Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Fünf Reedereien streichen Istanbul-Anläufe ihrer Kreuzfahrtschiffe

Artikel vom 06.07.2016
Nach den jüngsten Anschlägen von Istanbul haben mehrere Reedereien ihre Kreuzfahrtrouten umgestellt. Die geplanten Hafenbesuche in Istanbul fallen bei den Kreuzfahrtgesellschaften Celebrity Cruises, Seabourn, Cunard, Princess Cruises und Windstar Cruises aus, dafür kommen Ersatzhäfen in Griechenland ins Programm. Zuvor hatten aufgrund der Sicherheitslage schon einige andere Reedereien türkische Häfen aus ihrem Routenplan gestrichen.
Istanbul Schiff
Kreuzfahrtschiffe machen sich im Hafen von Istanbul rar: Nach den blutigen Terroranschlägen auf den Flughafen laufen die Schiffe von fünf großen Kreuzfahrt-Reedereien die türkische Metropole am Bosporus aus Sicherheitsgründen vorerst nicht mehr an.

Celebrity Cruises und Seabourn ändern Fahrplan

Der Anschlag auf den Atatürk-Flughafen von Istanbul am 28. Juni 2016 hat mehrere Kreuzfahrtanbieter zu zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen bewogen. Die Reedereien Celebrity Cruises und Seabourn haben kurzfristig die bevorstehenden Anläufe auf Istanbul gestrichen. Die Seabourn Odyssey sollte bereits am Wochenende in Istanbul einen Passagierwechsel durchführen, dieser wurde nach Piräus verlegt. Die Celebrity Equinox wird am 16. Juli 2016 ebenfalls ihren planmäßigen Passagierwechsel von Istanbul nach Piräus umrouten. Alle übrigen Anläufe auf Istanbul in diesem Jahr hat Celebrity Cruises ebenfalls abgesagt. Davon sind Passagiere der Celebrity Constellation und Celebrity Equinox auf acht Kreuzfahrten betroffen.

Neue Routen bei Cunard, Princess Cruises und Windstar

Weitere Reedereien hatten in diesem Jahr Anläufe auf Istanbul geplant, jedoch ohne Passagierwechsel, so dass eine Routenänderung leichter zu bewerkstelligen ist. Wie jetzt bekannt wurde, verzichtet Cunard Line auf die Hafenbesuche in Istanbul im Juli und August 2016. Stattdessen kommen die griechischen Häfen Thessaloniki und Volos neu auf den Fahrplan. Betroffen ist die Route der Queen Victoria, die eigentlich am 18. Juli 2016 das nächste Mal in Istanbul vorbeischauen sollte. Bei Princess Cruises wird die Royal Princess am 7. Juli 2016 ebenfalls nicht wie geplant nach Istanbul reisen. Die Reederei möchte zunächst die Entwicklung in der Türkei abwarten, bevor die Entscheidung über weitere Routen fällt. Bei Windstar Cruises sollte es im Juli 2016 gleich mehrere Anläufe auf Istanbul geben, stattdessen hat man sich bei der Kreuzfahrtgesellschaft entschieden, vorerst gar keine türkischen Häfen mehr anzusteuern. Istanbul wird auf insgesamt 16 Kreuzfahrten durch Piräus ersetzt, weiterhin rutschen die griechischen Häfen Kalymnos und Nafplion ersatzweise für türkische Ziele ins Programm.

Türkei-Kreuzfahrten bei anderen Reedereien

Bereits vor den neuen Anschlägen in Istanbul hatten viele Reedereien ihre Türkei-Kreuzfahrten umgestellt. Bei AIDA, TUI Cruises, MSC, Costa Cruises, Norwegian Cruise Line, Regent Seven Seas, Disney Cruise Line, Sea Cloud Cruises, Oceania Cruises und Crystal Cruises wurden Istanbul und teilweise auch andere türkische Häfen bereits vor Monaten aufgrund der Sicherheitslage gestrichen.
Celebrity Cruises feiert Baubeginn der Celebrity Edge
02.12.2016

Mit dem ersten Stahlschnitt hat der Bau des Kreuzfahrtschiffs Celebrity Edge in der STX-Werft in Frankreich begonnen. Das innovative Kreuzfahrtschiff soll im Herbst 2018 in Dienst gestellt werden. Im Frühjahr [mehr]

Warum die Celebrity Edge atemberaubend wird!
16.03.2017

Fast ein halbes Jahr ist der Baustart des ersten von zwei in Auftrag gegebenen Schiffen der neuen Edge-Class her und erst jetzt gab die Reederei Celebrity Cruises erste Details zum kommenden Flaggschiff, [mehr]

Günstige Kreuzfahrten in die Karibik und nach Haiwaii bei Princess Cruises
25.07.2016

Princess Cruises startet einen Wintersale, bei dem Passagiere auf ausgewählten Kreuzfahrten zwischen September 2016 und April 2017 kräftig sparen können. Über ein Drittel Ersparnis auf den Katalogpreis [mehr]

Princess Cruises: Debüt der Majestic Princess im Mittelmeer
25.08.2016

Das neue Flaggschiff von Princess Cruises, die Majestic Princess, sticht am 4. April 2017 in Rom zu seiner Jungfernfahrt in See. Wer die Premierenreise oder eine von drei weiteren Routen des Kreuzfahrtschiffs [mehr]

Strengere Raucherrichtlinien bei Holland America Line und Seabourn
10.10.2016

Das Rauchen ist künftig auf den Balkonen der Kreuzfahrtschiffe von Holland America Line und Seabourn untersagt. Damit schließen sich die beiden Reedereien, die zum Carnival-Konzern gehören, der gängigen [mehr]

Seabourn Encore: Taufe und Premiere des Luxus-Schiffs mit Musical-Stars
24.11.2016

Anfang Januar 2017 wird das Kreuzfahrtschiff Seabourn Encore in Singapur feierlich getauft. Als Taufpatin hat die auf Luxus-Kreuzfahrten spezialisierte Reederei den Musical-Star Sarah Brightman gewonnen. [mehr]

Ex-Traumschiff: MS Deutschland verkauft
24.03.2015

Das wohl bekannteste Kreuzfahrtschiff Deutschlands, die als der ZDF-Erfolgsserie bekannte MS Deutschland, hat jüngst einen neuen Eigentümer gefunden. Dies hat der Insolvenzverwalter der MS Deutschland [mehr]

Star Breeze & Star Legend: Zwei Taufen bei Windstar Cruises im Mai
06.05.2015

Gleich zwei neue Kreuzfahrtschiffe feiern in diesem Monat ihren Einstand bei Windstar Cruises. Bei den beiden Schiffen handelt es sich um die Star Breeze und die Star Legend, die als Luxusyachten die exklusive [mehr]