Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

AIDA präsentiert die spaßige Trendsportart „Loopy Balls“

Artikel vom 05.02.2016
aida loopy balls
Es sieht nicht nur nach einem Heidenspaß aus, es ist auch einer! Die Loopy Balls kommen an Bord von zahlreichen Schiffen, wie der AIDAstella und der AIDAdiva.
Man steckt Menschen in große durchsichtige Bälle und lässt sie aufeinanderprallen: So könnte man die Trendsportart „Loopy Balls“ beschreiben. Was weniger wie Sport, sondern vielmehr wie ein Riesenspaß klingt, wird nach einer Testphase nun auf fünf Kreuzfahrtschiffen von AIDA eingeführt.

Akrobatik und Fußball mit Stoßdämpfer

AIDA hat sich für seine Kreuzfahrtgäste mal wieder etwas Neues einfallen lassen und importiert eine neue Trendsportart aus den USA auf die Kreuzfahrtschiffe. Zu den ohnehin schon umfangreichen Freizeitsport- und Unterhaltungsmöglichkeiten an Bord der Flotte kommt nun noch eine weitere spaßige Aktivität hinzu: „Loopy Balls“. Dabei schlüpfen Leute in große transparente Kugeln, die sie mit Luftkissen vor Stößen schützen, gleichzeitig aber die Koordination erschweren. Heraus kommt ein Riesenspaß für die Wagemutigen – und natürlich für alle Zuschauer, die dem ungewohnten Schauspiel beiwohnen. Mit den „Loopy Balls“ prallen die Passagiere aneinander ab, können spektakuläre Loopings ausführen, ohne dass ein Verletzungsrisiko besteht, und können sich an Akrobatik-Tricks versuchen. Beliebt ist auch ein Fußballspiel, bei dem die Spieler in den übergroßen Bällen stecken und mehr mit selbst als mit dem Fußball oder dem Gegner zu kämpfen haben. Da macht es natürlich sinn, dass die Reederei auf seinen Kreuzfahrtschiffen ein Fußballturnier mit den „Loopy Balls“ plant.

„Loopy Balls“ auf fünf weiteren Schiffen von AIDA

Die „Loopy Balls“ gibt es schon auf den Kreuzfahrtschiffen AIDAluna und AIDAblu, wo die neue Freiluftaktivität zuerst getestet wurde. Die Resonanz war überwältigend und somit ist die weitere Einführung logisch: In den kommenden Wochen wird die Trendsportart als neue Attraktion auf den Außendecks der Kreuzfahrtschiffe AIDAmar, AIDAsol, AIDAdiva, AIDAstella und AIDAbella hinzukommen. Mitmachen kann jeder, der größer als 1,40 Meter ist und für diesen außergewöhnlichen Spaß zu haben ist!
Starkoch Tim Mälzer heuert bei AIDA Cruises an
15.02.2016

Auf der gesamten AIDA-Flotte kommen Kreuzfahrtgäste künftig in den Genuss besonderer kulinarischer Leckerbissen. In Kooperation mit dem Fernsehkoch Tim Mälzer bringt die Reederei an Bord ihrer Schiffe [mehr]

Neu: AIDA Getränkepakete im Check
23.02.2016

Kleine Revolution bei AIDA Cruises: Ab dem 26. Februar führt der deutsche Marktführer bei Kreuzfahrten schrittweise Getränkepakete ein. Da es sich hier vornehmlich um Pauschalen handelt, lassen sich [mehr]

AIDA Cruises bietet ganzjährig Schiffsbesichtigungen in deutschen Häfen
06.12.2016

Wer Interesse an einer Kreuzfahrt hat, aber noch keine Erfahrungen mit dem Urlaub auf See sammeln konnte, der kann sich in Warnemünde, Kiel oder Hamburg einen Eindruck vom Leben an Bord verschaffen. Das [mehr]

AIDA Getränkepakete: Lohnen sich die All-Inclusive-Optionen?
04.01.2017

Getränkepakete zählen bei mykreuzfahrt zu den meistgebuchtesten Zusatzleistungen zu Kreuzfahrten - zumindest bei Reedereien wie Costa oder MSC, die solche Offerten im Programm haben. Auch der deutsche [mehr]

AIDA: Der Scuddy geht auf Testfahrt
04.08.2017

Wer kennt es nicht? Nach einer langen Erkundungstour durch die historische Altstadt oder eines der angesagten Trendviertel der angefahrenen Metropolen tuen einem die Füße weh und man hat doch nicht alles [mehr]

AIDAprima nicht rechtzeitig einsatzfähig, zahlreiche Routenänderungen
04.08.2015

Wie bereits am gestrigen Tag mitgeteilt, wird AIDAprima nicht pünktlich fertig. Damit entfallen alle Jungfernfahrten der AIDAprima im Winter 2015. AIDAprima wird hierbei auf den Orient-Routen komplett [mehr]

Mehrere große Reedereien sagen Kreuzfahrt-Stopps in Istanbul ab
28.08.2015

Nach den Anschlägen im Zentrum der türkischen Hauptstadt Istanbul Mitte August haben die Kreuzfahrtanbieter AIDA und Costa Cruises nun die Anläufe ihrer Schiffe auf den Hafen von Istanbul bis auf weiteres [mehr]