Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Die Apps der Reedereien - Teil 3 (Celebrity & NCL)

Artikel vom 03.05.2013
Auch im dritten Teil werfen wir einen genauen Blick auf die aktuellen Apps der Reederei und beleuchten eingehend, was diese können, wie sie aussehen und auch letztendlich was diese Apps noch lernen müssen. Zunächst jedoch ein kleiner Rückblick: In dem ersten Teil des App-Tests widmeten wir uns den Anwendungen von Royal Caribbean und AIDA, sowie im zweiten Durchgang der Handy-Applikationen von TUI Cruises und Costa.

Celebrity Cruises (Version 2.0.2)

Die App von Celebrity wartet mit einigen pfiffigen Ideen auf!
Die App von Celebrity wartet mit einigen pfiffigen Ideen auf!
Die App "Celebriy Xplorer" der Amerikaner sieht beim ersten Start, der übrigens sehr schnell von statten geht, sehr vertraut aus. Dies ist auch kein Zufall, da Celebrity Cruises zu Royal Caribbean gehört und somit beide Apps "aus einem Hause" stammen. Doch im Gegensatz zur Royal Caribbean-App kann der Nutzter sich über eine deutsche Übersetzung freuen! Unter dem Logo der Reederei ziert das Bild eines Schiffes das Display und darunter lässt sich eine Menüwahl erkennen. Etwas verwirrend: Dem Nutzer werden auf der Startseite gleich zwei Menüs zugemutet: Zum einen das obere Menü mit schönen Logos und des Weiteren das zweite Menü, äußerst gequetscht, am unteren Bildrand. Wieso man dies nicht in einem "großen" Menü vereint, erschließt sich uns nicht, zumal alle Anwahlpunkte doppelt sind, also sowohl im oberen und unteren Auswahlbereich zu finden sind. Alles wie gewohnt Bei genauerer Betrachtung stellt sich schnell heraus, dass Celebrity das Rad nicht neu erfindet, aber eine solide App für den Kreuzfahrtinteressierten bietet. Unter dem Menüpunkt "Kreuzfahrtplaner" versteckt sich eine standardmäßige Reisesuche. Durch Angabe der Destination, des Schiffes, des Datums und des Hafens lässt sich eine Vorab-Auswahl der möglichen Reisen erzielen. In der nun folgenden Liste hat der Nutzer nun die Qual der Wahl und muss sich für eine der zahlreichen Reisen entscheiden. Hat selbiger nun eine Auswahl getroffen, erscheint auf der Seite "Details zur Reise" eine Liste aller Häfen und eine Tabelle, die die Preise beinhaltet. Unter "Jetzt buchen" kann der Interessent nun - ganz im Stile von Royal Caribbean - per Telefon, Email oder über einen Link zur Homepage (letzteres funktionierte beim Test jedoch nicht), seine Traumreise buchen. Auch der Menüpunkt "Destinationen" ist wenig überraschend, zeigt aber zuverlässig und ansehnlich die Destinationen mit den dazugehörigen Häfen sowie eine Liste der Schiffe, die den gewählten Hafen anlaufen und wann das der Fall sein wird. Mit Liebe zum Detail Der Bereich "Schiffe" zeigt dem Nutzer eine Liste der Flotte mit einem kleinen Anzeigebild. Wenn dieser sich für ein Schiff entscheidet, wird er auf eine Seite mit grundlegenden Informationen, technischen Infos und einem kleinen Bild weitergeleitet. Unter dem Reiter "Kabinen" versteckt sich wiederum eine genaue Auflistung aller Kabinen, inkl. Grundriss und Fotos. Das macht sonst keine Reederei so ausführlich und das zeigt, das Celebrity doch einiges an Zeit und Liebe in die Anwendung investiert. Weiterhin überzeugen kann auch die Auswahlmöglichkeit "Virtueller Urlaub", die nach Wahl der Destination dem Kreuzfahrer ausführlich alle angebotenen Aktivitäten mit  Beschreibung und Bild liefert. Dies ist durchaus nützlich, um zu verdeutlichen, wieviele Möglichkeiten ein Reisender auf einem Schiff der Flotte hat. Ein echtes Novum ist der letzte Punkt auf der Liste names "Packtipps". Dort kann der Gast nach Angabe der Nächte seiner Kreuzfahrt und Auswahl seines Geschlechtes sich eine ausführliche Liste der einzupackenden Gegenstände anzeigen lassen. Zweifelsohne muss man sich nicht 1:1 an die Empfehlungen halten, zumal die Destination völlig außer Acht gelassen wird, allerdings ist die dargebotene Check-Liste als Grundstock für's Koffer packen, oder als letzte Kontrolle, nicht unnütz. Auf Wunsch kann sich der Reisende anschließend die Packtipps per Email senden lassen. Fazit Wie bereits erwähnt, ist die App der Reederei "Celebrity Cruises" nicht revolutionär, wartet allerdings an einigen Stellen mit liebevollen Details und pfiffigen Ideen auf. Alles in allem erhält die App somit von uns ein "gut" und kann ohne weiteres aus dem AppStore heruntergeladen werden.

Norwegian Cruise Line (Version 2.3)

iConcierge von NCL bietet tolle Möglichkeiten auf dem Schiff!
iConcierge von NCL bietet tolle Möglichkeiten auf dem Schiff!
Die Reederei aus Miami besitzt ein interessantes und neuartiges Konzept, denn die App ist ausschließlich für die Nutzung auf dem Schiff ausgelegt. "Norwegian iConcierge" wird nach dem Download an Bord registriert und fundiert anschließend als Programmzeitschrift, Info-Prospekt und Messenger. Eine durchaus gute Idee! Zunächst sucht die App nach dem Schiffs-WLAN-Signal, wobei der Service ausschließlich auf Norwegian Epic und Norwegian Breakaway nutzbar ist, und loggt sich in dieses ein. Nun hat man die Möglichkeit sich ausführlich Informationen zu den Essenszeiten, geöffneten Restaurants oder den Onboard Services zu holen. Kostenlose Kommunikation an Bord leichtgemacht Gäste, die die Interaktion auf dem Schiff vermissen oder sich einfach mal schnell verständigen wollen, können mithilfe des integrierten Messengers durch die Kabinennummer Kontakt zu Mitreisenden aufnehmen oder diese sogar anrufen. Somit werden durch den "iConcierge" Dienste, die bei anderen Reedereien viel Geld kosten, kostenfrei und können nach belieben genutzt werden. Für Zwischendurch... Neben der App "iConcierge" haben wir nebenbei auch die Anwendung "Norwegian Puzzles" ausprobiert. Die bietet ein Puzzle-Spiel in Form von Bildern der Schiffe und Inneneinrichtung, die wieder in die richtige Reihenfolge gesetzt werden müssen. Zuerst muss der Nutzer allerdings die Bilder, die in Paketen aufgeteilt sind (in Schiffe, Destinationen etc.), herunterladen. Dies sollte ausschließlich im WLAN geschehen, da der Download erheblich Zeit in Anspruch nimmt und somit große Daten auf das Gerät geladen werden. Nun kann der Kreuzfahrer nach Auswahl des Motives den Schwierigkeitesgrad wählen, von denen das Spiel drei Stück anbietet. Der Nutzer hat die Wahl zwischen "Einfach" (12 Puzzleteile), "Normal" (24 Puzzleteile) sowie "Schwer" (40 Puzzleteile). Nach einem kurzen Einführungsvideo startet der Countdown. Die letzten Sekunden kann der Nutzer das Bild sich einprägen, nachdem die App das Bild zerstückelt und mehrmals mischt. Jetzt kann der Spieler die Puzzleteile tauschen. Dies funktioniert durch die Anwahl zweier Teile, die anschließend die Position wechseln. Eine Stoppuhr informiert immer über die verstrichene Zeit und unter "Hint" erhält der Spieler einen Tipp. Das Spiel macht Spaß und in unserem Test benötigten wir für das Puzzlespiel mit der Schwierigkeit "Normal" rund 3 Minuten. Fazit Beide Apps erfüllen ihre Aufgabe ohne Weiteres und erhalten die Note "gut".   Auch im letzten Teil werden wir einen kritischen Blick auf die Apps wagen. Diesmal werden die MSC- sowie die Color Line-Anwendung getestet.
Celebrity Cruises: Sparen mit Treue-Programm
23.01.2014

Die US-Reederei Celebrity Cruises belohnt treue Passagiere. Mit dem Treueprogramm 'Captain’s Club' sammeln Kunden Punkte und erhalten Zugang zu exklusiven Leistungen. Aber auch Reisende, die zum ersten [mehr]

Celebrity Cruises verwöhnt Passagiere in neuer Luxus-Kabinenklasse
19.02.2014

Die neue Suite Class auf Kreuzfahrtschiffen von Celebrity Cruises setzt Maßstäbe in Sachen Komfort. Alle Suite-Gäste speisen im eigenen Restaurant und kommen in den Genuss eines Butler-Service. Je nach [mehr]

Getränkepakete bei NCL: Für wen lohnt es sich?
07.05.2013

Immer mehr Reedereien gehen diesen Weg: Anstatt der standardmäßigen Getränkepreise vor Ort, wird dem Gast vorab ein Getränkepaket angeboten mit dem man eine Vielzahl von Kalt- und Warmgetränken zuzahlungsfrei [mehr]

Neues Kreuzfahrtschiff von der Norwegian Cruise Line bestätigt
17.07.2013

Neubau bestätigt Heute, am 17. Juli 2013, wurde offiziell bestätigt, was mancherorts schon länger spekuliert wurde; die Option auf einen weiteren Kreuzfahrtschiff-Neubau der "Breakaway Plus"-Klasse [mehr]

NCL-Schiffe erhalten moderne Abgasfilter
18.02.2014

Die Norwegian Cruise Line (NCL) rüstet sechs Kreuzfahrtschiffe mit neuen Abgas-Filtersystemen aus. Die Reederei reagiert damit auf Abgasvorschriften, die ab Anfang 2015 für alle Schiffe gelten, die vor [mehr]

Norwegian Getaway erhält Hybrid-Internet-Technik
24.02.2014

Als erstes Kreuzfahrtschiff wird die Norwegian Getaway mit einem hybriden Internetsystem ausgestattet, das es dem Schiff erlaubt, automatisch zwischen Satelliten-Verbindungen auf See und Funknetzen im [mehr]