Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?

Kreuzfahrt Empress of the Seas (24. Mai 2021)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 988888

NE 7 NIGHT CANADA & NEW ENGLAND CRUISE

Komfort
Schiff:
Reederei:
Datum:
24. Mai 2021 - 31. Mai 2021
Dauer:
7 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

ClubschiffFamilienkreuzfahrt

ab Preis

€874,-

Meerblick

ab €874,-

Balkon

  -  

Suite

ab €1.654,-

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.

Reiseverlauf


Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Cape Liberty

Der Cape Liberty Cruise Port, manchmal auch Port Liberty genannt, liegt auf der Halbinsel von Bayonne und ist sowohl von New York als auch New Jersey problemlos zu erreichen. Sollten Sie eine Vorübernachtung gebucht haben bietet sich ein Transfer per Limo oder Taxi an, sofern kein Transfer durch die Reederei geboten ist.

Von Cape Liberty ist es auch möglich, das Wahrzeichen der USA überhaupt, die Freiheitsstatue auf Liberty Island zu besuchen.

Auch Ellis Island, der ehemalige Immigration Point der USA, wird immer wieder gerne im Rahmen eines Tagesausfluges besucht.

Kulinarisches

Durch die vielen unterschiedlichen Herkünfte der Bewohner New Yorks spiegelt sich in den fast 20.000 Restaurants wieder. So gibt es besonders italienisches, asiatisches, indisches und koscheres Essen und bekannte Spezialitäten sind neben Bagels und Pancakes verschiedene Pizzen, Hotdogs, Burger und Suhsi.

Also starten Sie Ihre Kreuzfahrt mit einem Aufenthalt in New York und genießen Sie das Flair dieser Großstadt.
Newport ist einer der bekanntesten Urlaubsorte auf Rhode Island, USA. Typisch für die Stadt sind die schmalen Straßen mit Ihrer klassischen Bebauung im Kolonialstil. Ein besonderes Bauwerk, das zu zahlreichen Spekulationen Anlass gibt, ist die in der Oberstadt gelegene Newport Mill. Newport gilt als die "Segelhauptstadt der Ostküste" und ist Austragungsort etliche Segel- und Jachtregatten sowie überregional bekannter Musik- und Kunstfestivals.
Boston ist die größte Stadt in Neuengland und Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts an der Ostküste der Vereinigten Staaten. Die Stadt ist eine der ältesten, wohlhabendsten und kulturell reichsten Städte der USA.Sie beheimatet in ihrem Großraum sowohl die weltberühmte Harvard University (Cambridge) als auch das ähnlich bedeutende MIT. Im kulturellen Bereich sind die Symphony Hall (eines der drei akustisch besten Konzerthäuser weltweit) und das in ihr (neben dem Boston Pops Orchestra) residierende Boston Symphony Orchestra weltbekannt. Die Wirtschaftskraft der Region wird hauptsächlich durch Bildungseinrichtungen, Gesundheitswesen, Finanzwirtschaft und Technologie bestimmt. Zudem ist Boston auch Sitz eines katholischen Erzbischofs (Erzbistum Boston) mit Kardinalstradition
Bar Harbor

Die Stadt Bar Harbor, welche bereits 1796 gegründet wurde, enstand als Urlaubsort für die wohlhabende Oberschicht Mains. Heutzutage profitiert die Stadt, welche auf Mount Desert Island gelegen ist, von der Nähe zum Arcadia National Park und zieht nicht nur Kreuzfahrttouristen in ihren Bann. Bekannt wurde die Stadt auch durch den berühmtesten Sohn Bar Harbors, dem amerikanischen Nelson Rockefeller.

Umgebung

Die Hafenstadt liegt malerisch gelegen inmitten unberührter Natur und lädt ein zu ausgedehnten Erkundungstouren oder entspannten Spaziergängen entlang der Küstenlinie. Besonders der Arcadia National Park mit den spitzen Felsvorhängen und ausgedehnten Seen bietet mit mehr als 200km Wanderwegen mehr als genug Platz für die jährlich steigende Besucherzahl. Alternativ wird aber auch immer gerne das Whalewatching in Anspruch genommen, da man die großen Tiere dort zu fast jeder Jahreszeit finden kann. Neben den Buckelwalen gibt es auch die selteneren Finnwale sowie Glattwale. Eine weitere Küstenspezialität ist der Hummer, welcher in der gesamten Küstenregion um Maine gefischt wird.
Saint John (umgangssprachlich auch Port City) ist mit mehr als 70.000 Einwohnern die größte Stadt der kanadischen Provinz New Brunswick (Neubraunschweig). Im Gegensatz zu 'St. John' auf Neufundland wird das 'Saint' niemals abergekürz um Verwechslungen zu vermeiden.

Die Lage der Stadt in der Bay of Fundy macht sie zu einem der besten Starthäfen für viele Nordamerika-Kreuzfahrten. Wenn Sie sich die Stadt im Rahmen eines Tagesausfluge näher anschauen wollen sind besonders die vielen kleinen Restaurants in der Innenstadt zu empfehlen, denn die Stadt ist besonders für die abwechslungsreichen Hummer- und Muschelgerichte bekannt.
Kombinieren lassen sich diese Gaumenfreuden am besten mit einem Bummel durch die Altstadt oder sogar mit einer Kutschenfahrt durch die historischen Plätze der Stadt oder den überdachten Markt der Stadt.

Eine weitere Besonderheit der Stadt sind die sogenannten 'Reversing Falls', ein weltweit einmaliges Naturphänomen. Auf Grund des sehr hohen Gezeitenunterschiedes bei Ebbe und Flut kehrt der Fluss nämlich zwei Mal am Tag seine Flussrichtung um.

Sehenswürdigkeiten

Das New Brunswick Museum bietet Ihnen eine Vielzahl verschiedener Kunstgegenstände dar. Im Jahr 1842 als erstes Museum Kanadas eröffnet findet man heutzutage noch einiges aus der Sammlung welche als Kuriositätensammlung begann. Da sich mitterweile mehrere tausend Exponate in der Sammlung befinden ist eine Vergrößerung des New Brunswick Museum in Saint John geplant.
Halifax ist die Hauptstadt von Nova Scotia in Kanada. . Die wichtigste Sehenswürdigkeit bildet die Zitadelle im Zentrum der Stadt. In der unmittelbaren Nähe befindet sich das von 1811-1818 errichtete Province House, der Old Town Clock, die Hallifax City Hall und die Art Gallery of Nova Scotia. Neben dem 75 Hektar umfassenden Point Pleasant Park, der auf der Spitze der Halifax-Halbinsel liegt, ist auch der im viktorianischen Stil angelegte Halifax Public Garden, der bereits seit 1867 als öffentlicher Park in der Innenstadt besteht, sehenswert.Pier 21 war ein bedeutender Ankunftsort für Einwanderer bis in die 1950er-Jahre und ist heute ein Museum und eine nationale historische Stätte.
Cape Liberty

Der Cape Liberty Cruise Port, manchmal auch Port Liberty genannt, liegt auf der Halbinsel von Bayonne und ist sowohl von New York als auch New Jersey problemlos zu erreichen. Sollten Sie eine Vorübernachtung gebucht haben bietet sich ein Transfer per Limo oder Taxi an, sofern kein Transfer durch die Reederei geboten ist.

Von Cape Liberty ist es auch möglich, das Wahrzeichen der USA überhaupt, die Freiheitsstatue auf Liberty Island zu besuchen.

Auch Ellis Island, der ehemalige Immigration Point der USA, wird immer wieder gerne im Rahmen eines Tagesausfluges besucht.

Kulinarisches

Durch die vielen unterschiedlichen Herkünfte der Bewohner New Yorks spiegelt sich in den fast 20.000 Restaurants wieder. So gibt es besonders italienisches, asiatisches, indisches und koscheres Essen und bekannte Spezialitäten sind neben Bagels und Pancakes verschiedene Pizzen, Hotdogs, Burger und Suhsi.

Also starten Sie Ihre Kreuzfahrt mit einem Aufenthalt in New York und genießen Sie das Flair dieser Großstadt.
Ihre Reiseländer:
Kanada, Vereinigte Staaten von Amerika
Ihre Reiseziele:

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Vollpension (alle Mahlzeiten an Bord), Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Treibstoffzuschläge
  • hauseigene, alkoholfreie Getränke zu den Hauptmahlzeiten und Nachmittags an Deck
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • Landausflüge
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.


Leider ist derzeit kein Video verfügbar



Beschreibung der Empress of the Seas
Länge:211 m
Breite:30 m
Tonnage:48563 to
Decks:11
max. Geschw:19 kn
Baujahr:1990
Passagiere:1840
Crew:668
Fotoshow
Nach 8-jähriger Pause kommt die Empress of the Seas zurück in die Flotte von Royal Caribbean International. Nach dem das Schiff 18 Jahre lang für die US-Amerikaner fuhr, bevor es 2008 an die spanische Reederei Pullmantur Cruises ging. Die Empress of the Seas ist mit einer Länge von 211 Meter das kleinste Schiff der Flotte und wird vermutlich in Asien oder dem Pazifik von der Reederei nach einem Trockendockaufenthalt eingesetzt. Gerade deshalb gehört die Empress of the Seas noch lange nicht zum alten Eisen und wird nach einer umfangreichen Modernisierung noch höchste Ansprüche erfüllen.
Restaurants:
Im Carmen Dining Room werden bei einer Vielzahl an Gerichten und Zubereitungsweisen die Wünsche der Gäste auf jeden Fall erfüllt. Für Freunde der italienischen Küche ist das Portofino ein Besuch wert. In der stilechten Umgebung können Cocktails und leckere Speisen genossen werden. Ein weiteres Highlight ist das Windjammer Café in dem köstliche Speisen und leckere Getränke angeboten werden.
Bars & Lounges:
Genießen Sie Ihren Lieblingscocktail im gemütlichen Boleros. Ein Café für die ruhigen Momente ist die Schooner Bar. Die überaus aufmerksamen Crewmitglieder freuen sich auf Ihren Besuch.
Der Strike Up the Band Showroom ist der ideale Ort um den langen Kreuzfahrttag auf der Empress of the Seas ausklingen zu lassen. Zu entspannten Bandklängen schmeckt hier das Getränk Ihrer Wahl doppelt so gut.
Sport:
Für Sportliebhaber ist das Fitness Center auf Deck 11, welches perfekt ausgestattet ist, geradezu prädestiniert. Auf einem Schiff der Royal Caribbean Flotte darf auch die Kletterwand natürlich nicht fehlen.
Wellness:
Das schiffseigene Sea Spa auf Deck 10 lädt zu verschiedensten Therapien und Anwendungen ein.
Unterhaltung:
Fühlen Sie sich im Casino Royal an Bord des Schiffes wie James Bond im gleichnamigen Actionstreifen, während Sie bei einem wohlschmeckenden Cocktail Fortuna auf die Probe Stellen und Ihr Glück herausfordern.
Zudem gibt es eine Kletterwand und einen Videospielbereich. Auch ein Internet Center ist vorhanden.
Service & Shopping:
Das Kreuzfahrtschiff verfügt über zahlreiche Boutiquen, einen Kunsthandel und einen Fotoshop.
Arzt, Hospital:
Die Empress of the Seas verfügt über ein Hospital in dem spezialisierte Doktoren und weitere Mitarbeiter sich um das wohlergehen der Gäste kümmern.
Kabinen barrierefrei:
Die Empress of the Seas ist mit vier rollstuhlgerechten Kabinen ausgestattet. Bitte geben Sie frühzeitig bei Buchung Ihren Wunsch an.
Rauchen an Bord:
Bei Royal Caribbean darf lediglich in ausgewiesenen Außenbereichen geraucht werden.
Frühere Namen:
Nordic Empress, Empress
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...