Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920

Kreuzfahrt Seven Seas Voyager (14. Juli 2019)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 627015


ACHTUNG!! Abreise liegt bereits in der Vergangenheit!!!

Deluxe
Schiff:
Reederei:
Datum:
14. Juli 2019 - 22. Juli 2019
Dauer:
8 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

All InclusiveFlug inklusiveLuxuskreuzfahrt

Unser mykreuzfahrt-Bonus: bis $500,00 Bordguthaben je Kabine! *

ab Preis

€6.299,-

Meerblick

  -  

Balkon

  -  

Suite

ab €6.299,-

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.
* maximales Bordguthaben, abhängig von der gebuchten Kategorie auf Basis einer Belegung von mind. 2 Vollzahlern in der Kabine.

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Die traumhafte Lagunenstadt Venedig ist berühmt für ihre zahlreichen Kanäle wie beispielsweise den Canale Grande mit seiner Vielzahl an Gondeln. Am besten kann man die Stadt mit rund 260.000 Einwohnern mit eben diesen erkunden und sich vom träumerischen Charme dieser einzigartigen Stadt verzaubern lassen. Kaum verwunderlich also, dass Venedig seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und auch historisch gesehen eine mehr als bedeutende Stadt ist. Mit rund 30 Millionen Besuchern pro Jahr zieht sie heutzutage sogar drei Mal mehr Touristen an als die Hauptstadt Rom.

Die Stadt


Venedig besteht aus 118 Inseln, die durch verschiedenste Kanäle voneinander getrennt und oft mit einem eigenen kleinen Zentrum sowie mit einer Gemeindekirche versehen sind. Die Gebäude wiederrum sind auf Pfählen, die in den unter dem Schlamm im Meer liegenden Lehmboden versenkt wurden, und auf Pontons errichtet. Allerdings setzen die Gezeiten und der stetig steigende Wasserspiegel den Gebäuden stark zu.
Über die 175 Kanäle Venedigs erstrecken sich 398 Brücken, die seit dem 15. Jahrhundert aus Stein bestehen und dem sicheren überqueren der Kanäle dienen. Bekannte Brücken sind die Rialtobrücke, die lange Zeit die einzige ihrer Art war, die über den Canale Grande ging, sowie die Seufzerbrücke, welche das frühere Staatsgefängnis mit dem Dogenpalast verbindet.
Aufgrund der Bauweise der Stadt sind Sturmfluten und Hochwasser besonders gefährlich. Erwähnenswerte Sturmfluten waren im Jahre 1966 mit 194 cm über dem Normalpegel und das Hochwasser in 2008.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Venedig war ein wichtiger Ausgangspunkt der Renaissance, welche wiederum weite Teile Europas geprägt hat. Aber auch für den Karneval ist Venedig weltbekannt, wenn sich in den Gässchen viele Menschen mit ausgefallenen Masken tummeln und die ganze Stadt feiert.
Das Hauptzentrum und ein Pflichtbesuch ist der Markusplatz mit dem Dogenpalast, dem ehemaligen Zentrum der Macht. Hier residierten die Monarchen und Dogen um die Stadt zu regieren und auch Kirchen gibt es in Venedig viele: Rund 124 Gotteshäuser aus den unterschiedlichsten Architekturepochen lassen sich erkunden.
Ein Ausflug zur nahegelegenen Insel Murano bietet sich vor allem für Glas-Fans an. Hier wird in edler Handwerkskunst das weltbrühmte Muranoglas hergestellt. Zudem können die Werkstätten und der Werksverkauf besichtigt werden.
Übrigens: Die vielen Tauben, die neben den Touristen die Stadt in Heerscharen bevölkern, dürfen seit 2007 nicht mehr gefüttert werden, da durch deren Exkremente Denkmäler Venedigs zerstört werden. Bei Zuwiederhandungen drohen sehr empfindliche Bußgelder

Kombinieren Sie Stadturlaub in Venedig mit Mittelmeer-Kreuzfahrt
Schade, da ist man mal in Venedig und gleich wieder weg. Das denken sich viele Kreuzfahrttouristen, die in Venedig ein oder ausschiffen. Dabei lassen sich Städteurlaub und Kreuzfahrt gerade bei Abfahrten ab Venedig vortrefflich kombinieren. Zwei bis drei Nächte in einem Hotel direkt in Venedig vor oder im Anschluß an die Kreuzfahrt kombinieren beides zu attraktiven Konditionen. Unsere Kreuzfahrtspezialisten der mykreuzfahrt Service-Hotline beraten Sie gerne!
Ravenna (ehemals im deutschen Sprachraum auch als Raben bekannt) ist eine italienische Stadt mit ca. 150000 Einwohnern. Obwohl die Stadt ehemals direkt an der Adria lag, ist durch die kontinuierliche Verlandung ein ca. 10 Kilometer langer Landstreifen entstanden. Der ursprüngliche Hafen ist durch den Canale Candiano mit der Küste verbunden.

Wirtschaft

Die Stadt Ravenna lebt heutzutage besonders vom Fremdenverkehr, denn die naheliegenden Badeorte Lido di Ravenna und Marina di Ravenna ziehen dank zahlreicher Hotels und Ferienhäuser jedes Jahr viele Urlauber in ihren Bann.
Der zweite wichtige Wirtschaftszweig ist das Kunsthandwert. Besonders bekannt ist die Stadt für die Mosaik-Erzeugnisse welche durch ihre oftmals leuchtenden Farben weltweit bekannt sind. Falls Sie nicht nur im Rahmen eines Tagesausflugs einer Kreuzfahrt in Ravenna sind bietet es sich an, einen der vielen Mosaik-Kurse zu besuchen. Dort werden neben interessanten Informationen zu der Geschichte der Kunst auch die grundlegenden Fähigkeiten des Mosaiklegens vermittelt.

Sehenswürdigkeiten

Die vielen Kirchen und Kapellen sowie Mausoleen und Mosaiken der Stadt haben bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Deshalb wurden viele der Bauwerke mittlerweile in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.
So wie beispielsweise die Kirche von San Vitale, welche bereits im Jahre 547 gebaut wurde und bis heute als eines der Wahrzeichen der Stadt gilt.
Das größte Museum der Stadt ist das Nationalmuseum in der Via Findrini, in welchem man interessante Stücke der frühen byzantinischen und römischen Geschichte der Stadt bestaunen kann.
Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und liegt an der Adriaküste. Die palmengesäumte Uferpromenade vor dem Kaiserpalast und den Dächern der Altstadt geben ein einzigartiges Panorama ab. Die mittelalterliche Altstadt sowie der Diokletianspalast gehören u.a. zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Split.
Dubrovnik ist eine alte Hafenstadt im Süden Kroatiens, an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als Perle der Adria und Kroatisches Athen bezeichnet. Die Altstadt steht seit dem Jahre 1980 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.Sehenswert ist die alte Stadtmauer die umgibt die komplette Altstadt mit ihren vielen Kirchen, Geschäften,Restaurants und Cafes.
Kotor ist die bekannteste und meistbesuchteste Tourismusregion. Eine Hafenstadt in Montenegro, etwa 90 Kilometer von Dubrovnik entfernt. Die Stadt liegt am südöstlichen Ende der Bucht von Kotor. Eine bis 1.700 Meter hohe Bergkette säumt die Bucht. Das fast 2.000 Jahre alte Kotor ist berühmt für seine mittelalterliche Altstadt. Trotz des schweren Erdbebens von 1979 sind die alten Gebäude erhalten geblieben. Zu den bekannten Bauwerken gehört die St. Tryphonius-Kathedrale, in der die Reliquien des Schutzpatrons der Stadt, des heiligen Tryphon, aufbewahrt werden. Unter venezianischer Herrschaft wurden im 15. bis 18. Jahrhundert einige Paläste errichtet, die noch heute das Stadtbild prägen. Weitere Bauwerke sind die einschiffige romanische St. Lukaskirche (1195), die im 17. Jahrhundert an die orthodoxe Kirche ging, und der Uhrturm im Renaissance-Stil (1602) beim Hauptplatz der Altstadt.An den Hängen der Bucht von Kotor erstrecken sich über 4,5 Kilometer die bis zu 15 Meter breiten und 20 Meter hohen Verteidigungsanlagen bis in eine Höhe von 260 Metern auf dem Berg San Giovanni.
Korfu ist die nördlichste Insel und gehört zu Griechenland. Sie liegt an dem Teil des Mittelmeers, an den sich im Norden die Adria anschließt. Im Norden liegt Korfu nur wenige Kilometer vor der Küste Albaniens. Aufgrund der üppigen Vegetation wird sie auch "die grüne Insel" genannt. Sehenswert sind die neue und die alte Festung sowie die Zitadellen.Im Jahre 1981 wurde auf Korfu der James Bond Film In tödlicher Mission gedreht. Drehorte waren die Altstadt, die Esplanade und die alte Festung von Korfu-Stadt, das Kloster Vlacherna bei der Mäuseinsel, das Achilleion sowie die malerische Bucht von Kalami.Sehenswürdig sind: Das Achilleion, ein Palast der Kaiserin Elisabeth von Österreich ("Sisi"), die bekannt dafür war eine besondere Beziehung zu Korfu zu haben, und der im Jahr 1907 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft wurde. Das Kloster Pontikonissi (Mäuseinsel) und die Klosterinsel Vlacherna (auf der Val Lewton den Film "Die Toteninsel" drehte, der durch das gleichnamige Gemälde von Arnold Böcklin inspiriert wurde).
Taormina (oft auch Taurmina) ist eine sizilianische Stadt mit knapp 15.000 Einwohnern. Besonders beliebt bei Urlaubern ist die Stadt auf Grund ihrer malerischen Lage und des sehr milden Klimas sowie der antiken Sehenswürdigkeiten.

Sehenswürdigkeiten und Tourismus

Die ersten Aufzeichnungen über den Erhohlungswert gibt es schon aus dem Jahr 1787 von Johann Wolfgang von Goethe, der Taormina im Rahmen seiner 'Italienischen Reise' besuchte. Die Wende zum bekannten Tourismusort vollzog sich allerdings erst zum Ende des 19. Jahrhunderts als der Zeichner Otto Geleng mit seinen farbenfrohen Malereien die Landschaft vonTaormina bis weit über die Grenzen von Sizilien hinaus bekannt machte.
Für einen Tagesausflug bietet sich die Besichtigung eines der vielen Bauwerke der Stadt an. Eindrucksvoll ist besonders das antike Teatro Greco, von welchem aus man einen einmaligen Blick auf den Vulkan Ätna hat als auch auf den Golf von Giardini-Naxos. Das Theater ist mit einer Länge von 120 Metern und einer Breite von 50 Metern so ausgerichtet, dass es die Morgensonne im Rücken der Bühne hat. Das hat den Vorteil, dass die damals aufgeführten Stücke, welche oft den ganzen Tag dauerten, sich parallel zum wirklichen Tagesablauf entwickeln konnten.
Der Stadtpark von Taormina liegt zwischen dem Corso Umberto und einem der Theater und ist mit seinen knapp 3 Hektar ein wunderschön angelegter englischer Garten.


Die italienische Stadt liegt in der Region Kampanien am Golf von Neapel und zählt derzeit mehr als 15.000 Einwohner. Genauer genommen befindet sich die Kleinstadt auf der Halbinsel von Sorrent. Sehr markant ist die Insel vor allem aufgrund ihrer atemberaubende Steilküste, wodurch Sandstrände allerdings schwerer zu finden sind. Neben dem touristischen Wirtschaftszweig, steht Landwirtschaft weit oben. So werden auf der Halbinsel vornehmlich Oliven, Wein, Orangen und die bekannten großen Zitronen angebaut. Letztere können Sie in Form eines Glases Limoncello, einem leckeren Zitronenlikör, zu sich nehmen.

Sehenswürdigkeiten

Einen Besuch wert sind die zahlreichen Keramikateliers, die dem Besucher viele wundervolle Motive zum Örtchen bieten. So lassen sich verschiedene Ansichten der Stadt und Zitronenmotive als Keramikkunstwerke erstehen. Das Herzstück Sorrents ist neben des Platzes Piazza Tasso vor allem die Shoppingmeile Via S. Cesareo. Sehr geschichtsträchtig ist das Museo Correale di Terranova, welches mit Gemälden und interessanten Alltagsgegenständen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert aufwartet.
Weitere sehenswerte Ort auf der Halbinsel, und somit bequem während eines Landganges zu erreichen, sind Vico Equense mit seiner bekannten Burg Castello Giusso, Castellammare di Stabia und Sant'Agnello.
Sorrent ist weiterhin auch Ausgangspunkt für Überfahrten mit dem Schnellboot zu den Inseln Capri, Ischia und Procida. Hierfür dient der Hafen Marina Piccola, der "kleine Hafen", als Startpunkt.
Civitavecchia ist eine Hafenstadt 70 km nordwestlich von Rom. Die Stadt hat ca. 51.000 Einwohner und gehört zur Provinz Rom. Civitavecchia ist berühmt für den Digestif Sambuca, welches ein Getränk auf der Basis von Anis ist.Die Festung Forte Michelangelo ist das wuchtige Wahrzeichen der Stadt, direkt am Hafen. Der Hafen war früher der Kriegshafen des Kirchenstaates. Heute verfügt er über ein modernes Passagierterminal, über das neben dem Fährverkehr nach Sardinien, Sizilien, Spanien und Frankreich ein stetig zunehmendes Kreuzfahrtgeschäft abgewickelt wird.

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Trinkgelder inklusive
  • Benutzung der öffentlichen Bordeinrichtungen
  • Unterbringung in der gebuchten Kabine/Kategorie
  • Landausflüge
  • 24-Stunden Kabinenservice
  • Treibstoffzuschläge
  • alle Getränke (auch Minibar)
  • Premium-Weine, Premium Spirituosen und weitere Premium-Getränke
  • Vollpension inklusive Nutzung der Spezialitätenrestaurants
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.


Leider ist derzeit kein Video verfügbar



Beschreibung der Seven Seas Voyager
Länge:204 m
Breite:29 m
Tonnage:49000 to
max. Geschw:20 kn
Baujahr:2003
Passagiere:700
Crew:445
Fotoshow
Die Seven Seas Voyager ist ein Schwesterschiff der Mariner und ist ausschließlich mit Suiten zwischen 33 und 126 qm ausgestattet. Alle Suiten verfügen über einen privaten Balkon. In den vielfältigen Restaurants werden den Gästen qualitativ hochwertige Speisen frisch zubereitet. Ein geräumiger Fitness- und Wellnessbereich auf höchstem Niveu laden zum Schwitzen und Relaxen ein.
Restaurants:
Das Restaurantkonzept auf der Seven Seas Voyager ist einfach, aber clever: Freie Tisch- und Zeitwahl für ein flexibles und auf Sie zugeschnittenes Urlaubserlebnis auch beim Speisen!
Bars & Lounges:
In den verschiedenen Bars des Schiffs bekommen Sie alles, was Ihr Herz begehrt: Vom Bier bis hin zu Champagner sowie von der Cola bis hin zu leckeren und erfrischenden alkoholfreien Cocktails.
Sport:
Urlaub wird immer sportlicher! Damit auch Sie Ihren Urlaub so sportlich wie möglich verbringen können bietet Ihnen die Seven Seas Voyager unter anderem einen Joggingpfad, Tennisplatz, Areobic, Shuffleboard sowie das allseits beliebte Fitnesscenter.
Wellness:
Das große Spa an Bord bietet Ihnen nicht nur Massagen, sondern auch eine Sauna, 2 Whirlpools sowie einen Kosmetiksalon für tolle Beautybehandlungen.
Unterhaltung:
Für spektakuläre Abende und Nächte sorgen die atemberaubenden Shows und Aufführungen im Theater. Im Kasino herrscht Las Vegas Feeling wie in "Oceans Eleven". Ruhiger hingegen geht es in der Bibliothek bei einem guten Buch zu.
Service & Shopping:
Zu den Einkaufsmöglichkeiten an Bord zählen neben verschiedenen Boutiquen auch Internet Café, Fotoshop sowie Bügelservice und Wäscherei
Arzt, Hospital:
Der Schiffsarzt und seine Assistenten kümmern sich im Bordhospital mit modernsten Mitteln um gesundheitliche Probleme.
Kabinen barrierefrei:
Für Gäste mit Behinderung verfügt die Seven Seas Voyager über insgesamt 4 Kabinen.
Rauchen an Bord:
Das Rauchen ist nur in den dafür gekennzeichneten Bereichen gestattet.
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...