Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
Kostenlose Hotline 0800-7844333
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!

Strengere Raucherrichtlinien bei Holland America Line und Seabourn

Artikel vom 10.10.2016
Das Rauchen ist künftig auf den Balkonen der Kreuzfahrtschiffe von Holland America Line und Seabourn untersagt. Damit schließen sich die beiden Reedereien, die zum Carnival-Konzern gehören, der gängigen Praxis internationaler Kreuzfahrtgesellschaften an. Bei E-Zigaretten gelten bei Holland America Line und Seabourn allerdings weniger strenge Regeln als üblich.
Zigarette Rauchen Regeln
Strengere Richtlinien für Raucher: Auf den Kreuzfahrtschiffen der Reedereien Seabourn und Holland America Line gelten in Kürze neue Regelungen für das Rauchen an Bord.

Neue Regeln für Raucher

Zwei Reedereien führen strengere Beschränkungen für das Rauchen an Bord von Kreuzfahrtschiffen ein: Bei Holland America Line ist ab 2017 das Rauchen auf dem eigenen Kabinen-Balkon verboten, bei Seabourn bittet man die Passagiere schon ab Dezember 2016, nicht mehr auf dem Balkon zu rauchen und in die ausgewiesenen Raucherbereiche an Bord auszuweichen. Neu ist bei der Luxus-Reederei Seabourn außerdem, dass das Rauchen in der Observation Lounge zwar weiterhin erlaubt ist, aber nur noch bis 20 Uhr.

Raucher-Richtlinien der internationalen Reedereien

Die meisten großen Reedereien auf dem internationalen Kreuzfahrtmarkt haben bereits strenge Richtlinien für Raucher, die den Schutz der übrigen Passagiere vor Qualm und Gesundheitsrisiken gewährleisten sollen. Das Rauchen ist fast überall sowohl in den öffentlichen Bereichen, den Kabinen als auch auf den Balkonen der Kreuzfahrtschiffe verboten, um andere Gäste nicht zu stören. Erlaubt ist das Rauchen nur in den gekennzeichneten Raucherbereichen. Eine Ausnahme ist bisher die italienische Reederei Costa Cruises – hier dürfen Gäste nach wie vor auf dem Balkon rauchen. Auch einige deutsche Reedereien haben weniger strenge Raucherrichtlinien. Hier ist es sinnvoll, sich vor der Kreuzfahrt zu informieren, wo genau geraucht werden darf.

Ausnahme: E-Zigaretten in der Kabine erlaubt

Bei E-Zigaretten machen die meisten Reedereien keinen Unterschied zwischen normalen Tabakwaren und elektronischen Alternativen. Das Rauchen von E-Zigaretten ist in der Regel auch nur da erlaubt, wo man normale Zigaretten rauchen darf. Holland America Line und ihre Schwester-Reederei Seabourn weichen hier von der Norm ab: Untersagt ist zwar das Rauchen von E-Zigaretten auf dem Balkon, in der Kabine allerdings ist das Rauchen dieser Alternative kein Problem.

Wann gelten die neuen Richtlinien für Raucher?

Bei Seabourn greifen die neuen Raucherregeln offiziell auf den Kreuzfahrten, die um den 1. Dezember 2016 herum starten. Die neue Regelung tritt dann bei Holland America Line erst im kommenden Jahr Stück für Stück in Kraft: Am 2. Januar 2017 führen die MS Maasdam und die MS Rotterdam die neue Raucherrichtlinie ein. Es folgen die MS Eurodam, MS Koningsdam, MS Nieuw Amsterdam, MS Noordam, MS Oosterdam, MS Veendam, MS Volendam, MS Westerdam, MS Zaandam und MS Zuiderdam auf den Kreuzfahrten ab 13. Januar 2017. Zuletzt setzen auch die MS Amsterdam am 26. April 2017 und die MS Prinsendam am 6. Mai 2017 die neuen Raucherregeln um.
Holland America und Princess Cruises mit Neubauten
24.01.2017

Es tut sich mal wieder etwas auf dem Kreuzfahrtmarkt: Die Kreuzfahrtanbieter Holland America Line und Princess Cruises erhalten in 2021 bzw. 2022 zwei neue Kreuzfahrtschiffe aus der italienischen Fincantieri-Werft. Zwei [mehr]

Die Privatinseln der Kreuzfahrtanbieter
31.01.2017

Der Trend ist derzeit klar absehbar: Zusätzlich zu den klassischen Häfen befahren die Kreuzfahrtreedereien besonders in der Karibik malerische Privatinseln. Diese Trauminseln bieten nicht nur schöne [mehr]

Holland America Line setzt auf intensivere Kreuzfahrterlebnisse
23.12.2016

Schon ab Januar 2017 bietet Holland America Line ein neues Kreuzfahrtkonzept, das auf persönliche Begegnungen und authentische Erfahrungen baut. Das Programm „Exploration Central“ (EXC) soll Kreuzfahrtgästen [mehr]

Carnival Corp. führt Interpol-Passprüfung auf allen Kreuzfahrtschiffen ein
16.11.2016

Auf sämtlichen Kreuzfahrtschiffen des Carnival-Konzerns, darunter AIDA Cruises, Holland America Line, Costa Cruises und Carnival Cruise Line, werden die Reisepässe künftig durch die I-Checkit-Echtzeitprüfung [mehr]

Seabourn Encore: Taufe und Premiere des Luxus-Schiffs mit Musical-Stars
24.11.2016

Anfang Januar 2017 wird das Kreuzfahrtschiff Seabourn Encore in Singapur feierlich getauft. Als Taufpatin hat die auf Luxus-Kreuzfahrten spezialisierte Reederei den Musical-Star Sarah Brightman gewonnen. [mehr]

Star Pride - Windstar Cruises stellt neues Schiff in Dienst
07.05.2014

Zugegeben, um ein neues Schiff handelt es sich beim jüngsten Flottenzugang von Windstar Cruises nicht, denn bei der Star Pride handelt es sich um die ehemalige Seabourn Pride. Eine neue Ära bricht dennoch [mehr]

Seabourn: Luxus-Kreuzfahrten im Mittelmeer und in Nordeuropa
11.06.2014

Die Kreuzfahrtgesellschaft Seabourn stationiert im kommenden Jahr ihre drei Top-Schiffe in Europa: Die Luxus-Schiffe Seabourn Quest, Seabourn Odyssey und Seabourn Sojourn kreuzen ab 2015 im Mittelmeer [mehr]