Norwegian Bliss - Der große mykreuzfahrt-Test - Kreuzfahrten-News   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

Norwegian Bliss – Der große mykreuzfahrt-Test

Norwegian Bliss Pooldeck

Blick auf das Pooldeck der Norwegian Bliss mit LED-Leinwand

Zwei riesige Wasserrutschen, davon eine mit doppeltem Looping, eine aufregende Kartrennbahn sowie neue Liveshows und Musicals, all das bietet die neue Norwegian Bliss der amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line. Doch kann der neuste Streich der Papenburger Meyer Werft überzeugen oder bleibt das Schiff hinter den Ansprüchen und Erwartungen zurück? Wir waren mit der Norwegian Bliss von Bremerhaven nach Southampton unterwegs und haben das Schiff genau unter die Lupe genommen.

Die Norwegian Bliss – Unterwegs mit dem neuen Flaggschiff

Die Norwegian Bliss ist das nunmehr dritte Kreuzfahrtschiff der sogenannten Breakaway-Plus-Klasse der amerikanischen Norwegian Cruise Line, welche seit 2015 in der Meyer Werft gebaut wird. Die Passagierzahl ist wiederum mit 4.200 Gästen in 2.100 Kabinen für ein Schiff dieser Größe verhältnismäßig gering. Absolut positiv ist uns aufgefallen, dass das Schiff im Vergleich mit den Schwesternschiffen der Breakaway-Klasse deutlich mehr Platz bietet, sei es auf den Balkonen, dem Sonnendeck oder allen anderen öffentlichen Bereichen.

Balkonkabine Deck 14

Balkonkabine auf Deck 14 des Schiffes

Unterbringung

Unsere Balkonkabine befand sich auf Deck 14 und war mit allem was man braucht eingerichtet: Ein geräumiges Bett gehört genauso zur Ausstattung wie ein Sofa sowie ein Schrank mit Staumöglichkeiten und Kleiderbügel. Wichtig für deutsche Reisende sind die verschiedenen Steckdosen, somit lassen sich auch deutsche Stecker in der Kabine nutzen. Dennoch ist mindestens ein Adapter zu empfehlen – obwohl an der Nachtischlampe ebenfalls noch ein USB-Anschluss vorhanden ist, womit das Handy bequem am Bett geladen werden kann. Das Badezimmer besitzt eine geräumige Duschkabine und jede Menge Schränke für die eigenen Drogerieartikel. Im Gegensatz zu anderen Schiffen ist die Aufteilung und somit die Fläche im Bad angenehm großzügig, man sitzt auf der Toilette nicht eingequetscht zwischen Dusche und Kabinenwand. Auch beim Thema Kabinenservice ist nichts Negatives anzuführen: Unsere Kabine wurde täglich zwei Mal gereinigt und auf Vordermann gebracht. Der dazugehörige Balkon der Kabine wirkte insgesamt größer und breiter als auf den Schwesterschiffen, auf ihm waren zwei Stühle und ein Tisch zu finden. Ein Nachteil für Raucher ist sicherlich die Tatsache, dass auf den Balkonen ein generelles Rauchverbot herrscht. Die Bordinformationen für den kommenden Tag waren deutschsprachig

Restaurant

Unzählige Restaurants warten auf den Besuch der Gäste

Restaurants

Wie auf den meisten Kreuzfahrtschiffen üblich gliedern sich die Restaurants in inkludierte Restaurants mit Service am Platz wie z.B. The Taste oder The Manhattan Room, in Buffetrestaurants wie das Garden Café und zuzahlungspflichte Restaurants wie das Cagneys Steakhouse oder das asiatische Hanami auf. Generell lassen sich der Geschmack und die Qualität der Speisen äußerst positiv hervorheben. Ein Großteil der Speisen im The Taste, mit übrigens hervorragenden Service, im Garden Café oder auch im Steakhouse waren außerordentlich gut. Bei den Speisen im Steakhouse neige ich sogar dazu zu sagen, dass das Filet Mignon perfekt war! Lediglich die Fish & Chips im pubähnlichen The Local waren nichts Besonderes, aber dennoch heiß und genießbar. Praktisch: Für die Belegung der Plätze in den reservierungspflichtigen Restaurants stehen den Reisenden neben dem normalen Weg der Reservierung beim Restaurant oder der Rezeption die Möglichkeit offen den Platz über große Touchscreen-Bildschirme zu buchen. Die Verifizierung wird über die Bordkarte und Kabinennummer abgewickelt und anschließend lässt sich auch auf deutsch der Platz im gewünschten Restaurant reservieren.

A List Bar Norwegian Bliss

Die A-List Bar befindet sich auf dem Schiff zwischen den Restaurants Los Lobos und dem Cagneys Steakhouse

Bar & Lounges

Wer hätte es anders gedacht: Auch Bars gibt es auf der neuen Norwegian Bliss zuhauf. Angefangen von klassischen Poolbars wie der Wave Bar und dem Vibe Beach Club, über das Spice H2O mit Raucherbereich und fantastischen Ausblick vom Heck bis hin zu der Sugarcane Mojito Bar mit einer breiten Auswahl an verschiedensten Versionen des namensgebenden Getränks – auf der Norwegian Bliss wird jeder fündig. Weitere Empfehlungen sind der The Cavern Club, welcher die Songs der Beatles zum Thema hat und sich auf die Waterfront erstreckt, so dass zum Sonnenuntergang zu den Hits der britischen Musikgruppe Getränke genossen werden können.

District Brew House Norwegian Bliss

Die sprichwörtliche Qual der Wahl wartet im District Brew House. Jede Menge Biere warten darauf probiert zu werden.

Für Fans des Whisk(e)ys ist die Maltings Whiskey Bar definitiv ein Highlight. Die Auswahl ist schier überwältigend, so dass auch eingefleischte Experten der Spirituose sicherlich mit einer Neuentdeckung rechnen können. Wie es sich für das Konzept des Premium All Inclusive gehört, sind Getränke mit einem Einzelpreis von bis zu $ 15 im Paket enthalten, bei hochpreisigeren Getränken muss lediglich die Differenz entrichtet werden. Ein kleiner Wermutstropfen war die Tatsache, dass auf unserer Einführungsfahrt noch keinerlei Getränkekarten in den Bars ausgelegt wurden, da selbige sich scheinbar noch im Druck befanden. Freunden des Bieres sei das District Brew House noch einmal nahegelegt. Eine schier unvorstellbare Menge an Fassbieren und Flaschenbieren wartet hier auf den Verzehr auf Sofas, die einen fantastischen Ausblick zum Meer bieten.

The Haven Pool

Blick auf den Poolbereich des The Haven

Suiten

Eine der Besonderheiten in den neusten Schiffen der Norwegian-Flotte ist der sogenannte The Haven-Bereich. Hierbei handelt es sich um ein Schiff-im-Schiff-Konzept bei dem die Gäste ihr eigenes Restaurant, ihren eigenen Pool und ihre eigene Bar haben und stets auf Wunsch “unter sich bleiben können”. Dies bietet viele Vorteile: Bei Bedarf können sich die Suitengäste zurückziehen, kommen aber dennoch in den Genuss eines großen Kreuzfahrtschiffes, bspw. hinsichtlich des Speisen- und Entertainmentangebots. An den The Haven-Bereich schließt sich der VIP Beach Club an, welcher ebenfalls ausschließlich von Gästen des The Havens genutzt werden kann.

Casino Norwegian Bliss

Für Gäste, die das Glück herausfordern möchten, stehen zahlreiche Spieltische zur Verfügung

Entertainment

Fangen wir gleich mal mit einem Klischee an: “Auf amerikanischen Schiffen wird Entertainment groß geschrieben” und genau das ist natürlich auch auf der Norwegian Bliss der Fall. Der Neubau verfügt über eine eigene Kartrennbahn, die es so auf einem Kreuzfahrtschiff noch nie gab. Sicher, die Norwegian Joy, welche für den europäischen Markt nicht buchbar ist, besitzt ebenfalls eine Rennbahn, allerdings kann diese in puncto Streckenführung der Bliss nicht das Wasser reichen. Ebenfalls ein Highlight ist das

Wasserrutsche Ocean Loop

Teil der waghalsigen Wasserattraktion Ocean Loop

Laser Tag auf Deck 20: Unter Sternenhimmel können sich die Teams in einer futuristischen Umgebung Gefechte liefern und später ihre Punktzahlen einsehen. Auch in Sachen Wasserspaß kann sich die Norwegian Bliss sehen lassen:  Das Schiff besitzt zwei Wasserrutschen, eine etwas seichtere, welche mit einem Reifen befahren wird und eine adrenalinreichere Ausgabe mit doppeltem Looping. Letztere war allerdings aufgrund von Wartungsarbeiten noch nicht in Betrieb, weshalb wir diese Wasserrutsche noch nicht testen konnten.
Allabendlich finden im Theater auf Deck 6 Musical- und Theateraufführungen statt. Generell ist das Theater für ein Schiff dieser Größe verhältnismäßig klein, weshalb mehrere Shows pro Abend aufgeführt werden, somit muss man sich bei der Abendplanung nur bedingt nach den Vorstellungen richten. Wir haben das kubanisch-karibisch angehauchte Musical “¡HAVANA!” gesehen, welches von einer Liebesgeschichte in eben dieser Metropole handelt und den Musicaldarbietungen an Land in Nichts nachsteht.
Zentral am Atrium 678 Ocean Place beginnend lädt das Casino, welches sich über das halbe Deck erstreckt, die Gäste zu einer kleinen Runde wahlweise am Spieltisch oder am Automaten ein. Ein Vorteil für Nichtraucher ist trotz der zentralen Lage am Atrium, dass der Raucherbereich des Casinos geschlossen ist und sich eventuelle Rauchschwaden nicht über das ganze Schiff erstrecken.

Manadara Spa Liegen

Entspannung mit Aussicht: Auf den beheizten Keramikliegen im Mandara Spa lässt es sich aushalten!

Wellness & Sport

Bei einer Führung durch den Wellnessbereich der Norwegian Bliss konnten wir die Vorzüge dieses Bereiches bereits erahnen: Für das sogenannte Mandara Spa lassen sich vorab Einzeltickets oder wahlweise Pässe für die gesamte Reise buchen. Damit lassen sich die zahlreichen Einrichtungen wie die traditionelle Sauna und die Dampfsauna, das Thalassobecken, die Salzgrotte und die Regenwalddusche sowie die behindertengerechte Dusche nutzen. Ein Highlight ist der Schneeraum, welcher nach dem Besuch der Sauna für maximal zwei Minuten betreten werden soll und in dem eisige Temperaturen herrschen. Selbstverständlich kann man auch Massagen und Wellnessbehandlungen im Mandara Spa buchen. Preise erhalten die Gäste vom Personal oder vor der Reise unter myNCL.

Sonnenuntergang Fazit Abschluss

Unser Fazit fällt recht positiv für die neue Norwegian Bliss aus

Fazit

Die Norwegian Bliss bietet einfach alles: Hervorragende Speisen, zahlreiche Bars, generell eine gute sowie hochwertige Ausstattung, gemütliche Kabinen, exzellenten Service und Spitzen-Entertainment. Die Farbgestaltung ist warm und sehr angenehm. Sogar Adrenalinjunkies kommen mit der Wasserrutsche und der Kartbahn auf ihre Kosten. Natürlich hat das Schiff auch hinsichtlich Entspannung jede Menge zu bieten – stille Rückzugsorte sind auf der Norwegian Bliss genauso vorhanden wie Jubel, Trubel und Heiterkeit. Somit ist die Norwegian Bliss ein Schiff für Jedermann, wobei sich potentielle Gäste darüber im Klaren sein sollten, dass grundlegende Englischkenntnisse hilfreich sind, ansonsten werden Menüauswahl und Korrespondenz mit der Crew schwierig, wobei deutschsprachige Menükarten auf Wunsch geordert werden können. Weiterhin haben es Nichtraucher schwer, da es auf dem Schiff nur drei Raucherbereich gibt. Ansonsten ist die Norwegian Bliss ein “sehr gutes” Schiff.



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2018. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar