Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
11 Tipps zu Familienkreuzfahrten - Kreuzfahrten-News   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

11 Tipps zu Familienkreuzfahrten

Immer mehr Familien mit Kindern entdecken die Kreuzfahrt als Alternative zum Hotelurlaub für sich – Familienkreuzfahrten. Damit Eltern und Nachwuchs auch einen schönen Urlaub auf See genießen können, sollten einige wichtige Punkte im Vorfeld der Urlaubsplanungen aber schon geklärt werden. Auch auf dem Kreuzfahrtschiff selbst finden sich einige Besonderheiten, die angehenden Familienkreuzfahrern bekannt sein sollten. Die besten Tipps und die meistgestellten Fragen rund um die Familienkreuzfahrt haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Familienkreuzfahrten – Neuer Trend

Familienurlaub auf See? Mit speziellen Familienkreuzfahrten locken die Reedereien.

Familienurlaub auf See? Mit speziellen Familienkreuzfahrten locken die Reedereien.

Immer mehr Reedereien entdecken die Familie als neuen Kundenkreis. Standen Kreuzfahrten noch vor 30 Jahren in dem Ruf, teuer und nur was für Senioren zu sein, hat sich dieses Bild seitdem stark gewandelt. Viele moderne Kreuzfahrtschiffe sind auch auf den Besuch von Familien mit Kindern vorbereitet und bieten entsprechende Attraktionen, damit der Urlaub auf See auch bei den kleinen Gästen gut ankommt. Wasserrutschen, 3D-Kinos, Videospiele, Basketballfelder, Bowling-Bahnen, Kletterwände & Co an Bord machen schnell klar, dass die jüngere Kundschaft stärker in den Fokus der Veranstalter gerückt ist.
Anbieter wie die Disney Cruise Line, die vollends auf Familien mit Kindern abzielen machen klar, dass Familienkreuzfahrten keine Randerscheinung sind.
So erinnern einige der neuen Oceanliner angesichts der umfangreichen Ausstattungslisten eher an schwimmende Freizeitparks, als an Kreuzfahrtschiffe im klassischen Sinne.

Die 11 besten Tipps für Familienkreuzfahrten

Damit der Urlaub an Bord für kleine Piraten & Seeräuber genauso schön wird wie für die erholungssuchende Eltern, haben wir aufgrund unserer Erfahrungen und den am häufigsten gestellten Fragen an unsere Kreuzfahrtspezialisten die besten Tipps und Sachverhalte für Sie in diesem Beitrag zusammengetragen:

1. Die Wahl des Schiffes

Auoscooter & Co - Kreuzfahrtschiffe wie die 'Quantum of the Seas' eignen sich ideal für den Familienurlaub.

Auoscooter & Co – Kreuzfahrtschiffe wie die ‘Quantum of the Seas’ eignen sich ideal für den Familienurlaub.

Auf Kreuzfahrten ist der Weg das Ziel, ergo ist das Schiff als ‘Operationsbasis’ für den Urlaub die Grundlage für die Entscheidungsfindung. Bucht man das falsche Schiff, kommt die Familienreise im Extremfall einem Besuch im Seniorenheim gleich. Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich die Familienschiffe aber schnell aus dem riesigen Pool von derzeit über 500 Kreuzfahrtschiffen, die auf dem deutschen markt Angeboten werden, heraussuchen.
Wir haben alle familiengeeigneten Schiffe auf unserer Webseite mit einem Symbol ‘Familienschiff’ gekennzeichnet, doch wollen wir kurz erklären, was sich dahinter verbirgt. Um als Familienschiff bei mykreuzfahrt gelistet zu werden müssen einige Kriterien und Anforderungen an das Schiff erfüllt sein:
- Betreuungs-, Freizeit- und Unterhaltungsangebote für Kinder sind ganzjährig vorhanden
- das Schiff ist mit familiengerechten Kabinen ausgestattet
- die Mitnahme von Kindern ist entweder kostenfrei oder es werden spezielle Familientarife angeboten

2. Kinder reisen oft kostenfrei

Reedereien wie MSC Kreuzfahrten, Costa Kreuzfahrten oder TUI Cruises sind besonders familienfreundlich. Hier können Kinder und manchmal auch Jungendliche kostenfrei mit auf Kreuzfahrt gehen. Hierbei gelten allerdings einige Einschränkungen, die es zu beachten gilt: Die Kostenfrei-Tarife gelten meist nur, wenn die Unterbringung der mitreisenden Kinder in der Kabine der Eltern erfolgt. Auch gilt die Freifahrt meist nicht für die An- und Abreise. Insbesondere bei Langstreckenflügen etwa in die Karibik ist dies ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Ebenfalls eng werden kann es bei Kurzfristbuchungen. Viele Veranstalter geben nur begrenzte Kabinenkontingente für die Belegung mit drei oder vier Personen frei. Sind diese erschöpft, gilt ‘Kinder reisen kostenfrei’ meist nicht mehr.

3. Familienkabinen sind schnell ausgebucht

Auf vielen Kreuzfahrtschiffen gibt es spezielle Familienkabinen, die geräumiger als Standard-Kabinen ausfallen und in der Regel über zwei oder mehr separate Schlafräume verfügen und daher auch für 4- oder mehrköpfige Familien ideal geeignet sind. Auf manchen Schiffen können auch zwei nebeneinanderliegende Kabinen mittels einer Verbindungstür miteinander kombiniert werden.
Insbesondere zu den Ferienzeiten sind diese aber sehr gefragt und daher erfahrungsgemäß schnell ausgebucht. Wer hier auf eine Last-Minute-Schnäppchen aus ist, wird schnell enttäuscht werden. Wir empfehlen eine frühzeitige Buchung bis spätestens 6-9 Monate vor Abreise.

4. Viele Seetage sind nichts für Kinder

Bei der Wahl der Route für die Familienkreuzfahrt sollten viele Tage auf See vermieden werden. Eine Transatlantikroute ist daher eher ungeeignet, die Mittelmeerkreuzfahrt, wo das Schiff jeden Tag in einem anderen Hafen festmacht, ist vorzuziehen. Ein schönes Zielgebiet für Familienkreuzfahrten in den Sommerferien ist die Ostsee. Vergleichsweise geringer Seegang trifft hier auf eine wahre Vielfalt an unterschiedlichen Zielen und günstig gelegenen Abfahrthäfen wie Hamburg, Kiel oder Warnemünde.

5. Betreuungsangebote für Kinder und Jugendliche

Nur keine Langeweile - Kinderbetreuung auf dem Kreuzfahrtschiff.

Nur keine Langeweile – Kinderbetreuung auf dem Kreuzfahrtschiff.

Damit sich die Eltern an Bord richtig entspannen können, bieten viele Reedereien auf Ihren kleinen Schiffen Betreuungsangebote für den Nachwuchs an.
Die Betreuung erfolgt dabei nach Altergruppen getrennt, das Mindestalter liegt aus versicherungstechnischen Gründen auf den meisten Schiffen bei 3 Jahren. Für Kleinkinder unter 3 Jahren bieten einige Schiffe spezielle Spielzimmer an, die Anwesenheit eines Elternteils ist allerdings Pflicht.
Auf den größeren Kreuzfahrtschiffe finden sich oft auch eigne Areale speziell für Kinder und Jugendliche. Das Angebot ist hier vielfältig und reicht von Spielzimmern, Videospielhallen bis zu Kids- und Teens-Lounges.
Wer auf einem englischsprachigen Schiff wie etwa von NCL, Carnival, Royal Caribbean oder der Disney Cruise Line auf Familienkreuzfahrt gehen möchte, sollte bedenken, dass die Betreuungsangebote in der Regel in englischer Sprache durchgeführt werden. Für Schulkinder, die bereits erste Englischkenntnisse haben, mag dies ganz interessant sein, bei kleinen Kindern kann das aber schnell zu Verständigungsproblemen führen.
Wer eine Familienreise mit den italienischen Reedereien MSC Kreuzfahrten oder Costa Kreuzfahrten im Auge hat, sollte sich vor der Buchung unbedingt nach deutschsprachigen Angeboten erkundigen.

6. Seenotrettungsübung

Sicherheit wird an Bord von Kreuzfahrtschiffen großgeschrieben. Daher ist die Teilnahme an der obligatorischen Seenotrettungsübung für alle Gäste verpflichtend. Üblicherweise wird die Seenotrettungsübung kurz vor oder nach Abfahrt des Schiffes am ersten Tages der Kreuzfahrt durchgeführt.
Hierbei klärt die Crew die Gäste über das richtige Verhalten im Erstfall auf und zeigt den Passagieren den korrekten Umgang mit der Rettungsweste.
Auf deutschsprachigen Schiffen erfolgt die Einweisung in deutscher Sprache, auf internationalen Schiffen allerdings auf englisch. Damit auch ihre Kinder wissen, wie sie sich im Notfall zu verhalten haben, brauchen sie auch die Unterstützung und Übersetzung der Eltern. Zeigen Sie ihren Kindern auch in der Kabine nochmal, wo sich die Rettungswesten befinden und üben Sie mit ihnen das richtige Anlegen.
Auch wenn Kreuzfahrtschiff mit Abstand zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt gehören, sollte dieses Thema nicht auf die leichte Schulter genommen werden.

7. Landausflüge

Landausflüge - Spaß für die ganze Familie muss nicht teuer sein.

Landausflüge – Spaß für die ganze Familie muss nicht teuer sein.

Hier ist die Eigenregie meist die beste Alternative. Zwar bieten einige Kreuzfahrtveranstalter auch geführte Landausflüge speziell für Kinder oder Familien an, aber optimal auf die individuellen Vorstellungen der einzelnen Familienmitglieder können die natürlich nicht eingehen. Die Planung der Landausflüge in Eigenregie hat hier gleich mehrere Vorteile. Ob Stadtbummel, der Besuch im lokalen Badeland oder im nahen Freizeitpark, ein Museumsbesuch oder der Tag am Strand – nur wer selbst plant und organisiert, hat die volle Auswahl. Zudem sind die begleiteten Landgänge der Reedereien meist unverhältnismäßig teuer.
Ganz Wichtig: Planen Sie ihre Landgänge so, dass sie in jedem Fall rechtzeitig wieder zurück auf dem Schiff sind. Alle Kreuzfahrtschiffe haben feste Liegezeiten in den Häfen und können nicht auf einzelne, verspätete Passagiere warten. Hierzu wird von der Crew in jedem Hafen und beim verlassen des Schiffes eine ‘Alle-an-Bord’-Zeit ausgegeben. Diese sollte penibel eingehalten werden!

8. All-Inclusive & Getränkepakete

Überschaubare Nebenkosten dank 'all-inclusive'

Überschaubare Nebenkosten dank ‘all-inclusive’

Das Thema Nebenkosten. Was beim Hotelurlaub gilt, ist auf dem Schiff nicht viel anders. Wenn es um den klassischen Pauschalurlaub geht, sind all-inclusive Angebote bei Familien mit Kindern hoch im Kurs. Das Frühstücksbüffet, die Cola zwischendurch, das Eis am Pool – all dies sind Ausgaben, die schnell viele kleine Löcher in die Urlaubskasse reißen. Ideal also, wenn sich die Eltern keine Gedanken darum machen müssen: All-Inclusive hält die Kosten im Blick und gewährt dem Nachwuchs gleichzeitig viele Freiheiten.
bei Kreuzfahrten ist die Vollpension zwar Standard, aber dennoch sind viele Zusatzausgaben damit noch nicht abgedeckt. Doch auch hier sind all-inclusive Angebote verfügbar. So ist auf allen Kreuzfahrten von TUI Cruises grundsätzlich ‘Premium-Alles-Inklusive’ angesagt, andere Reedereien wie MSC Kreuzfahrten und Costa bieten gegen Aufpreis diverse Getränkepakete an, die die Basis-Leistungen bis zu ‘all-inclusive’ Aufwerten. Für Kinder gilt bei den Getränkepaketen fast ausnahmslos ein deutlich geringerer Preis als für Erwachsene Gäste, denn ein deutlicher Kostenfaktor, die alkoholischen Getränke, fallen ja weg.

>>Weitere Infos: Getränkepakete von Costa und MSC im Überblick

9. Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche

Hier können aufmerksame Eltern ganz entspannt sein. Die Ausgabe sämtlicher Getränke an Bord erfolgt unter Nutzung der Bordkarte. Auf dieser ist auch das Alter des Inhabers vermerkt, was von vornherein einen Mißbrauch unterbindet. Auf deutschen und europäischen Schiffen werden alkoholische Getränke erst an Personen über 18 Jahren ausgegeben, auf US-amerikanischen Schiffen erst ab 21 Jahren.

10. Kinderausweise nicht vergessen

Wo für Erwachsene Kreuzfahrer die Mitnahme des Reisepasses Pflicht ist, gilt für Kinder und Jugendliche der Kinderausweis unverzichtbar. Ganz wichtig dabei: Zum Zeitpunkt der Abreise bzw. der Einschiffung müssen Kinderausweise und Reisepässe noch allermindestens 3 Monate gültig sein. Ist dies nicht der Fall, kann der Landgang in einigen Häfen von den örtlichen Behörden verwehrt werden. Die Beantragung neuer Pässe und Kinderausweise kann 4-6 Wochen dauern, daher ist eine frühzeitige Kontrolle der Ausweispapiere für die Reise mehr als ratsam.
Achtung: Der Personalausweis ersetzt nicht den Pass! Außerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist die Mitnahme des Reisepasses absolute Pflicht. Dies gilt auch dann, wenn nur einer der angelaufenen Häfen (z.B. Ziele in Nordafrika bei Mittelmeerkreuzfahrten) außerhalb der EU liegt.

11. Babys an Bord

Die Mitnahme von kleinen Babys auf den Kreuzfahrturlaub sollte generell gut bedacht werden. Wickelräume bieten nur wenige Schiffe, Windeln & Co müssen mitgebracht werden. Zudem gestatten nicht alle Kreuzfahrtveranstalter die Mitnahme von Babys unter einem Jahr.

Noch Fragen? Unsere Kreuzfahrtspezialisten stehen Ihnen unter unserer kostenfreien Beratungshotline unter 0800-78 44 333 gerne zur Benatwortung Ihrer Fragen zur Verfügung!



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2017. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar