Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920

Kreuzfahrt Anesha (5. Oktober 2019)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 662681


ACHTUNG!! Abreise liegt bereits in der Vergangenheit!!!

Premium
Schiff:
Reederei:
Datum:
5. Oktober 2019 - 15. Oktober 2019
Dauer:
10 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

ab Preis

€1.399,-

Meerblick

ab €1.399,-

Balkon

ab €1.799,-

Suite

  -  

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Die niederbayrische Stadt liegt an der Grenze zu Österreich und zeichnet sich durch ihre Funktion als "Dreiflüssestadt" aus. Den Namen trägt Passau aufgrund des Zusammenflusses der Flüsse Inn, Ilz und auch der Donau. An der Veste Niederhaus kommt es zu einem einzigartigen Schauspiel beim Zusammenfluss: Zunächst fließt die Ilz mit Ihrem schwarzen Wasser (fließt zuvor durch ein Moorgebiet) in die blaue Donau und daraufhin folgt die Inn mit dem grünen Alpenwasser. Somit hat die Donau für kurze Zeit dreifarbiges Wasser, welches sich allerdings zusehends vermischt und zum sprichwörtlichen "Blau der Donau" wird.

Passau als kulturelle Hochburg

Bereits im Jahre 730 n. Chr. wurde der Stephansdom urkundlich erwähnt und war seit 739 Kathedrale der Diözese. Nach zahlreicher An- und Umbauten hat der Dom nun seine endgültige Form erreicht. Berühmt ist der Stephansdom vor allem als einer der größten Barockartigen seiner Zunft und zudem lässt sich dort die größte Domorgel der Welt finden.
Des Weiteren erwähnenswert sind das 1645 erbaute Stadttheater, welches sich im fürstbischöflichen Opernhaus befindet, das im 14. Jahrhundert fertiggestellte Rathaus und das klassizistische Hauptzollamt. Auch die Pfarrkirche St. Paul aus dem Jahr 1050 und die Veste Oberhaus sind für den geneigten Reisenden einen Besuch wert.
Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und mit ca.189.500 Einwohnern nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt Österreichs. Linz trägt gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius den Titel Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2009 - siehe Linz 2009 - Kulturhauptstadt Europas.Die Stadt Linz liegt im östlichen Oberösterreich und erstreckt sich auf beiden Seiten der Donau.Sehenswert ist das Altstadtviertel im Zentrum von Linz.
Linz ist die Landeshauptstadt von Oberösterreich und mit ca.189.500 Einwohnern nach Wien und Graz die drittgrößte Stadt Österreichs. Linz trägt gemeinsam mit der litauischen Hauptstadt Vilnius den Titel Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2009 - siehe Linz 2009 - Kulturhauptstadt Europas.Die Stadt Linz liegt im östlichen Oberösterreich und erstreckt sich auf beiden Seiten der Donau.Sehenswert ist das Altstadtviertel im Zentrum von Linz.
Idyllisch im Frankenland gelegen, ist Sie die zweitgrößte Stadt des Freistaats Bayern, direkt nach der Landeshauptstadt München.

Sehenswürdigkeiten

In Nürnberg lassen sich zahlreiche, imposante Bauwerke verschiedenster Epochen bewundern, bspw. der Schöne Brunnen aus der Renaissance, der Neptunbrunnen und die Edidienkirche aus dem Barock bzw. Rokoko oder die Gartenstadt und das Volksbad, welche im Jugendstil gestaltet sind.
Das Albrecht-Dürer-Haus, das Dokumentationszentrum, das Verkehrsmuseum oder die Kunsthalle - die Liste der sehenswerten Museen ist lang.
Keineswegs zu verachten ist die Rolle der Stadt in der unrühmlichen Zeit des Nationalsozialismus, wovon das Reichsparteitagsgelände und zahlreiche weitere Bauwerke zeugen.
Auch Kultur wird in Nürnberg groß geschrieben: Die Stadt verfügt über ein Opernhaus, ein Schauspielhaus, ein Staatstheater sowie viele weitere Kulturhöhepunkte.

Nürnberger Christkindlesmarkt

Über die Grenzen hinaus ist vor allem der Nürnberger Christkindlesmarkt vielen Menschen ein Begriff und aufgrunddessen wird die Stadt bei vielen "Weihnachtsmarkttouren" der Flussreedereien angefahren. Den Namen hat der Weihnachtsmarkt nicht von ungefähr: Seit 1969 wählen die Einwohner alle zwei Jahre ihr eigenes Christkind, welches in einem Prolog, der an eine altertümliche Zeremonie erinnert, den Markt eröffnet.
EIne schöne Geste ist hier die Zusammenarbeit mit den Partnerstädten: Auf dem Rathausplatz findet seit 1998 der Weihnachtsmarkt der Partnerstädte statt. Dort werden Spezialitäten aus den Städten feilgeboten. Ein Beispiel wären Antalya, Atlanta, Charkiw (Ukraine), Glasgow, Krakau u.v.m., welche dort ausstellen.
Bamberg hat eine sehenswerte Altstadt und besitzt den größten unversehrt erhaltenen historischen Stadtkern der seit 1993 als Weltkulturerbe in die Liste der UNESCO eingetragen ist.Die alte fränkische Kaiser- und Bischofsstadt erstreckt sich über eine Talsenke, durch die die Regnitz fließt. Bamberg wurde wie Rom auf sieben Hügeln (Stephansberg, Kaulberg, Domberg, Michaelsberg, Jakobsberg, Altenburg, Abtsberg) erbaut und deshalb auch manchmal als Fränkisches Rom bezeichnet.Die Stadt ist auch darüber hinaus bekannt für seine vielfältige und eigenständige Biertradition.
Frankfurt am Main ist mit über 667.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens fünftgrößte Deutschlands. 794 erstmals urkundlich erwähnt, war es seit dem Hochmittelalter Freie Reichsstadt und bis 1806 Wahl- und Krönungsstadt der römisch-deutschen Kaiser. Heute ist Frankfurt ein bedeutendes europäisches Finanz-, Messe- und Dienstleistungszentrum. Die Stadt ist Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank und der Frankfurter Wertpapierbörse.Eine Besonderheit Frankfurts ist die Skyline, deren Wolkenkratzer zu den höchsten Gebäuden Europas gehören.Drei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich nahe beieinander in der Frankfurter Altstadt: Kaiserdom, Römerberg und Paulskirche.Der katholische Kaiserdom St. Bartholomäus mit seinem markanten spätgotischen Westturm war die Wahl- und Krönungsstätte der deutschen Kaiser. Vom Dom zum Römer führte der Königsweg, die Prozessionsstrecke der frisch gekrönten Kaiser zum Festbankett im Rathaus. Der Römerberg ist der zentrale Platz der Altstadt mit dem Rathaus (Römer) aus dem 14. Jahrhundert, der frühgotischen Alten Nikolaikirche und der nach Kriegszerstörung rekonstruierten Häuserzeile auf der Ostseite des Platzes.
Frankfurt am Main ist mit über 667.000 Einwohnern die größte Stadt Hessens fünftgrößte Deutschlands. 794 erstmals urkundlich erwähnt, war es seit dem Hochmittelalter Freie Reichsstadt und bis 1806 Wahl- und Krönungsstadt der römisch-deutschen Kaiser. Heute ist Frankfurt ein bedeutendes europäisches Finanz-, Messe- und Dienstleistungszentrum. Die Stadt ist Sitz der Europäischen Zentralbank, der Deutschen Bundesbank und der Frankfurter Wertpapierbörse.Eine Besonderheit Frankfurts ist die Skyline, deren Wolkenkratzer zu den höchsten Gebäuden Europas gehören.Drei der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt befinden sich nahe beieinander in der Frankfurter Altstadt: Kaiserdom, Römerberg und Paulskirche.Der katholische Kaiserdom St. Bartholomäus mit seinem markanten spätgotischen Westturm war die Wahl- und Krönungsstätte der deutschen Kaiser. Vom Dom zum Römer führte der Königsweg, die Prozessionsstrecke der frisch gekrönten Kaiser zum Festbankett im Rathaus. Der Römerberg ist der zentrale Platz der Altstadt mit dem Rathaus (Römer) aus dem 14. Jahrhundert, der frühgotischen Alten Nikolaikirche und der nach Kriegszerstörung rekonstruierten Häuserzeile auf der Ostseite des Platzes.
Rüdesheim am Rhein

Die beschauliche Weinstadt Rüdesheim liegt im Mittelrheintal und gehört zu den bekanntesten Touristenattraktionen Deutschlands. Bereits im Jahre 1031 wurde der traditionsreiche Weinanbau in der knapp 10.000 Einwohner umfassenden Gemeinde erstmals erwähnt. Zahlreiche Weinfeste und Events werden jährlich am Rhein ausgetragen und sind regelrechte Besuchermagneten.

Sehenswüdigkeiten

Die Stadt besitzt eine Vielzahl interessanter Museen, wie das Rheingauer Weinmuseum Brömserburg, das Mittelalterliche Foltermuseum und das Asbach Museum mit eigenem Shop. Eben diese bekannte Marke hat ebenfalls am Rhein ihren Hauptsitz. Historisch gesehen sollten das imposante Niederwalddenkmal, die malerische Pfarrkirche St. Jakob, der Bingener Mäuseturm auf der Rheininsel aus dem 14. Jahrhundert sowie die Brömserburg, die älteste Burg im Welterbe "Oberes Mittelrheintal", besichtigt werden. Auch beliebt ist die 3 Meter breite und rund 144 Meter lange Drosselgasse. Hier reihen sich die Weinschänken und Straußenwirtschaften aneinander und warten auf Ihren Besuch.
Köln ist die viertgrößte Stadt Deutschlands mit ca.1.024.000 Einwohner sowie die größte Stadt Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist für ihre 2000-jährige Geschichte, ihr kulturelles und architektonisches Erbe sowie für ihre international bedeutenden Veranstaltungen bekannt.Neben ihrer Eigenschaft als Sitz weltlicher und kirchlicher Macht trug zur Bedeutung Kölns auch die Lage am Rhein sowie am Schnittpunkt bedeutender West-Ost-Handelsstraßen bei.Die Karnevalshochburg ist außerdem Sitz vieler Verbände und Medienmetropole mit zahlreichen Fernsehsendern, Plattenfirmen und Verlagshäusern.Der Kölner Dom ist die größte gotische Kirche in Nordeuropa und beherbergt den Dreikönigenschrein, in dem die angeblichen Reliquien der Heiligen Drei Könige aufbewahrt werden, daher die drei Kronen im Stadtwappen. Der Kölner Dom - 1996 zum Weltkulturerbe erklärt - ist das Hauptwahrzeichen der Stadt und dient als inoffizielles Symbol.Am Wochenende tummeln sich in der Innenstadt Einheimische und Touristen, Jugendliche und Studenten in zahlreichen Diskotheken, Clubs, Bars und Lounges.Hauptanlaufpunkte sind dabei die Altstadt, das Studentenviertel Kwartier Latäng um die Zülpicher und die Luxemburger Straße, das Friesenviertel in der Nähe des Friesenplatzes, das belgische Viertel und die Ringe zwischen Kaiser-Wilhelm-Ring und Rudolfplatz, sowie die Südstadt zwischen Chlodwigplatz und der Alteburger Straße.
Ihre Reiseziele:

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Benutzung der öffentlichen Bordeinrichtungen
  • Vollpension an Bord
  • Treibstoffzuschläge
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • Landausflüge
  • Getränke
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.


Leider ist derzeit kein Video verfügbar



Beschreibung der Anesha
Länge:135 m
Breite:11 m
Baujahr:2014
Passagiere:180
Crew:40
Fotoshow

Ein Flussschiff für die höchsten Ansprüche - die MS Anesha


MS Anesha ist eines der am Besten ausgestatteten Flusskreuzfahrtschiffe in der Flotte von Phoenix-Reisen und besticht mit ihrem eleganten wie auch mordernen Design. Über vier Decks und auf 135 Meter Länge verteilt finden Sie ein Restaurant, einen kleinen Fittnessbereich, zwei Bars, einen Friseur, Boutiquen und noch einiges mehr. Für sonnige Tage empfiehlt sich ein kleiner Ausflug auf das Sonnendeck, wo Sie entweder im Sitzbereich bei einem Kaffee oder Cocktail bzw. im Pool mit Blick auf die wundervollen Landschaften entspannen können.

Lassen Sie scih von den tollen Annehmlichkeiten an Bord begeistern und schlemmen Sie im a-la-Carte Restaurant bei einem 3-Gänge Menü. Beim Blick auf die einzigartigen Destinationen, welche die Anesha befährt, schmeckt das Essen noch einmal ein wenig besser.

a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...