Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920

Kreuzfahrt AIDAperla (4. April 2019)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 560713

AIDA Specials Kreuzfahrt - AIDA perla
ACHTUNG!! Abreise liegt bereits in der Vergangenheit!!!

Komfort
Schiff:
Reederei:
Datum:
4. April 2019 - 30. April 2019
Dauer:
26 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

Bordsprache DeutschClubschiffFamilienkreuzfahrt



Ermäßigung für Jugendliche unter 24 Jahren!
Trinkgelder und Getränke zu den Mahlzeiten inklusive!

ab Preis

€2.599,-

Meerblick

ab €3.480,-

Balkon

ab €2.599,-

Suite

ab €4.299,-

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.

Reiseverlauf


Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
La Romana, die drittgrößte Stadt der Dominikanischen Republik, ist eine der größten Städte der Karibik und liegt an der Südküste der Insel. Die Hafenstadt ist umgeben von Zuckerrohrfeldern und Weideland. Außerdem finden Sie in der Nähe wunderbare Palmenstrände und vorgelagerte Riffe.
Oranjestad ist die Hauptstadt der zum niederländischen Königreich gehörenden Karibik-Insel Aruba und damit Teil der Europäischen Union. Die Stadt ist wegen ihrer einzigartigen Architektur einen Besuch wert. Man erkennt auf den ersten Blick den niederländischen Einfluss an den bunten, reich verzierten, luftigen und hohen Gebäuden. Die ganze Altstadt versprüht einen holländisch-karibischen Flair. Die wichtigsten Attraktionen in Oranjestad sind das Fort Zoutman, der Willem III. Turm, der Schoonerhafen mit vielen Duty-free-Shops und unterschiedlichen Möglichkeiten, Sport zu treiben und die Wilhelminastraat, eine sehr abwechslungsreiche Einkaufsstraße.
Curaçao gehört zu den ABC-Inseln und ist die größte Insel der Niederländischen Antillen in der Karibik. Curaçao liegt im direkten Einflussgebiet des Nordost-Passats. Da die Insel zu flach für Steigungsregen ist, bringen die Luftmassen nur relativ wenig Regen auf die Insel. Die Hauptstadt von Curaçao ist Willemstad. Die Innenstadt von Willemstad mit den Stadtteilen Punda und Ottrabanda beherbergen viele historische Gebäude. Willemstad ist Teil des UNESCO-Welterbes.
Bonaire ist geographisch ein Teil der kleinen Antillen. Sie ist die zweitgrößte der ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curacao). Attraktiv ist das Taucherparadies Bonaire mit seiner Unterwasserwelt.Die Insel besteht aus zwei Teilen, dem nördlichen Teil, grün und hügelig und der flachen Südhälfte Auf der ganzen Insel findet man wilde Esel und Leguane. Es wachsen auf der ganzen Insel baumgroße Säulen- und Kandelaberkakteen. Die Säulenkakteen werden als Material für ziegensichere Hecken verwendet.Die intakten Riffe und das klare Wasser ziehen jedes Jahr tausende Touristen zum Tauchen und Schnorcheln an.
Grenada ist eine Insel über dem Winde,gehört zu den kleinen Antillen und liegt zwischen der Karibik und dem Atlantik. Grenada wurde 1498 von Kolumbus entdeckt, er nannte die Insel Concepción, besetzte die Insel aber nicht. Grenade wird auch die Gewürzinsel genannt. Das Hauptexportprodukt ist die Muskatnuss, damit gehört Grenada zum zweitgrößten Muskatnussproduzenten der Welt. Neben Muskatnuss sind auch Kakao, Bananen und Zucker sehr wichtige Exportgüter.Grand Anse ist der Haupttourismusbereich und befindet sich im Süden von Grenada.
Bridgetown ist die Hauptstadt des karibischen Inselstaates Barbados und ebenso dessen Haupthafen und wirtschaftliches Zentrum. Die Insel lebt hauptsächlich vom Tourismus, produziert aber auch Zucker, Rum und Melasse. Im Zentrum der Stadt befindet sich die als "Careenage" bezeichnete Mündung des "Constitution Rivers", die heute als Yachthafen dient. In Bridgetown gibt es bedeutende Bauwerke britischer Kolonialarchitektur. Das alte Barbados Mutual Building, St. Michael´s Cathedral, die Anlage des Harrison College und St. Anne´s Garrison.
St. Lucias Hauptstadt ist Castries, sie hat etwa 11.200 Einwohner und ist ein Einkaufsparadies. Castries wurde 1650 von den Franzosen gegründet. Der Hafen der Stadt gilt als einer der besten der Westindischen Inseln. Mit ihrem tropischen Klima und dem exotischen Regenwald kann man die Insel als Trauminsel für Sonnenhungrige bezeichnen. Lange Strände laden zum Tauchen und Schnorcheln ein. St. Lucia ist ein unabhängiger Inselstaat im Commonwealth. Es liegt nördlich von St. Vincent und den Grenadinen und südlich von Martinique.
Dominica ist eine Insel der Kleinen Antillen in der östlichen Karibik und liegt zwischen den französischen Karibikinseln Guadeloupe im Norden und Martinique im Süden.Dominica wurde 1493 von Kolumbus auf seiner zweiten Reise entdeckt. Kolumbus benannte die Insel nach dem Wochentag ihrer Entdeckung, einem Sonntag (spanisch Domingo). 1997 wurde der 1975 eingerichtete Nationalpark Morne Trois Pitons, benannt nach dem gleichnamigen Berg, zum Weltnaturerbe der UNESCO ernannt.
Guadeloupe ist eine, von neun Inseln der kleinen Antillen, innerhalb der Inseln über dem Winde in der Karibik.Guadeloupe ist ein vollintegrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Zusammen mit Martinique bildet es die Französischen Antillen.Die beiden Hauptinseln sind Basse-Terre und Grande-Terre, die nur durch einen schmalen Meeresarm voneinander getrennt sind. Basse-Terre ist vulkanischen Ursprungs mit Bergen im Landesinneren, Grande-Terre ist relativ flach und besteht hauptsächlich aus Kalkstein. Kolumbus erreichte die Insel als erster Europäer während seiner Rückreise im November 1493. Er nannte sie Guadalupe nach dem spanischen Wallfahrtsort Nuestra Señora de Guadalupe, da er den Mönchen dort versprochen hatte, eine Insel so zu benennen.
Teneriffa ist die größte und bekannteste der sieben Kanarischen Inseln. Die etwas über 2.000 km2 große Insel ist vulkanischen Ursprungs, mit dem Vulkan Pico del Teide, der 3.718 hoch ist. Sie steigt in der Mitte steil an und fällt zu den Küsten im Süden hin ab,um dann in ruhige Buchten und Strände auszulaufen. Durch diesen Aufbau ergeben sich Kontraste, die diese Insel so reizvoll machen. Der trockene Süden, mit den vielen Stränden und den meisten Urlaubern und der grüne, fruchtbare Norden. Das Anaga-Gebirge, La Laguna, La Orotava, Puerto de la Cruz, die Hauptstadt Santa Cruz, befinden sich alle im nördlichen Teil der Insel. In Santa Cruz findet jedes Jahr der grosse Karnevalsumzug statt, der mit dem von Rio in nichts nachsteht. Im fruchtbaren Norden gibt es auch viele Bananenplantagen und Tomatenkulturen.
Die portugiesische Insel Madeira ist Teil der gleichnamigen Inselgruppe und seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt. Unter den vielen Sehenswürdigkeiten gehört Funchal mit seinem Markt, der Kathedrale Sé und dem Botanischen Garten sicherlich zu den interessantesten Ausflugsorten, aber auch die Laurazeenwälder und Cabo Girão, die zweithöchste Steilklippe der Welt, sind auf jeden Fall einen Besuch wert.
Die portugiesische Insel Madeira ist Teil der gleichnamigen Inselgruppe und seit Jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus aller Welt. Unter den vielen Sehenswürdigkeiten gehört Funchal mit seinem Markt, der Kathedrale Sé und dem Botanischen Garten sicherlich zu den interessantesten Ausflugsorten, aber auch die Laurazeenwälder und Cabo Girão, die zweithöchste Steilklippe der Welt, sind auf jeden Fall einen Besuch wert.
Porto ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes in Portugal und liegt am Douro vor dessen Mündung in den Atlantischen Ozean. Mit circa 330.000 Einwohnern ist sie nach Lissabon zweitgrößte Stadt des Landes, der rund 1,26 Millionen Einwohner zählende Ballungsraum Grande Porto rangiert ebenfalls landesweit an zweiter Stelle.Porto zeichnet sich insbesondere durch seine Altstadt und zahlreichen Barockkirchen aus. Weniger besondere Einzelbauwerke prägen das Bild der Stadt, sondern viel mehr das Gesamtgefüge einer erhaltenen Innenstadt. Charakteristisch sind die zahlreichen Bauten aus Granit. Das älteste bestehende Hotel ist das Grande Hotel do Porto, das 1880 eröffnet wurde. Enge, gewundene Gassen mit dichter Häuserbebauung bilden ausgehend vom Ufer des Douro an einem Hang die terrassenartige Struktur der Altstadt, die seit 1996 als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen ist. Durch den regen Handel in den Geschäften wirkt die hügelige Altstadt am Tage sehr belebt.Dennoch ist dieses Gebiet problembehaftet, da ein Großteil der denkmalgeschützten Häuser leersteht oder lediglich im Erdgeschoss mit Geschäften bezogen ist. Die Mieten und Instandhaltungskosten für die teilweise verfallenen Gebäude sind hoch. Da deswegen zahlreiche Einwohner Wohnungen am Stadtrand bevorzugen, ist das Altstadtviertel ? in Ufernähe zum Douro ausgenommen ? am Abend kaum belebt.
La Coruna liegt malerisch auf einer Halbinsel im Nordwesten Spaniens am Atlantik und gehört zur Provinz Galizien. Die Stadt wird auch die "Ciudad de Cristal" - die "Stadt aus Glas" genannt, da hier die verglasten Fassaden der charakteristischen Häuser die Besucher in sofort ihren Bann ziehen. Der Hafen liegt zentral an der Avenida de la Marina. Laue Sommertage können in den Bars und Restaurants rund um den Hafen sowie an den feinen weißen Sandstränden "Riazor" und "Orzán" genossen werden. Und wenn am Morgen die Fischer ihren Fang im Hafen präsentieren, ist das auf jeden Fall einen Blick wert.
Le Havre ist eine Stadt im Nordwesten Frankreichs in der Normandie. Am Ufer der Seine gelegen, verfügt Le Havre über den zweitgrößten Hafen Frankreichs (nach Marseille). Zahlenmäßig ist Le Havre mit 190.000 Einwohnern die größte Stadt der Normandie, größenmäßig die zweite nach Rouen.Die Seefront mit den schönen alten Hotels sowie der schöne Badestrand dringen bis ins Herz der Stadt ein.

Hamburg wird nicht grundlos "Das Tor zur Welt genannt": Durch die Anbindung an die Niederelbe, ist der direkte Zugang zum Meer gegeben. Aufgrund dessen starten jährlich unzählige Kreuzfahrten in der 1,7 Millionen Einwohner zählenden Hansestadt. Die Geschichte der zweitgrößten Stadt Deutschlands ist ein Thema für sich und Hauptgegenstand vieler Führung durch Hamburg.
Ebenso beeindruckend wie die Geschichte Hamburgs ist die Anzahl an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten. Es wurden über 100 Musikclubs, 60 Museen, ebenso viele Theater und fast 30 Kinos gezählt und hinter New York und London ist Hamburg DIE Musical-Metropole schlechthin. Dafür sorgen die drei Musicaltheater Neue Flora, das Theater im Hafen und das TUI Operettenhaus, welches sich im Herzen St. Paulis befindet. St. Pauli ist für seine "Sündige Meile" weltberühmt - ein Spaziergang über die Reeperbahn ist während eines Besuches Pflicht.

Hansestadt an der Elbe
Architektonisch hat Hamburg ebenfalls viel zu bieten. Während der Stadtrundfahrt sollten Wie sich unbedingt die fünf Hauptkirchen der Stadt, mit dem bekanntesten Mitglied, dem Michel, anschauen. Des Weiteren sind die Landungsbrücken, der Hamburger Fischmarkt und die Speicherstadt die Hauptattraktionen. Die Speicherstadt ist ein am Ende des 19. Jahrhunderts erbauter Lagerhauskomplex, der auf rund 26 Hektar Fläche zur Erkundung einlädt.
Jahr für Jahr strömen Millionen von Besuchern nach Hamburg, wenn entweder die Hamburg Harley-Days, eines der mehreren Filmfeste oder der beliebte Hafengeburtstag gefeiert werden. Zum Hafengeburtstag geben sich jedes Jahr im Mai die Kreuzfahrtschiffe die Ehre und laufen vor den staunenden Augen der Gäste in den Hafen ein. Ein unvergessliches Bild!

Kreuzfahrtstandort Hamburg
Interessant zu wissen ist, dass die Hansestadt über drei Kreuzfahrthäfen, bzw. Kreuzfahrtterminals verfügt. Hinzu kommt ein weiterer Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe.
Dies unterstreicht auch die Bedeutung des Kreuzfahrttourismus für die Elbmetropole. So ist die Hansestadt Hamburg noch vor Kiel und Warnemünde die heimliche 'Kreuzfahrthauptstadt' in Deutschland mit den meisten Abfahrten und der höchsten Anzahl an Kreuzfahrtpassagieren.
Neben dem Kreuzfahrtterminal der HafenCity, starten und enden Kreuzfahrten auch am Kreuzfahrtterminal Altona sowie am neugebauten Terminal HH-Steinwerder. Kreuzfahrtschiffe, die Hamburg als Zwischenstopp anlaufen, machen dagegen häufig am Liegeplatz 'Überseebrücke' fest.

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Vollpension (alle Mahlzeiten an Bord), Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis
  • Trinkgelder inklusive
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Tischgetränke (Softdrinks, Bier und Wein) während des Essens im Buffet-Restaurant
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • Landausflüge
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.
Beschreibung der AIDAperla
Länge:300 m
Breite:37 m
Tonnage:125000 to
Baujahr:2017
Passagiere:3250
Crew:900
Fotoshow
Das zweite Schiff der innovativen Hyperion Klasse von AIDA Cruises wurde 2017 in Betrieb genommen. Genau wie das Schwesterschiff AIDAprima verfügt das Clubschiff über einen Dual-Fuel Motor, der neben dem üblichen Kraftstoff auch mit LNG (Flüssiggas) betrieben werden kann, was die Umweltfreundlichkeit deutlich erhöht.

AIDAperla - das Über-Clubschiff
Mit einer Tonnage von 125.000 BRZ und Platz für bis zu 3.250 Gäste und eine 900-köpfigen Crew, zählt die Hyperion-Klasse - und damit auch die AIDAperla - zu den größten jemals für die Reederei AIDA Cruises gebauten Kreuzfahrtschiffen. Wer bereits auf einem AIDA-Schiff auf Kreuzfahrt war, wird auch auf der AIDAperla viele bekannte Details wiederfinden - und noch viel mehr Neues!
Das Plus an Größe bringt auch Platz für viele neue Bordeinrichtungen mit, die den Aufenthalt auf dem Kreuzfahrtschiff noch vielseitiger und interessanter machen.
Entdecken Sie die Welt von AIDA Cruises ganz neu - auf einer unvergesslichen Kreuzfahrt mit AIDAperla!

Restaurants:
Das bekannte gastronomische Angebot hat die Reederei auf diesem Kreuzfahrtschiff nochmal deutlich erweitert.
Zu den üblichen Buffet-Restaurants, wie beispielsweise dem 'East Restaurant' mit asiatischer Küche oder dem 'Markt Restaurant' mit deutscher und europäischer Küche kommen mit der AIDAperla neue Dining-Optionen ins Spiel.
Ganz neu ist z.B. das 'Fuego' Restaurant im speziellen 'Activity-Deck 4 Elements', wo Familien mit Kindern im Mittelpunkt stehen.
Auch bei den A-la-Carte-Restaurants steht neben dem 'Rossini' Restaurant und dem 'Buffalo Steak House' mit dem neuen 'Casa Nova' eine weitrer Neuerung ins Haus: Venezianische Küche in stilvollem Ambiente ist hier angesagt.
Wie in Berlin gibt es an der 'Scharfen Ecke', welche rund um die Uhr geöffnet ist, ganz Imbiss-typisch Currywurst und Fritten (a.k.a. 'Kanzlerplatte')-
Nicht fehlen darf natürlich das Brauhaus, wo neben Snacks auch das direkt an Bord gebraute Bier ausgeschenkt wird.
  •     Bella Donna Restaurant
  •     Brauhaus
  •     Das Steakhouse bei Tim Mälzer
  •     East Restaurant
  •     French Kiss – Die Brasserie
  •     Fuego Restaurant
  •     Gourmet-Restaurant Rossini
  •     Kochstudio
  •     Markt Restaurant
  •     Ristorante Casa Nova
  •     Sushi Bar
  •     Weite Welt Restaurant
Bars & Lounges:
Ein buntes Angebot an tollen, individuell gestalteten Locations, Bars, Lounges und Clubs. Vom urigen Brauhaus über die Showbar Firefly, über Champagner-Bar oder doch lieber ins Café? ...und das um nur einige Bars der AIDAperla zu nennen.
  • AIDA Bar
  • Perla Bar (Theatrium Bar)
  • Café Mare
  • Casino Bar
  • Diskothek D6
  • Kaffee Proud to Serve Starbucks Coffee
  • Lanai Bar
  • MAGNUM Pleasure Store
  • Nachtclub Nightfly
  • Patio Bar
  • Pool Bar
  • Spray Bar by Moët & Chandon
  • Sunset Bar
  • Vinothek
  • 5. Element
  • Pier 3 Market
  • Scharfe Ecke
  • Tapas & Bar
Sport:
Sportlich aktiven Gästen hat AIDA schon immer viel geboten. Die AIDAperla setzt da noch einen drauf und erweitert das Angebot neben Fitness-Center, Kursangeboten (z.B. Yoga, Tai Chi, Aerobic) und verschiedenen Sportarten an Deck noch um Indoor Cycling.
  •     Fitness-Check
  •     Fitnesskurse
  •     Herz-Kreislauf-Training
  •     Joggingparcours
  •     Muskelaufbau-Training
  •     Nordic Walking
  •     Power Plate
  •     Private Trainerstunden
  •     Sportaußendeck (separat)
  •     Stoffwechsel-Pakete
  •     TRX-Fitnesstraining
  •     Volleyball-/Basketballfeld
  •     Yoga/Meditation
  •     Zen Lounge
Wellness:

Das Herzstück des Wohlfühlbereiches dieser neuen Schiffsklasse ist die brandneue 'Spa-Thermal-Oase', wo bei den angebotenen Therapien und Wellness-Anwendungen vor allem We auf die Verwendung ausschließlich ökologischer Produkte liegt - 'Body & Soul Organic Spa'.

Zu den insgesamt fünf Saunen gesellt sich die neue Oase mit Indoor- sowie Outdoor-Pools und einen ruhigen Spa-Sonnendeck mit mehreren unterteilten Wohlfühlinseln versehen.

  •     Aromasauna
        Ayurvedische Massage
        Biosauna
        Dampfsauna
        Erlebnisdusche
        Finnische Sauna
        Friseur
        Fußreflexzonenmassage
        Karibische Wohlfühlbehandlung
        Kelosauna
        Kids & Teens Wellness
        Klassische Massage
        Körperpackungen im Wasserbett
        Kosmetikanwendungen
        La Stone Massage
        Lomi Lomi Nui
        Maniküre/Pediküre
        Nail Spa
        Rasul
        Ruheoase
        Shiatsu
        Solarium
        Thalasso
        Wellness Oase
        Wellness Suite
Unterhaltung:
Tagsüber buntes Animationsprogramm, abends Shows, Musicals oder Livemusik im bordeigenen Theatrium. Videospiele, Nachtclubs, Internet-Cafe und vieles mehr sind ebenfalls aus der AIDAperla zu finden.
  • AIDA Bar mit Live-Musik
  • AIDA Plaza mit Straßenkunst
  • Anytime Bar/Diskothek D6/The Cube
  • Beach Club mit Live-Bands und DJs
  • Bibliothek
  • Brauhaus mit Live-Musik/DJ
  • Casino
  • Four Elements
  • Kunstgalerie/-auktionen
  • Nachtclub Nightfly mit Auftritten
  • Pooldeck
  • Spielkonsolen (Games)
  • Theatrium
  • Videowand
  • AIDA Lounge
  • Hemingway Lounge
  • Teens Lounge Wave Club

Service & Shopping:
Lust auf Shopping? Dann stöbern Sie doch mal in den Boutiquen und Shops des Kreuzfahrtschiffs. Neben Schmuck, Mode, Artikeln des allgemeinen Reisebedarfs oder Souveniers finden Sie natürlich auch einen Duty-Free für zollfreien Einkauf.
Arzt, Hospital:
Für medizinische Notfälle ist die AIDAperla mit einem modernen Bordhospital ausgerüstet, dessen Team rund um die Uhr bereitsteht.
Kabinen barrierefrei:
Verschiedene barrierefrei Kabinen und Suiten sind an Bord vorhanden. Bitte erfragen Sie die jeweiligen Verfügbarkeiten über unsere kostenfreie Service- und Beratungshotline.
Rauchen an Bord:
Geraucht werden darf an Bord der AIDAperla ausschließlich in den gekennzeichneten Bereichen auf und unter Deck. In den Gästekabinen gilt striktes Rauchverbot!
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...