Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

AIDA versorgt Kreuzfahrtschiffe in Hamburg mit sauberer Energie

Artikel vom 29.01.2014
Mit der Kiellegung hat der Bau der ersten Hybrid-Barge für den Hamburger Hafen im Auftrag von AIDA Cruises begonnen. Die Barge soll schon ab Sommer 2014 während der Liegezeiten das erste Schiff, die AIDAsol, umweltfreundlich mit Strom versorgen. Die Kreuzfahrtschiffe von AIDA erproben schon bald ein umweltfreundliches Stromerzeugungskonzept. Mit der weltweit ersten Hybrid-Barge sollen im Hafen liegende Schiffe mit umweltfreundlicher Energie versorgt werden. Die Barge wird derzeit in der Werft SAM Shipbuilding and Machinery im slowakischen Kormanó gebaut. Läuft alles nach Plan, wird die AIDAsol im Sommer 2014 das erste Kreuzfahrtschiff sein, das ihre Energie im Hamburger Hafen von der Hybrid-Barge bezieht.
Die AIDAsol benötigt zur Stromerzeugung im Hafen rund 1,2 Tonnen Marinediesel pro Stunde.
Die AIDAsol benötigt zur Stromerzeugung im Hafen rund 1,2 Tonnen Marinediesel pro Stunde.

Hybrid-Barge als schwimmendes Kraftwerk

Bei der Hybrid-Barge handelt es sich im Grunde um ein schwimmendes Kraftwerk, das aus Flüssiggas (LNG) Energie erzeugt. So müssen die bordeigenen Generatoren der Kreuzfahrtschiffe im Hafen nicht mehr laufen. Auch eine Landstromversorgung für die Schiffe wäre durch die alternative Stromversorgung nicht mehr nötig. Die LNG-Hybrid-Barge kann mit fünf Generatoren jeweils eine Leistung von 7,5 Megawatt erzeugen. Entwickelt wurde das umweltfreundliche Konzept von AIDA in Zusammenarbeit mit Becker Marine Systems.

Auch TUI Cruises arbeitet an Erdgas-Projekt

An einem ähnlichen Konzept arbeitet auch TUI Cruises. Die Kreuzfahrtgesellschaft hat schon 2012 eine Kooperation mit der Enckelmann AG angestoßen, die ebenfalls die Entwicklung eines eigenen schwimmenden Kraftwerks auf Basis von Flüssiggas, der sogenannten E-Power-Barge vorsieht.

Diesel abschalten, Emissionen reduzieren

Die Kreuzfahrtgesellschaften möchten dank der schwimmenden LNG-Kraftwerke im Hafen völlig auf die Schiffsdiesel verzichten. Gleichzeitig machen sie sich von der viel diskutierten, aber in der Praxis nur selten realisierten Landstromanbindung ihrer Schiffe an die Cruise-Terminals unabhängig. Die AIDAsol würde laut AIDA durch die Dieselabschaltung pro Stunde Emissionen durch das Verbrennen von 1,2 Tonnen Marinediesel vermeiden. Diese Menge entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch des Kreuzfahrtschiffes von 6 Megawatt pro Stunde im Hafen. Stattdessen käme es zu einem deutlich geringeren Ausstoß durch das Flüssiggaskraftwerk.
Mein Schiff 3 wird am 12. Juni in Hamburg getauft
30.01.2014

Das neue Kreuzfahrtschiff von TUI Cruises, die Mein Schiff 3, wird am 12. Juni in der Hamburger Hafen City ihre Taufe erhalten. Die Reederei feiert damit einen Meilenstein, denn es handelt sich um das [mehr]

Prämierter Service, tolle Jobs: Auszeichnungen für AIDA und TUI Cruises
03.02.2014

Die Kreuzfahrtveranstalter AIDA und TUI Cruises können sich über Anerkennung aus der Tourismusbranche freuen. Für ausgezeichneten Service hat TUI Cruises soeben den Globus Award 2013 eingeheimst. AIDA [mehr]

AIDA feiert im Mai 2014 den Hafengeburtstag in Hamburg
12.02.2014

Zum Hamburger Hafengeburtstag vom 9. bis 11. Mai 2014 legt sich AIDA Cruises als Hauptsponsor ordentlich ins Zeug. Der Kreuzfahrtanbieter schickt gleich drei seiner Schiffe zu den Feierlichkeiten und inszeniert [mehr]

Golfkreuzfahrten: Beliebter Sport auf Kreuzfahrtschiffen
01.04.2014

In jüngster Zeit rücken Themenkreuzfahrten immer mehr in den Fokus der Gäste. Ganz vorne mit dabei sind vor allem die Golfkreuzfahrten, die sich dem jahrhundertealtem Sport widmen. Viele bekannte Reedereien [mehr]

Wie sich AIDA Cruises für den Umweltschutz stark macht
31.07.2015

Mit seinem Engagement für nachhaltige Kreuzfahrten und den Klimaschutz hat AIDA Cruises eine Vorreiterrolle in Deutschland inne. Im Nachhaltigkeitsbericht „AIDA cares 2015“ stellt die Reederei ihre [mehr]

AIDA überträgt Silvesterfeuerwerk vor Madeira live
30.12.2015

Liveübertragungen via Webcam von Kreuzfahrtschiffen sind inzwischen nichts Neues mehr. Für den bevorstehenden Jahreswechsel hat sich die Rostocker Reederei AIDA Cruises allerdings etwas Besonderes [mehr]