Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Eine Kreuzfahrt für fast nichts? - Reederei plant Budget-Modell

Artikel vom 01.04.2017
Viele Reedereien bieten neben der normalen Kreuzfahrt mit Vollpension und vielen inkludierten Leistungen bereits einen Basic-Tarif an, der einzig die Kreuzfahrt beinhaltet, dafür aber deutlich weniger kostet. Wie wir exklusiv erfahren haben, will eine bekannte internationale Reederei noch einen Schritt weiter gehen und Gästen die Möglichkeit bieten, eine Kreuzfahrt ohne feste Unterkunft oder inkludierte Mahlzeiten zu unternehmen.
Gepäck auf Kreuzfahrt
Das eigene Gepäck ist alles was man brauch. Unterkunft, Essen und Trinken können individuell an Bord gestaltet werden.

Ein besonderes Kreuzfahrterlebnis

Keine feste Kabine zu haben, hört sich im ersten Moment zwar wenig vorteilhaft an, ermöglicht es Personen mit einer niedrigen Schamgrenze oder viel Mut jedoch ordentlich zu sparen. Denn der ein oder andere Kreuzfahrtgast hat sicherlich noch ein Plätzchen auf dem Sofa oder andere Schlafmöglichkeiten in seiner Kabine übrig und ist gewillt jemand Anderen für ein oder zwei Tage bei sich übernachten zu lassen. So umgeht man auf der Fahrt nicht nur die Kosten für eine Kabine, in der man möglicherweise eh kaum ist, sondern lernt auch noch viele neue Leute kennen. Zur Not stehen an Bord allerdings noch einige Notunterkünfte bereit, die für einen geringen Aufpreis nutzbar sind, allerdings nur ein sehr begrenztes Interieur besitzen.

Gepäckraum und Essen zum Kilopreis

Wer sich während der Fahrt unsicher ist, wo er die nächste Nacht verbringt oder einfach nur sein Gepäck nicht immer von einer Kabine in die andere schleppen möchte, der soll außerdem die Möglichkeit haben, sein Urlaubsgepäck gegen eine Tagesgebühr von 3 Euro in extra gebauten Gepäckfächern zu verschließen. Hierbei bekommen Gäste einen eigenen Schlüssel und können so jederzeit an Ihre Sachen. Eine weitere Neuerung ist laut Reederei die Möglichkeit, das Essen im Buffetrestaurant nach Gewicht zu bezahlen. Statt für jeden Restaurantbesuch eine festgelegte Geldsumme entrichten zu müssen, können Gäste auf diese Weise ganz flexibel und günstig essen gehen. An speziell designten Wiegemaschinen müssen Gäste nur ihre Speisen auf die Maschine legen und die eigene Bordkarte vor einen Scanner halten, schon wird der Preis für das Essen auf die Bordrechnung geladen und man kann bequem bei Check-Out bezahlen.

Die Trends gehen zum Billigmodell

Mehrere Marktforschungsstudieren haben, laut Angaben des Produktmanagers des Kreuzfahrtanbieters, die Reederei zu diesem drastischen Schritt animiert. "Eine Vielzahl der Gäste möchte doch lediglich die eigenen vier Wände verlassen. Diesem Trend sind wir durch unser neues Konzept gefolgt", so der Produktmanager weiter. Angaben zufolge erwartet die Reederei bis 2020, dass 25% der Gäste dieses Angebot in Anspruch nehmen werden. Zunächst soll das neue Modell auf 7-tägigen Mittelmeerkreuzfahrten getestet werden, Gäste können ab € 120 pro Woche so günstig auf Reisen gehen. "Wir gehen stark davon aus, dass das Modell positiv aufgenommen wird und planen eine flottenweite Ausdehnung im kommenden Geschäftsjahr". "Wenn wir, wie angenommen, unsere Kunden von diesem Konzept überzeugen können, ist es sogar vorstellbar dieses Modell noch zu erweitern und durch einen Tagespreis und Aus- und Einstiegsmöglichkeiten in jedem Hafen die Flexibilität noch einmal zu erhöhen.", so der Produktmanager weiter.
Die Voyager befährt nun Mexiko als "Vidanta Alegria"
06.12.2017

Im Januar 2017 meldete die All Leisure Group plc., die Dachorganisation zu der auch die Reederei Voyages of Discovery gehört, Insolvenz an und lange Zeit war nicht klar, was mit der Voyager danach passieren [mehr]