Neues Kreuzfahrtschiff von der Norwegian Cruise Line bestätigt   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

Neues Kreuzfahrtschiff von der Norwegian Cruise Line bestätigt

Neubau bestätigt

Heute, am 17. Juli 2013, wurde offiziell bestätigt, was mancherorts schon länger spekuliert wurde; die Option auf einen weiteren Kreuzfahrtschiff-Neubau der “Breakaway Plus“-Klasse wurde von der US-Reederei Norwegian Cruise Line bestätigt. Bei der Breakaway Plus-Klasse handelt es sich um eine leicht veränderte bzw. vergrößerte Variante der aktuellen “Breakaway-Klasse”. Besonders das Thema Umweltschutz soll auf den dann größten Schiffen der stetig wachsenden NCL-Flotte weiter ausgebaut werden.
Dabei wird momentan in der Meyer Werft in Papenburg zuerst einmal an dem Schwesterschiff der Anfang des Jahres in Dienst gestellten Norwegian Breakaway gearbeitet, der  Norwegian Getaway (2014). Schon diese beiden Schiffe sind mit jeweils 144.600 BRZ nicht gerade klein zu nennen, aber bei den neuen Breakaway-Plus-Schiffen wird ganz einfach nochmal um ein Deck erhöht, was die BRZ auf ganze 163.000 anhebt. Wenn man bedenkt, dass das momentan maximal in der Meyer Werft technisch machbare bei 180.000 BRZ liegt kann man sich vorstellen, wie groß die Neubauten werden sollen.

Kosten

Aber nicht nur das Gewicht sondern auch die Kosten steigen in bisher selten erreichte Höhen. So lässt sich die amerikanische Reederei die beiden für 2015 und 2017 geplanten Mega-Kreuzer jeweils mehr als €700 Millionen kosten. Im Vergleich:  der Neubau von TUI Cruises, die Mein Schiff 3, bewegt sich unterhalb der €300 Millionen-Grenze, ist dann aber logischerweise auch nicht für die mehr als 4.200 Kreuzfahrt-Passagiere ausgelegt welche an Bord der Breakaway-Plus Platz finden werden.

Norwegian Cruise Line Breakaway

Werden so oder ähnlich auch die neuen Kreuzfahrtschiffe aussehen?

Was wird uns erwarten?

Spannend wird sicherlich auch noch, welche Innovationen sich NCL dieses Mal für seine Schiffe überlegen wird. Wir erinnern uns; auf der Breakaway gibt es einen Wasserrutschenpark, einen Hochseilgarten sowie einen 9-Loch-Golfplatz. Man darf also gespannt sein wie das noch zu toppen sein wird aber man kann sicherlich Großes erwarten.
Aber wenn man den Worten von Kevin Sheehan, dem CEO von Norwegian Cruise Line, Glauben schenken möchte, ist die Rückmeldung der Passagiere als auch der Reisebüros so unglaublich positiv, dass ich mir sicher bin, dass man gemeinsam das maximal erreichbare aus den Neubauten herausholen wird. Und schließlich sind die beiden Breakaway-Plus Schiffe das 10. bzw. 11. Schiff der Flotte was von der Meyer Werft in Papenburg gebaut werden, Erfahrung ist also mehr als genug vorhanden.

 

 

 

Impressionen der Norwegian Cruise Line Breakaway

Wer sich weiter für die Schiffe von der Norwegian Cruise Line interessiert dem sei an dieser Stelle unser Artikel zur Premierenkreufahrt der Norwegian Breakaway ans Herz gelegt, welche wir Anfang des Jahres hautnah miterleben durften.

 



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2017. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar