Kontakt zu uns

0800 7844333


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Noordam

Noordam 9. Jul 2023 bis 16. Jul 2023

7-DAY GLACIER DISCOVERY NORTHBOUND

7 Tage ab Vancouver bis Whittier

ab € 1384      

ab € 1384      

Reiseverlauf

Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt

Vancouver liegt rund 45 Kilometer von den USA entfernt an der Westküste Kanadas mit direktem Zugang zum Meer. Mit den mehr als 2 Millionen Menschen, die in der Metropolregion leben, gehört die Stadt zu den Top 3 des Landes. Benannt ist Vancouver nach einem gleichnamigen Kapitän der am Ende des 18. Jahrhunderts die Region British Columbia im fernen Kanada erkundete.

Entstehung und Wirtschaft

In Folge der Einwanderungswelle um 1860 sowie im Zuge des Goldrausches, wurde Vancouver gegründet. Begünstigt wurde dieses durch die Eröffnung der transkontinentalen Eisenbahn, die den Zuwachs der ursprünglichen Segewerksiedlung begünstigte. Zunächst wurden die natürlichen Ressourcen wie die Forstwirtschaft und Fischerei ausgebeutet, woraufhin sie sich zur Tourismusmetropole entwickelte. Heute ist die Stadt eine der wichtigsten Filmstandorte Nordamerikas und hat sich den Beiname "Hollywood North" redlich verdient.

Die heutige Zeit


In diesem Jahrzehnt stach Vancouver vor allem als Austragungsort der XXI. Olympischen Winterspiele heraus. Abgesehen von einigen Wettkämpfen im benachbarten Whistler, fanden alle Spiele in und um der Metropole statt und bildeten ein friedliches und sportliches Fest erster Güte.
Einen Besuch wert sind in der relativ jungen Stadt Hauptgebäude der Vancouver Public Library und der kanadische Pavillon der Weltausstellung 1986, Canada Palace. Geprägt wird das Stadtbild von einen neoklassizistischen und im Art-Déco-Stil erbauten Gebäude. Nennenswert sind hier der Sun Tower, das Marine Building, welches dem Empire State Building nachempfunden ist sowie das Hotel Vancouver. Die Silhouette der Stadt wird von den fernen North Shore Mountains abgerundet und schaffen zusammen mit dem davorliegenden See ein perfektes Stadtbild.

Ketchikan ist eine US-amerikanische Stadt in Alaska. Nach Sitka ist sie die zweitgrößte Stadt des Alexanderarchipels.Die Wirtschaft von Ketchikan lebt von Fischfang und Tourismus. Das Misty Fjords National Monument ist die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt. Im Nordosten befindet sich der Tongass-Nationalforst.Ketchikan ist nach dem Fluss Ketchikan Creek benannt, der durch die Stadt fließt.

Juneau ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Alaska. 2000 hatte die Stadt eine Bevölkerungsanzahl von ca.30.711 Menschen. Juneau ist die einzige Hauptstadt eines Bundesstaats der USA, die keine Straßenanbindung hat und nur mit Flugzeug oder Schiff erreichbar ist.In der Nähe der Stadt gibt es Wanderwege, die zu einigen Gletschern führen. Eine Brücke verbindet die Stadt mit Douglas Island. Ansonsten gibt es noch einen Flughafen und Straßen, die in Sackgassen enden.Seit Jahrtausenden leben Auke- und Taku-Menschen in dieser Gegend. Sie haben weitreichende künstlerische Traditionen wie Skulpturen, Webereien, Dekorationen, Gesänge und Tanzen.

Skagway

Der mit nicht einmal 1000 Einwohnern doch recht kleine Ort Skagway in Alasaka erlangte durch seinen Ruf als ertragsreiche Goldgräberstadt einige Aufmerksamkeit, als er 1897 gegründet wurde. Besonders im Klondike-Goldrausch von 1898 wurde er zu einem wichtigen Umschlagplatz für verschiedene Waren.
Geprägt ist der Ort auch heute noch von der Legende über "Soapy Smith", einen damals ortsansässigen Geschäftsmann, welcher sich später als Betrüger entpuppte, nachdem man rausgefunden hatte, dass sein Telegraphenkabel, welches damals den einzigen Kontakt zur Außenwelt herstellen konnte, nach wenigen Kilometern im Schnee endete.

Kreuzfahrten

Skagway stellt offiziell den Endpunkt für Kreuzfahrten durch die malerischen alaskischen Fjorde da. Heutzutage gibt es eine Shops und Restaurants entlang des Broadways und der Tourismus ist eindeutig zur neuen Lebensader des Ortes geworden, denn es legen täglich bis zu 5 Kreuzfahrtschiffe in dem kleinen Hafen an.

Der Glacier-Bay-Nationalpark ist im Süden von Alaska, USA. Im Park ziehen sich 17 Gletscher von hohen, schneebedeckten Bergen bis in das von den Gezeiten beeinflusste Wasser der von Fjorden durchzogenen, Glacier Bay genannten Bucht (Gletscher Bucht). Häufig brechen über 50 Meter hohe Eisbrocken ab und fallen explosionsartig in das Wasser. Der Park wird von der UNESCO als Teil eines internationalen Biosphärenreservats und als Weltnaturerbe eingeordnet. Der höchste Punkt im Park liegt an der Flanke des 4.663 Meter hohen Mount Fairweather, dessen Gipfel jedoch auf kanadischer Seite außerhalb der Parkgrenzen liegt. Bären, Bergziegen und Wale sind in der Region anzutreffen.

Der College Fjord liegt im nördlichen Teil des Prinz-William-Sund, einer Bucht im Golf von Alaska. Der Fjord besteht hauptsächlich aus fünf Gletschern, welche allesamt ins Wasser münden. Dazu kommt noch eine Vielzahl kleinerer Gletscher, die beinahe alle nach Colleges der Ostküste der Vereinigten Staaten benannt wurden, daher auch der Name College Fjord. Als der Fjord 1899 entdeckt und benannt wurde waren Professoren aus Havard und Amhurst Teil des Expeditionsteam. Als es zu der Vergabe der Namen kam, so lautet die Geschichte, erfüllte es beide mit großer Zufriedenheit die Universität Princeton bei der Namensgebung zu übergehen.
Aber was erwartet Sie denn nun eigentlich im College Fjord? Nun, wer denkt dass jeder Gletscher aussieht wie der andere, der wird eines besseren belehrt. An kaum einem Ort auf der Welt können Sie die Vielfalt der prachtvollen Gletscher besser bestaunen als in Alaska. Besonders empfehlenswert ist auf einer Route durch die Fjorde die Buchung einer Balkon, zumindest aber einer Außenkabine, da Sie so völlig ungestört die wunderschöne Natur genießen können.
Neben den landschaftlich tollen Strecken gibt es aber auch einige Tiere auf der Kreuzfahrt zu entdecken. So kommt es nicht selten vor, dass Sie einige der größten Säugetiere unserer Erde, die Wale, hautnah an sich vorbeiziehen sehen können, wobei die Chancen dafür auf den etwas kleineren Kreuzfahrtschiffen generell besser stehen.


Preise und Buchung

Innenkabinen

  • bis 19 qm groß
  • bis 4  Personen
  • ab € 1.384 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Aussenkabinen

  • bis 17 qm groß
  • bis 4  Personen
  • ab € 1.684 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Balkonkabinen

  • bis 24 qm groß
  • bis 3  Personen
  • ab € 2.334 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Suiten

  • bis 37 qm groß
  • bis 3  Personen
  • ab € 2.734 p.P.
  • ab € 0 p.P.

Reisende

2
Erwachsene
0
Kinder/Jugendliche (unter 1 J.)

fehler
weiter

Die Leistungen:

  • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
  • 24-Stunden Kabinenservice
  • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
  • Deutschsprachiger Gästeservice
  • Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
  • Alle Steuern und Gebühren
  • Vollpension an Bord (Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis)
  • Eistee, Eiswasser, Tee und Kaffee zu den Mahlzeiten
  • Galadinner

NICHT enthalten:

  • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Premium Getränke, Landausflüge, Wellness
  • Servicegebühr an Bord: Bei allen Rechnungen für Getränke wird Ihrem Bordkonto automatisch eine Service-Gebühr von 15 % belastet
  • Trinkgelder für Bordpersonal und Servicegebühren - Keine Suite 15,50 USD / Suite 17,00 USD

Das Schiff:

Schiffsdaten:
Baujahr: 2005/ 2006
Passagiere: 1848
Crew: 800
Tonnage: 82000 BRT
Länge: 285.00m
Breite: 32.00m
Werft: Fincantieri/ Italien
Flagge: Niederlande
Decks: 10

Die MS Noordam ist das jüngste Holland America Schiff der Vista Klasse und wurde 2006 in Betrieb genommen. Das Kreuzfahrtschiff der Oberklasse ist nach der Himmelsrichtung „Norden“ benannt worden und begeistert durch die Verwendung neuester Technologien (z.B. Antrieb mit optimaler Energieeffizienz, besondere Manövrierfähigkeiten), im Inneren jedoch durch ihre besondere Kunstsammlung mit Originalen aus dem 18. und 19. Jahrhundert, ergänzt durch zeitgenössische Kunst und Fotoserien von Ikonen der jüngeren Musikgeschichte.


Diese Kombination aus modernster Technologie und edlem Ambiente macht die Noordam zu einem besonderen Schiff für Freunde klassischer Kreuzfahrten – egal ob in der Karibik, der Ostsee oder dem Mittelmeer.

4 Restaurants: Vista (Hauptrestaurant), Lido (Buffetrestaurant), Pinnacle Grill (Spezialitätenrestaurant/ gegen Aufpreis), Odyssey (Spezialitätenrestaurant/ gegen Aufpreis)Piano Bar, Ocean Bar, Explorations Café, Crow´s Nest, Lido Bar, Sports Bar, Terrace Grill, Pinnacle Bar

Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

Unser Gratis-Newletter kann jederzeit wieder abbestellt werden. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.