedoch ist durch seine Größe besonders für den Ex- und Import verschiedenster Waren geeignet. Bereits 2011 konnten aber neben dem Gütertransport mehr als 50 Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Tauranga beobachtet werden. Viele der Kreuzfahrten nutzen den Hafen als Startpunkt verschiedener Ausflügsmöglichkeiten.

Das heimliche Wappen Neuseelands, die Kiwi, wird besonders im Umland von Tauranga angebaut und für den Export aufbereitet.

Sehenwürdigkeiten

Besonders die aktiveren Kreuzfahrer werden in Tauranga ihre Freude finden. So gibt es einen großen Kletterwald oder eine Anlage für Strandsegler, sogenannte Blokarts. Aber auch Wanderer werden auf ihre Kosten kommen. Ansonsten bietet der Hafen alles was man sich wünschen kann. Es gibt ein vielfältiges Angelangebot, Tauchkurse und Segelstunden oder aber auch das grandiose Schwimmen mit Delfinen.

Bay of Islands mit ihren zahlreichen Stränden bezeichnet einen Küstenabschnitt im Norden der neuseeländischen Nordinsel und eignet sich sehr gut zum Fischen, Segeln.Der erste Europäer, der die Bay of Islands besuchte, war James Cook im Jahre 1769, der seinen heutigen Namen dem Gebiet verlieh.
Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und wird von ungefähr 50 inaktiven Vulkanen geprägt auf deren Rücken sich die Großstadt erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die weitläufigen Parkanlagen, die bis ins Zentrum reichen. Auckland wird oft als ?City of Sails? (?Stadt der Segel?) genannt, wegen der zahllose Yachthäfen. Westhaven Marina nahe der Auckland Harbour Bridge ist mit etwa 1.400 der größte Yachthafen der ganzen Südhalbkugel. Außerdem gibt es in keine anderen Stadt der Erde die so viele Segelboote pro Person wie in Auckland hat.Das Hafenviertel wurde in ein Lifestyle-Zentrum mit Restaurants, Wohnungen und öffentlichen Plätzen umgewandelt und bildet nun mit seinen Cafes und Bars eines der Zentren des Nachtlebens der Stadt.Zahlreiche Strände laden unter anderem zum Baden oder Surfen ein.

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Vollpension (alle Mahlzeiten an Bord), Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis
  • Treibstoffzuschläge
  • hauseigene Getränke zu den Hauptmahlzeiten
  • Nutzung der Sport- und Fitnesseinrichtungen
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • Landausflüge
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.


Leider ist derzeit kein Video verfügbar



Beschreibung der Celebrity Solstice
Länge:314 m
Breite:36 m
Tonnage:122000 to
Decks:11
max. Geschw:24 kn
Baujahr:2008
Passagiere:2850
Crew:1250
Fotoshow
Seit 2008 ist die sogenannte "Solstice Klasse" von Celebrity Cruises auf den Weltmeeren anzutreffen. Namensgeberin der ganzen Schiffsklasse ist die Celebrity Solstice, die als erste Vertreterin dieser Baureihe mit ihren Neuerungen brillieren kann.

Die deutsche Schiffsbaukunst - die Solstice Klasse wird in der Meyer Werft in Papenburg gefertigt - zeigt sich durch die hohe Qualität aber auch die innovativen Elemente wir zum Beispiel der "Lawn Club" - einer mehr als 2.000qm großen echten Rasenfläche, die zur Entspannung an Bord dient. Ob Sie nun ein Picknick auf dem Rasen planen, einfach nur die Seele baumeln lassen möchten oder mit anderen Reisenden Boccia spielen möchten ist natürlich ganz Ihnen überlassen.

In Punkto Unterbringung setzt die Celebrity Solstice neue Maßstäbe mit der Einführung der "Aqua Class" Balkonkabinen, die einen freien Zugang zum "Persian Garden" im Reisepreis beinhaltet, der Wellnessoase an Bord mit Dampfbädern, Saunen und wohlig gewärmten Wellnessliegen. Aqua Class Kunden haben ebenfalls exklusiven Zugang zum Spezialitätenrestaurant "Blu" - hier werden tagtäglich Köstlichkeiten für die Kunden dieser Kategorie bereitet.
Sport:
Fitness-Center, Bowlingbahn, Minigolf, Baskettballplatz, Joggingpfad.
Wellness:
Pool, Ruhezone, Schönheitssalon, AquaSpa Bereich mit Innenpool, Persian Garden (Aromatherapie, Dampfbad), Behandlungsräumen
Unterhaltung:
Theater, Kasino, Shows.
Service & Shopping:
Shopping-Center
Rauchen an Bord:
Es gibt ausgewiesene Raucher- und Nichtraucherzonen. Das Rauchen auf den Kabinen, Theater- und Speisesälen ist nicht gestattet. Pfeiffe und Zigarre dürfen nur auf den Freiluft-Decks geraucht werden.
Frühere Namen:
Solstice
Ihre Reiseziele:
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!