Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung? Rufen Sie uns an: +49 5139 95 90 920
Positionierungskreuzfahrten - Schnäppchen oder Ladenhüter? - Kreuzfahrten-News   |  Kontakt   |  Jobs  |   Impressum

Positionierungskreuzfahrten – Schnäppchen oder Ladenhüter?

Wer auf der Suche nach Kreuzfahrt-Schnäppchen ist, stolpert meist zwangsläufig über die sogenannten Positionierungskreuzfahrten – oft auch Überführungskreuzfahrten genannt. Was sich genau dahinter verbirgt und für wen diese Kreuzfahrten interessante Alternativen zu den üblichen Rundreise-Kreuzfahrten sind, haben wir für Sie in diesem Editorial einmal zusammengefasst.

Was sind Positionierungskreuzfahrten?

Von einem Kontinent zum anderen. Positionierungskreuzfahrten sind meist preiswert zu haben.

Von einem Kontinent zum anderen. Positionierungskreuzfahrten sind meist preiswert zu haben.

Während der Winter- und Sommermonate sind die Schiffe der meisten großen Reedereien in festen Zielgebieten stationiert. Für die Sommersaison beispielsweise sind Kreuzfahrten in Nordsee bzw. ins Nordland nach Skandinavien sowie Ostseekreuzfahrten hierzulande beliebte Reisegebiete. Einwöchige (Rundreise-)Kreuzfahrten gehören hier zu den meistgebuchten Schiffsreisen. Allerdings würde sich kaum jemand im Winter zu einer Reise in den noch kälteren Norden aufmachen. So fährt ein Kreuzfahrtschiff im Winter eher im Mittelmeer oder der Karibik. Hier kommen die Überführungsfahrten ins Spiel. Ob vom Mittelmeer in den Orient oder nach Asien, von Nord- und Ostsee ins Mittelmeer oder die Karibik – die Auswahl ist groß und aufgrund der mittlerweile großen Flotten der Kreuzfahrtreedereien ergeben sich so im Frühjahr und Herbst jeden Jahres viele Repositionierungsfahrten.

Viele Seetage vs. interessante Destinationen

Für wen diese Positionierungskreuzfahrten also geeignet sind  und wer vielleicht eher enttäuscht zurückkehren könnte, hängt in erster Linie von den Erwartungen des Reisenden ab. Insbesondere bei Transatlantikkreuzfahrten, etwa vom Mittelmeer in die Karibik, stehen viele Seetage in den Routenplänen. Wer hier jeden Tag in einem anderen Hafen an Land gehen möchte, der wird sicherlich enttäuscht sein. Der erholungssuchende Gast wird das allerdings ganz anders sehen und die Ruhe auf dem Ozean genießen können.

Wer auf interessante Routen fixiert ist, der dürfte auch einen zweiten Blick auf die Routenpläne der Überfühungskreuzfahrten werfen. Hier werden nicht selten interessate Destinationen von den Schiffen angelaufen, die sonst eher selten oder gar nicht auf den Routen der üblichen Rundreisen zu finden sind. Wer etwa vom Mittelmeer aus gen Orient oder Asien startet, der wird mit einer Passage durch den Suez-Kanal belohnt. Auch die Umrundung Afrikas, eine Durchfahrt durch den Panamakanal oder eine Transasienreise bieten viele ausgefallene Highligts, die nur wenige Kreuzfahrten zu bieten haben.

Die Wahl des Schiffes ist keine Nebensache

Schiffe mit umfangreicher Bordausstattung bieten auch an Seetagen viel Abwechslung für die Gäste.

Schiffe mit umfangreicher Bordausstattung bieten auch an Seetagen viel Abwechslung für die Gäste.

Seetage, oft auch mehrere in Folge, sind bei fast allen Positionierungskreuzfahrten zu finden. Ergo sollte bei der Auswahl der passenden Reise nicht nur auf die Route, sondern auch ein prüfender Blick auf die Ausstattung des Kreuzfahrtschiffes geworfen werden. Wer gerne aktiv an abwechslungsreichen Unterhaltungsprogrammen an Bord teilnehmen möchte, ist hier auf einem größeren Schiff in der Regel besser aufgehoben als auf einem kleinen Schiff. Einige Schiffe, wie etwa die Queen Mary 2 der Cunard Line, sind speziell für Atlantiküberquerungen konzipiert worden und bieten daher schon von Haus aus eine deutliche breiteres Angebot an Bordeinrichtungen und Freizeitprogrammen, als es gemessen an der Passagierzahl auf anderen Schiffen üblich ist.

Kostenfaktor Flug

Nicht alle Reedereien schnüren für Ihre Gäste Pauschalpakete mit An- und Abreisearrangements. Insbesondere bei Last-Minute-Angeboten wird oft ein sogenanntes ‘Cruise-Only’-Produkt angeboten. Hier sollte vor der Buchung unbedingt auch die Verfügbarkeit von passenden Flügen geprüft werden – und deren Kosten klar sein. Gerade bei Überführungsfahrten zu weiter entfernten Zielen wie der Karibik, Südamerika oder Asien können die Flugkosten den Preis der eigentlichen Kreuzfahrt schnell übersteigen.

Preisvorteil und Extraleistungen

Eines kann klar gesagt werden: Eine Positionierungskreuzfahrt ist kein Bestseller und wird für viele Reedreien schnell zum Ladenhüter. Doch was des einen Leid, ist des anderen Freud. Gemessen am Tagessatz sind diese Kreuzfahrten in der Regel preiswert. Eine 10-14 tägige Überführungsfahrt im Frühjahr oder Herbst gibt es mit etwas Glück schon für um die 500 Euro pro Person. Um die Schiffe voll zu bekommen locken einige Kreuzfahrtveranstalter die Kunden noch mit Extra-Zugaben wie Getränkepaketen oder gratis Landausflügen – so kann aus einem bereits preiswerten Angebot aus Kundensicht schnell ein Schnäppchen werden.



Über die mykreuzfahrt Redaktion
Unter mykreuzfahrt news veröffentlichen wir ständig Neuigkeiten rund um die Welt der Kreuzfahrt, Reedereien und Zielgebiete. Folgen Sie uns auch auf Google+ oder Facebook!

Hochsee

Fluss

Abreisedatum

Rückreisedatum

Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
NewsletterNewsletter

Unser regelmäßig erscheinender Newsletter mit aktuellen Angeboten zu Kreuzfahrten, Infos und Exklusivreisen!

Facebook Facebook

Werden Sie Fan von mykreuzfahrt auf Facebook und nehmen Sie automatisch an interessanten Gewinnspielen teil.

Google Plus Google+

Folgen Sie uns auf Google+ und seien Sie immer bestens über die neusten Gutscheincodes und Angebote informiert.

Kreuzfahrtberatung Öffnungszeiten

Mo. - Fr.    09:00 bis 19:00 Uhr
Samstags 09:00 bis 18:00 Uhr
Heiligabend & Silvester geschlossen

©  Meinecke Kreuzfahrten & Touristik GmbH 2005-2017. Alle Rechte vorbehalten.
AGB     |     Nutzungsbestimmungen     |    Datenschutzbedingungen     |    Glossar