1963211 Azamara Onward: 155-Night Azamara World Voyage (6. Jan 2025-11. Jun 2025)
Kontakt zu uns

 05139 95 90 920


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Logo

Lade Daten...einen Moment bitte

bis € 300 Onlinebonus!
ab € 32.884,-

06.01. - 11.06.25 Azamara Onward

155-NIGHT AZAMARA WORLD VOYAGE

6. Jan 2025 bis 11. Jun 2025 (156 Tage)
ab San Diego bis Southampton
  •  Kleines Schiff
  •  All Inclusive
  •  Lange Liegezeiten im Hafen
  •  Trinkgelder inklusive
  •  Entspannte Kreuzfahrt

Azamara Onward

6. Jan 2025 bis 11. Jun 2025

156 Tage

ab San Diego bis Southampton

Logo

Lade Buchungsformular...einen Moment bitte

Unverbindliche Anfrage

Wir klären gerne Ihre offenen Fragen und Wünsche so schnell wie möglich, unsere Kreuzfahrtberater freuen sich auf Ihr Interesse!

Ihre Reise:
Kreuzfahrt mit der Azamara Onward, 6. Jan 2025 bis 11. Jun 2025

Bitte füllen Sie das Anfrageformular komplett aus!

Rufnummer mit Landesvorwahl, z.B. +496912345678

Mit dem Betätigen des "Absenden" Buttons senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage zu dieser Kreuzfahrt. Unsere Kreuzfahrtspezialisten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um offene Fragen und Wünsche abzuklären. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen
Preise & Verfügbarkeit
Achtung! Alter bei Abreise angeben!
Haben Sie Kinder unter 2 Jahren? Dann kontaktieren Sie bitte unsere Kreuzfahrtspezialisten.
Bitte gewünschten Flughafen auswählen.

Deckplan Azamara Onward

Kabinen Azamara Onward

  • Bullauge oder Panorama Fenster
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Bullauge oder Panorama Fenster
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 3 Pers.

  • Bullauge oder Panorama Fenster
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 3 Pers.

  • Bullauge oder Panorama Fenster eingeschränkte Sicht
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • separates Schlafzimmer mit Queensize-Bett
  • Luxuriöse Baumwollbettwäsche
  • Wohnzimmer
  • Marmor Bad mit Dusche (Suiten Journey und Quest mit Badewanne)
  • Hand-Haartrockner
  • Frottee-Bademäntel und Hausschuhe
  • Ankleidezimmer mit Waschtisch
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 55-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • 240 Minuten kostenloses Internet oder 100% Rabatt auf das unbegrenzte Internetpaket
  • Englischer Butler-Service
  • kostenlose Spezialitätenrestaurants
  • kostenloser Wäscheservice
  • Nachmittagstee in der Suite serviert
  • 300 $ Bordguthaben pro Person


Größe bis ca. 45qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • separates Schlafzimmer mit Queensize-Bett und 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Luxuriöse Baumwollbettwäsche
  • Wohnzimmer mit 55-Zoll-Flachbildfernseher
  • Marmor Bad mit Dusche (Suiten Journey und Quest mit Badewanne)
  • Hand-Haartrockner
  • Frottee-Bademäntel und Hausschuhe
  • Ankleidezimmer mit Waschtisch
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • 240 Minuten kostenloses Internet oder 100% Rabatt auf das unbegrenzte Internetpaket
  • Englischer Butler-Service
  • kostenlose Spezialitätenrestaurants
  • kostenloser Wäscheservice
  • Nachmittagstee in der Suite serviert
  • 300 $ Bordguthaben pro Person


Größe bis ca. 56qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Luxuriöse Baumwollbettwäsche
  • komfortabler geräumiger Sitzbereich
  • Bad mit Dusche (einige auch mit Badewanne)
  • Hand-Haartrockner
  • Frottee-Bademäntel und Hausschuhe
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 55-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • Englischer Butler-Service
  • kostenlose Spezialitätenrestaurants
  • kostenloser Wäscheservice
  • Nachmittagstee in der Suite serviert
  • 240 Minuten kostenloses Internet oder 50% Rabatt auf das unbegrenzte Internetpaket


Größe bis ca. 25qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Luxuriöse Baumwollbettwäsche
  • komfortabler geräumiger Sitzbereich
  • Bad mit Dusche (einige auch mit Badewanne)
  • Hand-Haartrockner
  • Frottee-Bademäntel und Hausschuhe
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 55-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • Englischer Butler-Service
  • kostenlose Spezialitätenrestaurants
  • kostenloser Wäscheservice
  • Nachmittagstee in der Suite serviert
  • 240 Minuten kostenloses Internet oder 50% Rabatt auf das unbegrenzte Internetpaket


Größe bis ca. 25qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • 120 kostenlose Internetminuten oder unbegrenztes Internetpaket für $ 130
  • Kostenlose Reinigung eines Wäschesacks pro Suite alle 7 Tage
  • kostenlose Nutzung der Spezilitätenrestaurants alle 7 Tage pro Suite


Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 3 Pers.



Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 3 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen
  • kostenlose Spirituosen auf der Kabine
  • bevorzugte Ein-und Ausschiffung
  • 120 kostenlose Internetminuten oder unbegrenztes Internetpaket für $ 130
  • Kostenlose Reinigung eines Wäschesacks pro Suite alle 7 Tage
  • kostenlose Nutzung der Spezilitätenrestaurants alle 7 Tage pro Suite


Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 3 Pers.



Größe bis ca. 39qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

  • Balkon
  • 2016 komplett renoviert mit frischem, zeitgenössischem Dekor
  • zwei untere Betten (umwandelbar zu einem Queensize-Bett)
  • Sitzecke
  • Bad mit Dusche
  • Hand-Haartrockner
  • Bademäntel
  • Hausschuhe/Slipper
  • Schreibtisch
  • Minibar
  • Zimmersafe
  • Thermostatgesteuerte Klimaanlage
  • 40-Zoll-Flachbildfernseher
  • Direktwahltelefon mit Voicemail
  • USB-Anschlüsse unter den Nachtischleselampen
  • Obstkorb zur Begrüßung
  • Turndown-Service
  • 24-Stunden-Kabinenservice
  • Schuhputzservice
  • Abendliches Betthupferl
  • Regenschirm
  • Fernglas
  • Blumen


Größe bis ca. 16qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 4 Pers.



      Belegung bis zu. 4 Pers.



        Belegung bis zu. 4 Pers.



          Belegung bis zu. 4 Pers.


          Bilder & Fotos Azamara Onward

          Die Leistungen:

          • Kreuzfahrt in der gebuchten Kabinenkategorie
          • 24 Stunden Kabinenservice
          • Teilnahme an Bordveranstaltungen und Nutzung der Schiffseinrichtung - abendliches Unterhaltungsprogramm, Shows, Live-Musik, Besuch des Fitness-Centers, Aktivitäten an Bord
          • Hafengebühren und Treibstoffzuschläge
          • Gepäcktransport bei Ein- und Ausschiffung
          • Alle Mahlzeiten im Hauptrestaurant
          • Wasser, Softdrinks, Kaffee und Tee
          • Auswahl an Spirituosen, Cocktails, Bier- und Weinsorten
          • Ein "AzAmazing Evening" - Landausflug am Abend (wenn verfügbar)
          • Trinkgelder für Kabinen-, Restaurant- und Barpersonal

          NICHT enthalten:

          • Reiserücktrittskostenversicherung
          • Persönliche Ausgaben, wie z.B. Landausflüge, Wellness etc.
          • Nutzung Internetcafé
          • Premium-Getränke und Getränkepakete
          • Bei allen Rechnungen für Getränke und Schönheits- oder Wellnessanwendungen wird Ihr Konto mit einer Service-Gebühr von 15 Prozent belastet

          Das Schiff:

          Schiffsdaten:
          Baujahr: 2022
          Passagiere: 702
          Tonnage: 30300 BRT
          Länge: 181m
          Breite: 25m
          Werft: Chantiers de l'Atlantique
          Decks: 8

          Die Azamara Onward ist ein atemberaubendes Kreuzfahrtschiff, das Luxus und Abenteuer perfekt vereint. Von dem Moment an, in dem man an Bord geht, wird man von der Eleganz und dem Stil des Schiffes beeindruckt sein. Mit einer Länge von 180 Metern bietet die Azamara Onward Platz für 700 Passagiere und ist somit das perfekte Schiff für alle, die eine intime und exklusive Kreuzfahrt suchen.

          Die Kabinen auf der Azamara Onward sind geräumig und elegant eingerichtet. Die meisten Kabinen verfügen über einen eigenen Balkon, auf dem man den Blick auf das Meer und die vorbeiziehenden Landschaften genießen kann. Die Suiten bieten noch mehr Platz und zusätzliche Annehmlichkeiten wie ein eigenes Esszimmer und einen Butler-Service.

          Auf dem Schiff gibt es eine breite Palette an Restaurants und Bars, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Das Hauptrestaurant serviert kulinarische Köstlichkeiten, die von internationalen Küchen inspiriert sind. Die Bars bieten eine große Auswahl an Getränken und Cocktails und sind der perfekte Ort, um den Abend ausklingen zu lassen.

          Für diejenigen, die aktiv bleiben möchten, bietet die Azamara Onward auch ein Fitnesscenter und ein Spa, in dem man sich verwöhnen lassen kann. Es gibt auch ein Theater, in dem abendliche Shows und Konzerte stattfinden.

          Was die Reiseziele angeht, bietet die Azamara Onward eine breite Palette an Routen an. Von der Karibik bis zum Mittelmeer und von Asien bis nach Australien - es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Die Landausflüge sind professionell organisiert und bieten den Gästen wertvolle Einblicke in die jeweilige Region.

          Insgesamt ist die Azamara Onward ein unvergessliches Kreuzfahrterlebnis, das die perfekte Kombination aus Luxus und Abenteuer bietet. Die eleganten Kabinen, das hervorragende Essen und die breite Palette an Aktivitäten machen dieses Schiff zu einer der besten Optionen für alle, die eine Kreuzfahrt suchen, die sie niemals vergessen werden.


          Reiseverlauf

          Tag
          Hafen
          Ankunft
          Abfahrt

          Abfahrt: 17:00 Uhr
          San Diego

          San Diego ist mit mehr als 1,3 Millionen Einwohnern die 8. größte Stadt der USA und liegt in direkter Nähe zur mexikanischen Grenze. Bekannt ist die Stadt vor allem für die schöne Wetter und die guten Surfgebiete an den Pazifikstränden.

          Sehenswürdigkeiten

          Besonders bekannt und jederzeit einen Besuch wert sind der San Diego Zoo und der Wild Animal Park, beide recht zentral gelegen und im Rahmen eines Tagesausfluges gut zu besichtigen. Historisch interessierte Kreuzfahrer werden sich zwangsläufig in "Old Town", einem historischen Stadtviertel, oder im "Gaslamp Quarter" mit seinen tollen Straßenlaternen wiederfinden.

          Nicht verpassen darf man "Sea World, eine Mischung aus Erlebnis- und Vergnügungspark mit Delfinen, Walen, Seelöwen und Eisbären, sowie den Wasserpark "Knott's Soak City", der besonders für die kleineren Reisenden eine tolle Sache ist.

          Technisch interessierte Kreuzfahrer werden das "Air und Space Museum", welches zum renomierten Smithsonian Institut gehört oder den Flugzeugträger USS Midway besuchen wollen.

          Kulinarisches

          Durch die Nähe zum Meer und die guten Fischgründe vor der Küste ist die einheimische Küche oftmals von Fisch und Meeresfrüchen geprägt. Auch Muscheln gehören in San Diego auf jede Speisekarte. Aber auch durch die Lage an der mexikanischen Grenze bedingt gibt es außerdem sehr viele Abwandlungen verschiedenster Speisen aus Mexiko.
          mehr zum Hafen San Diego

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Hilo ist mit über 40.000 Einwohnern die größte Stadt auf Big Island im US-Bundesstaat Hawaii. Hilo liegt in der Nähe der jeweils über 4000 m hohen Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea. Auf letzterem befindet sich eine Vielzahl astronomischer Instrumente. Unter der Bezeichnung Mauna-Kea-Observatorium werden hier die größten Teleskope der Welt betrieben.Die Lage der Stadt ist dafür verantwortlich, dass Hilo eine der regenreichsten Städte der Welt ist.mehr zum Hafen Hilo

          Ankunft: 11:30 Uhr
          Honolulu ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii,liegt an der Südküste der Insel Oahu und ist eine der größten Städte des Pazifiks. Honolulus Stadtteil Waik?k? ist aufgrund seiner exponierten Lage und der enormen Hotelkapazitäten ein attraktives Touristikziel.Auf Hawaiisch bedeutet Honolulu ?beschützter Hafen?.1845 machte Kamehameha III. Honolulu zur Hauptstadt des Königreichs Hawaii.Das blieb die Stadt auch, als 1959 Hawaii zum US-Bundesstaat ernannt wurde.Der ?Iolani-Palast ist die ehemalige Residenz der Könige von Hawaii und wurde 1882 fertig gestellt. mehr zum Hafen Honolulu

          Abfahrt: 23:00 Uhr
          Honolulu ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii,liegt an der Südküste der Insel Oahu und ist eine der größten Städte des Pazifiks. Honolulus Stadtteil Waik?k? ist aufgrund seiner exponierten Lage und der enormen Hotelkapazitäten ein attraktives Touristikziel.Auf Hawaiisch bedeutet Honolulu ?beschützter Hafen?.1845 machte Kamehameha III. Honolulu zur Hauptstadt des Königreichs Hawaii.Das blieb die Stadt auch, als 1959 Hawaii zum US-Bundesstaat ernannt wurde.Der ?Iolani-Palast ist die ehemalige Residenz der Könige von Hawaii und wurde 1882 fertig gestellt. mehr zum Hafen Honolulu

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Nawiliwili ist ein Hafenort auf der hawaiianischen Insel Kauai, die man ohne Übertreibung als tropisches Paradies mit unberührten Regenwäldern, eindrucksvollen Wasserfällen und steilen Felsklippen bezeichnen.mehr zum Hafen Nawiliwili

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Bora Bora ist eine Insel im Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört.Im zweiten Weltkrieg wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 eine wichtige Versorgungsbasis der USA im Südpazifik. Bora Bora gehört zu den teuersten Reisezielen der Welt. Mehrere Luxushotels liegen auf den Motus des Saumriffes und bieten sogenannte Überwasser-Bungalows an, die auf Stelzen in die Lagune hineingebaut sind. Durch eine gläserne Tischplatte hindurch kann man beim Frühstück, das mit Auslegerkanus gebracht wird, die bunten Korallenfische beobachten. Bora Bora wird inzwischen häufig von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, oft im Rahmen ihrer Weltumfahrungen.In der tiefen Lagune gibt es Barracudas und Haie, die während geführter Tauchtouren angefüttert werden können. Eine weltbekannte Attraktion für Taucher ist die Rochenstraße, ein Bereich in der Lagune, in dem verschiedene Rochenarten in großen Schwärmen vorkommen, u. a. zahlreiche Mantas und Leopard-Stechrochen.mehr zum Hafen Bora Bora

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Moorea liegt in Sichtweiter der größeren Schwesterinsel Tahiti und gehört zu französisch Polinesien und ist bereits seit jahrzehnten ein beliebtes Urlaubsziel. Dementsprechend ist sie touristisch voll erschlossen und bietet viele touristische Attraktionen und eine vielfältige Gastronomie. Die Atoll-Insel Moorea ist nach Meinung vieler Reisender die schönste Insel Polynesiens, es gibt daher kaum eine Südsee-Kreuzfahrt, die Moorea nicht auf dem Programm hat. mehr zum Hafen Moorea

          Ankunft: 20:15 Uhr
          Papeete ist die Hauptstadt von Französisch-Polynesien und liegt auf der Insel Tahiti, welche zu den Gesellschaftsinseln gehört. Umgeben von malerischen Buchten, weißen Sandstränden und tropischer Vegetation ist die Hafenstadt ein beliebter Urlaubsort.mehr zum Hafen Papeete

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Papeete ist die Hauptstadt von Französisch-Polynesien und liegt auf der Insel Tahiti, welche zu den Gesellschaftsinseln gehört. Umgeben von malerischen Buchten, weißen Sandstränden und tropischer Vegetation ist die Hafenstadt ein beliebter Urlaubsort.mehr zum Hafen Papeete

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Bora Bora ist eine Insel im Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört.Im zweiten Weltkrieg wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbor am 7. Dezember 1941 eine wichtige Versorgungsbasis der USA im Südpazifik. Bora Bora gehört zu den teuersten Reisezielen der Welt. Mehrere Luxushotels liegen auf den Motus des Saumriffes und bieten sogenannte Überwasser-Bungalows an, die auf Stelzen in die Lagune hineingebaut sind. Durch eine gläserne Tischplatte hindurch kann man beim Frühstück, das mit Auslegerkanus gebracht wird, die bunten Korallenfische beobachten. Bora Bora wird inzwischen häufig von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, oft im Rahmen ihrer Weltumfahrungen.In der tiefen Lagune gibt es Barracudas und Haie, die während geführter Tauchtouren angefüttert werden können. Eine weltbekannte Attraktion für Taucher ist die Rochenstraße, ein Bereich in der Lagune, in dem verschiedene Rochenarten in großen Schwärmen vorkommen, u. a. zahlreiche Mantas und Leopard-Stechrochen.mehr zum Hafen Bora Bora

          Ankunft: 11:30 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Pago Pago ist ein Hafen in der Südsee, genau genommen auf der Insel Tutuila, welche wiederum zu Amerikanisch-Samoa gehört. Sie wurde 1722 von holländischen Seefahrer Roggeveen entdeckt, der die Insel prompt nach dem Begleitschiff der Flotte, der Tienhoven, benannte. Pago Pago bildet, nicht zuletzt wegen seines internationalen Flughafens und dem Hafen, das Zentrum der gesamten Region und wird gerne von kleineren Kreuzfahrtschiffen angelaufen, auf denen die Gäste die einmalige Natur der Region genießen möchten.

          Wissenswertes

          Aufgrund eines Seebebens am 29.9.2009 erreichte ein Tsunami die Südküste der Insel kurze Zeit später. Es wurde zwar eine Warnung-SMS des Tsnuami-Warndienstes ausgegeben, die allerdings nur rund 15 Minuten vorher verschickt wurde. So konnten sich nicht alle Menschen der Insel retten.

          Sehenswürdigkeiten

          Die gesamte Südsee ist weltbekannt für die milden Tempertaturen. Speziell in Pago Pago sinken die Grade nicht nennenswert unter die 20°C-Marke und steigen nicht über 30°C an.
          Die Insel, mit ihren rund 55.000 Einwohnern, wird gerne von Touristen besichtigt. Hauptwirtschaftszweige auf Tutila sind die Kopragewinnung, das getrocknete Fleisch der Kokosnüsse, welche für zahlreiche Dinge verwendet wird, verschiedenste Handwerksprodukte und die Fischzucht und -jagd.
          mehr zum Hafen Pago Pago

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Apia ist die Hauptstadt von West Samoa.Die Stadt liegt an der Nordküste der Insel Upolu und verfügt über den einzigen Hafen des Landes mit internationaler Bedeutung. Apia hat sich in den letzten zehn Jahren vom verschlafenen Städtchen kolonialer Prägung zu einer modernen lebendigen Stadt in der Südsee entwickelt.mehr zum Hafen Apia

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Lautoka ist die zweitgrößte Stadt Fidschis und das Zentrum der Zucker- und Holzproduktion. Sie liegt im Nordwesten der Insel Viti Levu.Die Lautoka Zuckerraffinerie ist eine der größten ihrer Art auf der Südhalbkugel. Neben Zucker werden in Lautoka auch Dünger und verschiedene Alkoholika hergestellt.Sehenswürdigkeiten in Lautoka sind der Markt, die Jame Moschee, der Sikh-Tempel, der Sri Krishna Kaliya Tempel und ein Botanischer Garten. Es bestehen Busverbindungen nach Suva und Nadi. Schiffe fahren auf die Yasawas, sowie nach Beachcomber Island und Treasure Island.mehr zum Hafen Lautoka

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 15:00 Uhr
          Suva ist die Hauptstadt der Fidschi-Insel und umfasst aktuell rund 85.000 Einwohner. Zunächst war die Stadt Levuka auf der Insel Ovalau die Hauptstadt der Inselgruppe, allerdings entstand über die Jahre ein Platzmangel, so dass Suva im Jahre 1877 zur Hauptstadt ernannt wurde.


          Sehenswürdigkeiten

          Das heutige Regierungsgebäude Parliament House wurde in einem ehemaligen Flussbett gegründet. Bis 1935 floss dort ein reißender Fluss, der jedoch austrocknete. Im Jahre 1992 wurde das neue Gebäude an der Ratu Sukuna Road fertiggestellt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
          Suva ist der ideale Ort zum Shoppen: Seit der Kolonialzeit ist die Cumming Street einer der Dreh- und Angelpunkte in der Shoppingwelt Suvas, auf der sich zudem noch alte, sehenswerte Gebäude der vergangenen Zeit entdecken lassen.

          mehr zum Hafen Suva

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Bay of Islands mit ihren zahlreichen Stränden bezeichnet einen Küstenabschnitt im Norden der neuseeländischen Nordinsel und eignet sich sehr gut zum Fischen, Segeln.Der erste Europäer, der die Bay of Islands besuchte, war James Cook im Jahre 1769, der seinen heutigen Namen dem Gebiet verlieh.mehr zum Hafen Bay of Islands

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und wird von ungefähr 50 inaktiven Vulkanen geprägt auf deren Rücken sich die Großstadt erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die weitläufigen Parkanlagen, die bis ins Zentrum reichen. Auckland wird oft als ?City of Sails? (?Stadt der Segel?) genannt, wegen der zahllose Yachthäfen. Westhaven Marina nahe der Auckland Harbour Bridge ist mit etwa 1.400 der größte Yachthafen der ganzen Südhalbkugel. Außerdem gibt es in keine anderen Stadt der Erde die so viele Segelboote pro Person wie in Auckland hat.Das Hafenviertel wurde in ein Lifestyle-Zentrum mit Restaurants, Wohnungen und öffentlichen Plätzen umgewandelt und bildet nun mit seinen Cafes und Bars eines der Zentren des Nachtlebens der Stadt.Zahlreiche Strände laden unter anderem zum Baden oder Surfen ein.mehr zum Hafen Auckland

          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Auckland ist die größte Stadt Neuseelands und wird von ungefähr 50 inaktiven Vulkanen geprägt auf deren Rücken sich die Großstadt erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die weitläufigen Parkanlagen, die bis ins Zentrum reichen. Auckland wird oft als ?City of Sails? (?Stadt der Segel?) genannt, wegen der zahllose Yachthäfen. Westhaven Marina nahe der Auckland Harbour Bridge ist mit etwa 1.400 der größte Yachthafen der ganzen Südhalbkugel. Außerdem gibt es in keine anderen Stadt der Erde die so viele Segelboote pro Person wie in Auckland hat.Das Hafenviertel wurde in ein Lifestyle-Zentrum mit Restaurants, Wohnungen und öffentlichen Plätzen umgewandelt und bildet nun mit seinen Cafes und Bars eines der Zentren des Nachtlebens der Stadt.Zahlreiche Strände laden unter anderem zum Baden oder Surfen ein.mehr zum Hafen Auckland

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Tauranga

          Tauranga ist mit mehr als 100.000 Bewohnern eineder zehn größten Städte Neuseelands. Der Name bedeutet aus dem Maorischen übersetzt soviel wie "sichere Bucht" und ist der sehr geschützten Lage des Naturhafens zu verdanken. Mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von fast 15 Grad Celsius ist Tauranga beinahe das ganze Jahr über recht warm.

          Wirtschaft

          Die Stadt gilt mittlerweile als Ruhesitz für wohlhabendere Neuseeländer sowie als Szenetreffpunkt der einheimischen Surfergemeinschaft.
          Die Innenstadt von Tauranga ist für eine Stadt dieser Größe sehr ruhig und nicht übermäßig mit Unternehmen. Es gibt viele kleine Cafes, Bars und Restaurants in denen sich teilweise auch die nationalen Speisen Neuseelands erforschen lassen. Der Hafen jedoch ist durch seine Größe besonders für den Ex- und Import verschiedenster Waren geeignet. Bereits 2011 konnten aber neben dem Gütertransport mehr als 50 Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Tauranga beobachtet werden. Viele der Kreuzfahrten nutzen den Hafen als Startpunkt verschiedener Ausflügsmöglichkeiten.

          Das heimliche Wappen Neuseelands, die Kiwi, wird besonders im Umland von Tauranga angebaut und für den Export aufbereitet.

          Sehenwürdigkeiten

          Besonders die aktiveren Kreuzfahrer werden in Tauranga ihre Freude finden. So gibt es einen großen Kletterwald oder eine Anlage für Strandsegler, sogenannte Blokarts. Aber auch Wanderer werden auf ihre Kosten kommen. Ansonsten bietet der Hafen alles was man sich wünschen kann. Es gibt ein vielfältiges Angelangebot, Tauchkurse und Segelstunden oder aber auch das grandiose Schwimmen mit Delfinen.

          mehr zum Hafen Tauranga

          Ankunft: 11:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Napier

          Napier ist eine Hafestadt auf der Nordinsel von Neuseeland. Mit etwas mehr als 60.000 Einwohnern gehört die Stadt nicht zu den größeren ihrer Region. Trotzdem gilt sie, in Verbindung mit der nicht weit entfernten Stadt Hastings, als der 5. größte Ballungsraum des Landes. Der Spitzname der beiden Städte lautet "The Twin Cities", was soviel bedeutet wie "Die Verschwisterten Städte".

          Die Stadt selber ist sehr malerisch am südlichen Ende der Hawke Bay gelegen, welche den Hauptteil der Nordinsel prägt. Wenn man sich vom Meer entfernt kommt man zwangsläufig in das fruchtbare Hinterland der Stadt. Die sogenannten Heretaunga Plains sind mit mehr als 1000km² der perfekte Anbauort für Wein, Obst oder allgemeinen Gartenbau. Nicht umsonst gilt die Region um den Hawkes Bay als besten Weinanbautgebiet Neuseelands.

          Tourismus und Sehenswürdigkeiten

          Dank des beinahe ganzjährig milden Klimas und seiner einzigartigen Art-Déco Architektur gilt Napiers als eine immer beliebter werdendes Touristenziel. Besonders beliebt ist die 'Marine Parade', eine der schönsten Uferpromenaden des Landes. Dort lässt es sich wunderbar shoppen oder einfach nur die Zeit bei einem Spaziergang durch die hübsch angelegten Gartenanlagen verbringen. Das am häufigsten fotografierte Motiv der Stadt ist aber sicherlich die Statue der Pania, welche in ihrer Bedeutung oft mit der Meerjungfrau von Kopenhagen verglichen wird.mehr zum Hafen Napier

          Ankunft: 11:30 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Christchurch ist eine an der Ostküste der Südinsel Neuseelands gelegene Stadt mit über 350.000 Einwohnern. Christchurch gilt als die ?englischste? Stadt Neuseelands, was sich heute noch in der Architektur nachvollziehen lässt. Der M?ori-Name der Stadt ist ?tautahi, benannt nach einem Häuptling der M?ori, der am Avon River siedelte.Eine Touristenattraktion ist zweifelsohne die restaurierte Straßenbahn, mit der man die Innenstadt im Sitzen erkunden kann.Die größte Stadt auf der Südinsel Neuseelands begrüßt den Frühling, wenn die ersten Pfuhlschnepfen nach ihren Rekordflügen aus der Arktis kommend im seichten Mündungsgebiet der beiden Flüsse Heathcote und Avon landen. Sobald die ersten der 40 Zentimeter großen Zugvögel am Strand gesichtet werden, läuten die Glocken der Kathedrale am nächsten Tag um 12 Uhr Mittag Sturm. Jeden Herbst werden sie liebevoll verabschiedet. mehr zum Hafen Christchurch

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Dunedin ist die zweitgrößte Stadt der Südinsel Neuseelands.Port Chalmers ist ein kleiner Hafenort mit ca. 1280 Einwohnern und liegt 15 km entfernt vom Stadtzentrum und gehört zum Stadtgebiet von Dunedin direkt am Otago Harbour. Dunedin war einstmals größte und reichste Stadt des Landes, Sitz der ersten Universität Neuseelands und brachte die erste täglich erscheinende Zeitung heraus. Historisch gesehen ist Dunedin mit Sicherheit mit eines der interessantesten Orte Neuseelands. Das 1871 erbaute Larnach Castle wird gerne als das "einziges Schloss Neuseelands" bezeichnet. Die Dunedin Railway Station ist das historische Gebäude Dunedins, welches auf jedem Besucherprogramm steht und wohl schon millionenfach fotografiert wurde. Der 1906 erbaute Repräsentationsbau beherbergt heute ein Restaurant und die Sports Hall of Fame. Der Bahnhof ist Ausgangspunkt für den Taieri Gorge Railway, einer Touristeneisenbahn zur Schlucht des Taieri River und wird alljährlich einmal zum Laufsteg für die größte Modeschau der Region.mehr zum Hafen Dunedin - Port Chalmers

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 14:00 Uhr

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 10:00 Uhr
          Der Milford Sound ist mit 15 Kilometern Länge eine der bedeutendsten Touristenattraktionen Neuseelands und das Aushängeschild des Fjordland-Nationalparks, der 1990 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Der für seine Schönheit berühmte Fjord wurde von Nobelpreisträger Rudyard Kipling, dem Autoren des Dschungelbuchs, schon als das 8. Weltwunder bezeichnet.
          Durch die Nähe zu den neuseeländischen Alpen und den dort vorherrschenden Steigungsregen gehört der Milford Sound zu den regenreichsten Regionen der Erde. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man an den Hängen der Berge einen Regenwald vorfindet der seinesgleichen sucht. Aber auch die Tierwelt ist nicht zu verachten. Auf einem Ausflug in den Milford Sound können Sie neben Delfinen auch Robben und Pinguine beobachten.

          Zu erreichen ist Milford Sound am besten ab Queenstown, obwohl die Fahrt noch immer ca. 5 Stunden dauert. Ein wenig schneller geht es über Te Anau und die Milford Road, die nur zum Zweck der Touristenbeförderung erbaut wurde und landschaftlich durch eine sehr attraktive Strecke vorbei an einem Zauberwald und durch den Homer Tunnel führt.

          Ausflüge

          Am Milford Sound werden neben Bootstouren auch Wanderungen, Kanu-Fahrten und Tierbeobachtungen angeboten. Dank des Unterwasserobservatoriums Milford Deep können Sie eine Vielzahl an Meerestieren beobachten, wie beispielsweise Haie oder auch die seltene Schwarze Koralle, die normalerweise in tieferen Meeresschichten zuhause ist.


          mehr zum Hafen Milford Sound

          Ankunft: 07:00 Uhr

          Sydney, Australiens lebendigste Stadt, befindet sich an der Südostküste des Landes und ist von der spektakulären natürlichen Schönheit der Strände und Buchten umgeben. Mit einer blühenden Kunstszene, erstklassiger Gastronomie, pulsierendem Nachtleben und einer Geschichte, die bis zu den Ureinwohnern Australiens zurückreicht, bietet Sydney für jeden etwas.

          Die Stadt, benannt nach dem britischen Innenminister Lord Sydney, wurde 1788 gegründet und diente als Kolonie für strafrechtlich verurteilte Personen aus Großbritannien. Sie ist heute eine kosmopolitische Metropole und Heimat von über fünf Millionen Menschen aus allen Teilen der Welt. Sydney ist bekannt für sein multikulturelles Flair, das durch die Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Küchen zum Ausdruck kommt.

          Sydney ist das wirtschaftliche Kraftzentrum Australiens, das als Drehscheibe für Finanzen, Produktion, Informationstechnologie und Gesundheitswesen dient. Mit der Australian Securities Exchange und zahlreichen multinationalen Unternehmen hat Sydney einen bedeutenden Einfluss auf die Wirtschaft des Landes und darüber hinaus.

          Die Architektur von Sydney ist eine Mischung aus historischen Gebäuden und moderner Architektur. Das Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge sind ikonische Wahrzeichen, die jedes Jahr Millionen von Besuchern anziehen. Das Opernhaus, ein Meisterwerk der expressionistischen Architektur und ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein Symbol für die künstlerische Leidenschaft und das kreative Engagement der Stadt.

          Neben diesen berühmten Wahrzeichen gibt es in Sydney eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Von den goldenen Sandstränden von Bondi und Manly bis zu den grünen Parks und Gärten; von den aufregenden Attraktionen wie dem Taronga Zoo und dem Sydney Aquarium bis hin zu erstklassigen Museen und Galerien wie dem Art Gallery of New South Wales und dem Australian Museum - die Möglichkeiten zur Erkundung und zum Vergnügen sind endlos.

          Sydney ist auch bekannt für seine lebendige Kunstszene. Jedes Jahr veranstaltet die Stadt eine Reihe von Festivals, darunter das Sydney Festival, das Vivid Sydney Lichtfestival und das Sydney Film Festival, die alle dazu beitragen, lokale und internationale Künstler zu fördern und das kulturelle Leben der Stadt zu bereichern.

          mehr zum Hafen Sydney

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr

          Sydney, Australiens lebendigste Stadt, befindet sich an der Südostküste des Landes und ist von der spektakulären natürlichen Schönheit der Strände und Buchten umgeben. Mit einer blühenden Kunstszene, erstklassiger Gastronomie, pulsierendem Nachtleben und einer Geschichte, die bis zu den Ureinwohnern Australiens zurückreicht, bietet Sydney für jeden etwas.

          Die Stadt, benannt nach dem britischen Innenminister Lord Sydney, wurde 1788 gegründet und diente als Kolonie für strafrechtlich verurteilte Personen aus Großbritannien. Sie ist heute eine kosmopolitische Metropole und Heimat von über fünf Millionen Menschen aus allen Teilen der Welt. Sydney ist bekannt für sein multikulturelles Flair, das durch die Vielfalt der Sprachen, Kulturen und Küchen zum Ausdruck kommt.

          Sydney ist das wirtschaftliche Kraftzentrum Australiens, das als Drehscheibe für Finanzen, Produktion, Informationstechnologie und Gesundheitswesen dient. Mit der Australian Securities Exchange und zahlreichen multinationalen Unternehmen hat Sydney einen bedeutenden Einfluss auf die Wirtschaft des Landes und darüber hinaus.

          Die Architektur von Sydney ist eine Mischung aus historischen Gebäuden und moderner Architektur. Das Sydney Opera House und die Sydney Harbour Bridge sind ikonische Wahrzeichen, die jedes Jahr Millionen von Besuchern anziehen. Das Opernhaus, ein Meisterwerk der expressionistischen Architektur und ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein Symbol für die künstlerische Leidenschaft und das kreative Engagement der Stadt.

          Neben diesen berühmten Wahrzeichen gibt es in Sydney eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Von den goldenen Sandstränden von Bondi und Manly bis zu den grünen Parks und Gärten; von den aufregenden Attraktionen wie dem Taronga Zoo und dem Sydney Aquarium bis hin zu erstklassigen Museen und Galerien wie dem Art Gallery of New South Wales und dem Australian Museum - die Möglichkeiten zur Erkundung und zum Vergnügen sind endlos.

          Sydney ist auch bekannt für seine lebendige Kunstszene. Jedes Jahr veranstaltet die Stadt eine Reihe von Festivals, darunter das Sydney Festival, das Vivid Sydney Lichtfestival und das Sydney Film Festival, die alle dazu beitragen, lokale und internationale Künstler zu fördern und das kulturelle Leben der Stadt zu bereichern.

          mehr zum Hafen Sydney

          Ankunft: 13:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          New South Wales liegt an der Süd-Ostküste Australiens mit weiten flachen Ebenen im Westen, dem Küstengebirge Great Dividing Range mit der Neuenglandkette im Norden, den Blue Mountains in der Mitte sowie der höchsten Erhebung der Australischen Alpen, dem Mount Kosciuszko im Süden. New South Wales wurde 1770 von dem englischen Seefahrer Captain James Cook entdeckt und war die erste britische Kolonie in Australien. mehr zum Hafen Eden

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Melbourne ist die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria und nach Sydney die zweitgrößte Stadt Australiens.Aufgrund von Erhebungen des "The Economist" ist Melbourne in den Jahren 2002, 2004 und 2005 zu der lebenswertesten Stadt der Welt gewählt worden. Das Stadtbild Melbournes, dessen historischer Queen-Victoria-Markt bis heute eine Attraktion bildet, beherrschen zahlreiche Bürohochhäuser. Sehenswerte Bauwerke sind unter anderem das State Parliament House, die Royal Exhibition Buildings, die 1968 eröffnete Börse, die Saint Patrick?s Cathedral und Flinders Street Station. Mit dem Melbourne Museum wurde im November 2000 der größte Museumskomplex der Südhalbkugel eröffnet. Zum Museumskomplex gehören weiterhin das Royal Exhibition Building, das Scienceworks Museum sowie das Immigration Museum.mehr zum Hafen Melbourne

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Adelaide ist eine Küstenstadt am Saint-Vincent-Golf in Australien.Vor der Besiedlung durch Europäer lebten im Gebiet des heutigen Adelaide etwa 300 Aborigines des Kaurna-Stammes.Fast in Adelaides Innenstadt findet sich einer der interessantesten Zoos von Australien.Die Stadt nennt sich auch stolz Festival City, da hier alle zwei Jahre im Februar/März das größte Kultur-Festival der gesamten Asien-Pazifik-Region stattfindet.mehr zum Hafen Adelaide

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 16:00 Uhr
          Die Känguru-Insel (engl. Kangaroo Island) ist nach Tasmanien und der Melville-Insel die drittgrößte Insel Australiens. Sie liegt 112 Kilometer südwestlich von Adelaide im Gulf Saint Vincent und nicht weit von der Küste und Cape Jervis entfernt an der Spitze der Fleurieu-Halbinsel im Bundesstaat South Australia.Die Känguru-Insel ist nicht nur bei Australiern als Kurzurlaubsziel beliebt. Sehenswert sind unter anderem auch die Seal Bay mit geführten Spaziergängen durch eine Kolonie australischer Seelöwen und die Koalas bei der Ranger Station am Rocky River.Die Koalas haben sich inzwischen so stark vermehrt, dass Verhütungsmittel eingesetzt werden, um eine weiteres Anwachsen der Population zu stoppen, da sonst die Gefahr bestünde, dass nicht ausreichend Nahrung zur Verfügung steht.mehr zum Hafen Kangaroo Island

          Ankunft: 07:30 Uhr
          Abfahrt: 14:00 Uhr

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 21:00 Uhr

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 19:00 Uhr
          Fremantle liegt an der Westküste Australiens, an der Mündung des Swan River. Fremantle gilt als eines der kulturellen Zentren von Perth. Von Gefangenen errichtete Gebäude aus der Kolonialzeit, der alte Landungssteg und der Hafen, das Maritime Museum und viele andere Gebäude von allgemeinen historischen Interesse findet man hier.Die Fremantle Markets sind eine bekannte Touristenattraktion. Sie liegen im Stadtzentrum am ?Cappuccino Strip? (so genannt wegen der Vielzahl an Restaurants und Cafés). mehr zum Hafen Perth-Fremantle

          Ankunft: 13:00 Uhr

          Abfahrt: 23:00 Uhr

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Semarang ist eine indonesische Hafenstadt mit knapp 1,3 Millionen Einwohnern. Benannt wurde die Stadt nach dem gleichnamigen Fluss an dessen Mündung sie liegt. Dank der sehr zentralen Lage besitzt Semarang mehrere Seehäfen, die meisten werden allerdings beinahe ausschließlich für den Warenim- und Export genutzt. Die Haupthandelsgüter sind neben Zucker auch Tabak, Kaffee und Kautschuk.

          Sehenswürdigkeiten

          Semarang besticht durch eine Vielzahl von architektonischen Meisterwerken, die größtenteils in dem traditionellen Stile Javas erbaut wurden.
          So ist das Gedung Lawang Sewu eines der bekanntesten Spukhäuser der Welt. So spielte auch der gleichnamige Film im Jahr 2007 teilweise in den originalen Räumlichkeiten. Der Name bedeutet übersetzt soviel wie "Tausend Türen" und bezieht sich auf die der Sage nach quietschenden Türen, die besonders nachts von den Geistern bewegt werden.
          Interessant wird das Gebäude auch durch die knapp 600 großen und kleinen Fenster, die mit ihrer Glasmalerei die Geschichte des Landes und der näheren Umgebung wiedergeben.
          Wenn Sie sich einen typischen Tempel anschauen möchten so sei Ihnen der Sam Po Kong Temple empfohlen. Der älteste Tempel Semarangs besteht streng genommen aus einem Zusammenschluss mehrerer Tempel, die allesamt einen großen Innenhof umschließen. Sie werden sofort bemerken, dass Sie trotz des teilweise großen Besucheransturms, nicht zuletzt an Tagen an denen Kreuzfahrtschiffe im Hafen liegen, Sie doch immer einen ruhigen Ort finden werden an dem Sie die Schönheit des Ortes in sich aufnehmen können.
          mehr zum Hafen Semarang

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Singapur ist die Hauptstadt des gleichnamigen kleinsten Staates in Südostasien, der 1965 die Unabhängigkeit von Malaysia erlangte. Der Name der 5,3 Millionen Menschen umfassenden Stadt heißt so viel wie "Löwenstadt". Neben Chinesisch wird zudem Englisch, Malaiisch und Tamil gesprochen und ein Großteil der Bevölkerung ist buddhistischer, christlicher oder islamischer Religion.
          Das wirtschaftlich enorme starke Singapur besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Welt, hat aber darüber hinaus eine Menge zu bieten: So ist sie als "Schmelztiegel" bekannt, da es zur Vermischung verschiedenster Ethnien kommt.

          Sehenswürdigkeiten

          Zu den Sehenswürdigkeiten der südostasiatischen Stadt gehören neben der lebhaften und impulsiven Einkaufsstraße Orchard Road im Zentrum auch das beschaulichere Little India mit einer der wichtigsten Moscheen Singapurs. Selbige wurde 1928 fertiggestellt und in liebevoller Arbeit über vier Jahre im indo-sarazenischen Stil erbaut. Rund um den Singapore River haben sich im Laufe der Jahre zwei Vergnügungsviertel einen Namen gemacht: Clarke Quay und Boat Quay erwarten die Touristen mit Restaurants, Diskotheken und Bars. Ersteres ist fünf Blöcke aufgeteilt, die sich jeweils auf ein anderen Kulturbereich spezialisiert haben.
          Davon abgesehen ist die singapurische Insel Sentosa einen Ausflug wert. Seit einigen Jahrzehnten wächst diese im Zuge der Landgewinnung immer weiter an und hat gerade die 5 km²-Marke erreicht. Spannend sind auf der Insel das gut erhaltene Artilleriefort, welches alte Schütze beheimatet sowie das Sentosa 4D Magix-Kino. Zum Abschluss ihres Ausfluges lässt sich ein Besuch im Meerwasseraquarium Underwater World empfehlen. Hier lassen sich Rochen durch die Gäste füttern und berühren.
          mehr zum Hafen Singapur

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Singapur ist die Hauptstadt des gleichnamigen kleinsten Staates in Südostasien, der 1965 die Unabhängigkeit von Malaysia erlangte. Der Name der 5,3 Millionen Menschen umfassenden Stadt heißt so viel wie "Löwenstadt". Neben Chinesisch wird zudem Englisch, Malaiisch und Tamil gesprochen und ein Großteil der Bevölkerung ist buddhistischer, christlicher oder islamischer Religion.
          Das wirtschaftlich enorme starke Singapur besitzt einen der bedeutendsten Häfen der Welt, hat aber darüber hinaus eine Menge zu bieten: So ist sie als "Schmelztiegel" bekannt, da es zur Vermischung verschiedenster Ethnien kommt.

          Sehenswürdigkeiten

          Zu den Sehenswürdigkeiten der südostasiatischen Stadt gehören neben der lebhaften und impulsiven Einkaufsstraße Orchard Road im Zentrum auch das beschaulichere Little India mit einer der wichtigsten Moscheen Singapurs. Selbige wurde 1928 fertiggestellt und in liebevoller Arbeit über vier Jahre im indo-sarazenischen Stil erbaut. Rund um den Singapore River haben sich im Laufe der Jahre zwei Vergnügungsviertel einen Namen gemacht: Clarke Quay und Boat Quay erwarten die Touristen mit Restaurants, Diskotheken und Bars. Ersteres ist fünf Blöcke aufgeteilt, die sich jeweils auf ein anderen Kulturbereich spezialisiert haben.
          Davon abgesehen ist die singapurische Insel Sentosa einen Ausflug wert. Seit einigen Jahrzehnten wächst diese im Zuge der Landgewinnung immer weiter an und hat gerade die 5 km²-Marke erreicht. Spannend sind auf der Insel das gut erhaltene Artilleriefort, welches alte Schütze beheimatet sowie das Sentosa 4D Magix-Kino. Zum Abschluss ihres Ausfluges lässt sich ein Besuch im Meerwasseraquarium Underwater World empfehlen. Hier lassen sich Rochen durch die Gäste füttern und berühren.
          mehr zum Hafen Singapur

          Ankunft: 07:30 Uhr
          Abfahrt: 16:30 Uhr
          Kota Kinabalu ist die Hauptstadt des malaysischen Teilstaates Sabah auf der Insel Borneo. Im Jahr 2000 hatte es eine Bevölkerung von 354.153 beziehungsweise etwa 900.000 Einwohnern, wenn man die Vorstadtgebiete mit einbezieht.Im Zweiten Weltkrieg wurde die Stadt von den Japanern besetzt und von den Alliierten fast völlig durch Bombenangriffe zerstört, nach denen nur drei Gebäude stehen blieben. Nach dem Krieg wurde Nordborneo eine britische Kronkolonie und das wieder aufgebaute Kota Kinabalu löste Sandakan als Hauptstadt ab.Sehenswert sind neben dem Gebäude der Sabah Foundation und dem Sabah Museum auch der Tunku Abdul Rahman Nationalpark, eine Gruppe von stark bewaldeten Inseln in der Nähe der Küste KKs. mehr zum Hafen Kota Kinabalu

          Ankunft: 11:30 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Die Millionenmetropole Manila ist die auf der Hauptinsel Luzón gelegene Hauptstadt der Philippinen. Als eine der bedeutendsten Kultur- und Musikzentren Asiens, bietet Manila viele bekannte Musikclubs und -Bars sowie etliche Theater und Tanz-Paläste. Kunstliebhaber sollten unbedingt das "National Museum of the Philippines" besuchen, das etliche weltbekannte Kunstwerke beherbergt. mehr zum Hafen Manila

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Kaohsiung ist die zweitgrößte Stadt der Republik China auf Taiwan. Kaohsiungs Hafen ist der wichtigste Hafen Taiwans. Hier wird der größte Teil der taiwanischen Ölimporte abgewickelt, die von der umliegenden Industrie verarbeitet werden.1895 wurde im Vertrag von Shimonoseki Taiwan an Japan abgetreten. Im Japanischen Schriftsystem änderte sich nun der Name obwohl gleich ausgesprochen, änderte sich doch die Bedeutung der benutzten Schriftzeichen von den Hund schlagen zu Hoher Held, was wiederum im Mandarin-Chinesisch als G?o xióng = Kaohsiung ausgesprochen wird, wodurch der heutige Name entstand.mehr zum Hafen Kaohsiung

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Hongkong liegt an der Südküste der Volksrepublik China und gehört, mit über 7 Mio Menschen, zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt. Das an der Mündung des Perlflusses auf einer Halbinsel und 262 Inseln gelegene Territorium war bis 30. Juni 1997 eine britische Kronkolonie und wurde vertragsgemäß am 1. Juli 1997 an China zurück gegeben.Zu den wichtigsten Festen gehört das chinesische Neujahrsfest, das in den Januar oder Februar fällt.Hongkong bietet eine üppige Auswahl an Kneipen, Discos, Clubs und Restaurants. Westlich orientierte Lokalitäten befinden sich vorwiegend in den Stadtvierteln Lan Kwai Fong, Wan Chai und Soho-Toho, typisch asiatische Lokalitäten wie Karaoke-Bars dagegen eher in Mongkok. Zudem gibt es jeden Tag um 20 Uhr eine Lichtshow die man von der Avenue of Stars sehr schön betrachten kann.mehr zum Hafen Hongkong

          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Hongkong liegt an der Südküste der Volksrepublik China und gehört, mit über 7 Mio Menschen, zu den am dichtesten besiedelten Gebieten der Welt. Das an der Mündung des Perlflusses auf einer Halbinsel und 262 Inseln gelegene Territorium war bis 30. Juni 1997 eine britische Kronkolonie und wurde vertragsgemäß am 1. Juli 1997 an China zurück gegeben.Zu den wichtigsten Festen gehört das chinesische Neujahrsfest, das in den Januar oder Februar fällt.Hongkong bietet eine üppige Auswahl an Kneipen, Discos, Clubs und Restaurants. Westlich orientierte Lokalitäten befinden sich vorwiegend in den Stadtvierteln Lan Kwai Fong, Wan Chai und Soho-Toho, typisch asiatische Lokalitäten wie Karaoke-Bars dagegen eher in Mongkok. Zudem gibt es jeden Tag um 20 Uhr eine Lichtshow die man von der Avenue of Stars sehr schön betrachten kann.mehr zum Hafen Hongkong

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Chan May ist der Name des Hafens der Kaiserstadt Huế, welche wiederum in Zentral-Vietnam liegt und einer der Verkehrsknotenpunkte zwischen Saigon und Hanoi darstellt. Die Stadt mit rund 300.000 Einwohnern ist idyllisch am sogenannten Parfümfluss gelegen, dessen Namensherkunft bis heute nicht gänzlich geklärt ist. Es existieren zwei plausible Versionen, von denen die eine den Ursprung als Transportfluss für duftende Edelhölzer sieht. Die andere Theorie verweist auf die zahlreichen Blüten und Pollen, die während des Frühjahrs auf dem Fluss umhertreiben und die Umgebung zu einem gut riechenden Ort machen.

          Geschichte

          Die ehemalige Hauptstadt des Vietnams tauchte bereits einige Male in der internationalen Berichterstattung auf. Traurige Berühmtheit erreichte Huế im Zuge des Massakers von Huế, währenddessen in binnen eines Jahres bis zu 6.000 Bürger ermordet und als Saboteure sowie Klassenfeinde dargestellt wurden.
          Des Weiteren hat die Region enorm unter dem Militärschachzug namens Agent Orange der Vereinigen Staaten gelitten. Noch heute zeigt die hohe Zahl an Fehlgeburten, dass die hochgradig giftigen Pestizide, die die US-Regierung auf die Felder sprühen lies, um die einheimischen Kämpfer verhungern zu lassen, ein unglaublicher Fehler waren.

          Sehenswürdigkeiten

          Ähnlich wie in Peking, besitzt Huế eine Verbotene Stadt mit einer Zitadelle aus dem 19. Jahrhundert, die ein Muss bei jeder Besichtigung ist.
          Drei wichtige Kaisergräber finden sich am Parfümfluss und auch die Kathedrale Notre Dame ist ein Pflichtbesuch.
          mehr zum Hafen Chan May

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Phu My ist eine vietnamesische Hafenstadt an einem Flussarm im Mekong-Delta und hat über 100.000 Einwohner. Um in die Stadt Ho-Chi-Minh-Stadt zu gelangen, legen die Kreuzfahrtschiffe im Handelshafen von Phu My an. Die Stadt ist ein großer Industriehafen, der etwa 60 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.

          Die größte Stadt Vietnams
          Ho-Chi-Minh-Stadt ist das Geschäfts- und Finanzzentrum Vietnams mit einer herausragenden Geschichte, die Hunderte von Jahren zurückreicht. Heute ist die Ho-Chi-Minh-Stadt die größte Stadt in Vietnam. Aufgrund seiner faszinierenden Kultur, der klassischen französischen Architektur und der schlanken Wolkenkratzer sowie der reich verzierten Tempel und Pagoden ist die Metropole ein beliebtes Touristenziel. Während die Stadt mit Dach-Bars übersäht ist, bieten fantastische Restaurants eine Kombination aus der französischen, chinesischen und natürlich lokalen vietnamesischen Küche an.

          Der berühmteste Wolkenkratzer
          Das Bitexo Financial Tower and Sky Deck von Ho-Chi-Minh-Stadt liegt 262 Meter hoch im Zentrum des Geschäftsviertels der Stadt und bietet Besuchern auf dem Sky Deck einen unvergesslichen Blick auf die Stadt. Sky Deck-Besucher werden von einem englischsprachigen Guide begleitet und können ebenfalls interaktive Touch-Screen-Fact-Boxen mit Informationen zum Tower genießen. Dieser 68-stöckige Turm wurde vom berühmten amerikanischen Architekten Carlos Zapata entworfen und beherbergt zahlreiche Büros, Geschäfte, Restaurants und einen Hubschrauberlandeplatz. Auf die öffentliche Aussichtsplattform im 49. Stock kommt man, indem man einen der 16 Aufzüge des Turms benutzt, der innerhalb von 35 Sekunden jedes Stockwerk unabhängig von der Höhe erreichen kann.
          mehr zum Hafen Phu My, Ho-Chi-Minh-Stadt

          Abfahrt: 14:00 Uhr
          Phu My ist eine vietnamesische Hafenstadt an einem Flussarm im Mekong-Delta und hat über 100.000 Einwohner. Um in die Stadt Ho-Chi-Minh-Stadt zu gelangen, legen die Kreuzfahrtschiffe im Handelshafen von Phu My an. Die Stadt ist ein großer Industriehafen, der etwa 60 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt liegt.

          Die größte Stadt Vietnams
          Ho-Chi-Minh-Stadt ist das Geschäfts- und Finanzzentrum Vietnams mit einer herausragenden Geschichte, die Hunderte von Jahren zurückreicht. Heute ist die Ho-Chi-Minh-Stadt die größte Stadt in Vietnam. Aufgrund seiner faszinierenden Kultur, der klassischen französischen Architektur und der schlanken Wolkenkratzer sowie der reich verzierten Tempel und Pagoden ist die Metropole ein beliebtes Touristenziel. Während die Stadt mit Dach-Bars übersäht ist, bieten fantastische Restaurants eine Kombination aus der französischen, chinesischen und natürlich lokalen vietnamesischen Küche an.

          Der berühmteste Wolkenkratzer
          Das Bitexo Financial Tower and Sky Deck von Ho-Chi-Minh-Stadt liegt 262 Meter hoch im Zentrum des Geschäftsviertels der Stadt und bietet Besuchern auf dem Sky Deck einen unvergesslichen Blick auf die Stadt. Sky Deck-Besucher werden von einem englischsprachigen Guide begleitet und können ebenfalls interaktive Touch-Screen-Fact-Boxen mit Informationen zum Tower genießen. Dieser 68-stöckige Turm wurde vom berühmten amerikanischen Architekten Carlos Zapata entworfen und beherbergt zahlreiche Büros, Geschäfte, Restaurants und einen Hubschrauberlandeplatz. Auf die öffentliche Aussichtsplattform im 49. Stock kommt man, indem man einen der 16 Aufzüge des Turms benutzt, der innerhalb von 35 Sekunden jedes Stockwerk unabhängig von der Höhe erreichen kann.
          mehr zum Hafen Phu My, Ho-Chi-Minh-Stadt

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Sihanoukville ist eine der größten Städte Kambodschas und liegt im Süden, an der Küste des Landes. Zur Zeit der französischen Kolonialzeit wurde Sihanoukville noch "Kompong Som" genannt, bevor der Name zu Ehren des König Norodom Sihanouks geändert wurde.

          Geschichte

          Im Jahr 1975 wurde das Land von den Roten Khmer, einer nationalistischen Gruppe der Khmer, der größten Ethnie des Landes, übernommen. Infolgedessen wurde ein US-Containerschiff von den Roten Khmer gefangen genommen. Der damalige US-Präsident Gerald Ford versuche daraufhin in Form eines militärischen Einsatzes die gefangen genommenen Amerikaner zu retten. Der Rettungsversuch missglückte, woraufhin Gerald Ford den Militärflugplatz Ream und den Ölhafen Sihanoukvilles bombardieren lies. Auch 1994 schockte ein Zwischenfalls, wieder ausgelöst durch die Roten Khmer, die Stadt.
          mehr zum Hafen Sihanoukville / Kâmpóng Saôm

          Ankunft: 13:00 Uhr
          Laem Chabang liegt am Golf von Thailand in der Provinz Chonburi und beherbergt den größten Hafen Thailands. Um nach Bangkok zu gelangen müssen Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff die Stadt besuchen wollen, in Laem Chabang anlegen. Die Stadt dient größtenteils als eine Verbindungsstelle, um Pattaya und Bangkok über die sogenannte Sukhumvit Road zu erreichen.

          Strahlende Tempel und große Einkaufszentren
          Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand, begrüßt jährlich mehr Besucher als jede andere Stadt der Welt. Trotz ihrer hervorragenden wirtschaftlichen Aktivitäten, ist die Stadt zur gleichen Zeit die Mega-Metropole Asiens und wird von den Besuchern wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten sehr geschätzt. Von strahlenden Tempeln über den großen Palast bis hin zu einigen der größten Einkaufszentren Asiens und dem größten Markt Asiens (Chatuchak) – Bangkok hat definitiv das Zeug dazu, Besucher aus aller Welt zu beeindrucken und zu unterhalten.

          Das Nachtleben erkunden
          Nur rund 30 KIlometer entfernt von Laem Chabang ist Pattaya das beliebteste Badeziel der Region. Neben den wunderschönen Tempeln und Stränden, gibt es ebenfalls zahlreiche Aktivitäten, die man in der Stadt unternehmen kann. Durch den 15 Kilometer langen Strand kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Nach Einbruch der Dunkelheit können Touristen das berühmte Pattaya Nachtleben erkunden. Die Walking Street ist passend dazu die größte Partymeile in ganz Thailand.
          mehr zum Hafen Laem Chabang

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Laem Chabang liegt am Golf von Thailand in der Provinz Chonburi und beherbergt den größten Hafen Thailands. Um nach Bangkok zu gelangen müssen Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff die Stadt besuchen wollen, in Laem Chabang anlegen. Die Stadt dient größtenteils als eine Verbindungsstelle, um Pattaya und Bangkok über die sogenannte Sukhumvit Road zu erreichen.

          Strahlende Tempel und große Einkaufszentren
          Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand, begrüßt jährlich mehr Besucher als jede andere Stadt der Welt. Trotz ihrer hervorragenden wirtschaftlichen Aktivitäten, ist die Stadt zur gleichen Zeit die Mega-Metropole Asiens und wird von den Besuchern wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten sehr geschätzt. Von strahlenden Tempeln über den großen Palast bis hin zu einigen der größten Einkaufszentren Asiens und dem größten Markt Asiens (Chatuchak) – Bangkok hat definitiv das Zeug dazu, Besucher aus aller Welt zu beeindrucken und zu unterhalten.

          Das Nachtleben erkunden
          Nur rund 30 KIlometer entfernt von Laem Chabang ist Pattaya das beliebteste Badeziel der Region. Neben den wunderschönen Tempeln und Stränden, gibt es ebenfalls zahlreiche Aktivitäten, die man in der Stadt unternehmen kann. Durch den 15 Kilometer langen Strand kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Nach Einbruch der Dunkelheit können Touristen das berühmte Pattaya Nachtleben erkunden. Die Walking Street ist passend dazu die größte Partymeile in ganz Thailand.
          mehr zum Hafen Laem Chabang

          Abfahrt: 14:00 Uhr
          Laem Chabang liegt am Golf von Thailand in der Provinz Chonburi und beherbergt den größten Hafen Thailands. Um nach Bangkok zu gelangen müssen Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff die Stadt besuchen wollen, in Laem Chabang anlegen. Die Stadt dient größtenteils als eine Verbindungsstelle, um Pattaya und Bangkok über die sogenannte Sukhumvit Road zu erreichen.

          Strahlende Tempel und große Einkaufszentren
          Bangkok, die Hauptstadt des Königreichs Thailand, begrüßt jährlich mehr Besucher als jede andere Stadt der Welt. Trotz ihrer hervorragenden wirtschaftlichen Aktivitäten, ist die Stadt zur gleichen Zeit die Mega-Metropole Asiens und wird von den Besuchern wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer zahlreichen Sehenswürdigkeiten sehr geschätzt. Von strahlenden Tempeln über den großen Palast bis hin zu einigen der größten Einkaufszentren Asiens und dem größten Markt Asiens (Chatuchak) – Bangkok hat definitiv das Zeug dazu, Besucher aus aller Welt zu beeindrucken und zu unterhalten.

          Das Nachtleben erkunden
          Nur rund 30 KIlometer entfernt von Laem Chabang ist Pattaya das beliebteste Badeziel der Region. Neben den wunderschönen Tempeln und Stränden, gibt es ebenfalls zahlreiche Aktivitäten, die man in der Stadt unternehmen kann. Durch den 15 Kilometer langen Strand kommen Wassersportler voll auf ihre Kosten. Nach Einbruch der Dunkelheit können Touristen das berühmte Pattaya Nachtleben erkunden. Die Walking Street ist passend dazu die größte Partymeile in ganz Thailand.
          mehr zum Hafen Laem Chabang

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Klang, mit dem großen Hafen Port Klang, ist eine ehemalige Kaiserstadt im Bundesstaat Selangor und kann somit auf eine ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Im Allgemeinen wird Port Klang als Ausgangspunkt für Reisen im ganzen Land genommen. In den Jahren zwischen 1867 und 1874 war Klang Schauplatz eines Krieges zweier Fürsten auf dem Distrikt von Selangor. Im Anschluss wurde Klang 1880 Hauptstadt des o.g. Distrikts, leider nur bis 1889.

          Sehenswürdigkeiten/Ausflüge

          Selbstverständlich hat Kuala Lumpur, die Hauptstadt Malaysias, nichts mit ihrem eigentlichen Namen "schlammige Flussmündung" zutun. Die Stadt wurde im 19. Jahrhundert mitten im Urwald gegründet und wuchs anschließend stetig. Heute ist die fast 1,5 Millionen Menschen umfassende Metropole Hauptstadt Malaysias und eine Weltstadt zugleich. Knapp eine Autostunde von Port Klang entfernt, lassen sich die Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpurs erkunden. Zunächst fällt das Wahrzeichen der Stadt sofort ins Auge. Die 1999 eröffneten Petronas Towers, des Mineralölkonzerns Petronas, rangieren mit ihrer Höhe von rund 452 Metern auf dem 8. Platz in der Rangliste der höchsten Gebäude weltweit. Ebenfalls ein wichtiger und zugleich geschichtsträchtiger Ort ist der Independence Place an dem, wie der Name bereits verrät, 1957 die britische Fahne eingeholt wurde und stattdessen die malasische Fahne gehisst wurde. Das Nationalmuseum, welches im Stil der Paläste des Landes erbaut wurde, bietet eine interessante Ausstellung über den Werdegang der Stadt in allen Einzelheiten. Ein weiteres Highlight ist Chinatown mit dem täglichen "Chinese Night Market".
          mehr zum Hafen Kelang / Port Klang

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Penang (oder auch Pulau Pinang) ist eine knappp 300qm große Insel in der Straße von Malakka. Die Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates ist das 400.000 Einwohner große George Town welches mittlerweile als UNESCO-Erbe ausgezeichnet wurde.. International bekannt wurde die Insel erstmals als der erste Außenhandelsposten des Britischen Imperiums im fernen Osten. Diese Bindung hielt beinahe 200 Jahre bis Penang 1957 in die Unabhängigkeit entlassen wurde woraufhin es sich einige Jahre später Malaysia anschloss.

          Sehenswürdigkeiten

          Der Penang Hill (Flaggenhügel) ist mit mehr als 800 Metern ein hervorragender Aussichtspunkt für die umliegende Umgebung und ermöglicht sogar einen Blick auf das Festland. Um den Berg zu erklimmen ist es aber nicht nötig die teilweise steilen Berghänge hinaufzuklettern da es eine im Jahr 2011 renovierte Seilbahn aus dem Talinneren gibt. Alternativ gibt es wie schon erwähnt die Möglichkeit der mehrstündigen Wanderung durch den Dschungel bis zur Bergspitze auf dem sogenannten 'Penang Forest Trail'.

          Weiterhin sehenswert sind besonders die Schmetterlingsfarm, auf der viele zum Teil seltene Schmetterlingsarten bestaunt werden können, sowie der große Botanische Garten von Penang.

          Für Shoppingfans gibt es im Stadtteil Chinatown ein authentisches Shoppingerlebnis abseits der Preise der Boutiquen auf den Kreuzfahrtschiffen. Viele der farbenfrohen Märkte laden zum längeren Verweilen ein.

          mehr zum Hafen Penang

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Phuket (City) ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz im gleichnamigen Landkreis auf der gleichnamigen Insel. Sie ist knapp 900 Kilometer von der Landeshauptstadt Bangkok entfernt.
          Geprägt wurde das Stadtbild besonders durch die portugiesische Kolonial-Architektur sowie durch den hohen Chinesischen Anteil der Bevölkerung, welcher sich in einer Vielzahl von Schreinen und Tempeln widerspiegelt.

          Sehenswürdigkeiten

          Neben den schon erwähnen architektonischen Besonderheiten der Stadt werden besonders oft die Strände in der näheren Umgebung zum Ziel eines Tagesausfluges. Dort werden oftmals neben günstigen Massagen direkt am Strand auch eine Menge sportliche Aktivitäten geboten. So gibt es im klaren, blauen Wasser die Möglichkeit zu ausgedehnten Tauchgängen oder kleinen Schnorchel-Exkursionen.

          Ansonsten gibt es immernoch die Möglichkeit bequem shoppen zu gehen oder sich einen entspannten Tag in der Hängematte oder unter dem Sonnenschirm zu machen.

          Der Themenpark FantaSea bietet Ihnen neben einer dressierten Elefantenherde einiges an spannenden Attraktionen. Aber auch das Phuket Aquarium bietet schöne Erinnerungen für jung und alt.
          mehr zum Hafen Phuket

          Ankunft: 13:30 Uhr
          Chennai, früher Madras, ist eine lang gestreckte Hafenstadt an der Ostküste Süd-Indiens am Golf von Bengalen mit ca.6.328.416 Einwohnern. Es ist eine der wichtigsten Metropolen Indiens sowie die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu und die viertgrößte Stadt Indiens. Der Name wurde 1996 in Chennai geändert; der ältere Name Madras wird immer noch viel verwendet. Die Stadt war ein wichtiges Zentrum des Britischen Empires in Indien. Der Facettenreichtum und das reiche Kulturerbe Chennais sind weltbekannt.Chennai hat eine Menge Attraktionen zu bieten, von antiken Tempeln bis zum zweit längsten Strand der Welt. Außerdem hat es die üblichen Publikumsmagnete wie Themenparks, Einkaufszentren und Kaffeehäuser. Chennai ist keine konservative Stadt, sie hat ihre Kultur beibehalten und ist trotzdem modern. mehr zum Hafen Chennai / Madras

          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Chennai, früher Madras, ist eine lang gestreckte Hafenstadt an der Ostküste Süd-Indiens am Golf von Bengalen mit ca.6.328.416 Einwohnern. Es ist eine der wichtigsten Metropolen Indiens sowie die Hauptstadt des Bundesstaates Tamil Nadu und die viertgrößte Stadt Indiens. Der Name wurde 1996 in Chennai geändert; der ältere Name Madras wird immer noch viel verwendet. Die Stadt war ein wichtiges Zentrum des Britischen Empires in Indien. Der Facettenreichtum und das reiche Kulturerbe Chennais sind weltbekannt.Chennai hat eine Menge Attraktionen zu bieten, von antiken Tempeln bis zum zweit längsten Strand der Welt. Außerdem hat es die üblichen Publikumsmagnete wie Themenparks, Einkaufszentren und Kaffeehäuser. Chennai ist keine konservative Stadt, sie hat ihre Kultur beibehalten und ist trotzdem modern. mehr zum Hafen Chennai / Madras

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Colombo ist die Hauptstadt von Sri Lanka liegt an der Westküste der Insel. Die günstige Lage auf einer Halbinsel und ein geschützter Naturhafen machten das ehemals kleine Fischerdorf zu einem begehrten Handelshafen für die Gewürzinsel.Im 16. Jhd. nahmen die Portugiesen Colombo und seinen Hafen in Besitz. Sie gaben ihm auch seinen heutigen Namen, der an Christoph Kolumbus erinnern soll. Die Stadt wurde das Zentrum des lukrativen Gewürzhandels, wobei Zimt lange Zeit die Hauptrolle spielte.Das historische Zentrum der Stadt ist das Fort, das heute Dienstleistungs- und Geschäftssviertel ist. Dort befinden sich unter anderem das alte Parlament, der Amtssitz des Präsidenten und die Zwillingstürme des so genannten ?World Trade Center?, welches das zweithöchste Gebäude Südasiens ist. Am Südende steht das Galle Face Hotel, das älteste Hotel der Stadt (gegründet 1864). Die weiße Fassade und die Eingangshalle des Gebäudes sind eindrucksvolle Zeugen des Viktorianischen Stils in Sri Lanka.Eine wichtige Sehenswürdigkeit ist das im Stadtviertel Cinnamon Gardens gelegene Rathaus, auch Independence Hall genannt, das 1946 nach dem Vorbild des Capitols in Washington errichtet wurde. mehr zum Hafen Colombo

          Abfahrt: 12:00 Uhr
          Colombo ist die Hauptstadt von Sri Lanka liegt an der Westküste der Insel. Die günstige Lage auf einer Halbinsel und ein geschützter Naturhafen machten das ehemals kleine Fischerdorf zu einem begehrten Handelshafen für die Gewürzinsel.Im 16. Jhd. nahmen die Portugiesen Colombo und seinen Hafen in Besitz. Sie gaben ihm auch seinen heutigen Namen, der an Christoph Kolumbus erinnern soll. Die Stadt wurde das Zentrum des lukrativen Gewürzhandels, wobei Zimt lange Zeit die Hauptrolle spielte.Das historische Zentrum der Stadt ist das Fort, das heute Dienstleistungs- und Geschäftssviertel ist. Dort befinden sich unter anderem das alte Parlament, der Amtssitz des Präsidenten und die Zwillingstürme des so genannten ?World Trade Center?, welches das zweithöchste Gebäude Südasiens ist. Am Südende steht das Galle Face Hotel, das älteste Hotel der Stadt (gegründet 1864). Die weiße Fassade und die Eingangshalle des Gebäudes sind eindrucksvolle Zeugen des Viktorianischen Stils in Sri Lanka.Eine wichtige Sehenswürdigkeit ist das im Stadtviertel Cinnamon Gardens gelegene Rathaus, auch Independence Hall genannt, das 1946 nach dem Vorbild des Capitols in Washington errichtet wurde. mehr zum Hafen Colombo

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Kochi (bis 1996 Cochin) ist eine Stadt im Bundesstaat Kerala im Süden Indiens, an einem Naturhafen der Malabarküste gelegen. Die Stadt hat ca. 604.751 Einwohner. Kochi liegt im Südwesten Indiens an der Küste des Arabischen Meeres und 361 km südwestlich von Bangalore. Das Klima in Kochi ist tropisch. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 27,5 Grad Celsius. Durch die Lage am Meer schwanken die Temperaturen nur geringfügig. Die Hauptregenzeit dauert von Mai bis August während des Südwestmonsuns, jedoch bringt auch der Nordostmonsun recht ergiebige Niederschläge von September bis Dezember. Die restliche Zeit des Jahres ist es trocken.Fort Kochi: Die Franziskanerkirche (St. Francis Church) ist die älteste von Europäern erbaute Kirche Indiens. Sie wurde 1503 aus Holz errichtet, Mitte des 16. Jahrhunderts aber als Steinbau erneuert. Hier wurde 1524 auch Vasco da Gama beigesetzt. Sein Grabstein ist noch heute dort zu sehen, obwohl seine Gebeine 1539 nach Lissabon überführt wurden.Neueren Datums ist die Santa-Cruz-Basilika, 1902 ebenfalls als katholische Kirche erbaut.mehr zum Hafen Kochi

          Abfahrt: 16:00 Uhr
          Kochi (bis 1996 Cochin) ist eine Stadt im Bundesstaat Kerala im Süden Indiens, an einem Naturhafen der Malabarküste gelegen. Die Stadt hat ca. 604.751 Einwohner. Kochi liegt im Südwesten Indiens an der Küste des Arabischen Meeres und 361 km südwestlich von Bangalore. Das Klima in Kochi ist tropisch. Die Jahresdurchschnittstemperatur beträgt 27,5 Grad Celsius. Durch die Lage am Meer schwanken die Temperaturen nur geringfügig. Die Hauptregenzeit dauert von Mai bis August während des Südwestmonsuns, jedoch bringt auch der Nordostmonsun recht ergiebige Niederschläge von September bis Dezember. Die restliche Zeit des Jahres ist es trocken.Fort Kochi: Die Franziskanerkirche (St. Francis Church) ist die älteste von Europäern erbaute Kirche Indiens. Sie wurde 1503 aus Holz errichtet, Mitte des 16. Jahrhunderts aber als Steinbau erneuert. Hier wurde 1524 auch Vasco da Gama beigesetzt. Sein Grabstein ist noch heute dort zu sehen, obwohl seine Gebeine 1539 nach Lissabon überführt wurden.Neueren Datums ist die Santa-Cruz-Basilika, 1902 ebenfalls als katholische Kirche erbaut.mehr zum Hafen Kochi

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Mumbai, bis 1996 Bombay, eine der größten Städte der Welt, ist die Hauptstadt des Bundesstaates Maharashtra in Indien und die wichtigste Hafenstadt des Subkontinents. Mumbai ist das cineastische Zentrum Indiens, daher auch der Beiname "Bollywood". Neben bekannten Sehenswürdigkeiten das "Prince-of Wales Museum" oder das "Gateway of India", stehen wei Baudenkmäler der Stadt, der "Chhatrapati Shivaji Terminus" und die Höhle von Elephanta stehen auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.mehr zum Hafen Mumbai / Bombay

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Salalah oder Salala ist eine der größten Städte des Omans und ist am Arabischen Meer in einer landwirtschaftlich viel genutzten Region des Landes gelegen. Die Gesamtbevölkerung wird auf rund 170.000 Menschen geschätzt, wobei die Ausländerquote bei rund 40 Prozent liegt.

          Sehenswürdigkeiten

          Die traditionell sunnitische Stadt besitzt viele Sehenswürdigkeiten. Zu nennen wären da z.B. die alten Häuser aus Kalksteinblöcken nahe dem Sultanspalast. Lediglich für Muslime bietet sich weiterhin der Besuch der Sultan-Qaboos-Moschee im Stadtzentrum an.
          Salalah ist die Stadt der Vögel, was sich durch das eigens erstellte Vogelschutzgebiet zeigt, welches Lagunen und Plantagen beinhaltet, in denen zahlreiche Arten zu beobachten sind.
          Traumhafte Strandausflüge werden gerne zum nahegelegenen Strand von Mughsail angeboten. Dieser kilometerlange Sandstrand bietet am westlichen Ende einen abgelegenen Platz mit einigen Blowholes, natürliche Wasserfontänen, die ein einzigartiges Schauspiel offenbaren.
          mehr zum Hafen Salalah / Salala

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 23:00 Uhr
          Dschidda (Jeddah) ist die wichtigste Hafenstadt Saudi-Arabiens am Roten Meer mit ca.2.801.500 Einwohnern. Dschidda liegt am Roten Meer und bildet das Tor nach Mekka, dem religiösen Zentrum des Islam. Dschidda wurde bis 1916 vom Osmanischen Reich verwaltet und war Teil des unabhängigen Hedschas. 1925 wurde es von Ibn Saud erobert. Der Ölreichtum brachte eine Expansion der Stadt und ihres Seehafens mit sich. Die Stadtmauer wurde deshalb 1947 eingerissen und in den 1970er Jahren eine Entsalzungsanlage gebaut. Das neue Dschidda ist etwa drei Jahrhunderte alt, das alte Dschidda, ca. 19 km entfernt im Süden der modernen Stadt gelegen, wurde etwa 646 durch den Kalifen Uthman ibn Affan (644?656) gegründet.mehr zum Hafen Jeddah

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Aqaba oder Akaba ist eine Stadt in Jordanien. Aqaba ist der einzige Seehafen Jordaniens. Haupteinnahmequellen sind der Tourismus und der Export von Phosphatdünger. Aqaba ist auch der einzige jordanische Tauchort am Roten Meer.Ein Teil der Korallenriffe wurde bereits unter König Hussein I. in den 90er Jahren unter Naturschutz gestellt und weitere künstliche Riffe geschaffen. Die Korallenriffe sind weiter in Gefahr. Aqaba ist eine freie Handelszone. Schon in der Antike war Aqaba ein wichtiges Handelszentrum. An der Stelle der heutigen Stadt bestanden vermutlich zwei auch in der Bibel genannte Vorläufersiedlungen, Elat und Ezion Geber.mehr zum Hafen Aqaba

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Safaga ist eine ägyptische Hafenstadt am Roten Meer.Sie liegt 60 km südlich von Hurghada und erstreckt sich entlang eines Wüstenstreifens zwischen Meer und Bergen. In und um die Stadt gibt es einige Luxus-Anlagen wie Soma Bay, Makadi Bay und al-Qusair, die von Tauchern, Surfern, Golfern und Badegästen besucht werden. Vor der Küste liegen mehrere Korallenriffe - wie vor Hurghada - und das Wrack der Salem Express, die von mehreren Tauchbasen angefahren werden.mehr zum Hafen Safaga

          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Safaga ist eine ägyptische Hafenstadt am Roten Meer.Sie liegt 60 km südlich von Hurghada und erstreckt sich entlang eines Wüstenstreifens zwischen Meer und Bergen. In und um die Stadt gibt es einige Luxus-Anlagen wie Soma Bay, Makadi Bay und al-Qusair, die von Tauchern, Surfern, Golfern und Badegästen besucht werden. Vor der Küste liegen mehrere Korallenriffe - wie vor Hurghada - und das Wrack der Salem Express, die von mehreren Tauchbasen angefahren werden.mehr zum Hafen Safaga

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Sokhna oder auch Ain Sukhna ist ein Hafen im Roten Meer, der seinen Namen "heiße Quelle" aufgrund einer Schwefelquelle bekommen hat. Der Ort wird gerne für Strandaufenthalte, z.B. zum Schnorcheln oder Relaxen, in Anspruch genommen. Darüber hinaus werden von Sokhna aus Ausflüge ins nahengelegene Kairo unternommen, welches über die neu-errichtete Autobahn in rund einer Stunde erreicht werden kann.

          Kairo

          Das traditionsreiche Kairo könnte kaum vielschichtiger sein, so kann ein Tag in der größten Metropole der arabischen Welt mit fast 8 Millionen Einwohnern bei den drei bekannten Pyramiden namens Mykerinos, Chpren und Cheops starten, anschließend lädt der pulsierende und aufregende Markt zu einem lehrreichen und interessanten Einkausbummel mit wortreichen Verhandlungen und Feilschgeschäften ein, an dessen Ende Sie Besitzer eines exotischen Gewürzes oder einer Wasserpfeife seien könnten.
          Des Weiteren werden von vielen Gästen der Stadt Ausflüge auf dem Nil angeboten, den Sie mit Hilfe einer traditionellen Feluke bereisen können und somit die Luft dieses geschichtsträchtigen Stromes atmen können.
          mehr zum Hafen Sokhna

          Ankunft: 23:00 Uhr
          Der 1869 eröffnete Suez-Kanal ist eine Wasserstraße in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq. Selbiger gilt als wichtige Verbindung zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer und ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht von enormer Bedeutung. Somit bleibt den Frachtern und Kreuzfahrtschiffen der erheblich längere Weg um Afrika erspart. Alle Nationen der Welt können den Kanal zu jeder Zeit nutzen und unterliegen dabei den gleichen Konditionen. Im Durschnitt kostet die Durchfahrt eines Schiffes rund $ 250.000 wobei der Preis selbstverständlich von der Schiffsgröße abhängig ist. Der rund 190 Kilometer lange Suez-Kanal, übrigens auch Suezkanal oder auch Sueskanal geschrieben, besitzt eine Wassertiefe von konstant 24 Metern (ab 2010).

          Geschichte - Von der Idee bis zur Neuzeit

          Die Idee zur Errichtung eines so gewaltigen Projektes gaben ursprünglich die Venezianer im Jahre 1504, allerdings wurde die Idee wieder verworfen aufgrund der Angst, das die Erleichterungen auch die Machenschaften anderer Mächte begünstigen könnte. Ebenfalls wegen der Annahme, dass das Rote Meer niedriger als das Mittelmeer liegen könnte, und eine Verschlickung des Nils nicht auszuschließen sei, dauerte es bis zum 25. April 1859, bis die Arbeiten begannen. Parallel zum Bau des Suez-Kanals, welcher sich als schwierig herausstellte, wurde 1862 der Süßwasserkanal Ismailia fertiggestellt. Letztendlich wird in den verschiedenen Quellen von rund 488 Millionen Francs Baukosten gesprochen.
          In den vielen Jahren des Bestehens des Suez-Kanals, war dieser Haupt- aber auch Nebendarsteller einiger politischer Auseinandersetzungen, was sich auch in der heutigen Zeit nicht geändert hat. So waren zuletzt im Jahre 2011 Berichte über iranische Kriegsschiffe in den Medien zu finden, welche in selbigen stark kritisiert wurden.
          mehr zum Hafen Suez-Kanal

          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Der 1869 eröffnete Suez-Kanal ist eine Wasserstraße in Ägypten zwischen den Hafenstädten Port Said und Port Taufiq. Selbiger gilt als wichtige Verbindung zwischen dem Mittelmeer und dem Roten Meer und ist auch in wirtschaftlicher Hinsicht von enormer Bedeutung. Somit bleibt den Frachtern und Kreuzfahrtschiffen der erheblich längere Weg um Afrika erspart. Alle Nationen der Welt können den Kanal zu jeder Zeit nutzen und unterliegen dabei den gleichen Konditionen. Im Durschnitt kostet die Durchfahrt eines Schiffes rund $ 250.000 wobei der Preis selbstverständlich von der Schiffsgröße abhängig ist. Der rund 190 Kilometer lange Suez-Kanal, übrigens auch Suezkanal oder auch Sueskanal geschrieben, besitzt eine Wassertiefe von konstant 24 Metern (ab 2010).

          Geschichte - Von der Idee bis zur Neuzeit

          Die Idee zur Errichtung eines so gewaltigen Projektes gaben ursprünglich die Venezianer im Jahre 1504, allerdings wurde die Idee wieder verworfen aufgrund der Angst, das die Erleichterungen auch die Machenschaften anderer Mächte begünstigen könnte. Ebenfalls wegen der Annahme, dass das Rote Meer niedriger als das Mittelmeer liegen könnte, und eine Verschlickung des Nils nicht auszuschließen sei, dauerte es bis zum 25. April 1859, bis die Arbeiten begannen. Parallel zum Bau des Suez-Kanals, welcher sich als schwierig herausstellte, wurde 1862 der Süßwasserkanal Ismailia fertiggestellt. Letztendlich wird in den verschiedenen Quellen von rund 488 Millionen Francs Baukosten gesprochen.
          In den vielen Jahren des Bestehens des Suez-Kanals, war dieser Haupt- aber auch Nebendarsteller einiger politischer Auseinandersetzungen, was sich auch in der heutigen Zeit nicht geändert hat. So waren zuletzt im Jahre 2011 Berichte über iranische Kriegsschiffe in den Medien zu finden, welche in selbigen stark kritisiert wurden.
          mehr zum Hafen Suez-Kanal

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Die israelische Hafenstadt Ashdod liegt südlich von Tel Aviv. Die Wurzeln Ashods gehen bis in das 14. vorchristliche Jahrhundert zurück. Ashod gehört zur Pentapolis der Philister. Nach biblischer Darstellung brachten die Philister die Bundeslade nach Ashod und stellten sie in den Tempel ihres Gottes Dagon.mehr zum Hafen Ashdod

          Ankunft: 07:30 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Haifa ist mit rund 267.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Israels nach Jerusalem und Tel Aviv.Der Stadt wird nachgesagt, dass sie eine Stadt der Arbeit sei (im Unterschied zu Tel Aviv, wo vor allem gefeiert, und Jerusalem, wo vor allem gebetet werde).Haifa liegt in Nordisrael nördlich des Karmelgebirges am Mittelmeer und ist Israels größter Hafen.In den letzten Jahren wurden südlich der Stadt an der Karmelküste Strände erschlossen, um Haifa für den Tourismus interessanter zu machen.Den besten Blick über die gesamte Stadt bietet die Louis Promenade, eine Aussichtsstraße, die sich im oberen Teil Haifas am Hang entlangzieht. Von dort kann man die Bucht von Haifa überblicken und bei guter Sicht bis zum Hermongebirge sehen. Die Louis Promenade führt auch zum oberen Eingang der Hängenden Gärten der Bahai, die seit ihrer Eröffnung im Jahre 2001 das Stadtbild dominieren und von Amram Mitzna aufgrund ihrer beeindruckenden Architektur als achtes Weltwunder bezeichnet wurden.mehr zum Hafen Haifa

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Limassol/Zypern ist die östlichste der großen Mittelmeerinseln und liegt im griechischen Teil. Zypern ist zweigeteilt in den griechischen und den türkischen Teil. Zypern zeichnet sich durch ein typisches Mittelmeerklima mit trockenen und heißen Sommern sowie milden Wintern aus. Zypern ist zweigeteilt in den griechischen und den türkischen Teil. Die atemberaubende Blütenpracht im Frühjahr erstreckt sich über die gesamte Insel und zieht jeden Urlauber in seinen Bann. Die Uferpromenade von Limassol lädt zum Bummeln ein und die zentrale Lage ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge.mehr zum Hafen Limassol

          Ankunft: 06:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Piräus ist ein Hafenstadt, die früher durch Stadtmauern mit der Hauptstadt Athen verbunden war.Die Stadt ist wichtiges Industriezentrum in Griechenland und drittgrößter Mittelmeerhafen. Sehenswürdig ist der antike Hafen mit seinen vielen,romantischen Fischtavernen. mehr zum Hafen Piräus

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Santorini ist eine griechische Insel in der Ägäis, die südlichste der Kykladen.Die weissen Dörfer, liegen in schwindelerregender Höhe nahe am Abgrund. Die schönste der Kykladeninseln vereint blaues Meer, atemberaubende Ausblicke und eine traumhafte Landschaft. Die typische Architektur besteht aus kubusförmigen Häusern mit farbigen Fensterläden und vielen kleinen Kapellen mit blauen Kuppeln. Santorini liegt ca. 100 km nördlich von Kreta und ist 71 km² groß. mehr zum Hafen Santorin

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Monemvasia ist ein griechischer Ort und in der gleichnamigen Gemeinde wohnen insgesamt etwa 22.000 Einwohner. Der Name setzt sich zusammen aus den Worten "moni" und "emvasia", was aus dem Griechischen übersetzt soviel bedeutet wie "einziger Zugang". Der Name bezieht sich auf die exponierte Lage im Südosten der Peloponnes-Halbinsel, die dafür gesorgt hat, dass die Stadt früher ein bedeutender Festungsstützpunkt war und bis heute den Spitznamen "Gibraltar des Ostens" trägt.
          Der Ort Monemvasia besteht aus zwei Teilen, der historischen Altstadt bzw. Unterstadt und der Zitadelle auf dem Berg, an dessen Hang sich die Stadt schmiegt. Der Weg hoch zur Zitadelle ist nur über einen schmalen, gewundenen Pfad zu Fuß möglich, eine stundenfüllende Aufgabe.




          mehr zum Hafen Monemvasía

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Argostoli ist die Hauptstadt der Insel Kephallonia. Die Stadt wurde 1953 von einem Erdbeben zum großen Teil zerstört. Die Hauptstraße befindet sich nicht am Hafen, sondern läuft parallel. An der Flaniermeile Lithostroto ("gepflasterte") befinden sich auch fast alle wichtigen Sehenswürdigkeiten. In den letzten Jahren versucht man verstärkt, die Hafenstraße als zweite Flaniermeile zu etablieren. Zu diesem Zweck wurde eine Palmenallee angelegt. Argostoli hat wie alle größeren Städte der Ionischen Inseln ein reiches Kulturangebot. Es gibt eine Philharmonie und ein Theater. Im Sommer finden auf dem Vallianos-Platz Open-Air Veranstaltungen statt. mehr zum Hafen Argostoli

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Die Hafenstadt Chioggia ist traumhaft in der Lagune von Venedig gelegen, unweit der geschichtsträchtigen Stadt.
          Ähnlich wie ihre große Schwester ist Chioggia eine auf Holzpfählen errichtete Stadt und trägt passend dazu den Namen "Klein-Venedig". Chioggia fungiert zudem als Hafen für Venedig und wird somit als Ausgangspunkt für Touren in diese genutzt.

          Sehenswürdigkeiten

          Darüber hinaus besitzt die Stadt selbst eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und muss sich keineswegs verstecken. Vor allem die Kathedrale Santa Maria Assunta, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde sowie die um 1400 erbaute Kirche San Domenico, die schon von weitem zu erkennen ist.
          Ein Bummel über den Vena-Kanal über eine der zahlreichen Brücken mit anschließender Besichtigung des historischen Stadttor, dem Porta di Santa Maria Assunta, ist ideal zum Zeitvertreib und zur Erweiterung des kulturellen Horizonts.
          Sobald es Abend wird, verwandelt sich der Corso del Popolo, eine der zentralen Punkte der Stadt, in einen riesigen Marktplatz mit lebhaften Cafés und dem größten Fischmarkt des Landes.
          Chioggia ist Ausflugsziel zahlreicher Bewohner der Region, welche allesamt den 11 Kilometer langen Sandstrand mit seinen Bars, Hotels, Restaurants und Diskotheken besuchen.
          mehr zum Hafen Chioggia

          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Die Hafenstadt Chioggia ist traumhaft in der Lagune von Venedig gelegen, unweit der geschichtsträchtigen Stadt.
          Ähnlich wie ihre große Schwester ist Chioggia eine auf Holzpfählen errichtete Stadt und trägt passend dazu den Namen "Klein-Venedig". Chioggia fungiert zudem als Hafen für Venedig und wird somit als Ausgangspunkt für Touren in diese genutzt.

          Sehenswürdigkeiten

          Darüber hinaus besitzt die Stadt selbst eine Reihe von Sehenswürdigkeiten und muss sich keineswegs verstecken. Vor allem die Kathedrale Santa Maria Assunta, die im 11. Jahrhundert erbaut wurde sowie die um 1400 erbaute Kirche San Domenico, die schon von weitem zu erkennen ist.
          Ein Bummel über den Vena-Kanal über eine der zahlreichen Brücken mit anschließender Besichtigung des historischen Stadttor, dem Porta di Santa Maria Assunta, ist ideal zum Zeitvertreib und zur Erweiterung des kulturellen Horizonts.
          Sobald es Abend wird, verwandelt sich der Corso del Popolo, eine der zentralen Punkte der Stadt, in einen riesigen Marktplatz mit lebhaften Cafés und dem größten Fischmarkt des Landes.
          Chioggia ist Ausflugsziel zahlreicher Bewohner der Region, welche allesamt den 11 Kilometer langen Sandstrand mit seinen Bars, Hotels, Restaurants und Diskotheken besuchen.
          mehr zum Hafen Chioggia

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Direkt an der knapp 50 Kilometer langen Adriaküste von Slowenien liegt Koper, eine kleine Hafenstadt mit ca. 25.000 Einwohnern. Das besondere an Koper ist die Tatsache, dass es sich um die einzige Seehafenstadt des ganzen Landes handelt.

          Berühmte Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise der 600 Jahre alte Prätorenpalast sowie die Marie-Himmelfahrt-Kathedrale, deren Bau in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts begann. Da die Kirche in den folgenden Jahrhunderten immer weiter aus- und umgebaut wurde, lässt sich der ursprüngliche romanische Stil nur noch bei den drei Kirchenschiffen wiederfinden, die Westfassade beispielsweise weist starke gotische Züge auf. Bekannt ist der Bischofssitz auch für eine der ältesten Glocken Sloweniens, die bereits 1333 gegossen wurde.

          Genießen Sie das überraschend mediterrane Flair der Stadt während eines Rundganges entlang der Überreste der ehemals beeindruckenden Stadtmauern oder flanieren Sie durch die bunte Einkaufsmeile, ganz wie Sie möchten. Auf Ihrer Entdeckungstour werden Sie den Einfluss der venezianischen Republik in vielen Details des öffentlichen Lebens wiederfinden und vom Turm im nicht weit entfernten Hrvoji haben Sie einen unvergleichlichen Blick über beinahe ganz Istrien
          mehr zum Hafen Koper

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 21:00 Uhr
          Split ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und liegt an der Adriaküste. Die palmengesäumte Uferpromenade vor dem Kaiserpalast und den Dächern der Altstadt geben ein einzigartiges Panorama ab. Die mittelalterliche Altstadt sowie der Diokletianspalast gehören u.a. zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt Split.mehr zum Hafen Split

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Dubrovnik ist eine alte Hafenstadt im Süden Kroatiens, an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als Perle der Adria und Kroatisches Athen bezeichnet. Die Altstadt steht seit dem Jahre 1980 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.Sehenswert ist die alte Stadtmauer die umgibt die komplette Altstadt mit ihren vielen Kirchen, Geschäften,Restaurants und Cafes.mehr zum Hafen Dubrovnik

          Ankunft: 09:30 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Kotor ist die bekannteste und meistbesuchteste Tourismusregion. Eine Hafenstadt in Montenegro, etwa 90 Kilometer von Dubrovnik entfernt. Die Stadt liegt am südöstlichen Ende der Bucht von Kotor. Eine bis 1.700 Meter hohe Bergkette säumt die Bucht. Das fast 2.000 Jahre alte Kotor ist berühmt für seine mittelalterliche Altstadt. Trotz des schweren Erdbebens von 1979 sind die alten Gebäude erhalten geblieben. Zu den bekannten Bauwerken gehört die St. Tryphonius-Kathedrale, in der die Reliquien des Schutzpatrons der Stadt, des heiligen Tryphon, aufbewahrt werden. Unter venezianischer Herrschaft wurden im 15. bis 18. Jahrhundert einige Paläste errichtet, die noch heute das Stadtbild prägen. Weitere Bauwerke sind die einschiffige romanische St. Lukaskirche (1195), die im 17. Jahrhundert an die orthodoxe Kirche ging, und der Uhrturm im Renaissance-Stil (1602) beim Hauptplatz der Altstadt.An den Hängen der Bucht von Kotor erstrecken sich über 4,5 Kilometer die bis zu 15 Meter breiten und 20 Meter hohen Verteidigungsanlagen bis in eine Höhe von 260 Metern auf dem Berg San Giovanni.mehr zum Hafen Kotor

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Die italienische Stadt liegt in der Region Kampanien am Golf von Neapel und zählt derzeit mehr als 15.000 Einwohner. Genauer genommen befindet sich die Kleinstadt auf der Halbinsel von Sorrent. Sehr markant ist die Insel vor allem aufgrund ihrer atemberaubende Steilküste, wodurch Sandstrände allerdings schwerer zu finden sind. Neben dem touristischen Wirtschaftszweig, steht Landwirtschaft weit oben. So werden auf der Halbinsel vornehmlich Oliven, Wein, Orangen und die bekannten großen Zitronen angebaut. Letztere können Sie in Form eines Glases Limoncello, einem leckeren Zitronenlikör, zu sich nehmen.

          Sehenswürdigkeiten

          Einen Besuch wert sind die zahlreichen Keramikateliers, die dem Besucher viele wundervolle Motive zum Örtchen bieten. So lassen sich verschiedene Ansichten der Stadt und Zitronenmotive als Keramikkunstwerke erstehen. Das Herzstück Sorrents ist neben des Platzes Piazza Tasso vor allem die Shoppingmeile Via S. Cesareo. Sehr geschichtsträchtig ist das Museo Correale di Terranova, welches mit Gemälden und interessanten Alltagsgegenständen aus dem 17. bis 19. Jahrhundert aufwartet.
          Weitere sehenswerte Ort auf der Halbinsel, und somit bequem während eines Landganges zu erreichen, sind Vico Equense mit seiner bekannten Burg Castello Giusso, Castellammare di Stabia und Sant'Agnello.
          Sorrent ist weiterhin auch Ausgangspunkt für Überfahrten mit dem Schnellboot zu den Inseln Capri, Ischia und Procida. Hierfür dient der Hafen Marina Piccola, der "kleine Hafen", als Startpunkt.
          mehr zum Hafen Sorrento

          Ankunft: 06:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Civitavecchia ist eine Hafenstadt 70 km nordwestlich von Rom. Die Stadt hat ca. 51.000 Einwohner und gehört zur Provinz Rom. Civitavecchia ist berühmt für den Digestif Sambuca, welches ein Getränk auf der Basis von Anis ist.Die Festung Forte Michelangelo ist das wuchtige Wahrzeichen der Stadt, direkt am Hafen. Der Hafen war früher der Kriegshafen des Kirchenstaates. Heute verfügt er über ein modernes Passagierterminal, über das neben dem Fährverkehr nach Sardinien, Sizilien, Spanien und Frankreich ein stetig zunehmendes Kreuzfahrtgeschäft abgewickelt wird.mehr zum Hafen Civitavecchia

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 20:00 Uhr
          Livorno ist die Hauptstadt der gleichnamigen italienischen Provinz Livorno in der Region Toskana. Der weltbekannte Hafen in Livorno ist sowohl aus wirtschaftlicher als auch aus verkehrstechnischer Sicht der wichtigste Hafen der Region. Hier gehen täglich mehrere Fährverbindungen nach Elba, Korsika und Sardinien. Ebenfalls ist Livorno ein Ort für berühmte und historische Sehenswürdigkeiten.

          Zahlreiche bekannte Ausflugziele
          Nur einige Kilometer von Livorno entfernt liegen mehrere bekannte Ausflugziele. Florenz erreicht man nach etwa 90 Kilometern. Nach 25 Kilometern Wegstrecke können die Besucher den Schiefen Turm vom Pisa bewundern. Das Viareggio, wo sich das jährlich stattfindende Festival befindet, liegt etwa 54 Kilometer entfernt. Touristen, die sich für Marmor mit all seinen Facetten interessieren, können sich die Stadt Carrara anschauen, die sich 80 Kilometer nördlich von Livorno befindet.

          Venedig in Livorno
          Mit einer faszinierenden Ähnlichkeit zu der Stadt Venedig wurde in Livorno eine kleine aber feine Nachbildung aufgebaut. Romantische Kanäle und faszinierende Brücken blieben von den Angriffen des zweiten Weltkriegs verschont. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Venedig gehört der Justizpalast sowie die Kirche Santa Caterina. Jährliche findet dort ein traditionelles Folklore Fest statt.

          Promenade mit Highlights
          Die Terrazza Mascagni ist eine breite Promenade entlang der Uferpromenade im Süden der Stadt. Sie überblickt das Tyrrhenische Meer und ist ein beim guten Wetter ein beliebter Ort zum Flanieren, Treffen, Joggen und Laufen. Auf der Terrazza Mascagni befindet sich ebenfalls das Acquario di Livorno, ein modernes Aquarium mit wunderschönem Meeresleben aus dem Mittelmeerraum und anderen Meeresumgebungen. Die Highlights sind Schwarzspitzen- und Zebrahaie, Napoleonfische, Meeresschildkröten, Seepferdchen und Korallen. Außerdem gibt es wunderschöne Quallen, farbenfrohe karibische Fische, Korallen und eine Unterwasserarchäologie.
          mehr zum Hafen Livorno

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 21:00 Uhr
          Porto Venere ist eine ligurische Gemeinde (12 Kilometer entfernt von der italienischen Stadt La Spezia) und zählt rund 3.500 Einwohner. 1997 wurde Porto Venere zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

          Sehenswürdigkeiten

          Die Stadt ist ein beliebter Ausgangspunkt für Reisen zu den vorgelagerten drei Inseln namens Palmaria, Tino und Tinetto. Auf Palmaria, der größten der drei Inseln, befinden sich zahlreiche Grotten, von der die Blaue Grotte (Grotta Azzurra) und die Grotta dei Colombi mit ihren Relikten aus längst vergangener Zeit, die bekanntesten ihrer Art sind.
          Weitere Highlights sind die Festung, die einen Teil der Stadt umschließt und seinerzeit vor feindlichen Übergriffen geschützt hat.
          Porto Venere besitzt zwei Kirchen, von denen San Lorenzo zwischen 1116 und 1494 und San Pietro zwischen 1256 und 1277 errichtet wurden.
          Ebenfalls ein Tipp ist der Spaziergang zur kleinen, aber durchaus ansehnlichen, Marina des Ortes.
          mehr zum Hafen Porto Venere

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 21:00 Uhr
          Villefranche-sur-Mer

          Villefranche-sur-Mer ist eine Gemeinde in Frankreich und befindet sich in nächster Nähe zu Nizza und Monaco und ist somit wie geschaffen für einen Kreuzfahrthafen. Der Ort beherbergt ca 6.000 Bewohner und ist bereits von den alten Griechen und Römern als Hafen genutzt worden. Durch die vielen kulturellen Einflüsse der Vergangenheit ist das Stadtbild heute noch zum Teil geprägt von jahrhundertealten Gebäuden und Fassaden.

          Sehenswürdigkeiten und Sight-Seeing

          Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Villefranche-sur-Mer sind die große Zitadelle mit angeschlossenem Museum sowie die Kapelle St- Pierre und die Villa Leopolda.
          Der Hafen ist bequeme 10 Fußminuten vom Kreuzfahrterminal entfernt und bietet eine schöne Abwechslung zu einer Shoppingtour durch die Altstadt.

          Die Bahnverbindung nach Nizza und Monaco ist dank des günstig gelegenen Bahnhofsmehr zum Hafen Villefranche-sur-Mer

          Ankunft: 18:00 Uhr
          Barcelona ist mit über 1,6 Mio. Einwohnern (Stand: 2014) die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Kataloniens. Durch die zentrale Lage am Mittelmeer hat sich der Hafen von Barcelona zu einem der größten in Europa entwickelt. Auch der Flughafen Barcelona-El Prat ist der neuntgrößte Europas.

          Kultur und Sehenswürdigkeiten

          Die wohl bekannteste Straße und Flaniermeile ist La Rambla, eine breite Allee, die vom Zentrum bis zum Hafen führt. Dort finden sich zahlreiche Blumen- und Vogelverkäufer, Zeitungskioske, Straßenmusikanten, Akrobaten, Cafés und Restaurants sowie der bekannte Markt Mercat de la Boqueria und der Plaça Reial mit seinen Arkaden und Palmen sowie typische Lokale und das weltberühmte Opernhaus Gran Teatre del Liceu. Am hafenabgewandten Ende der Rambles befindet sich der Trinkbrunnen Font de Canaletes, dem nachgesagt wird, dass jeder, der einmal daraus getrunken hat, sein Herz an Barcelona verliert und sein Leben lang immer wiederkommt. Am Ende der Promenade, am alten Hafen, steht die Statue von Christoph Kolumbus. Das Wahrzeichen von Barcelona ist die Kirche "Sagrada Família". Die grosse römisch-katholische Basilika wurde von Antoni Gaudí entworfen und ist seit dem Baubeginn 1882 bis heute noch nicht vollendet.

          Barcelona ist außerdem bekannt für eine eigene Form des Jugendstils, der Ende des 19. Jahrhunderts entstand, den Modernisme zu dem auch die oben erwähnte Sagrade Familia gezählt wird. Viele der Bauwerke gehören bereits seit 1985 bzw. 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe.
          mehr zum Hafen Barcelona

          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Barcelona ist mit über 1,6 Mio. Einwohnern (Stand: 2014) die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Kataloniens. Durch die zentrale Lage am Mittelmeer hat sich der Hafen von Barcelona zu einem der größten in Europa entwickelt. Auch der Flughafen Barcelona-El Prat ist der neuntgrößte Europas.

          Kultur und Sehenswürdigkeiten

          Die wohl bekannteste Straße und Flaniermeile ist La Rambla, eine breite Allee, die vom Zentrum bis zum Hafen führt. Dort finden sich zahlreiche Blumen- und Vogelverkäufer, Zeitungskioske, Straßenmusikanten, Akrobaten, Cafés und Restaurants sowie der bekannte Markt Mercat de la Boqueria und der Plaça Reial mit seinen Arkaden und Palmen sowie typische Lokale und das weltberühmte Opernhaus Gran Teatre del Liceu. Am hafenabgewandten Ende der Rambles befindet sich der Trinkbrunnen Font de Canaletes, dem nachgesagt wird, dass jeder, der einmal daraus getrunken hat, sein Herz an Barcelona verliert und sein Leben lang immer wiederkommt. Am Ende der Promenade, am alten Hafen, steht die Statue von Christoph Kolumbus. Das Wahrzeichen von Barcelona ist die Kirche "Sagrada Família". Die grosse römisch-katholische Basilika wurde von Antoni Gaudí entworfen und ist seit dem Baubeginn 1882 bis heute noch nicht vollendet.

          Barcelona ist außerdem bekannt für eine eigene Form des Jugendstils, der Ende des 19. Jahrhunderts entstand, den Modernisme zu dem auch die oben erwähnte Sagrade Familia gezählt wird. Viele der Bauwerke gehören bereits seit 1985 bzw. 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe.
          mehr zum Hafen Barcelona

          Ankunft: 09:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Palma ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca und Sitz der autonomen Regierung der Balearen. Schon weithin sichtbar ist die Hauptattraktion der Stadt, die gotische Kathedrale La Seu im Süden der Altstadt, von der aus man einen fantastischen Blick über die Stadt und die direkt angrenzende Küste hat. Darüber hinaus befinden sich in der Altstadt viele weitere, größtenteils gotische Kirchen.
          Der Palast des Königs von Spanien, die Altstadt von Palma mit ihren spanisch-katalanischen und arabischen Einflüssen oder ein Ausflug zum nördlichsten Punkt, dem Cap Formentor sind zur ein kleiner Ausschnitt an Entdeckungen, die man auf Mallorca nicht verpassen sollte.
          mehr zum Hafen Palma

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 14:00 Uhr
          Gibraltar ist ein Britisches Überseegebiet an der Südspitze der iberischen Halbinsel. Es steht unter der Souveränität von Großbritannien und Nordirland. Gibraltar liegt an der Nordseite der Straße von Gibraltar, an der Europa und Afrika am dichtesten beieinander liegen. Die Einwohner werden durch einen stark befestigten Kriegs- und Handelshafen beschützt. Die Grenze zwischen Gibraltar und Spanien ist mit nur 1,2 km die kürzeste zwischenstaatliche Grenzlinie der Welt. Die von Gibraltar beanspruchte Meeresfläche reicht bis zu 3 Seemeilen vor die Küste.
          mehr zum Hafen Gibraltar

          Ankunft: 13:00 Uhr
          Lissabon ist die atemberaubende Hauptstadt von Portugal und eine der einfallsreichsten und faszinierendsten Städte Europas. Mit über 500.000 Einwohnern gilt Lissabon als die größte und beliebteste Stadt Portugals. Als Urlaubsziel bietet die Stadt eine abwechslungsreiche Geschichte, ein lebhaftes Nachtleben und eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

          Historische Straßenlinien
          Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon und eines der Markenzeichen sind die historisch gelben Straßenbahnlinien, von denen die Linie 28 am häufigsten genutzt wird. Die Linie 28 führt durch die malerische Altstadt, schlängelt sich durch die engen Gassen und passiert dabei wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Sé Patriarcal, die Basílica da Estrela oder den Jardím de Estrela.

          Atemberaubende Sandstrände
          Eines der vielen Dinge, die Lissabon immer populärer macht, sind die vielen Strände in der Nähe der Stadt. Sie sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu erreichen und mit ihrer eigenen Geschichte, Hintergrund und Art des Tourismus sind sie kaum zu übertreffen. Durch die küstennahe Lage können die Touristen ihren Urlaub mit einem Tag Strand verbinden. Der Portinho da Arrábida ist in Lissabon einer der schönsten Strände an der portugiesischen Küste. Mit seinem hellen, feinen Sand und kristallklaren Wasser, sorgt der Strand für einen unvergesslichen Urlaub.

          Faszinierende Grünflächen im Parque Eduardo VII
          Der sehenswerte Park Parque Eduardo VII befindet sich am nördlichen Ende in Lissabon. Eine weite, offene Fläche führt auf einen weiteren Hügel hinauf und bietet eine optimale Sicht bis hinunter zum Castelo und dem Tejo. Die Highlights im Park sind zwei Estufas, wobei es sich um Gewächshäuser handelt, die mit den exotischeren Pflanzen, Teichen und Kakteen aufwarten.
          mehr zum Hafen Lissabon

          Ankunft: 07:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr
          Lissabon ist die atemberaubende Hauptstadt von Portugal und eine der einfallsreichsten und faszinierendsten Städte Europas. Mit über 500.000 Einwohnern gilt Lissabon als die größte und beliebteste Stadt Portugals. Als Urlaubsziel bietet die Stadt eine abwechslungsreiche Geschichte, ein lebhaftes Nachtleben und eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

          Historische Straßenlinien
          Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon und eines der Markenzeichen sind die historisch gelben Straßenbahnlinien, von denen die Linie 28 am häufigsten genutzt wird. Die Linie 28 führt durch die malerische Altstadt, schlängelt sich durch die engen Gassen und passiert dabei wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Sé Patriarcal, die Basílica da Estrela oder den Jardím de Estrela.

          Atemberaubende Sandstrände
          Eines der vielen Dinge, die Lissabon immer populärer macht, sind die vielen Strände in der Nähe der Stadt. Sie sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu erreichen und mit ihrer eigenen Geschichte, Hintergrund und Art des Tourismus sind sie kaum zu übertreffen. Durch die küstennahe Lage können die Touristen ihren Urlaub mit einem Tag Strand verbinden. Der Portinho da Arrábida ist in Lissabon einer der schönsten Strände an der portugiesischen Küste. Mit seinem hellen, feinen Sand und kristallklaren Wasser, sorgt der Strand für einen unvergesslichen Urlaub.

          Faszinierende Grünflächen im Parque Eduardo VII
          Der sehenswerte Park Parque Eduardo VII befindet sich am nördlichen Ende in Lissabon. Eine weite, offene Fläche führt auf einen weiteren Hügel hinauf und bietet eine optimale Sicht bis hinunter zum Castelo und dem Tejo. Die Highlights im Park sind zwei Estufas, wobei es sich um Gewächshäuser handelt, die mit den exotischeren Pflanzen, Teichen und Kakteen aufwarten.
          mehr zum Hafen Lissabon

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Porto ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes in Portugal und liegt am Douro vor dessen Mündung in den Atlantischen Ozean. Mit circa 330.000 Einwohnern ist sie nach Lissabon zweitgrößte Stadt des Landes, der rund 1,26 Millionen Einwohner zählende Ballungsraum Grande Porto rangiert ebenfalls landesweit an zweiter Stelle.Porto zeichnet sich insbesondere durch seine Altstadt und zahlreichen Barockkirchen aus. Weniger besondere Einzelbauwerke prägen das Bild der Stadt, sondern viel mehr das Gesamtgefüge einer erhaltenen Innenstadt. Charakteristisch sind die zahlreichen Bauten aus Granit. Das älteste bestehende Hotel ist das Grande Hotel do Porto, das 1880 eröffnet wurde. Enge, gewundene Gassen mit dichter Häuserbebauung bilden ausgehend vom Ufer des Douro an einem Hang die terrassenartige Struktur der Altstadt, die seit 1996 als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen ist. Durch den regen Handel in den Geschäften wirkt die hügelige Altstadt am Tage sehr belebt.Dennoch ist dieses Gebiet problembehaftet, da ein Großteil der denkmalgeschützten Häuser leersteht oder lediglich im Erdgeschoss mit Geschäften bezogen ist. Die Mieten und Instandhaltungskosten für die teilweise verfallenen Gebäude sind hoch. Da deswegen zahlreiche Einwohner Wohnungen am Stadtrand bevorzugen, ist das Altstadtviertel ? in Ufernähe zum Douro ausgenommen ? am Abend kaum belebt. mehr zum Hafen Leixões Porto

          Ankunft: 14:30 Uhr
          Bordeaux liegt im südwestlichen Frankreich, etwa 45 Kilometer vom Meer entfernt, an der Garonne, die sich in einem weiten Bogen durch die Stadt zieht. Das rechte Ufer geht fast unmittelbar in ein bis zu 90 Meter hohes Kalkplateau über, so dass dort eine markante Steilstufe besteht. Das Plateau beheimatet in etwa 20 Kilometern Entfernung weltberühmte Weinbaugebiete wie Saint-Émilion, Pomerol und Fronsac, in denen einige der teuersten Weine der Welt kultiviert werden. Die Wirtschaft von Bordeaux ist untrennbar mit dem Wein und dem Hafen verbunden.Die kulturelle Infrastruktur von Bordeaux wird durch eine Reihe sehr bekannter Museen und Kirchen bereichert. mehr zum Hafen Bordeaux

          Abfahrt: 16:15 Uhr
          Bordeaux liegt im südwestlichen Frankreich, etwa 45 Kilometer vom Meer entfernt, an der Garonne, die sich in einem weiten Bogen durch die Stadt zieht. Das rechte Ufer geht fast unmittelbar in ein bis zu 90 Meter hohes Kalkplateau über, so dass dort eine markante Steilstufe besteht. Das Plateau beheimatet in etwa 20 Kilometern Entfernung weltberühmte Weinbaugebiete wie Saint-Émilion, Pomerol und Fronsac, in denen einige der teuersten Weine der Welt kultiviert werden. Die Wirtschaft von Bordeaux ist untrennbar mit dem Wein und dem Hafen verbunden.Die kulturelle Infrastruktur von Bordeaux wird durch eine Reihe sehr bekannter Museen und Kirchen bereichert. mehr zum Hafen Bordeaux

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr

          Saint-Malo, eine beeindruckende Hafenstadt an der Nordküste der Bretagne in Frankreich, ist eine einzigartige Mischung aus reicher Geschichte, beeindruckender Architektur und atemberaubenden Küstenlandschaften. Bekannt als die "Stadt der Korsaren", bietet Saint-Malo den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis, das sowohl durch sein maritimes Erbe als auch durch seine natürliche Schönheit geprägt ist.

          Das Wahrzeichen der Stadt, die beeindruckenden Stadtmauern, umschließen die Altstadt, die Intra-Muros genannt wird. Ein Spaziergang entlang dieser Befestigungen bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt und das Meer. Innerhalb der Mauern sind die gepflasterten Straßen gesäumt von historischen Gebäuden, darunter das Château de Saint-Malo, das heute das Stadtmuseum beherbergt, und die Kathedrale Saint-Vincent.

          Die Küstenlandschaft rund um Saint-Malo ist ebenso bemerkenswert. Die Stadt ist von zahlreichen Stränden umgeben, die zum Baden, Sonnen und Entspannen einladen. Vor der Küste liegen mehrere kleine Inseln, darunter die Insel Grand Bé und Petit Bé, die bei Ebbe zu Fuß erreichbar sind und einen herrlichen Blick auf Saint-Malo bieten.

          Saint-Malo ist auch bekannt für sein maritimes Erbe. Im Laufe der Jahrhunderte war die Stadt Heimat von Entdeckern und Piraten, was ihr den Beinamen "Stadt der Korsaren" einbrachte. Das Musée d'Histoire de la Ville et du Pays Malouin im Château de Saint-Malo dokumentiert die faszinierende Geschichte der Stadt und ihrer Seefahrer.

          Die lokale Küche in Saint-Malo ist stark vom Meer beeinflusst. Besucher können eine Reihe von Meeresfrüchten genießen, darunter Austern, Krebse und Muscheln, sowie die bretonischen Spezialitäten wie Crêpes und Cidre. Eine Vielzahl von Restaurants in der Stadt serviert diese und andere lokale und internationale Gerichte.

          Für Einkaufsliebhaber bietet Saint-Malo eine Vielzahl von Möglichkeiten. Von Boutiquen mit handgefertigtem Schmuck und Kunsthandwerk bis hin zu Geschäften mit regionalen Produkten wie Cidre und Meeresfrüchten - die Stadt bietet eine Fülle von Souvenirs und Geschenken, die Sie an Ihren Besuch erinnern werden.

          mehr zum Hafen Saint-Malo

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 18:00 Uhr

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 22:00 Uhr
          Cherbourg ist ein nordwestfranzösischer Seehafen, dem ein nennenswerter Yachthafen angeschlossen ist. Die direkt am Ärmelkanal gelegene Stadt ist unterer Verwaltungssitz. Im Jahr 2000 erfolgte die Fusion der Stadt Cherbourg mit der Nachbargemeinde Octeville.Cherbourg war der erste Anlaufpunkt der Titanic nach der Abfahrt aus Southampton, England. Nach der Stadt ist der Musikfilm - Die Regenschirme von Cherbourg , benannt. Cherbourg hat als Dorf einen kleinen Auftritt in Ken Follets Roman Säulen der Erde. Cherbourg liegt auf der Halbinsel Cotentin, welche die westliche Begrenzung der Landeabschnitte am D-Day war.mehr zum Hafen Cherbourg

          Ankunft: 08:00 Uhr
          Abfahrt: 17:00 Uhr
          Honfleur ist eine Hafenstadt in der Normandie/Frankreich. Sie liegt an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal.Im 19. Jahrhundert wurde Honfleur zum Zentrum künstlerischer Aktivitäten. Eugène Boudin, der Maler der Küstenlandschaften, wurde 1814 hier geboren. Maler wie Jongkind, Claude Monet, Pissarro, Renoir und Cézanne kamen nach Honfleur und trafen sich oft in der Ferme St-Siméon, einem Bauernhof, der als Geburtsstätte des Impressionismus gilt und heute ein stilvolles Hotel ist.Ein Meisterwerk der Baukunst ist die 1995 eingeweihte Pont de Normandie, die Honfleur und Le Havre verbindet, eine der längsten Brücken Europas. mehr zum Hafen Honfleur

          Ankunft: 06:00 Uhr
          Die britische Stadt Southampton liegt im Süden Englands und schließt sich direkt an den Ärmelkanal an. Die Schifffahrt hat in der Stadt einen hohen Stellenwert, weshalb der Hafen zu einem der wichtigsten der Welt gehört. Als Verbindung "über den großen Teich" dient Southampton als Dreh-und-Angelpunkt für Transatlantik-Kreuzfahrten bspw. von der Cunard Line.
          Doch auch darüber hinaus wird dem Touristen eine Menge geboten: So ist Southampton nah am beliebten Urlaubsgebiet "New Forest" gelegen. Selbiges umschließt den gleichnamigen Nationalpark der seit 2002 zahlreichen einzigartigen Tierarten ein zu Hause bietet und mit seinen Eichen- und Nadelwäldern ideal zum wandern ist.
          Des Weiteren gibt es eine Menge Sehenswürdigkeiten zu erschließen. Da wäre zum einen das Museum of Archaeology, welches sich in einem Wehrturm aus dem 15. Jahrhundert befindet und kostbare Exponate und Stadtmodelle zu bieten hatten. Interessant ist das in 1290 gegründete Kaufmannshaus Medieval Merchants House, welches Aufschluss über das damalige Leben eines Kaufmanns gibt. Die städtische Kunstgalerie bietet neben zeitgenössischer Kunst auf alte Klassiker, wie die Kunstwerke von Reynolds und Gainsborough. Weitere Empfehlungen sind das Tudor House Museum, das Maritime Museum mit einer dauerhaften Titanic-Ausstellung, die Hall of Aviation und der mondäne Yachthafen von Ocean Village mit seinen Restaurants und Bars.
          Die Fährverbindungen auf die Isle of Wight sind hervorragend und somit kann die einmalige Landschaft der rautenförmigen und 35 Kilometer langen Insel erschlossen werden.
          Zu guter Letzt kann der Besuch der weltberühmten Steinkreise von Stonehedge empfohlen werden, welche sich über die benachbarte Stadt Sainsbury per Bus erreichen lassen und ein unverwechselbares Fotomotiv abgeben.
          mehr zum Hafen Southampton


          Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

          Sonderpreise, Angebote, Restplätze und besondere Frühbucher Specials - mit unserem kostenlosen Kreuzfahrt Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden!