Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?

Kreuzfahrt Zaandam (13. März 2021)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 708411

PANAMA CANAL
ACHTUNG!! Abreise liegt bereits in der Vergangenheit!!!

Premium
Schiff:
Reederei:
Datum:
13. März 2021 - 30. März 2021
Dauer:
17 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

Unser mykreuzfahrt-Bonus: bis $500,00 Bordguthaben je Kabine! *

ab Preis

€2.608,-

Meerblick

ab €2.788,-

Balkon

  -  

Suite

ab €4.338,-

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.
* maximales Bordguthaben, abhängig von der gebuchten Kategorie auf Basis einer Belegung von mind. 2 Vollzahlern in der Kabine.

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Fort Lauderdale, auch bekannt als Das Venedig Amerikas, ist eine Stadt im US-Bundesstaat Florida/USA. Fort Lauderdale ist bekannt für sein Netz von Kanälen und daher beliebt bei Touristen, die angeln oder mit ihrer Yacht durch die Kanäle kreuzen möchten. Fort Lauderdale ist eine sehr moderne Stadt, mit sehr sauberen und langen Sandstränden. In der City, auf dem Boulevard finden sie viele Geschäfte, Souvenirläden, Boutiquen, Kunstgalerien. Für das leibliche Wohl sorgen die zahlreichen Restaurants und Bars, die entlang des Strandes auf zahlungskräftige Touristen warten.
Oranjestad ist die Hauptstadt der zum niederländischen Königreich gehörenden Karibik-Insel Aruba und damit Teil der Europäischen Union. Die Stadt ist wegen ihrer einzigartigen Architektur einen Besuch wert. Man erkennt auf den ersten Blick den niederländischen Einfluss an den bunten, reich verzierten, luftigen und hohen Gebäuden. Die ganze Altstadt versprüht einen holländisch-karibischen Flair. Die wichtigsten Attraktionen in Oranjestad sind das Fort Zoutman, der Willem III. Turm, der Schoonerhafen mit vielen Duty-free-Shops und unterschiedlichen Möglichkeiten, Sport zu treiben und die Wilhelminastraat, eine sehr abwechslungsreiche Einkaufsstraße.
Panamakanal

Der Panamakanal verbindet an der Landenge von Panama den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean. Der Grund für diesen Durchbruch war, dass man sich die Fahrt um das Kap Hoorn ersparen wollte, da es für sein oftmals sehr stürmisches Wetter bekannt ist. Die künstlich angelegte Wasserstraße ist etwa 82 Kilometer lang und wurde 1914 eingeweiht. Mittlerweile ist der Panamakanal mit beinahe 14.000 Schiffspassagen pro Jahr eine der bedeutensten Wasserwege der Welt.

Der Kanal wird auf seiner gesamten Länge von drei Schleusenanlagen durchbrochen, welche für Schiffsbegegnungen oder Wartungen immer paarweise angelegt sind. Auf seiner Reise durch den Panamakanal legt ein Kreuzfahrtschiff einen Höhenunterschied von mehr als 20m zurück. Durch die Größe der Schleusen begrenzt können die verkehrenden Schiffe eine maximale Breite von 32,60m, eine maximale Länge von 294,13m, eine maximale Höhe von 57,91m sowie einen maximalen Tiefgang von 12,04m haben.

Um einen zügige Durchfahrt durch die Schleusen gewährleisten zu können werden die Schiffe von bis zu 8 sogenannten Treidelloks gezogen, welche mit einem Eigengewicht von bis zu 50 Tonnen eine entsprechende Zugkraft aufbauen können.

Kosten

Ein Kreuzfahrtschiff mit ca. 2000 Passagieren zahlt pro Durchfahrt ca. 400.000$, da die Durchfahrtspreise des Panamakanals pro Passagier-Bett berechnet werden.

Zu den Kreuzfahrt-Reedereien mit denen eine Durchquerung möglich ist gehören beispielsweise Princess Cruises sowie die Norwegian Cruise Line.
Panamakanal

Der Panamakanal verbindet an der Landenge von Panama den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean. Der Grund für diesen Durchbruch war, dass man sich die Fahrt um das Kap Hoorn ersparen wollte, da es für sein oftmals sehr stürmisches Wetter bekannt ist. Die künstlich angelegte Wasserstraße ist etwa 82 Kilometer lang und wurde 1914 eingeweiht. Mittlerweile ist der Panamakanal mit beinahe 14.000 Schiffspassagen pro Jahr eine der bedeutensten Wasserwege der Welt.

Der Kanal wird auf seiner gesamten Länge von drei Schleusenanlagen durchbrochen, welche für Schiffsbegegnungen oder Wartungen immer paarweise angelegt sind. Auf seiner Reise durch den Panamakanal legt ein Kreuzfahrtschiff einen Höhenunterschied von mehr als 20m zurück. Durch die Größe der Schleusen begrenzt können die verkehrenden Schiffe eine maximale Breite von 32,60m, eine maximale Länge von 294,13m, eine maximale Höhe von 57,91m sowie einen maximalen Tiefgang von 12,04m haben.

Um einen zügige Durchfahrt durch die Schleusen gewährleisten zu können werden die Schiffe von bis zu 8 sogenannten Treidelloks gezogen, welche mit einem Eigengewicht von bis zu 50 Tonnen eine entsprechende Zugkraft aufbauen können.

Kosten

Ein Kreuzfahrtschiff mit ca. 2000 Passagieren zahlt pro Durchfahrt ca. 400.000$, da die Durchfahrtspreise des Panamakanals pro Passagier-Bett berechnet werden.

Zu den Kreuzfahrt-Reedereien mit denen eine Durchquerung möglich ist gehören beispielsweise Princess Cruises sowie die Norwegian Cruise Line.
Panamakanal

Der Panamakanal verbindet an der Landenge von Panama den Atlantischen Ozean mit dem Pazifischen Ozean. Der Grund für diesen Durchbruch war, dass man sich die Fahrt um das Kap Hoorn ersparen wollte, da es für sein oftmals sehr stürmisches Wetter bekannt ist. Die künstlich angelegte Wasserstraße ist etwa 82 Kilometer lang und wurde 1914 eingeweiht. Mittlerweile ist der Panamakanal mit beinahe 14.000 Schiffspassagen pro Jahr eine der bedeutensten Wasserwege der Welt.

Der Kanal wird auf seiner gesamten Länge von drei Schleusenanlagen durchbrochen, welche für Schiffsbegegnungen oder Wartungen immer paarweise angelegt sind. Auf seiner Reise durch den Panamakanal legt ein Kreuzfahrtschiff einen Höhenunterschied von mehr als 20m zurück. Durch die Größe der Schleusen begrenzt können die verkehrenden Schiffe eine maximale Breite von 32,60m, eine maximale Länge von 294,13m, eine maximale Höhe von 57,91m sowie einen maximalen Tiefgang von 12,04m haben.

Um einen zügige Durchfahrt durch die Schleusen gewährleisten zu können werden die Schiffe von bis zu 8 sogenannten Treidelloks gezogen, welche mit einem Eigengewicht von bis zu 50 Tonnen eine entsprechende Zugkraft aufbauen können.

Kosten

Ein Kreuzfahrtschiff mit ca. 2000 Passagieren zahlt pro Durchfahrt ca. 400.000$, da die Durchfahrtspreise des Panamakanals pro Passagier-Bett berechnet werden.

Zu den Kreuzfahrt-Reedereien mit denen eine Durchquerung möglich ist gehören beispielsweise Princess Cruises sowie die Norwegian Cruise Line.
Puerto Caldera ist eine kleine Küstenstadt an der Pazifikküste Costa Ricas. Die hauptsächlich von Urwald umgebene Hafenstadt ist mittlerweile eines der größten Handelszentren Zentralamerikas und stellt dank seiner guten Anbindung einen beliebten Start- bzw. Endpunkt vieler Kreuzfahrten dar. Viele der größeren Städte der Region, wie San Jose, Jaco oder Puntarenas, können problemlos im Rahmen eines Tagesausfluges besucht und besichtigt werden. Einzigartig ist die größtenteils unberührte Natur rund um Puerto Caldera und so ist es nicht verunderlich, dass besonders der Aktivsport unter freiem Himmel einen hohen Stellenwert in der Freizeitgestaltung der Besucher von Puerto Caldera einnimmt. So wird neben Wanderausflügen auch exotisches wie Paragliding oder ähnliches angeboten.

Corinto ist eine Hafenstadt mit 22000 Einwohnern an der nordwestlichen Pazifikküste Nicaraguas.Corinto liegt 150 km nordwestlich der Hauptstadt Managua an der Pazifikküste auf einer Halbinsel und ist mit zwei Brücken mit dem Festland verbunden.Die Stadt wurde nach der griechischen Stadt Korinth benannt.
Puerto Quetzal ist der Kreuzfahrthafen der guatemaltekischen Stadt Puerto San José. Puerto San José ist rund 110 Kilometer von der Hauptstadt Guatemala-Stadt entfernt. Puerto Quetzal besitzt eine gut Verkehrsanbindung durch den internationalen Flughafen, der als Ausweichflughafen für Guatemala-Stadt gilt. Zuvor galt der nahegelegene Hafen von Iztapa als wichtigster Hafen des Landes bis 1853 Puerto San José eröffnet wurde.

Sehenswürdigkeiten

Neben der beliebten Ausgrabungsstätte Tikal sind Besuche der im Hochland von Guatemala liegenden Stadt Antigua Guatemala bei Touristen sehr beliebt. Erbaut im kolonialen Stil der Spanier weiß die Kleinstadt mit einer erstaunlichen Auswahl an Restaurants, Hotels und Läden zu überzeugen. Wenn sie bei einem leckeren Kaffee in einem der Bars sitzen und auf die fernen, allerdings doch in Sichtweite liegenden, Vulkane schauen, werden sie begeistert sein. Seit 1944 ist Antigua Nationaldenkmal des Landes und seit 1965 wurde die Stadt zum Kulturerbe Nordamerikas. Im Jahre 1979 wurde Antigua in die Liste der Weltkulturerben der Menschheit aufgenommen.
Puerto Chiapas oder auch Port Chiapas, ist ein Hafen in Puerto de San Benito und wird vornehmlich für Ausflüge in das rund 25 Kilometer entfernte Tapachula genutzt. Der Hafen selbst wurde im Jahre 1975 eröffnet und wird als Warenumschlagplatz sowie als Kreuzfahrthafen genutzt.
Doch nicht nur als Hafen wird der Ort gerne besucht. Vor allem Einheimische nutzen gerne die weitläufigen Strände nach dem Feierabend oder an den freien Tagen.

Tapachula

Tapachula ist eine beliebte mexikanische Stadt unweit der Pazifkküste und ist bequem vom Puerto Chiapas dem Hafen der Region zu erreichen. Der Name leitet sich vom alt-mexikanischen Namen "tapachollan", was so viel heißt wie "überschwemmter Ort", ab, was wiederum auf die heftigen Regelfälle und die Vielzahl an Bächen und Flussläufen in Region abzielt. Zudem besitzt die Stadt ein ungewöhnliches schwüles, fast tropisches Klima.

Sehenswürdigkeiten

Für Freunde der neoklassischen Architektur ist die Pfarrkirche und frühere Kathedrale der Tapachula ein absolutes Juwel. Des Weiteren ist der Neubau der Kathedrale, die "Catedral San José, aus den 80er Jahren, sehenswert. Erst abends erwacht der Parque Hidalgo. Hierbei handelt es sich um ein Vergnügungsviertel, das vor allem von Einheimischen besucht wird, allerdings auch für Touristen einen Besuch wert.
Auf gar keinen Fall darf der Besuch der Ausgrabungsstätte von Izapa, die etwas mehr als 10 Kilometer von Tapachula entfernt ist, fehlen. Hier können wiedererrichtete Gebäude längst vergangener Zeit besichtigt werden.
Der Municipio Santa María Huatulco, oder auch kurz Huatulco, ist eine Verwaltungseinheit im Süden des Landes, welche sich auf rund 35km zwischen mehreren Flüssen erstreckt und sogar einen Nationalpark mit einbeschließt.

Sehenswürdigkeiten


Einladend sind vor allem die zauberhaften Buchten der Stadt, auf Spanisch auch Bahías de Huatulco genannt. Vier von Ihnen, die Buchten Tangolunda, Santa Cruz, Conejos und Chahué, werden gerne bei Zwischenstopps besucht und punkten mit einem feinen Sandstrand und glasklarem Wasser - ein idealer Platz zur Erfrischung! Bei Besuchen der Region steht oft auch ein Bummel durch die Stadt Santa Cruz auf der Tagesordnung, die auch oftmals nur "La Crucecita" genannt wird.
Vorteil der Region ist der nahegelegene Flughafen, von dem aus Gäste auf regelmäßigen Verbindungen Kanada und die USA erreichen können.
Als mittlerweile drittgrößter Badeort Mexikos nach Acapulco und Cancún, erfreut sich Puerto Vallarta immer größerer Beliebtheit. Die beste Reisezeit ist zwischen Oktober und Mai, zu der es nahezu keinen Niederschlag in der mehr als 200.000 Menschen umfassenden Stadt gibt. Der relativ kleine Naturhafen, von lediglich 300 Metern Länge, macht Kreuzfahrtschiffen das Anlegen schwer.

Sehenswürdigkeiten


Neben der bezaubernden Altstadt im spanischen Kolonialstil, ist das Haus "Villa Kimberly" bekannt in der Stadt. Besonders Cineasten sollten sich an den Film "Die Nacht des Leguans" Mitte der 60er erinnern, woraufhin sich die Stars Elisabeth Taylor und Richard Burton hier niederliesen. Letzterer kaufte seiner Liz die Villa Kimberly und sorgte so für den ansteigenden Jetset in Puerto Vallarta. Inzwischen ist Villa Kimberly ein Museum und wird viel besucht.
San Diego

San Diego ist mit mehr als 1,3 Millionen Einwohnern die 8. größte Stadt der USA und liegt in direkter Nähe zur mexikanischen Grenze. Bekannt ist die Stadt vor allem für die schöne Wetter und die guten Surfgebiete an den Pazifikstränden.

Sehenswürdigkeiten

Besonders bekannt und jederzeit einen Besuch wert sind der San Diego Zoo und der Wild Animal Park, beide recht zentral gelegen und im Rahmen eines Tagesausfluges gut zu besichtigen. Historisch interessierte Kreuzfahrer werden sich zwangsläufig in "Old Town", einem historischen Stadtviertel, oder im "Gaslamp Quarter" mit seinen tollen Straßenlaternen wiederfinden.

Nicht verpassen darf man "Sea World, eine Mischung aus Erlebnis- und Vergnügungspark mit Delfinen, Walen, Seelöwen und Eisbären, sowie den Wasserpark "Knott's Soak City", der besonders für die kleineren Reisenden eine tolle Sache ist.

Technisch interessierte Kreuzfahrer werden das "Air und Space Museum", welches zum renomierten Smithsonian Institut gehört oder den Flugzeugträger USS Midway besuchen wollen.

Kulinarisches

Durch die Nähe zum Meer und die guten Fischgründe vor der Küste ist die einheimische Küche oftmals von Fisch und Meeresfrüchen geprägt. Auch Muscheln gehören in San Diego auf jede Speisekarte. Aber auch durch die Lage an der mexikanischen Grenze bedingt gibt es außerdem sehr viele Abwandlungen verschiedenster Speisen aus Mexiko.

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Vollpension (alle Mahlzeiten an Bord), Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis
  • Treibstoffzuschläge
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • An- und Abreise
  • Landausflüge
  • Getränke
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.
Beschreibung der Zaandam
Länge:237 m
Breite:32 m
Tonnage:63000 to
Decks:12
max. Geschw:23 kn
Baujahr:2000
Passagiere:1440
Crew:647
Fotoshow
Die MS Zaandam ist eines der mittelgroßen Kreuzfahrtschiffe der holländisch-amerikanischen Traditionsreederei Holland America Line. Die Kapazität von1440 Gäste erscheint angesichts der Tonnage von 63.000 BRZ wenig, was aber durchaus gewollt ist. Immerhin handelt es sich bei diesem Kreuzfahrtschiff um einen Vertreter der Premium-Klasse, was in etwa mit der internationalen 5-Sterne-Klassifizierung im Hotelbereich gleichgesetzt werden kann. Dies bietet jedem Gast viel Freiraum und lässt Platz für noch mehr Bordeinrichtungen und großzügige öffentlich zugängliche Areale.

Musik liegt in der Luft

An Bord der MS Zaandam werden Sie eine faszinierende Kreuzfahrt mit musikalischer Prägung erleben. An Bord dieses Schiffes werden einmalige Stücke großartiger Musiker ausgestellt, wie zum Beispiel eine holländische Orgelpfeife im Baraockstil im Atrium oder die Gitarren der Rolling Stones mit Signaturen. Auf Kreuzfahrten der MS Zaandam bereisen Sie die atemberaubenden Welten Hawaiis, der Karibik, Mexikos, Alaskas und Kanadas. Zudem können Sie mit diesem Kreuzfahrtschiff den eindrucksvollen Panama-Kanal durchkreuzen.
Restaurants:
Kulinarisch verwöhnt werden Sie nicht nur im  'Rotterdam Dining Room' dem Hauptrestaurant der MS Zaandam, sondern auch im edlen 'Pinnacle Grill' (Spezialitätenrestaurant/ gegen Aufpreis). Das 'Lido Restaurant' (Buffetrestaurant) bietet Ihnen zusätzlich eine ungezwungene Alternative zu den a-la-Carte Restaurants.
Bars & Lounges:
Explorations Café, Eiskrembar, Lido Bar, Terrace Grill, Explorations Lounge, Piano Bar, Ocean Bar, Atrium Terrace,
Sport:
Neben Joggingpfad, Tennisplatz und verschiedenen Kursangeboten wie Aerobic oder Yoga, steht sportlich aktiven Gästen auch ein vollausgestatteter Fitness-Club an Bord zur Verfügung. Professionelle Trainer unterstützen Sie dabei auf Wunsch bei Ihrem Workout.
Wellness:
Das 'The Greenhouse Spa' der Zaandam überzeugt mit Massageangeboten, Sauna, Friseur, Kosmetiksalon, zwei Whirlpools und Thermalsuite. Beste Voraussetzungen also für Stressabbau und Tiefenentspannung!
Unterhaltung:
Live-Musik, Shows und mehr werden abendlich im Theater sowie in einigen Bars und Lounges geboten.
Kartenzimmer, Bibliothek, Casino, Kino, Nachtclub, Kunstgalerie und ein Internet-Center vervollständigen die Bordausstattung der Zaandam.
Service & Shopping:
Verschiedene Boutiquen, ein Duty Free für zollfreien Einkauf, eine Wäscherei mit Bügelservice und Fotoservice stehen Ihnen für einen kleinen Shopping-Bummel auf See offen.
Arzt, Hospital:
Schiffsarzt und Bordhospital stehen bei Not- und Unfällen an Bord rund um die Uhr bereit.
Kabinen barrierefrei:
Das Kreuzfahrtschiff verfügt über insgesamt 22 Suiten und Kabinen mit einer behindertengerechten Ausstattung. Weitere Informationen erhalten Sie über die Beratungshotline von mykreuzfahrt.de
Rauchen an Bord:
Rauchverbot überall außer im Raucherzimmer und in ausgewiesenen Bereichen der Außendecks
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...