Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Hurrikan Joaquin: Reedereien müssen Routen ändern

Artikel vom 05.10.2015
hurrikan
Wütet seit einigen Tagen auf dem amerikanischen Kontinent: Hurrikan Joaquin
Mit heftigen Stürmen und Regenfällen wütet Hurrikan Joaquin derzeit an der Ostküste der USA. Der Wirbelsturm ist seit dem Wochenende für Routenänderungen bei Kreuzfahrtschiffen rund um die Karibik, Bahamas und Bermuda verantwortlich. Heute soll der Hurrikan New York und New Jersey erreichen.

Kreuzfahrtschiffe umfahren den Sturm

Hurrikan Joaquin bringt die Pläne vieler Kreuzfahrt-Gäste und Reedereien durcheinander. Aus Sicherheitsgründen versuchen die Reedereien, dem gefährlichen Sturm möglichst weiträumig aus dem Weg zu gehen. Dadurch ändern sich die Routen der Schiffe teils erheblich, auch weil die tropischen Wirbelstürme sehr unberechenbar sind und jederzeit die Richtung ändern können. Dass mit einem Hurrikan dieser Ausmaße nicht zu spaßen ist, zeigt ein vermisstes Containerschiff, das vor den Bahamas in Schräglage geriet und kurz darauf verschwunden ist.

Bahamas und Bermuda besonders betroffen

Bereits am Wochenende mussten mindestens ein Dutzend Kreuzfahrtschiffe, die vor allem um die Bahamas und Bermudas unterwegs waren, eine neue Route einschlagen. Betroffen sind Kreuzfahrten von Royal Caribbean International, Carnival Cruise Line, Norwegian Cruise Line, Princess Cruises, Disney Cruise Line und Crystal Cruises. Besonders hart trifft es die Passagiere der Liberty of the Seas, die ihre geplante Reise vom US-amerikanischen New Jersey aus Richtung Süden zu den Bermuda-Inseln nicht wie geplant antreten konnten. Stattdessen hat das Kreuzfahrtschiff Kurs auf St. John in Kanada genommen. Die Kreuzfahrt der Crystal Symphony durch Neuengland endete einen Tag früher als geplant in New York, um dem Sturm noch zu entwischen. Auch die Gäste der Carnival Sunshine konnten von Port Canaveral aus nicht zu den Bermudas starten, sondern fahren nun in die östliche Karibik.

Hurrikan Joaquin soll am Dienstag abflauen

Nachdem der Sturm am Wochenende die Bahamas und Bermudas mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 210 Kilometern pro Stunde unsicher machte, verursacht Hurrikan Joaquin nun vor allem schwere Regenfälle in den USA (laut Gouverneurin Haley die "schlimmsten Regenfälle seit 1000 Jahren"). In sieben Bundesstaaten der USA gibt es momentan Flutwarnungen, darunter das beliebte Urlaubsziel Florida. In South Carolina an der Atlantikküste hat der Sturm die schwersten Regenfälle seit langem ausgelöst, und der Notstand wurde ausgerufen. Die Unwetter könnten also weitere Routenänderungen für Kreuzfahrtschiffe an der Ostküste der USA erzwingen. Ab Morgen soll sich Hurrikan Joaquin dann langsam verziehen.
Royal Caribbean und Celebrity Cruises modernisieren ihre Flotte
14.10.2015

Celebrity Cruises und die Muttergesellschaft Royal Caribbean International (RCI) haben umfangreiche Renovierungsarbeiten und Umbauten ihrer Kreuzfahrtschiffe bekanntgegeben. Dabei erhalten auch die älteren [mehr]

Kreuzfahrtstandort China: Wer mischt mit am neuen Kreuzfahrtmarkt?
29.10.2015

Immer mehr Reedereien schicken ihre Schiffe nach China, die auf dem schnellwachsenden Markt in Asien die Nachfrage bedienen sollen. Einige Anbieter entsenden sogar eigens kreierte Neubauten nach Fernost, [mehr]

Rap-Superstar Pitbull als Taufpate für die Norwegian Escape bekannt gegeben
08.10.2015

Nun hat die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line das gutgehütete Geheimnis gelüftet und bekannt gegeben, dass niemand geringeres als Rap-Superstar Pitbull die Norwegian Escape am 9. November [mehr]

Norwegian Epic erhält umfangreiche Neuerungen
30.10.2015

Für drei Wochen war die Norwegian Epic nun im Trockendock und wurde am 19. Oktober 2015 wieder in Dienst gestellt. Natürlich hat es sich Norwegian Cruise Line nicht nehmen lassen neue Highlights einzuführen. [mehr]

Carnival-Gruppe plant Bau vier neuer Kreuzfahrtschiffe
06.01.2016

Bei Princess Cruises, Costa Asia und P&O Australia steht eine Erweiterung der Flotte ins Haus. Der Mutterkonzern Carnival Corp. hat bei der Fincantieri-Werft die Vorverträge für vier neue Kreuzfahrtschiffe [mehr]

Oceania Cruises bietet Kreuzfahrtpakete mit Flügen ab acht Städten
04.05.2016

Kreuzfahrtgäste von Oceania Cruises kommen jetzt noch bequemer ans Ziel: Die Reederei kombiniert ihre Premium-Kreuzfahrtangebote mit Flugpaketen für Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. [mehr]

Zwei weitere Expeditions-Kreuzfahrtschiffe für Crystal Cruises
10.11.2016

Mit zwei zusätzlichen Expeditionsschiffen und dem neuen Markennamen „Crystal Yacht Expedition Cruises“ will Crystal Cruises Expeditions-Kreuzfahrten auf ein neues Niveau heben. Die beiden Mega-Yachten [mehr]

Jungfernfahrt: Carnival Vista sticht mit Spezialangeboten in See
29.02.2016

Carnival Cruise Lines bekommt im Mai 2016 Zuwachs: Die Carnival Vista verstärkt die Flotte aus derzeit 24 Kreuzfahrtschiffen und wird das neue Flaggschiff der Reederei. Auf ihrer zweiwöchigen Jungfernfahrt [mehr]

Carnival Vista mit frisch gebrautem Bier an Bord
06.04.2016

Die Schiffe der Sphinx-Klasse von AIDA Cruises beherbergen schon seit längerem eigene Brauhäuser, in denen ein Teil der ausgeschenkten Biere frisch gebraut und schließlich angeboten wird. Nun folgt [mehr]

Meyer-Werft baut zwei große Kreuzfahrtschiffe für Disney Cruise Line
07.03.2016

DIe Familienreederei Disney Cruise Line erweitert seine Flotte um zwei weitere Kreuzfahrtschiffe. Die Meyer-Werft in Papenburg hat erneut den Zuschlag für den Bauauftrag erhalten. Die deutsche Werft und [mehr]

Die außergewöhnlichsten Themenkreuzfahrten
20.03.2015

Themenkreuzfahrten sind in. Ob Flusskreuzfahrt mit ausgiebigen Wein-Verkostungen, Meet&Greet mit Stars und Sternchen oder einfach die Einführung in die Welt der Gourmets - Kreuzfahrten mit speziellem [mehr]