Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Expeditionskreuzfahrten werden mit Ikarus Tours bequemer

Artikel vom 21.08.2015
Ikarus Tours rückt Spitzbergen ein Stück näher an Deutschland heran: Mit Direktflügen ab Düsseldorf kommen Ikarus-Gäste in der Saison 2016/17 schnell in die Polarregion. Über 30 Expeditions-Kreuzfahrten zu außergewöhnlichen Zielen bietet die deutsche Reederei in der kommenden Saison an. Auf einigen exklusiven Kreuzfahrten durchqueren die Passagiers die legendäre Nordost-Passage, die Nordwest-Passage und dringen sogar bis zum Nordpol vor.
Khlebnikov Eisbrecher
Bis tief ins ewige Eis der Arktis können Sie auf Expeditionskreuzfahrten mit dem Eisbrecher Khlebnikov vorstoßen.

Expeditionskreuzfahrten zum Polarkreis

Mehr als 30 Mal brechen die Kreuzfahrtschiffe von Ikarus Tours in der Saison 2016/17 zu Expeditions-Reisen auf. Die beliebten deutschsprachigen Spitzbergen-Kreuzfahrten mit der MS Plancius und MS Ortelius sind natürlich wieder im Programm und werden sogar noch ausgebaut. Neu hinzugekommen sind Direktflüge von Düsseldorf nach Longyearbyen für einige dieser Kreuzfahrten, die die Anreise für abenteuerlustige Passagiere deutlich komfortabler gestalten. Normalerweise ist ein Umstieg in Kopenhagen oder Oslo nötig, doch Ikarus Tours ersetzt diese Linienverbindungen nun durch eigene Charterflüge ohne Zwischenstopps. Die sind so getimet, dass nun auch Zeit für einen Tag im Hauptort Longyearbyens auf der Inselgruppe Spitzbergen bleibt, bevor die eigentliche Kreuzfahrt beginnt. Zwei dieser Spitzbergen-Kreuzfahrten begleitet der Fotograf Reiner Harscher, der für seine spektakulären Reisefotografien bekannt ist. Er bietet den Passagieren an Bord gerne Fotokurse an. Auf einer der Kreuzfahrten im August können die Passagiere übrigens die schwer zu erreichende Insel Kvitoya besuchen, sofern die Witterung die Anlandung zulässt.

Per Eisbrecher zum Nordpol

Nach fünf Jahren Pause kehrt der Eisbrecher Khlebnikov im Sommer 2016 wieder zur Ikarus-Flotte zurück. Das ermöglicht einige spektakuläre Expeditions-Kreuzfahrten ins Polarmeer, die den Gästen abgelegene Regionen mit unberührter Natur eröffnen. Auf dem Reiseplan der Khlebnikov steht zum Beispiel eine Durchquerung der legendären Nordost-Passage, ebenso wie die Nordwest-Passage entlang der Küste Grönlands bis zur kanadischen Arktis. Bei einer weiteren Arktis-Kreuzfahrt kommt der Atom-Eisbrecher „50 Years of Victory“ zum Einsatz. 2016 ist damit eine einzigartige Kreuzfahrt bis zum Nordpol möglich.
Expeditions-Kreuzfahrten: Silversea rüstet Silver Cloud zur Eisklasse um
21.09.2015

Das Kreuzfahrtschiff Silver Cloud, das im Sommer 2017 umfassend modernisiert und umgebaut werden soll, erhält nach neuesten Informationen dann auch einen Umbau zur Eisklasse. Das hat die, auf Luxus-Kreuzfahrten [mehr]

Mit der MS Hanseatic auf den Spuren von James Cook und Magellan
20.04.2016

Kreuzfahrtgäste von Hapag-Lloyd Cruises können sich im Winter 2016 abseits der üblichen Kreuzfahrtrouten auf eine unvergleichliche Entdeckungsreise in der Südsee begeben. Die MS Hanseatic besucht [mehr]