Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Baubeginn der neuen AIDAnova - Kiellegung in Meyer Werft

Artikel vom 08.09.2017
AIDAnova Kiellegung
Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurde AIDAnova "auf Kiel gelegt"
Mitte der Woche läutete das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises eine neue Ära ein: Mit dem Bau des ersten Kreuzfahrtschiffes, welches ausschließlich mit umweltschonenderen Flüssigerdgas (LNG) betrieben wird, möchte man nachhaltig agieren und die Umwelt schonen.

Kreuzfahrtschiff besteht aus 90 Blöcken

Der Baubeginn ist traditionell die Kiellegung, wo unter den Kiel Glückscents gelegt werden, um dem Schiff in Zukunft die nötige Portion Glück mitzugeben. Auf diesen ersten Baublock folgen 89 weitere Blöcke, bis AIDAnova im Herbst 2018 an AIDA ausgeliefert wird.

Flüssigerdgas (LNG) als nachhaltige Antriebsform

Der Nutzen für die Umwelt ist enorm: Mit dem alternativen Antrieb via Flüssigerdgas (LNG) werden CO²- und vor allem andere umweltschädliche Emissionen zwar nicht gänzlich vermieden, aber dennoch drastisch reduziert. Wichtig zu wissen ist hierbei, dass es sich bei Flüssigerdgas zwar um einen fossilen Brennstoff handelt, welcher allerdings um ein vielfaches umweltschonender ist als das bisher verwendete Schweröl bzw. der ebenfalls in Nutzung befindliche Marinediesel.

LNG noch nicht überall verfügbar

Der Verbrauch eines Kreuzfahrtschiffes entsteht nicht nur durch die Fahrt, sondern ein nicht zu verachtender Teil wird weiterhin während den Liegezeiten durch die Energieversorgung des Hotel- und Entertainmentbetriebs verbraucht. Um dem entgegenzuwirken, können AIDAprima (2016) und AIDAperla (2017) bereits während des Hafenaufenthaltes mit LNG versorgt werden. Dies setzt allerdings stets spezielle Gegebenheiten am Hafen voraus, so dass AIDAnova zunächst erst nur spezielle Zielgebiete (Kanarische Insel) ansteuern kann bzw. bei AIDAprima/AIDAperla die Versorgung via LNG nicht in jedem Hafen gewährleistet werden kann.
AIDAnova
Konzeptbild der AIDAnova, welche bereits im Dezember 2018 in See stechen soll.

AIDA Präsident Eichhorn leistet mit AIDA "erneut Pionierarbeit"

AIDA Präsident Felix Eichhorn zum neuen Konzept: "Eine der zentralen Aufgaben, denen sich AIDA Cruises stellt, ist, Kreuzfahrten nachhaltig zu gestalten. Mit AIDAnova und ihrem Schwesterschiff leisten wir erneut Pionierarbeit und setzen diesen Kurs konsequent fort. Dank des wegweisenden Konzeptes „Green Cruising“ wird die vollständige Nutzung von LNG in der Kreuzschifffahrt bereits 2018 Realität.“

Schwesterschiff kommt 2021 - bis 2022 sieben neue Schiffe

Wie Eichhorn bereits erwähnt, wird in der Meyer Werft ebenfalls ein Schwesterschiff für AIDAnova gebaut. Dieses wird wiederum in 2021 erwartet. Carnival Corporation & plc CEO Arnold Donald verkündete während des feierlichen Aktes zudem, dass der Kreuzfahrtkonzern - zu dem neben AIDA ebenfalls weitere Marken wie Cunard, Costa und natürlich auch Carnival Cruises Lines gehören - insgesamt sieben Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Antrieb für die kommenden fünf Jahre bauen lassen werde. Wichtig zu wissen ist, dass aufgrund der gewaltigen Auftragslage in der Meyer Werft in Papenburg weitere Schiffe im finnischen Turku erbaut werden sollen, welches ebenfalls zum Meyer-Konzern gehört. Bauausflüge nach Fernost gehören somit erst einmal der Geschichte an.

Kanarenkreuzfahrt mit AIDAnova bereits buchbar

AIDAnova soll im Herbst kommenden Jahres an die Reederei übergeben werden und anschließend ab Dezember 2018 das Zielgebiet der Kanaren befahren. Vermessen ist das Schiff mit einer Tonnage von 180.000 GT und soll in 2.600 Kabinen Platz für Passagiere bieten. Zu den Reisen der AIDAnova
Teilstrecken der AIDAaura-Weltreise buchbar
22.12.2017

AIDAaura brach im Oktober 2017 zur ersten Weltreise auf, nun steht bereits der Termin für die zweite 117-tägige Weltumrundung fest: Vom 8. Oktober 2018 bis 2. Februar 2019 ist eines der kleinsten [mehr]

Der mykreuzfahrt Jahresrückblick - alles Wichtige aus dem Jahr 2017
05.01.2018

Das Jahr 2017 war ein voller Erfolg für die Reedereien im Kreuzfahrtsegment: Nach Angaben des Kreuzfahrtverbandes CLIA (Cruise Lines International Association) stieg die Anzahl an Kreuzfahrtpassagieren [mehr]

MSC Seaside mit Entertainment-Highlights und Neuem für Kids
27.11.2017

Wie der italienische Kreuzfahrtanbieter MSC Kreuzfahrten vor Kurzem bekannt gab, wird das neue Flaggschiff der Flotte - MSC Seaside - über jede Menge nie dagewesener Highlights verfügen und die Gäste [mehr]