Carnival Corp. führt Interpol-Passprüfung auf allen Kreuzfahrtschiffen ein - Kreuzfahrten-News   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

Carnival Corp. führt Interpol-Passprüfung auf allen Kreuzfahrtschiffen ein

Auf sämtlichen Kreuzfahrtschiffen des Carnival-Konzerns, darunter AIDA Cruises, Holland America Line, Costa Cruises und Carnival Cruise Line, werden die Reisepässe künftig durch die I-Checkit-Echtzeitprüfung von Interpol verifiziert. Das System soll direkt beim Check-in im Hafen als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme eingeführt werden.

Die Kreuzfahrt-Reedereien lassen sich normalerweise nicht in ihre Karten schauen, wenn es um die genauen Sicherheitsmaßnahmen an Bord ihrer Kreuzfahrtschiffe geht. Jetzt hat aber der Carnival-Konzern Details zu einem neuen Interpol-Datenabgleich verraten, der flottenweit eingeführt wird. Ob auch andere Kreuzfahrtgesellschaften auf dieses System zurückgreifen, ist nicht bekannt.

Reisepass auf Kreuzfahrt

Der weltgrößte Kreuzfahrtkonzern Carnival, zu dem auch die Reedereien AIDA Cruises, Costa oder die Cunard Line gehören, setzen künftig auf einen Abgleich der Ausweisdokumente mit Interpol zur Erhöhung der Sicherheit auf Kreuzfahrtschiffen.

Erweiterte Ausweiskontrolle beim Carnival-Konzern

Die Carnival Corp. führt an Bord ihrer Kreuzfahrtschiffe zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ein und will die Ausweispapiere ihrer Passagiere einer Prüfung durch Interpol unterziehen. Dabei kommt das System I-Checkit der internationalen Polizeibehörde zum Einsatz, das auch bei vielen Fluglinien eine Echtzeitprüfung direkt beim Check-in ermöglicht. Das neue Sicherheitssystem soll sich laut Carnival Corp. nicht negativ auf die Check-in-Dauer auswirken.
I-Checkit dient ausschließlich dazu, gestohlene oder verloren gemeldete Ausweisdokumente zu identifizieren, indem es die Papiere mit der Interpol-Datenbank Stolen and Lost Travel Documents (SLTD) abgleicht. Dabei werden keine persönlichen Daten übermittelt, die Prüfung läuft anonymisiert ab. Die Abfrage liefert beim Check-in sofort einen Hinweis zurück, wenn das Dokument in der Datenbank auftaucht: Stimmt etwas nicht, kann der Ausweis vom Personal genauer kontrolliert und eventuell eingezogen werden, so dass ein Boarding mit falschen Papieren nicht möglich ist.

Mehr Sicherheit auf über 100 Kreuzfahrtschiffen

Die Interpol-Ausweisprüfung wurde bereits auf vier Kreuzfahrtschiffen von Princess Cruises in einem dreimonatigen Probelauf getestet. Jetzt will Carnival Corp. I-Checkit auch auf seiner übrigen Flotte einsetzen. Zum Carnival-Konzern gehören die Kreuzfahrtgesellschaften Carnival Cruise Line, Costa Cruises, AIDA Cruises, P&O Cruises, Cunard Line, Seabourn, Holland America, Princess Cruises, P&O Cruises Australia und Fathom. Zusammen bringt es der Carnival-Konzern damit auf 101 Kreuzfahrtschiffe, die das neue Echtzeitsystem zur Ausweisprüfung erhalten.



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2017. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar