Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Saubere LNG-Schiffe von Carnival Cruise Line und P&O Cruises

Artikel vom 16.09.2016
Vista-Klasse
Wie die neuen Schiffe des Carnival-Konzerns aussuchen werden, steht derzeit noch nicht fest. Orientieren sich die Verantwortlichen an der kürzlich fertiggestellten Carnival Vista (Bild?
Carnival Cruise Line und P&O Cruises setzen bei drei neuen Kreuzfahrtschiffen, die ab 2020 von der Meyer-Werft ausgeliefert werden, auf eine umweltfreundliche Alternative zum Dieselantieb. Die Neubauten werden vollständig mit Flüssigerdgas (Liquid Natural Gas, LNG) angetrieben. Gleichzeitig nehmen die neuen Kreuzfahrtschiffe bei beiden Reedereien den Platz der größten Schiffe ihrer Flotte ein.

Carnival und P&O verstärken ihre Kreuzfahrt-Flotte

Mit zwei LNG-Kreuzfahrtschiffen für Carnival Cruise Line und einem weiteren Schiff mit LNG-Antrieb für P&O Cruises setzt der Carnival-Konzern auf eine umweltfreundliche neue Antriebsform und lässt erstmals nach zwölf Jahren wieder Kreuzfahrtschiffe in Finnland bauen. Die drei Neubauten sollen es auf eine Tonnage von 180.000 BRZ und eine Passagierzahl von je 5.200 bringen. Sie sind damit sowohl für P&O Cruises als auch für Carnival Cruise Line bei ihrer Indienststellung die voraussichtlich größten Mitglieder der Flotte. Die Fertigstellung der LNG-Kreuzfahrtschiffe ist für 2020 und 2022 geplant.

Bauauftrag geht an die Meyer-Werften

Den Zuschlag für die Konstruktion der drei Kreuzfahrtschiffe hat die Meyer-Werft erhalten. Nachdem die jüngsten Kreuzfahrtschiffe von Carnival Cruise Line allesamt bei Fincantieri in Italien entstanden sind, kommen die zwei LNG-Schiffe für Carnival Cruise Line nun wieder aus der Werft von Meyer Turku in Finnland. Von hier stammen schon zwölf Kreuzfahrtschiffe der Fantasy- und Spirit-Klasse aus der aktuellen Flotte von Carnival Cruise Line, die noch von STX Finland gebaut wurden. Die Meyer-Werft hat STX Finland Mitte 2014 übernommen. Das neue LNG-Schiff für P&O Cruises entsteht dagegen am Stammsitz der deutschen Meyer-Werft in Papenburg. Auch die Neptun-Werft in Warnemünde, die zu Meyer gehört, liefert Kernelemente für den Maschinenraum der drei Schiffe.

Zukunftsmodell: LNG-Antrieb für saubere Kreuzfahrten

Bisher kommt ein Flüssigerdgas-Antrieb vor allem auf Schleppern und Fähren zum Einsatz, aber auch erste Kreuzfahrtunternehmen investieren in neue, saubere LNG-Schiffe. AIDA Cruises hat mit der AIDAsol sogar schon ein erstes Kreuzfahrtschiff am Start, das im Hamburger Hafen mit einer LNG-Hybrid-Barge mit Strom versorgt werden kann. Weitere LNG-Kreuzfahrtschiffe, die auf See und im Hafen vollständig mit Energie aus Flüssigerdgas versorgt werden können, sind bei Costa Cruises und AIDA Cruises in Arbeit. Auch hier hat die Meyer-Werft die Nase vorn. Sie hat bereits Bauaufträge für zwei große, LNG-getriebene Kreuzfahrtschiffe mit einer Kapazität von jeweils 6.600 Passagieren, die ab Herbst 2018 an Costa Cruises und AIDA Cruises abgeliefert werden sollen. LNG-Schiffe senken die Emissionen der Kreuzfahrtschiffe, die beim klassischen Antrieb mit Schiffsdiesel anfallen, deutlich und schonen so die Umwelt.
Carnival Corp. führt Interpol-Passprüfung auf allen Kreuzfahrtschiffen ein
16.11.2016

Auf sämtlichen Kreuzfahrtschiffen des Carnival-Konzerns, darunter AIDA Cruises, Holland America Line, Costa Cruises und Carnival Cruise Line, werden die Reisepässe künftig durch die I-Checkit-Echtzeitprüfung [mehr]

Fathom gibt auf: MS Adonia geht 2017 an P&O Cruises zurück
30.11.2016

Im Sommer 2017 stellt die Reederei Fathom ihren Kreuzfahrtbetrieb ein und gibt ihr einziges Kreuzfahrtschiff, die MS Adonia, an die britische Schwesterreederei P&O Cruises zurück. Fathom bietet Kreuzfahrten [mehr]

Neues von NCL - mykreuzfahrt in der Meyer Werft zu Gast
02.02.2018

Norwegian Cruise Line hat zur Besichtigung des fast fertigen Norwegian Bliss und zum Stahlschnitt (der „Startschuss“ für einen Neubau mit dem Schneiden der ersten Stahlplatte) des vierten Schiffs [mehr]

Zwei weitere Neubauten für Norwegian Cruise Line bei der Meyer Werft
17.07.2014

Die amerikanische Kreuzfahrt-Reederei Norwegian Cruise Line (NCL) beauftragt die in Papenburg ansässige Meyer-Werft mit dem Bau von zwei weiteren Kreuzfahrtschiffen der Breakaway-Plus-Klasse. Laut [mehr]

Am 9. August: Quantum of the Seas wird ausgedockt
04.08.2014

Kreuzfahrtfans können sich den 9. August 2014 bereits im Kalender markieren. Der Grund: Gegen 7:30 Uhr in der Früh soll das aktuell drittgrößte Schiff der Welt, die Quantum of the Seas, das Baudock [mehr]