Kreuzfahrtneubauten in 2016 - Kreuzfahrten-News   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

Kreuzfahrtneubauten in 2016

Derzeit liest man in den Medien viel über die neuen Kreuzfahrtschiffe, wie die Ovation of the Seas, die ihre Emsüberführung vergangene Woche überstanden hat. Auch AIDA Cruises ist mit der neuen AIDAprima in alle Munde – am 7. Mai 2016 erfolgt in einem gewaltigen Rahmen am Hamburger Hafengeburtstag die Taufe.

Wir stellen Ihnen diese Kreuzfahrtschiffe, sowie die weiteren Neubauten des Jahres, vor und bringen Ihnen die unvergleichlichen Highlights, Tipps und geplanten Routen näher.

AIDAprima

Die AIDAprima wird bereits sehnsüchtig erwartet und überzeugt mit ihrem Umweltbewussten Design.

AIDAprima – Frühjahr 2016

Das erste Schiff der brandneuen Hyperion-Klasse von AIDA Cruises sollte bereits vor rund einem Jahr seinen Dienst für die Rostocker antreten. Diverse Verzögerungen durch die japanische Mitsubishi-Werft führten am Ende zu mehreren Umplanungen seitens AIDA. Doch nun soll das größte Schiff der Flotte, welches Platz für mehr als 3.200 Passagiere bietet, ganzjährig die Metropolenroute in Nordeuropa fahren. Auf dieser Kreuzfahrt werden ab/bis Hamburg unter anderem Southampton (London), Le Havre (Paris), Amsterdam sowie Zeebrügge (Brügge) angefahren.

Die AIDAprima führt Altbewährtes von den vorherigen AIDA Schiffen, wie das Theatrium oder das Buffet-Konzept weiter, wagt aber auch einige neue Schritte ins Unbekannte. Hervorzuheben wäre hier zum einen die revolutionäre Antriebstechnik, die einen Schaum aus Luftbläschen verursacht, auf dem das 300 Meter lange Kreuzfahrtschiff anschließend gleiten soll. Des Weiteren gibt es neue Veranda- und Veranda-Komfort-Kabinen, jede Menge neue Restaurant- und Entertainment-Angebote sowie den “AIDA Beach Club”. Letzterer ist ein Poolbereich, der mittels ausgeklügelter Techniken 365 Tage ein mildes Klima bietet, selbst bei einer Außentemperatur von -7 Grad und dem berühmten “Hamburger Schietwetter”.

Passagiere: 3.250 / Baupreis: 480 Millionen Euro / Erste Reise: 25. April 2016

Link zur AIDAprima

Ovation of the Seas

Royal Caribbean konnte bereits von den Schwesterschiffen lernen und hat auch auf der Ovation of the Seas die perfekte Mischung zwischen Urlaub und Entertainment gefunden

Ovation of the Seas – Frühjahr 2016

Der nächste Geniestreich der Papenburger Meyer Werft nennt sich Ovation of the Seas. Das dritte baugleiche Schiff der Quantum-Class von Royal Caribbean geizt keinesweg mit Superlativen: Zu den Höhepunkten gehört unumstritten der “North Star”. Hierbei handelt es sich um eine 90 Meter hohe Aussichtsgondel, die sich frei über das Schiff und zudem auch über den Schiffsrand steuern lässt. Das “Two70″ ist eine Art Bühne für Shows und Aufführungen aller Art. Wie der Name bereits verrät, haben die Gäste fast einen 360 Grad Blickwinkel auf die Darbietungen auf der Bühne.

“SeaPlex”, ist der neue Multifunktionsbereich der Ovation of the Seas, in dem zu wechselnden Zeiten Autoscooter, Basketballturniere und Rollschuhabende ausgerichtet werden. Das nahezu 350 Meter Länge messende Schiff hat zunächst kein festes Fahrgebiet. Zu erst ist der Neubau in Nordeuropa unterwegs bis das Schiff über das Mittelmeer und Dubai Richtung Asien und Australien aufbricht. Royal Caribbean nennt dies die “Welttournee der Ovation of the Seas” – Weltreise einmal anders.

Passagiere: 4.900 / Baupreis: 950 Millionen Dollar / Erste Reise: 17. April 2016

Link zur Ovation of the Seas

Mein Schiff 5

Bereits in wenigen Monaten startet das fünfte Mitglied der Wohlfühlflotte seine Reisen.

Mein Schiff 5 – Sommer 2016

Nach dem Erfolg der vorangegangenen Schiffe Mein Schiff 3 und Mein Schiff 4 lies sich TUI Cruises nicht lange bitten und unterschrieb sogleich für zwei weitere Schiffe in der finnischen Bauwerft in Turku, die mittlerweile zur Meyer Werft gehört. Das eigentliche Wohlfühlkonzept bleibt zwar bestehen, dennoch können Kreuzfahrtfans jede Menge Neuerungen und Veränderungen auf dem im Sommer erwarteten Kreuzfahrtschiff entdecken. Neu sind beispielsweise die Entspannungslogen, die an Deck einen Rückzugsort zum Erholen bieten.

Gaumenfreuden bereitet TUI Cruises seinen Gästen mit einem Restaurant der bekannten Marke “Gosch”, dem Spezialitätenrestaurant “Schmankerl”, welches an Bord den Platz von “Richards – Feines Essen” einnimmt sowie dem “Tag & Nacht Bistro”. In dem mit Birken gestalteten Restaurant haben die Reisenden rund um die Uhr die Möglichkeit, eine Kleinigkeit zu essen.

Mein Schiff 5 wird bis August 2016 abwechselnd Routen gen Ostsee und Nordkap anbieten um anschließend verschiedene Reisen ab/bis Palma de Mallorca im Mittelmeer bis November anzutreten. Die Wintermonate verbringt das Wohlfühlschiff in der Karibik, wo es abwechselnd von La Romana oder Bridgetown aus in See stechen wird.

Passagiere: 2.500 / Baupreis: 625 Millionen Dollar / Erste Reise: 17. Juni 2016

Link zur Mein Schiff 5

Carnival

Die Highlights reihen sich auf der neuen Carnival Vista aneinander. Die Gäste können sich auf ein IMAX-Kino und ein Pool Resort freuen.

Carnival Vista – Sommer 2016

Auch der größte Kreuzfahrtanbieter der Welt, Carnival Cruise Line, will mit der Carnival Vista in diesem Jahr alle Rekorde brechen. Das größte Schiff  der Flotte soll unter anderem über ein futuristisches Atrium und einen tropisch gestalteten Bereich am Heck (“Havanna Bar”) verfügen. Die Cocktailbar mit 360-Grad-Blick lädt ebenfalls zum Träumen ein und macht die Reise mit Carnival zu einem Erlebnis.

Ein zentraler Dreh- und Angelpunkt auf der Carnival Vista ist das SportsSquare mit einem Minigolfbereich und weiteren Feldern für Aktivitäten. Dieser “SportSquare” wird von dem sogenannten “SkyRide” überspannt. Dabei handelt es sich um eine Bahn mit der man kreisrund über das gesamte Deck fahren kann. Und auch Film-Fans kommen auf ihre Kosten: Die Carnival Vista wird das erste Kreuzfahrtschiff auf See sein, dass ein vollausgestattetes IMAX-Kino an Bord hat.

Zunächst verbringt das Schiff einige Monate im Mittelmeer und befährt zumeist von Barcelona aus das Östliche und Westliche Mittelmeer bis die Carnival Vista, wie die meisten Schiffe der Flotte, in der Karibik stationiert wird. Ab Ende 2017 bedient sie die Östliche Karibik mit San Juan, St. Kitts und St. Maarten, die Westliche Karibik mit Ocho Rios, Grand Cayman und Cozumel sowie die Südliche Karibik mit Grand Turk, La Romana, Curaçao und Oranjestad.

Passagiere: 3.900 / Baupreis: 780 Millionen Dollar / Erste Reise: 01. Mai 2016

Link zur Carnival Vista

Harmony of the Seas

Die Harmony of the Seas wird nicht nur länger als das bisherige, größte Schiff der Welt, sondern beinhaltet auch zahlreiche Neuerungen.

Harmony of the Seas – Sommer 2016

Royal Caribbean stellt in 2016 nicht nur zwei neue Kreuzfahrtschiffe in Dienst, sondern mit der Harmony of the Seas, kein Geringeres als das größte Kreuzfahrtschiff der Welt. Allein die Fakten sind atemberaubend: Auf 362 Meter Länge und 66 Meter Breite finden auf 18 Passagierdecks mehr als 5.400 Gäste Platz. Dass die Harmony of the Seas ein Schiff der Superlative ist, merkt man ebenfalls an den weiteren Ausstattungen: Im schiffseigenen Central Park wurden, ähnlich wie auf den Schwesterschiffen Oasis of the Seas und Allure of the Seas, rund 12.000 Pflanzen eingesetzt, um einen Park auf einem Kreuzfahrtschiff entstehen zu lassen. Auch das beliebte Aqua Theater, ein am Heck gelegenes und zum Meer hin geöffnetes Theater, wird auf dem Neubau vorhanden sein.

Auf der Harmony of the Seas können sich die Gäste auf 16 Restaurants und eben soviele Bars freuen, wobei eines der Highlights die Bionic Bar ist. Hierbei handelt es sich um zwei Roboter, die auf Wunsch die verschiedensten Cocktails zubereiten und servieren. Auch beim Stichwort Entertainment bringt Royal Caribbean einiges auf den Neubau: Eines der bekanntesten Musicals weltweit, das Broadway-Musical “Grease”, wird erstmals auf einem Schiff aufgeführt. Natürlich dürfen auch Wasserrutsche und -park, Kletterwand und Seilbahn über den Central Park sowie Flowrider Surfsimulator auf dem Megaliner nicht fehlen.

Ein Novum ist zudem, dass Royal Caribbean sein größtes Kreuzfahrtschiff nicht direkt in die Karibik überführt, sondern zunächst Kreuzfahrten im Mittelmeer ab/bis Barcelona und Civitavecchia (Rom) anbietet. Erst im November überquert die Harmony of the Seas den Atlantik und wird in der Wintersaison die beliebten Ziele in der Karibik ansteuern.

Passagiere: 5.400 / Baupreis: 1.300 Millionen Dollar / Erste Reise: 22. Mai 2016

Link zur Harmony of the Seas

seabourn encore

Luxus at its best: Edle Suiten und feiner Service grenzen die Seabourn Encore klar von den übrigen Neubauten in diesem Jahr ab.

Seabourn Encore – Winter 2016

Höher, weiter, schneller. So lautet das generelle Motto der Kreuzfahrtbranche. Der Anbieter Seabourn hat sich wiederum auf ein kleineres Luxusklientel spezialisiert und versucht selbiges mit kleinen Schiffen und ausgefallenen Routen zu begeistern. Dieses Konzept führt die Reederei auch mit der neuen Seabourn Encore fort, welche Ende 2016 in See stechen, und Platz für nur 450 Passagiere bieten, wird. Nichtsdestotrotz müssen die geneigten Luxuskreuzfahrer auf keine noch so kleine Annehmlichkeit verzichten.

Dass Seabourn auf dem klein bemessenen Schiff keine Wasserrutschen und kein Vergnügungspark anbieten will, ist klar, vielmehr besinnt sich der Kreuzfahrtanbieter auf perfekten Service gepaart mit höchst luxuriösen Suiten zu exklusiven Zielen. Die Gäste haben die Qual der Wahl zwischen den komfortablen Signature-, Wintergarten-, Penthouse- und Veranda-Suiten. Abgerundet wird das Angebot mit dem einladenen Restaurant und dem Selbstbedienungsrestaurant “The Colonnade”.

Schon in der Premierensaison kommt die Seabourn Encore viel herum: Von Piräus (Athen) aus geht es für den Neubau Richtung Dubai, Singapur und Benoa bis Auckland in Neuseeland und Sydney im fernen Australien.

Passagiere: 450 / Baupreis: 250 Millionen Dollar / Erste Reise: 04. Dezember 2016

Link zur Seabourn Encore

MS Koningsdam HAL

Die Traditionsreederei kann auch anders: Nach langem Warten steht die brandneue Konindsdam kurz vor ihrer Vollendung.

Koningsdam – Frühjahr 2016

Als erstes der hier vorgestellten Schiffe geht die Koningsdam von der Holland America Line auf Fahrt. Bereits in wenigen Tagen starten die ersten Reisen des größten, jemals für die Reederei gebauten, Kreuzfahrtenschiff. Die Koningsdam besinnt sich ihrer Wurzeln und besitzt somit zahlreiche Elemente der traditionsreichen Reederei. An Bord ist auf jeden Fall allerhand los: Eine Art Showcooking gibt es beispielsweise beim “Culinary Arts Center”, doch auch die weiteren Restaurants werden gehobenen Ansprüchen gerecht.

Der schönste Bereich auf der Koningsdam wird wahrscheinlich das “Crow’s Nest”. Hierbei handelt es sich um eine Bar und Lounge für die ruhigen Minuten, von der aus ein 360-Grad Blick auf das Schiff möglich ist. Für Shows gerade zu prädestiniert ist die “World Stage”. Auf dieser kreisrunden Bühne, welche wiederum von zahlreichen LED-Bildschirmen gesäumt wird, finden Shows und Aufführungen aller Art statt, damit zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Des Weiteren wurden für die Koningsdam einige Partnerschaften bspw. mit dem “Lincoln Center” eingegangen, welches mit der eigenen “Lincoln Stage” vertreten ist.

Das neue Schiff wird bis Mai ab Civitavecchia (Rom) das Mittelmeer anfahren und anschließend die Sommersaison in Norwegen, Island und den Britischen Inseln verbringen.

Passagiere: 2.650 / Baupreis: 520 Millionen Dollar / Erste Reise: 08. April 2016

Link zur Koningsdam



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2017. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar