Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe bei der Buchung?

Kreuzfahrt Celebrity Solstice (21. November 2021)

Kontakt| Jobs| Impressum
Unverbindliche Buchungsanfragen
Reedereipreise & Bestpreisgarantie
Kabinenwahl & Verfügbarkeitscheck
 Rückruf?
Sicher buchen - mykreuzfahrt nutzt SSL Technologie!
Reisenummer: 958795

SL 14 NIGHT VIETNAM & THAILAND CRUISE
ACHTUNG!! Abreise liegt bereits in der Vergangenheit!!!

Premium
Schiff:
Reederei:
Datum:
21. November 2021 - 5. Dezember 2021
Dauer:
14 Nächte
Abfahrthafen:
Ankunfthafen:

ab Preis

€1.929,-

Meerblick

ab €2.303,-

Balkon

ab €2.477,-

Suite

ab €5.509,-

Preise und Verfügbarkeit

Unsere Kreuzfahrtberater ermitteln gerne für Sie die aktuell besten Preise und die Verfügbarkeit. Hinterlassen Sie uns einfach Ihre unverbindliche Anfrage und wir nehmen umgehend Kontakt mit Ihnen auf!

Unverbindliche Anfrage

Ihre persönlichen Daten:


Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt an uns übermittelt. Nach Absenden Ihrer Anfrage werden unsere Kreuzfahrtberater ein Ihren Wünschen entsprechendes Angebot erstellen und Ihnen übermitteln. Es entstehen Ihnen weder Kosten noch Verpflichtungen.
Nach Absenden werden Ihre Daten bei uns gespeichert und verarbeitet, um Ihre Anfrage zu bearbeiten. Bitte beachten Sie auch unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

Plätze verfügbar Plätze verfügbar

Nur noch wenige Plätze verfügbar bzw. Warteliste Nur noch sehr wenige Plätze verfügbar

Keine Plätze mehr verfügbar Keine Plätze verfügbar

Alle Preise verstehen sich pro Person bei Belegung mit 2 Personen. Bitte beachten Sie, dass alle Preise ständigen Schwankungen unterliegen und erst bei Buchung bzw. Option und Bestätigung durch uns verbindlich sind. Preise für dritte oder vierte Personen in der Kabine teilen wir Ihnen auf Wunsch gerne mit. Einzelbelegungen sind bei einigen Kategorien gegen Aufpreis möglich, dieser kann bis zu 100% betragen.

Reiseverlauf


Tag
Hafen
Ankunft
Abfahrt
Singapur ist die Hauptstadt des gleichnamigen kleinsten Staates in Südostasien, der 1965 die Unabhängigkeit von Malaysia erlangte. Der Name der 5,3 Millionen Menschen umfassenden Stadt heißt so viel wie "Löwenstadt". Neben Chinesisch wird zudem Englisch, Malaiisch und Tamil gesprochen und ein Großteil der Bevölkerung ist buddhistischer, christlicher oder islamischer Religion.
Das wirtschaftlich enorme starke Singapur besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Welt, hat aber darüber hinaus eine Menge zu bieten: So ist sie als "Schmelztiegel" bekannt, da es zur Vermischung verschiedenster Ethnien kommt.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten der südostasiatischen Stadt gehören neben der lebhaften und impulsiven Einkaufsstraße Orchard Road im Zentrum auch das beschaulichere Little India mit einer der wichtigsten Moscheen Singapurs. Selbige wurde 1928 fertiggestellt und in liebevoller Arbeit über vier Jahre im indo-sarazenischen Stil erbaut. Rund um den Singapore River haben sich im Laufe der Jahre zwei Vergnügungsviertel einen Namen gemacht: Clarke Quay und Boat Quay erwarten die Touristen mit Restaurants, Diskotheken und Bars. Ersteres ist fünf Blöcke aufgeteilt, die sich jeweils auf ein anderen Kulturbereich spezialisiert haben.
Davon abgesehen ist die singapurische Insel Sentosa einen Ausflug wert. Seit einigen Jahrzehnten wächst diese im Zuge der Landgewinnung immer weiter an und hat gerade die 5 km²-Marke erreicht. Spannend sind auf der Insel das gut erhaltene Artilleriefort, welches alte Schütze beheimatet sowie das Sentosa 4D Magix-Kino. Zum Abschluss ihres Ausfluges lässt sich ein Besuch im Meerwasseraquarium Underwater World empfehlen. Hier lassen sich Rochen durch die Gäste füttern und berühren.
Chan May ist der Name des Hafens der Kaiserstadt Huế, welche wiederum in Zentral-Vietnam liegt und einer der Verkehrsknotenpunkte zwischen Saigon und Hanoi darstellt. Die Stadt mit rund 300.000 Einwohnern ist idyllisch am sogenannten Parfümfluss gelegen, dessen Namensherkunft bis heute nicht gänzlich geklärt ist. Es existieren zwei plausible Versionen, von denen die eine den Ursprung als Transportfluss für duftende Edelhölzer sieht. Die andere Theorie verweist auf die zahlreichen Blüten und Pollen, die während des Frühjahrs auf dem Fluss umhertreiben und die Umgebung zu einem gut riechenden Ort machen.

Geschichte

Die ehemalige Hauptstadt des Vietnams tauchte bereits einige Male in der internationalen Berichterstattung auf. Traurige Berühmtheit erreichte Huế im Zuge des Massakers von Huế, währenddessen in binnen eines Jahres bis zu 6.000 Bürger ermordet und als Saboteure sowie Klassenfeinde dargestellt wurden.
Des Weiteren hat die Region enorm unter dem Militärschachzug namens Agent Orange der Vereinigen Staaten gelitten. Noch heute zeigt die hohe Zahl an Fehlgeburten, dass die hochgradig giftigen Pestizide, die die US-Regierung auf die Felder sprühen lies, um die einheimischen Kämpfer verhungern zu lassen, ein unglaublicher Fehler waren.

Sehenswürdigkeiten

Ähnlich wie in Peking, besitzt Huế eine Verbotene Stadt mit einer Zitadelle aus dem 19. Jahrhundert, die ein Muss bei jeder Besichtigung ist.
Drei wichtige Kaisergräber finden sich am Parfümfluss und auch die Kathedrale Notre Dame ist ein Pflichtbesuch.
Die Millionenmetropole Manila ist die auf der Hauptinsel Luzón gelegene Hauptstadt der Philippinen. Als eine der bedeutendsten Kultur- und Musikzentren Asiens, bietet Manila viele bekannte Musikclubs und -Bars sowie etliche Theater und Tanz-Paläste. Kunstliebhaber sollten unbedingt das "National Museum of the Philippines" besuchen, das etliche weltbekannte Kunstwerke beherbergt.
Phu My ist eine vietnamesische Hafenstadt an einem Flussarm im Mekong-Delta und hat über 100.000 Einwohner. Um in die Stadt Ho-Chi-Minh-Stadt zu gelangen, legen die Kreuzfahrtschiffe im Handelshafen von Phu My an. Die Stadt ist ein großer Industriehafen, der etwa 60 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.

Die größte Stadt Vietnams
Ho-Chi-Minh-Stadt ist das Geschäfts- und Finanzzentrum Vietnams mit einer herausragenden Geschichte, die Hunderte von Jahren zurückreicht. Heute ist die Ho-Chi-Minh-Stadt die größte Stadt in Vietnam. Aufgrund seiner faszinierenden Kultur, der klassischen französischen Architektur und der schlanken Wolkenkratzer sowie der reich verzierten Tempel und Pagoden ist die Metropole ein beliebtes Touristenziel. Während die Stadt mit Dach-Bars übersäht ist, bieten fantastische Restaurants eine Kombination aus der französischen, chinesischen und natürlich lokalen vietnamesischen Küche an.

Der berühmteste Wolkenkratzer
Das Bitexo Financial Tower and Sky Deck von Ho-Chi-Minh-Stadt liegt 262 Meter hoch im Zentrum des Geschäftsviertels der Stadt und bietet Besuchern auf dem Sky Deck einen unvergesslichen Blick auf die Stadt. Sky Deck-Besucher werden von einem englischsprachigen Guide begleitet und können ebenfalls interaktive Touch-Screen-Fact-Boxen mit Informationen zum Tower genießen. Dieser 68-stöckige Turm wurde vom berühmten amerikanischen Architekten Carlos Zapata entworfen und beherbergt zahlreiche Büros, Geschäfte, Restaurants und einen Hubschrauberlandeplatz. Auf die öffentliche Aussichtsplattform im 49. Stock kommt man, indem man einen der 16 Aufzüge des Turms benutzt, der innerhalb von 35 Sekunden jedes Stockwerk unabhängig von der Höhe erreichen kann.
Ko Samui ist eine im Golf von Thailand gelegene Insel. Bei Touristen wegen der breiten Strände und des feinen Sandes beliebtesten Küstenabschnitte sind die Strände von Chawaeng, dem touristischen Zentrum Samuis, und Lamai jeweils im Osten und die etwas weniger erschlossenen Buchten von Mae Nam und Bo Phut im Norden.In den 70er Jahren wurde Ko Samui von Aussteigern entdeckt, die zuvor bereits auf Ibiza, in Goa und auf Bali zu unfreiwilligen Wegbereitern des Massentourismus geworden waren. Es dauerte allerdings bis in die späten 80er Jahre, dass Samui zum Ziel normaler Fernreisender wurde. Samui beherbergt eine Reihe buddhistischer Tempel (Wat) und Pagoden (Chedi). Am bekanntesten ist die vergoldete 12 Meter hohe Buddha-Statue, der Big Buddha, des Wat Phra Yai die 1972 auf der kleinen vorgelagerten Insel Ko Fan gegenüber dem nördlichen Strand Bang Rak errichtet wurde. Im Wat Khun Aram, nahe dem Ort Ban Hua Thanon, ist der mumifizierte Leichnam des Mönches Luang Phor Daeng Payasilo zu sehen, der 1973 als 79-jähriger während der Meditation verstarb und dessen Körper, immer noch in der selben sitzenden Position, kaum Zeichen von Verwesung aufweist.Das älteste heute noch bewohnte Haus auf Ko Samui wurde 1850 errichtet.
Laem Chabang liegt am Golf von Thailand in der Provinz Chonburi und beherbergt den größten Hafen Thailands. Um nach Bangkok zu gelangen müssen Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff die Stadt besuchen wollen, in Laem Chabang anlegen. Die Stadt dient größtenteils als eine Verbindungsstelle, um Pattaya und Bangkok über die sogenannte Sukhumvit Road zu erreichen.

Strahlende Tempel und große Einkaufszentren
Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand, begrüßt jährlich mehr Besucher als jede andere Stadt der Welt. Trotz ihrer hervorragenden wirtschaftlichen Aktivitäten, ist die Stadt zur gleichen Zeit die Mega-Metropole Asiens und wird von den Besuchern wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten sehr geschätzt. Von strahlenden Tempeln über den großen Palast bis hin zu einigen der größten Einkaufszentren Asiens und dem größten Markt Asiens (Chatuchak) – Bangkok hat definitiv das Zeug dazu, Besucher aus aller Welt zu beeindrucken und zu unterhalten.

Das Nachtleben erkunden
Nur rund 30 KIlometer entfernt von Laem Chabang ist Pattaya das beliebteste Badeziel der Region. Neben den wunderschönen Tempeln und Stränden, gibt es ebenfalls zahlreiche Aktivitäten, die man in der Stadt unternehmen kann. Durch den 15 Kilometer langen Strand kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Nach Einbruch der Dunkelheit können Touristen das berühmte Pattaya Nachtleben erkunden. Die Walking Street ist passend dazu die größte Partymeile in ganz Thailand.
Laem Chabang liegt am Golf von Thailand in der Provinz Chonburi und beherbergt den größten Hafen Thailands. Um nach Bangkok zu gelangen müssen Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff die Stadt besuchen wollen, in Laem Chabang anlegen. Die Stadt dient größtenteils als eine Verbindungsstelle, um Pattaya und Bangkok über die sogenannte Sukhumvit Road zu erreichen.

Strahlende Tempel und große Einkaufszentren
Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand, begrüßt jährlich mehr Besucher als jede andere Stadt der Welt. Trotz ihrer hervorragenden wirtschaftlichen Aktivitäten, ist die Stadt zur gleichen Zeit die Mega-Metropole Asiens und wird von den Besuchern wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten sehr geschätzt. Von strahlenden Tempeln über den großen Palast bis hin zu einigen der größten Einkaufszentren Asiens und dem größten Markt Asiens (Chatuchak) – Bangkok hat definitiv das Zeug dazu, Besucher aus aller Welt zu beeindrucken und zu unterhalten.

Das Nachtleben erkunden
Nur rund 30 KIlometer entfernt von Laem Chabang ist Pattaya das beliebteste Badeziel der Region. Neben den wunderschönen Tempeln und Stränden, gibt es ebenfalls zahlreiche Aktivitäten, die man in der Stadt unternehmen kann. Durch den 15 Kilometer langen Strand kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Nach Einbruch der Dunkelheit können Touristen das berühmte Pattaya Nachtleben erkunden. Die Walking Street ist passend dazu die größte Partymeile in ganz Thailand.
Singapur ist die Hauptstadt des gleichnamigen kleinsten Staates in Südostasien, der 1965 die Unabhängigkeit von Malaysia erlangte. Der Name der 5,3 Millionen Menschen umfassenden Stadt heißt so viel wie "Löwenstadt". Neben Chinesisch wird zudem Englisch, Malaiisch und Tamil gesprochen und ein Großteil der Bevölkerung ist buddhistischer, christlicher oder islamischer Religion.
Das wirtschaftlich enorme starke Singapur besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Welt, hat aber darüber hinaus eine Menge zu bieten: So ist sie als "Schmelztiegel" bekannt, da es zur Vermischung verschiedenster Ethnien kommt.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten der südostasiatischen Stadt gehören neben der lebhaften und impulsiven Einkaufsstraße Orchard Road im Zentrum auch das beschaulichere Little India mit einer der wichtigsten Moscheen Singapurs. Selbige wurde 1928 fertiggestellt und in liebevoller Arbeit über vier Jahre im indo-sarazenischen Stil erbaut. Rund um den Singapore River haben sich im Laufe der Jahre zwei Vergnügungsviertel einen Namen gemacht: Clarke Quay und Boat Quay erwarten die Touristen mit Restaurants, Diskotheken und Bars. Ersteres ist fünf Blöcke aufgeteilt, die sich jeweils auf ein anderen Kulturbereich spezialisiert haben.
Davon abgesehen ist die singapurische Insel Sentosa einen Ausflug wert. Seit einigen Jahrzehnten wächst diese im Zuge der Landgewinnung immer weiter an und hat gerade die 5 km²-Marke erreicht. Spannend sind auf der Insel das gut erhaltene Artilleriefort, welches alte Schütze beheimatet sowie das Sentosa 4D Magix-Kino. Zum Abschluss ihres Ausfluges lässt sich ein Besuch im Meerwasseraquarium Underwater World empfehlen. Hier lassen sich Rochen durch die Gäste füttern und berühren.
Singapur ist die Hauptstadt des gleichnamigen kleinsten Staates in Südostasien, der 1965 die Unabhängigkeit von Malaysia erlangte. Der Name der 5,3 Millionen Menschen umfassenden Stadt heißt so viel wie "Löwenstadt". Neben Chinesisch wird zudem Englisch, Malaiisch und Tamil gesprochen und ein Großteil der Bevölkerung ist buddhistischer, christlicher oder islamischer Religion.
Das wirtschaftlich enorme starke Singapur besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Welt, hat aber darüber hinaus eine Menge zu bieten: So ist sie als "Schmelztiegel" bekannt, da es zur Vermischung verschiedenster Ethnien kommt.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Sehenswürdigkeiten der südostasiatischen Stadt gehören neben der lebhaften und impulsiven Einkaufsstraße Orchard Road im Zentrum auch das beschaulichere Little India mit einer der wichtigsten Moscheen Singapurs. Selbige wurde 1928 fertiggestellt und in liebevoller Arbeit über vier Jahre im indo-sarazenischen Stil erbaut. Rund um den Singapore River haben sich im Laufe der Jahre zwei Vergnügungsviertel einen Namen gemacht: Clarke Quay und Boat Quay erwarten die Touristen mit Restaurants, Diskotheken und Bars. Ersteres ist fünf Blöcke aufgeteilt, die sich jeweils auf ein anderen Kulturbereich spezialisiert haben.
Davon abgesehen ist die singapurische Insel Sentosa einen Ausflug wert. Seit einigen Jahrzehnten wächst diese im Zuge der Landgewinnung immer weiter an und hat gerade die 5 km²-Marke erreicht. Spannend sind auf der Insel das gut erhaltene Artilleriefort, welches alte Schütze beheimatet sowie das Sentosa 4D Magix-Kino. Zum Abschluss ihres Ausfluges lässt sich ein Besuch im Meerwasseraquarium Underwater World empfehlen. Hier lassen sich Rochen durch die Gäste füttern und berühren.
Ihre Reiseziele:

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern, auch kurzfristig (zum Beispiel aufgrund besonderer Wetterverhältnisse, politischer Lage etc.)!

Eingeschlossene Leistungen:
  • Hafengebühren und Steuern
  • Vollpension (alle Mahlzeiten an Bord), Spezialitätenrestaurants gegen Aufpreis
  • Treibstoffzuschläge
  • hauseigene Getränke zu den Hauptmahlzeiten
  • Nutzung der Sport- und Fitnesseinrichtungen
Nicht eingeschlossene Leistungen:
  • Ausgaben des persönlichen Bedarfs
  • Versicherungen
  • Landausflüge
  • Sämtliche Trinkgelder
  • zusätzliche Dienstleistungen wie z.B. Friseur, Massagen etc.
Beschreibung der Celebrity Solstice
Länge:314 m
Breite:36 m
Tonnage:122000 to
Decks:11
max. Geschw:24 kn
Baujahr:2008
Passagiere:2850
Crew:1250
Fotoshow
Seit 2008 ist die sogenannte "Solstice Klasse" von Celebrity Cruises auf den Weltmeeren anzutreffen. Namensgeberin der ganzen Schiffsklasse ist die Celebrity Solstice, die als erstes Schiff dieser Baureihe mit ihren Neuerungen brillieren kann.

Die deutsche Schiffsbaukunst - die Solstice Klasse wird in der Meyer Werft in Papenburg gefertigt - zeigt sich durch die hohe Qualität aber auch die innovativen Elemente wir zum Beispiel der "Lawn Club" - einer mehr als 2.000qm großen echten Rasenfläche, die zur Entspannung an Bord dient. Ob Sie nun ein Picknick auf dem Rasen planen, einfach nur die Seele baumeln lassen möchten oder mit anderen Reisenden Boccia spielen möchten ist natürlich ganz Ihnen überlassen.

In Punkto Unterbringung setzt die Celebrity Solstice neue Maßstäbe mit der Einführung der "Aqua Class" Balkonkabinen, die einen freien Zugang zum "Persian Garden" im Reisepreis beinhaltet, der Wellnessoase an Bord mit Dampfbädern, Saunen und wohlig gewärmten Wellnessliegen. Aqua Class Kunden haben ebenfalls exklusiven Zugang zum Spezialitätenrestaurant "Blu" - hier werden tagtäglich Köstlichkeiten für die Kunden dieser Kategorie bereitet. Generell ist jede Kabine an Bord hochwertif ausgestattet und bietet jeglichen Komfort.

Die Küche an Bord ist hervorragend, so wie man es von einer Premium-Reederei wie Celebrity Cruises erwarten kann, die gastronomischen Highlights lassen auch das Herz von Gourmets höher schlagen.

Bei Buchung der Celebrity Solstice bieten wir Ihnen in der Regel einen Bonus bei Buchung, zum Beispiel als extra Bordguthaben oder besondere Zusatzleistungen. Sprechen sie uns an! Die Reiseziele der Celebrity Solstice sind vielfältig, bei den meisten Kreuzfahrten wird übrigens auch ein Anreisepaket bestehend aus Flug, Transfer und teilweise Vorübernachtung angeboten, so wird Ihre Celebrity Reise zum Pauschalurlaub - vielleicht auch in Verbindung mit einem passenden Getränkepaket, so dass die Kreuzfahrt zu einem All Inclusive Vergnügen auf höchsten Niveau wird.
Restaurants:
Hauptrestaurant "Grand Epernay", vier Spezialitätenrestaurants: Silk Harvest (exotische & asiatische Spezialitäten), Tuscan Grill (Steaks und mehr), Gourmet-Restaurant "Murano". Frühstück und Mittagessen werden in einer offenen Sitzung angeboten, das Dinner in zwei Sitzungen (ca. 18:00 Uhr und 20:30 Uhr)
Bars & Lounges:
Creperie Bistro on Five, Oceanview Cafe&Grill, AquaSpa-Cafe, Pool Bar, Martini Bar, Passport Bar, Quasar Nightclub, Ensemble Lounge.
Sport:
Fitness-Center, Bowlingbahn, Minigolf, Baskettballplatz, Joggingpfad.
Wellness:
Pool, Ruhezone, Schönheitssalon, AquaSpa Bereich mit Innenpool, Persian Garden (Aromatherapie, Dampfbad), Behandlungsräumen
Unterhaltung:
Theater, Kasino, Shows.
Service & Shopping:
Shopping-Center
Rauchen an Bord:
Es gibt ausgewiesene Raucher- und Nichtraucherzonen. Das Rauchen auf den Kabinen, Theater- und Speisesälen ist nicht gestattet. Pfeiffe und Zigarre dürfen nur auf den Freiluft-Decks geraucht werden.
Frühere Namen:
Solstice
a

Hinweis: Reiseverläufe können sich jederzeit ändern!

bitte warten ...