1983441 Hamburg: 103 Nächte ab Havanna bis Hamburg (24. Jan 2025-7. Mai 2025)
Kontakt zu uns

 05139 95 90 920


Wir sind telefonisch für Sie von Montag bis Samstag von 9:00 Uhr bis 19 Uhr erreichbar. Sie können auch gerne einen Rückruftermin mit uns vereinbaren!

Mit dem Absenden des Formulars erkennen sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz an. Zur Bearbeitung Ihrer Anfrage werden Ihre Daten bei uns gespeichert. Ihre Daten werden nicht weitergegeben oder verkauft und werden nur zur Beantwortung Ihrer Fragen verwendet.

Logo

Lade Daten...einen Moment bitte

bis € 300 Onlinebonus!
ab € 15.199,-

24.01. - 07.05.25 Hamburg

103 NäCHTE AB HAVANNA BIS HAMBURG

24. Jan 2025 bis 7. Mai 2025 (103 Tage)
ab Havanna bis Hamburg

Hamburg

24. Jan 2025 bis 7. Mai 2025

103 Tage

ab Havanna bis Hamburg

Logo

Lade Buchungsformular...einen Moment bitte

Unverbindliche Anfrage

Wir klären gerne Ihre offenen Fragen und Wünsche so schnell wie möglich, unsere Kreuzfahrtberater freuen sich auf Ihr Interesse!

Ihre Reise:
Kreuzfahrt mit der Hamburg, 24. Jan 2025 bis 7. Mai 2025

Bitte füllen Sie das Anfrageformular komplett aus!

Rufnummer mit Landesvorwahl, z.B. +496912345678

Mit dem Betätigen des "Absenden" Buttons senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage zu dieser Kreuzfahrt. Unsere Kreuzfahrtspezialisten werden sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um offene Fragen und Wünsche abzuklären. Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen
Preise & Verfügbarkeit
Achtung! Alter bei Abreise angeben!
Haben Sie Kinder unter 2 Jahren? Dann kontaktieren Sie bitte unsere Kreuzfahrtspezialisten.
Bitte gewünschten Flughafen auswählen.

Deckplan Hamburg

Kabinen Hamburg

- Vier Einzelbetten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 4 Pers.

- Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Bett (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 1 Pers.

- Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 3 Pers.

- Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 3 Pers.

- Ein Fenster - Ein Einzelbett (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 1 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Ein Fenster - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.

- Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Dusche und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 31qm
Belegung bis zu. 4 Pers.

- Ein Balkon mit Sitzgelegenheiten - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Sitzecke - Badewanne und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 31qm
Belegung bis zu. 4 Pers.

- Ein Balkon mit Sitzgelegenheiten - Zwei Betten (auf Wunsch trennbar) - Ein Kleiderschrank - Spiegelkommode mit mehreren Schubfächern - Sitzecke - Badewanne und WC - Bademantel - SAT-TV - Föhn - WLAN (gg. Gebühr) - Klimaanlage - Telefon - Safe - Minibar - Einige Kabinen sind behindertengerecht ausgestattet

Größe bis ca. 31qm
Belegung bis zu. 4 Pers.

Sie buchen eine Glückskabine Innen zum attraktiven Sonderpreis. Die konkrete Kabine und das Deck wird von der Reederei zugewiesen.

Belegung bis zu. 2 Pers.

Sie buchen eine Glückskabine Aussen zum attraktiven Sonderpreis. Die konkrete Kabine und das Deck wird von der Reederei zugewiesen.

Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 15qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 2 Pers.



Belegung bis zu. 1 Pers.



Größe bis ca. 13qm
Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 1 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.



    Belegung bis zu. 1 Pers.



    Belegung bis zu. 1 Pers.



    Belegung bis zu. 2 Pers.

    Die Leistungen:

    • Schiffsreise in der gebuchten Kabinenkategorie
    • Gepäckservice von der Pier in die Kabine und von Bord
    • Begrüßungs- und Abschiedscocktail an Bord, Kapitänsdinner am Anfang und am Ende der Reise - Ausnahme Reisen mit 5 Nächten mit je nur einem Kapitänsdinner und einem Cocktail
    • Sämtliche Hafen- und Passagiergebühren
    • Unterhaltungsprogramm und Veranstaltungen an Bord
    • Teilnahme an Entspannungskursen und am Animationsprogramm
    • Kostenlose Nutzung der Bordeinrichtungen - Friseur, Massage, Kosmetik und ähnliche Dienstleistungen gegen Gebühr
    • Nordic Walking Stöcke, Smovey Ringe
    • Ausführliche Informationen zu den Landausflügen
    • Lektorate über Ihre Reiseziele sowie thematische Vorträge (auf ausgewählten Reisen)
    • PLANTOURS Kreuzfahrten-Reiseleitung
    • Volle Verpflegung auf dem Schiff - Frühstück, Mittagessen, Nachmittagstee oder -Kaffee mit Gebäck und Snacks, Abendessen, Mitternachtsimbiss sowie eine Würstchenstation für den Hunger zwischendurch
    • Buffet- und Service-Restaurant zur Auswahl
    • Ganztägige Kaffee- und Tee-Station
    • Sekt zum Frühstück
    • Getränke nach Ausflugsrückkehr

    NICHT enthalten:

    • Fahrräder
    • An- und Abreise
    • Versicherungen
    • Ausflüge
    • Trinkgelder
    • persönliche Ausgaben

    Das Schiff:

    Schiffsdaten:
    Baujahr: 1997, renoviert 2012
    Passagiere: 400
    Crew: 170
    Tonnage: 15000 BRT
    Länge: 144.00m
    Breite: 21.50m
    Werft: MTW Wismar/Deutschland
    Decks: 6
    MS HAMBURG präsentiert sich Ihren Gästen leger, komfortabel, individuell, sportlich, weltoffen und deutschsprachig.

    Erleben Sie eine unvergessliche Kreuzfahrt! Mit höchstens 400 Gästen an Bord ist die MS HAMBURG klein und fein: So können kleinere Häfen angelaufen sowie interessante Routen und wundervolle Ziele entdeckt werden. Dabei entführt Sie die MS HAMBURG zum Nordkap, durch die Ostsee, ins Schwarze Meer und in die Ferne der Karibik oder bis zum Panamakanal.
    So wird Ihr Urlaub zu einem einmaligen Erlebnis.
    Das klassisch eingerichtete Schiff bietet nicht nur tolle Routen, sondern auch viele Möglichkeiten während der Reise zu relaxen, schlemmen oder sich zu bewegen. Nicht nur bei gutem Wetter lohnt sich ein Bad im beheizten Swimmingpool, denn nichts ist schöner als bei einem atemberaubenden Blick auf die vorbeiziehenden Fjorde, Atolle oder anderen Sehenswürdigkeiten die Seele baumeln zu lassen. Im Wellnessbereich können Sie danach eine besondere Massage genießen oder Ihren Körper bei einem guten Saunagang ordentlich schwitzen zu lassen. Natürlich können Sie Ihren Körper auch davor im Fitnessraum stählen oder in den Bars und Lounges an Bord einen Cocktail genießen.
    Restaurants Hamburg
    Da a-la-Carte Restaurant Alsterblick auf Deck 3 bietet Ihnen zu den Essenszeiten eine Spitzenküche in mehreren Gängen. Im Palmgarten auf dem Sonnendeck können Sie schönes Wetter und einen brillianten Ausblick bei leckeren Speisen und Getränken genießen.
    Bars & Lounges
    Verschiedene Bars an Bord sorgen dafür, dass Sie zu fast jeder Zeit einen guten Cocktail, leckeren Cappucchino oder andere Spirituosen genießen können.
    Sport
    Wer die Kalorien beim Schlemmen gleich an Bord abarbeiten möchte, nutzt am besten den Fitnessraum auf dem Sonnendeck.
    Wellness & Spa
    Da ist Entspannung angesagt: In der Sauna oder den Massageeinrichtungen können Sie abschalten und Erholung pur genießen.
    Service & Shopping
    Eine Boutique auf Deck 5 sorgt für eine ausreichende Versorgung an Duty-Free Souvenirs, Spirituosen und vielem mehr.
    Ärztliche Versorgung an Bord
    An Bord ist ein Schiffshospital und ein erfahrener Arzt.
    Rauchen auf der Hamburg
    Das Rauchen ist nur in den gekennzeichneten Bereichen gestattet. Alle Kabinen sind Nichtraucherkabinen.

    Reiseverlauf

    Tag
    Hafen
    Ankunft
    Abfahrt

    Havanna oder auch vollständig San Cristóbal de La Habana (nach dem gleichnamigen Schutzheiligen San Cristóbal) ist mit mehr als 2 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kubas und zudem auch die Hauptstadt des sozialistischen Landes. Die Stadt wird durch den Fluss Río Almendares durchquert und hat sich aufgrund der geschützten Lage in der Bahía de La Habana (Bucht von Havanna) früh als Seehafen etabliert und ist somit nicht ohne Grund die größte Stadt der Karibik und war sogar bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts die drittgrößte Stadt des Kontinents noch vor den heutigen Metropolen New York und Boston.

    Sehenswürdigkeiten

    Havanna ist das kulturelle Zentrum des Landes und verfügt über ein breites Spektrum an Kultur und Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Festungen, Theater, Kino und eine traumhafte historische Altstadt. Zudem sind die Eintrittspreise durch die kubanische Regierung traditionell sehr niedrig gehalten.
    Die bereits erwähnte Altstadt mit dem Namen La Habana Vieja ist im barocken und neoklassischen Stil gestaltet und ist zudem einer der wichtigsten Vertreter des Art déco. Da die Altstadt rund um den Hafen schon im 16. Jahrhundert durch die Spanier genutzt wurde, sind in diesem Bereich viele historische Plätze und Gebäude wie Plaza Vieja (Marktplatz), Plaza de San Francisco (Werft), Plaza de Armas (Militär) sowie der Plaza de la Catedral (Religion).
    Ein weiteres Highlight ist die älteste Festungsanlage des Kontinents das Castillo de la Real Fuerza.
    Zwischen den 20er und 50er Jahren befand sich das Viertel Vedado in seiner Blütezeit und wurde Heimat und Urlaubsort einer Vielzahl von wohlhabender Amerikaner die teilweise auch durch Funk und Fernsehen bekannt waren. Ein geschichtlich bedeutendes Hotel ist das Habana libre im selbigen Stadtteil von dem aus niemand geringes als Fidel Castro die erste Zeit seine Regierungsgeschäfte tätigte. Am Platz der Revolution stehen mehrere Regierungsgebäude sowie ein 142 Meter hoher Obelisk, der das Wahrzeichen des Platzes ist.
    mehr zum Hafen Havanna

    Abfahrt: 13:30 Uhr
    Havanna oder auch vollständig San Cristóbal de La Habana (nach dem gleichnamigen Schutzheiligen San Cristóbal) ist mit mehr als 2 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kubas und zudem auch die Hauptstadt des sozialistischen Landes. Die Stadt wird durch den Fluss Río Almendares durchquert und hat sich aufgrund der geschützten Lage in der Bahía de La Habana (Bucht von Havanna) früh als Seehafen etabliert und ist somit nicht ohne Grund die größte Stadt der Karibik und war sogar bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts die drittgrößte Stadt des Kontinents noch vor den heutigen Metropolen New York und Boston.

    Sehenswürdigkeiten

    Havanna ist das kulturelle Zentrum des Landes und verfügt über ein breites Spektrum an Kultur und Sehenswürdigkeiten wie Kirchen, Festungen, Theater, Kino und eine traumhafte historische Altstadt. Zudem sind die Eintrittspreise durch die kubanische Regierung traditionell sehr niedrig gehalten.
    Die bereits erwähnte Altstadt mit dem Namen La Habana Vieja ist im barocken und neoklassischen Stil gestaltet und ist zudem einer der wichtigsten Vertreter des Art déco. Da die Altstadt rund um den Hafen schon im 16. Jahrhundert durch die Spanier genutzt wurde, sind in diesem Bereich viele historische Plätze und Gebäude wie Plaza Vieja (Marktplatz), Plaza de San Francisco (Werft), Plaza de Armas (Militär) sowie der Plaza de la Catedral (Religion).
    Ein weiteres Highlight ist die älteste Festungsanlage des Kontinents das Castillo de la Real Fuerza.
    Zwischen den 20er und 50er Jahren befand sich das Viertel Vedado in seiner Blütezeit und wurde Heimat und Urlaubsort einer Vielzahl von wohlhabender Amerikaner die teilweise auch durch Funk und Fernsehen bekannt waren. Ein geschichtlich bedeutendes Hotel ist das Habana libre im selbigen Stadtteil von dem aus niemand geringes als Fidel Castro die erste Zeit seine Regierungsgeschäfte tätigte. Am Platz der Revolution stehen mehrere Regierungsgebäude sowie ein 142 Meter hoher Obelisk, der das Wahrzeichen des Platzes ist.
    mehr zum Hafen Havanna

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 16:00 Uhr

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 13:30 Uhr

    Ankunft: 13:00 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr
    Philipsburg ist die Hauptstadt von St.Maarten. Die Stadt ist eine zwischen Frankreich und dem Königreich der Niederlande geteilte Insel in der Karibik und gehört zur Gruppe der Inseln über dem Winde. Der holländische Teil der Insel zählt zu den beliebtesten Einkaufs- und Urlaubszielen der Karibik. Allein in Philipsburg gibt es über 500 Geschäfte im pastellfarbenen holländischen Stil.Karibisches Flair erlebt man am besten auf dem Samstagsmarkt in Philipsburg.mehr zum Hafen Philipsburg

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 12:30 Uhr
    Basseterre ist die Hauptstadt von St. Kitts und Nevis und ist eine Insel, deren Landschaft vom Soufrière-Vulkan beherrscht wird. Die Bergkette, die zum Nationalpark erklärt wurde, verfügt über viele Wanderwege. Mit seinen Wasserfällen, Becken, Parks und zahlreiche Vegetationen ist Basseterre ein Ort von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit.

    Zahlreiche historische Bauwerke
    Der Mittelpunkt der Hauptstadt ist der beeindruckende Kreisverkehr The Circus, wo sich der Uhrenturm und damit die Hauptattraktion der Stadt befindet. Zu den bemerkenswerten Bauwerken in Basseterre gehören die antiquierten und viktorianischen Holzhäuser im Stadtzentrum. Am Unabhängigkeitsplatz ist die katholische Kirche Immaculate Conception von Touristen gut besucht.

    Naturschönheiten entdecken
    Um die schöne Aussicht auf das Meer zu genießen, können die Besucher der Stadt eine Fahrt ins Landesinnere unternehmen. Die Fahrt dauert rund zwei Stunden. Auch mit offenen Safaribussen lässt sich die Insel leicht erkunden. In rund einer halben Stunde sind die Strände von St. Kitts an der südöstlichen Halbinsel zu erreichen. Dort findet man herrliche weiße Sandstände. Vom Hafen aus kann man Katamaran-Ausflüge auf die Nachbarinsel Nevis unternehmen. So können die Besucher bei einer 7-stündigen Tour durch die Gewässer segeln. Für Golfer bietet der Royal St. Kitts Golf Club einen spektakulären Golfplatz.
    mehr zum Hafen Basseterre

    Ankunft: 14:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Oranjestad ist die Hauptstadt der zum niederländischen Königreich gehörenden Karibik-Insel Aruba und damit Teil der Europäischen Union. Die Stadt ist wegen ihrer einzigartigen Architektur einen Besuch wert. Man erkennt auf den ersten Blick den niederländischen Einfluss an den bunten, reich verzierten, luftigen und hohen Gebäuden. Die ganze Altstadt versprüht einen holländisch-karibischen Flair. Die wichtigsten Attraktionen in Oranjestad sind das Fort Zoutman, der Willem III. Turm, der Schoonerhafen mit vielen Duty-free-Shops und unterschiedlichen Möglichkeiten, Sport zu treiben und die Wilhelminastraat, eine sehr abwechslungsreiche Einkaufsstraße.mehr zum Hafen Oranjestad

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 20:00 Uhr
    Pointe-a-Pitre

    Pointe-a-Pitre ist mit etwas mehr als 15.000 Einwohnern die größte Stadt auf Grand Terre, einer Insel von Guadeloupe, dem frz. Gebiet der Kleinen Antillen. Neben dem Kreuzfahrtterminal ist auch der Flughafen von großer Wichtigkeit für die Insel und er wird täglich von Paris aus angeflogen, was Point-a-Pitre zu einem guten Starthafen für Kreuzfahrten macht. Das brandneue Kreuzfahrtterminal von Pointe-a-Pitre, welches genau zwischen den schmetterlingsförmigen Inseln Grand Terre und Basse Terre liegt, zieht jedes Jahr tausende Besucher an und entlässt diese direkt vom Dock aus auf den nahegelegenen bunten Markt auf dem auf der Insel heimische Kunstwerke angeboten werden. Aber auch Schmuck, Kleidung und originaler Inselrum gehören zu den meistgekauftesten Souvenirs.

    Sehenswürdigkeiten

    Besonders die weiten, weißen Sandstrände und die bezaubernden Nationalparks wissen zu begeistern. So gibt es gut ausgeschilderte Routen entlang atemberaubender Wasserfälle durch den Regenwald.
    mehr zum Hafen Pointe-à-Pitre

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Santa Cruz de Tenerife

    Santa Cruz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt im nördlichen Teil Teneriffas. Es wohnen etwas mehr als 200.000 Einwohner in der zweitältesten Stadt der Insel, welche seit 1803 den vollen Namen "Muy Leal, Noble e Invicta Villa, Puerto y Plaza de Santa Cruz de Santiago" trägt. Im Volksmund wird die Stadt auch gern mal Chicharrero genannt, was soviel bedeutet wie Bastardmakrele, ein für die Einwohner typischer Speisefisch.

    Klima

    Das durch die Passatwinde stark beeinflusste Klima sorgt dafür, dass man teilweise unterschiedliche Temperaturlagen in verschiedenen Teilen der Stadt hat. So sind die Küstengebiete eher trocken und sonnig und je höher man kommt wird es immer feucht-wärmer.

    Hafen von Santa Cruz

    Der mittlerweile bedeutenden Hochseehafen von Santa Cruz ist natürlich nicht nur Anlaufstelle für Containerschiffe und Frachter, sondern auch von Kreuzfahrtschiffen. Bis zu 5 Schiffe passen in den ausgebauten Hafen. Für Touristen ist es möglich, eine der vielen Fährverbindungen zu den anderen Kanarischen Insel zu nehmen um sich auch dort umzuschauen.
    Besonders die Kreuzfahrtreederei AIDA hat sich für das Jahr 2013/2014 den Hafen von Santa Cruz als Ausgangspunkt für verschiedenstes Kreuzfahrtrouten gewählt.mehr zum Hafen Santa Cruz

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    "La Villa", oder auch San Sebastián de la Gomera, ist der Hauptort der kanarischen Insel La Gomera, welche sich wiederum rund 500 Kilometer von Marokko gelegen, im östlichen Zentralatlantik befindet. Die Stadt ist in einem Tal namens Barranco de la Vila gelegent. Bereits 1440 entdeckt, durch den Eroberer Hernán Peraza, gab dieser der Stadt den Namen San Sebastián in Anlehnung an den Märtyrer.
    San Sebstián ist Ausgangspunkt für Fährverbindungen auf die Nachbarinseln La Palma, El Hierro und Teneriffa, wovon letztere am nächsten gelegen ist.

    Sehenswürdigkeiten

    Ein Highlight der Stadt ist der Park des Grafen mit seinem Torre del Conde, dem Turm des Grafen. Einige wirklich interessante Exponate besitzt hingegen des Casa de Colón, ein Museum, welches ebenfalls den eindrucksvollen Kolumbusbrunnen beherbergt. Ein weiterer sehenswerter Brunnen ist der Pozo de La Aguada vor dem alten Zollhaus. Für Naturfreunde hat der Hauptort der Insel La Gomera ebenfalls einige Höhepunkte parat: Neben dem Naturschutzgebiet Puntallana, wartet der Naturpark Majona mit zahlreichen Highlights auf.
    Bei einer Stadttour darf zuletzt der Besuch der Kirche von Sab Sebastián nicht fehlen, welche ihrerzeit von Hernán Peraza gegründet wurde, zahlreiche Male beschädigt wurde, und nun im neuen Glanz erstrahlt.
    mehr zum Hafen San Sebastián de la Gomera

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 12:00 Uhr

    Ankunft: 14:30 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr

    Ankunft: 06:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr

    Ankunft: 14:30 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr
    Mindelo ist eine Hafenstadt auf der Insel São Vicente (Kap Verde). Die Stadt liegt im Nordwesten der Insel São Vicente an der Bucht von Mindelo, einem Krater mit ca. 4 km Durchmesser. Der Hafen, der ab 1850 eine wichtige Versorgungsstation auf den Transatlantikrouten war, dient heute als Anlegepunkt für Kreuzfahrtschiffe. Bekannt ist Mindelo für seinen farbenprächtigen Karneval, der an den brasilianischen Karneval erinnert. Mindelo, mit seiner Altstadt und dem Fischmarkt ist die kulturelle Hauptstadt von Cabo Verde.mehr zum Hafen Mindelo

    Ankunft: 13:30 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr
    Santa Cruz de la Palma ist mit rund 16.000 Einwohnern die Hauptstadt der Kanaren-Insel "La Palma". Die Stadt ist im Osten der "Isla Bonita" gelegen, unterhalb der 14 Kilometer langen Vulkankette "Cumbre". Die Avenida Maritima, die Prachtstraße der Hauptstadt, führt mitten durch den Altstadtkern, der nicht ohne Grund zum Denkmal erklärt wurde. Es lassen sich zahlreiche alte Gebäude im hiesigen Stil mit teils liebevoll gestalteten Balkonen aus Holz finden. Einen Spaziergang wert ist die Straße Calle O'Daly oder auch Calle Real, auf der sich neben dem Rathaus auch zauberhafte Cafes, die Kirche Matriz de El Salvador und die Plaza de Espana befinden.

    Geschichte

    In der Vergangenheit war die Insel La Palma von erheblicher Wichtigkeit. Vor allem durch den Handel mit Amerika, wo die ideal gelegene Kanaren-Insel als obligatorischer Zwischenhalt diente, erlangte La Palma enormen Reichtum. Die Stadt hatte während ihrer Hochzeit allerdings mit einem schweren Problem zu kämpfen: Der Reichtum lockte natürlich zwielichtige Gestalten an und aufgrund dessen wurde die Stadt ab 1537 regelmäßig attackiert. Den verheerendsten Angriff konnte Francois Le Clerc im Jahre 1553 vollbringen- Infolgedessen brannte nahezu die gesamte Stadt ab.
    Zahlreiche Schiffsbauer siedelten sich auf der Insel an, doch aufgrund eines Erlasses kam der Schiffsverkehr ab 1657 fast vollständig zum Erliegen.
    mehr zum Hafen Santa Cruz de la Palma

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 19:30 Uhr
    Santa Cruz de Tenerife

    Santa Cruz ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und liegt im nördlichen Teil Teneriffas. Es wohnen etwas mehr als 200.000 Einwohner in der zweitältesten Stadt der Insel, welche seit 1803 den vollen Namen "Muy Leal, Noble e Invicta Villa, Puerto y Plaza de Santa Cruz de Santiago" trägt. Im Volksmund wird die Stadt auch gern mal Chicharrero genannt, was soviel bedeutet wie Bastardmakrele, ein für die Einwohner typischer Speisefisch.

    Klima

    Das durch die Passatwinde stark beeinflusste Klima sorgt dafür, dass man teilweise unterschiedliche Temperaturlagen in verschiedenen Teilen der Stadt hat. So sind die Küstengebiete eher trocken und sonnig und je höher man kommt wird es immer feucht-wärmer.

    Hafen von Santa Cruz

    Der mittlerweile bedeutenden Hochseehafen von Santa Cruz ist natürlich nicht nur Anlaufstelle für Containerschiffe und Frachter, sondern auch von Kreuzfahrtschiffen. Bis zu 5 Schiffe passen in den ausgebauten Hafen. Für Touristen ist es möglich, eine der vielen Fährverbindungen zu den anderen Kanarischen Insel zu nehmen um sich auch dort umzuschauen.
    Besonders die Kreuzfahrtreederei AIDA hat sich für das Jahr 2013/2014 den Hafen von Santa Cruz als Ausgangspunkt für verschiedenstes Kreuzfahrtrouten gewählt.mehr zum Hafen Santa Cruz

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 13:30 Uhr
    Arrecife ist die Hauptstadt der kanarischen Insel Lanzarote und bildet mit rund 56.000 Tausend Einwohnern den Mittelpunkt des Verwaltungs- und Geschäftslebens. Der Name Arrecife bedeutet übersetzt "Riff", was auf die Korallenbank an der Ostküste zurückzuführen ist. Als sich im 15. Jahrhundert die Hochseefischerei noch lohnte, lag am Hafen der Hauptstadt die größte Fischersiedlung der Kanarischen Inseln.

    Die größte Uferpromenade der Welt
    Die Uferpromenade auf Lanzarote erstreckt sich über eine Länge von 27 Kilometer und ist somit die größte Promenade der Welt. Sie führt von Costa Teguise, über die Hauptstadt Arrecife bis nach Puerto del Carmen und bietet einen direkten Zugang zum Flughafen sowie zum Hafen.

    Vom Fischersdorf zum Touristenzentrum
    Obwohl man heute noch an einigen Orten der Insel die damalige Fischersiedlung zu spüren bekommt, hat sich Arrecife derweil zu einem Touristenzentrum entwickelt. Viele faszinierende Sehenswürdigkeiten machen die kanarische Insel zu einem beliebten Ort für Touristen. Sei es die Fußgängerzone Calle Real, die für einige Shops und Cafés bekannt ist, das Grand Hotel, das die Touristen in den 17. Stockwerk in die hoteleigene Bar einlädt oder die Lagune Charco de Ginés, die für viele kleine Boote als Hafen dient.

    Arrecife ist definitiv ein wunderschöner geschichtlicher Ort mit beliebten Stränden und interessanten Sehenswürdigkeiten.
    mehr zum Hafen Arrecifé

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Agadir ist eine Hafenstadt am Atlantik im Süden Marokkos,etwa 500 km südlich von Casablanca, mit breiten Sandstränden und ca.678.596 Einwohnern. Tourismus, Fischerei und Fischverarbeitung sowie die Herstellung von Metallwaren sind neben dem Bergbau die wichtigsten Wirtschaftszweige. Vor allem der Fremdenverkehr wurde in den vergangenen Jahren durch gezielten Bau von Ferienanlagen in und außerhalb der Stadt stark gefördert.Außer der Kasbah weist Agadir heute nur noch wenige historische Bauten auf. Die Kasbah liegt auf etwa 240 Meter über NN.mehr zum Hafen Agadir

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr

    Ankunft: 06:00 Uhr
    Abfahrt: 19:30 Uhr
    Casablanca

    Casablanca (was übersetzt soviel bedeutet wie "das weiße Haus") ist mit mehr als 3,5 Millionen Einwohnern die bei weitem größte Stadt Marokkos und liegt direkt an der malerischen Atlantikküste.

    Nach einer bewegten, von Auseinandersetzungen geprägten Vergangenheit, erlebte die Stadt zu Anfang des 20. Jahrhunderts einen großen, wirtschaftlichen Aufschwung und wurde so zum wichtigsten Hafen Marokkos. So sind auch heutzutage noch mehr als 70% der Industrie des Landes in Casablanca ansässig.

    Sehenswürdigkeiten


    Weiterhin wurde Casablanca geprägt durch die Hassan-II.-Moschee, welche die Hauptsehenswürdigkeit der Stadt und die 5. größte Moschee der Welt darstellt. Mehr als 20.000 Menschen finden dort zum Gebet Platz.
    Eine weitere große, jährliche Veranstaltung ist die 'Course Feminine de Casablanca', eine Laufveranstaltung an der nur Frauen teilnehmen dürfen und die mit mehr als 30.000 Läuferinnen zu einer der größten der Welt geworden ist.

    Ausflüge


    Als klassische Landausflüge bieten sich besonders Tagestouren nach Rabat, Fez, oder Marrakesch an, da die Städte bequem mit organisierten Tagestouren erreicht werden können.

    mehr zum Hafen Casablanca

    Ankunft: 13:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Gibraltar ist ein Britisches Überseegebiet an der Südspitze der iberischen Halbinsel. Es steht unter der Souveränität von Großbritannien und Nordirland. Gibraltar liegt an der Nordseite der Straße von Gibraltar, an der Europa und Afrika am dichtesten beieinander liegen. Die Einwohner werden durch einen stark befestigten Kriegs- und Handelshafen beschützt. Die Grenze zwischen Gibraltar und Spanien ist mit nur 1,2 km die kürzeste zwischenstaatliche Grenzlinie der Welt. Die von Gibraltar beanspruchte Meeresfläche reicht bis zu 3 Seemeilen vor die Küste.
    mehr zum Hafen Gibraltar

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr
    Almería ist eine Hafenstadt in der Region Andalusien im Süden Spaniens. Das Stadtbild ist nordafrikanisch geprägt, mit engen Gassen, alte weiße Häuser, Gärten und Palmenalleen. Sehenswert ist die Alcazaba, die auf einem Hügel gelegene maurische Festung, von der aus man die ganze Stadt überblicken kann. Ihr Bau wurde 955 begonnen und im 11. Jahrhundert beendet.mehr zum Hafen Almería

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Cartagena hat einen Seehafen im Südosten Spaniens und 205 374 Einwohner und die zweitgrößte Stadt der Region Murcia. Cartagena liegt an einer tiefen Bucht der Costa Cálida ("Warme Küste") direkt am Mittelmeer und ist einer der bedeutendsten Handelshäfen Spaniens und seine größte Marinebasis am Mittelmeer. Cartagena besitzt eine Stadtmauer und Schutzanlagen um den Hafen. 70 m über dem Hafen liegt die Burg "Castillo de la Concepción" aus dem 11. Jahrhundert.mehr zum Hafen Cartagena (Spanien)

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Valencia ist mit über 800.000 Einwohner einer der größten Städte Spaniens und zugleich eine der beliebtesten Hafenstädte an der Südostküste. Die Stadt verfügt über hervorragende Badestrände, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und großartige Restaurants. In den letzten Jahren bekam die Hafenstadt durch den America‘s Cup und den Formal-1 Grand Prix zusätzlich Aufmerksamkeit.

    Das älteste Wahrzeichen der Stadt
    Die Kathedrale von Valencia wurde in der Zeit des Bischofs Blanes von 1356 bis 1369 gebaut. Sie befindet sich im nordöstlichen Teil der Altstadt und ist der Heiligen Maria gewidmet. Der achteckige Glockenturm Micalet ist das heutige Wahrzeichen der Stadt. Von ihm aus hat man einen faszinierenden Überblick über die gesamte Hafenstadt. Das Innere der Kathedrale ist ebenso einen Besuch wert: Neben der beeindruckenden Größe und Gestaltung ist der Hauptaltar aus dem Jahre 1507 im Stil der Renaissance besonders wertvoll. Der Altar stellt das Leben der Jungfrau Maria dar. Einen Spaziergang rund um die Kathedrale mit ihren Plätzen und Gassen lohnt sich auf jeden Fall und bietet wunderschöne Fotomotive.

    Kilometerlange Sandstrände
    Valencia zeichnet sich dadurch aus, dass es sowohl ein attraktives Ziel für Städtereisen, als auch für Strandurlaube ist. Knapp 15 Minuten vom Stadtzentrum entfernt befinden sich die Strände Las Arenas, Malvarrosa und El Cabanal. Die zahlreihen Sandstränden sind bei Touristen sehr beliebt und durch die verschiedenen Strandaktivitäten wie Volleyball, Tretboot oder Segelkurse, bekommen die Besucher zahlreiche Möglichkeiten ihre Zeit in Valencia zu genießen.

    Afrikanische Tiere beobachten
    Elefanten, Gorillas, Löwen und Flusspferde. Im Bioparc sind etwa tausend Exemplare von rund 150 afrikanischen Tierarten zu sehen. Das Besondere daran ist, dass er den Lebensraum der Tiere nachbildet, um deren Wohlergehen zu sichern. Die Absperrungen und die Gehege sind praktisch unsichtbar. Der Zoo strebt das Ziel an, Besucher durch den Park entlang zu führen, als wären Sie auf dem afrikanischen Kontinent. Dabei sollen sie informiert werden, welch große Bedeutung der Schutz der Naturlandschaften hat.
    mehr zum Hafen Valencia

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Barcelona ist mit über 1,6 Mio. Einwohnern (Stand: 2014) die zweitgrößte Stadt Spaniens und die größte Kataloniens. Durch die zentrale Lage am Mittelmeer hat sich der Hafen von Barcelona zu einem der größten in Europa entwickelt. Auch der Flughafen Barcelona-El Prat ist der neuntgrößte Europas.

    Kultur und Sehenswürdigkeiten

    Die wohl bekannteste Straße und Flaniermeile ist La Rambla, eine breite Allee, die vom Zentrum bis zum Hafen führt. Dort finden sich zahlreiche Blumen- und Vogelverkäufer, Zeitungskioske, Straßenmusikanten, Akrobaten, Cafés und Restaurants sowie der bekannte Markt Mercat de la Boqueria und der Plaça Reial mit seinen Arkaden und Palmen sowie typische Lokale und das weltberühmte Opernhaus Gran Teatre del Liceu. Am hafenabgewandten Ende der Rambles befindet sich der Trinkbrunnen Font de Canaletes, dem nachgesagt wird, dass jeder, der einmal daraus getrunken hat, sein Herz an Barcelona verliert und sein Leben lang immer wiederkommt. Am Ende der Promenade, am alten Hafen, steht die Statue von Christoph Kolumbus. Das Wahrzeichen von Barcelona ist die Kirche "Sagrada Família". Die grosse römisch-katholische Basilika wurde von Antoni Gaudí entworfen und ist seit dem Baubeginn 1882 bis heute noch nicht vollendet.

    Barcelona ist außerdem bekannt für eine eigene Form des Jugendstils, der Ende des 19. Jahrhunderts entstand, den Modernisme zu dem auch die oben erwähnte Sagrade Familia gezählt wird. Viele der Bauwerke gehören bereits seit 1985 bzw. 2005 zum UNESCO Weltkulturerbe.
    mehr zum Hafen Barcelona

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr
    Palma ist die Hauptstadt der spanischen Mittelmeerinsel Mallorca und Sitz der autonomen Regierung der Balearen. Schon weithin sichtbar ist die Hauptattraktion der Stadt, die gotische Kathedrale La Seu im Süden der Altstadt, von der aus man einen fantastischen Blick über die Stadt und die direkt angrenzende Küste hat. Darüber hinaus befinden sich in der Altstadt viele weitere, größtenteils gotische Kirchen.
    Der Palast des Königs von Spanien, die Altstadt von Palma mit ihren spanisch-katalanischen und arabischen Einflüssen oder ein Ausflug zum nördlichsten Punkt, dem Cap Formentor sind zur ein kleiner Ausschnitt an Entdeckungen, die man auf Mallorca nicht verpassen sollte.
    mehr zum Hafen Palma

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr

    Ankunft: 09:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Cagliari ist die größte Stadt Sardiniens, in Italien mit 160.193 Einwohner liegt sie im Süden der Insel, am Ufer des gleichnamigen Golfes. Cagliari verfügt über einen Flughafen, eine Universität, einen Seehafen und ist Bischofssitz des Erzbistums Cagliari.Die Bastione San Remy ist eine Aussichtsterrasse und Treffpunkt der Cagliaritaner. Der bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebte Platz im klassizistischen Stil wurde 1901 auf die alte Bastion aus piemontesischer Zeit als Aussichtsterrasse und Treffpunkt für die städtische Bevölkerung gebaut.Die Altstadt von Cagliari wird Castello genannt und befindet sich auf einer Hügelspitze, von der aus man den gesamten Golf von Cagliari überblicken kann.Il Poetto ist einer der längsten und schönsten Strände des Mittelmeers.mehr zum Hafen Cagliari

    Ankunft: 08:30 Uhr
    Abfahrt: 17:00 Uhr
    Trapani ist einer der größten Städte der italienischen Insel Sizilien und liegt an der Landzunge des Eilands. Die Stadt ist bekannt als Stadt zwischen zwei Meeren, da sie direkt an der Grenze zwischen dem Mittelmeer und dem tyrrhenischem Meer gelegen ist.

    Ursprung

    Schon in der griechischen Mythologie spielte Trapani, damals noch Drepanon bzw. Drepanum nach dem sichelförmigen Felsenriff benannt, eine wichtige Rolle. Im 13. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stadt vermutlich von den Elymer als Hafen genutzt, später wurde Trapani auch als Handelshafen von den Phöniziern genutzt. Des Weiteren war die Ortschaft bereits früh Schauplatz verschiedenster Schlachten und Kriege wie der Schlacht von Drepana im Jahre 249 v. Chr.

    Mafia

    Trapani ist einer der Hochburgen der italienischen Mafia. Diese macht ihre Geschäfte vornehmlich durch Drogenhandel und Schutzgelderpressungen und ist zudem in der Bauwirtschaft und dem Energiesektor tätig. Auch an dem Ausbau des Hafens 2005 und an der Errichtung von Windanlagen war die Mafia beteiligt.

    Sehenswürdigkeiten

    Die Stadt besitzt eine Reihe von sehenswerten Bauwerken und Museen, die bei einem Landgang unbedingt besichtigt werden sollen. Allen voran die Kathedrale San Lorenz aus dem 17. Jahrhundert. Das Jesuitenkloster inmitten der Stadt ist im Stil des Barocks der Insel gestaltet und wird heute als Gymnasium genutzt.
    Etwas außerhalb liegt die Festung der Stadt das Castello della Colombia mit Ursprüngen aus dem 3. Jhd. v. Chr.
    mehr zum Hafen Trapani

    Ankunft: 08:30 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Valletta ist die Hauptstadt des EU-Staates Malta und gleichzeitig die kleinste Hauptstadt eines EU-Landes. Dies mag vor allem daran liegen, dass die Gesamtfläche Maltas ungefähr mit der Münchens zu vergleichen ist.
    Die Altstadt ist von einem Ring aus Bastionen umgeben, der in der Vergangenheit die Gegner abwehren sollte.
    Trotz der geringen Einwohnerzahl von knapp 6.000 Einwohnern, gilt Valletta als eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt.

    Sehenswürdigkeiten

    Am einfachsten lässt sich Valletta mit dem Boot in Form einer Hafenrundfahrt erkunden. Hier lassen sich beispielsweise die Bastionen mit den Namen Michael, Andrew, das Fort St. Elmo und viele weitere bestaunen. Das mit Abstand prunkvollste Gebäude der Stadt ist der Grand Master's Palace, ein Bau nach den Plänen von Gerolamo Cassar. Dieses Gebäude ist direkt am zentralen Palace Square gelegen und füllt einen gesamten Häuserblock aus.
    Das bereits erwähnte Fort St. Elmo existiert bereits länger als die eigentliche Stadt und spielte eine wichte Rolle bei der Belagerung der Osmanen im Jahre 1565. Heute kann allerdings nicht mehr das gesamte Fort besichtigt werden, da es derzeit vom maltesischen Militär als Ausbildungsstätte genutzt wird.
    Ebenfalls von Gerolamo Cassar wurden die verschiedene Auberges, Stützpunkte bzw. Paläste der verschiedenen Malteserorden, entworfen. Diese beherbergen heute wichtige Institutionen wie das Auswärtige Amt, das Finanzministerium oder den Sitz des Premierministers.

    Ebenfalls Pflicht ist ein Spaziergang oder Shoppingbummel über die Republic Street, die mit ihren zahlreichen Geschäften und wichtigen, ansässigen Gebäuden eins der Hauptzentren der Insel ist.
    mehr zum Hafen Valletta

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr
    Taormina (oft auch Taurmina) ist eine sizilianische Stadt mit knapp 15.000 Einwohnern. Besonders beliebt bei Urlaubern ist die Stadt auf Grund ihrer malerischen Lage und des sehr milden Klimas sowie der antiken Sehenswürdigkeiten.

    Sehenswürdigkeiten und Tourismus

    Die ersten Aufzeichnungen über den Erhohlungswert gibt es schon aus dem Jahr 1787 von Johann Wolfgang von Goethe, der Taormina im Rahmen seiner 'Italienischen Reise' besuchte. Die Wende zum bekannten Tourismusort vollzog sich allerdings erst zum Ende des 19. Jahrhunderts als der Zeichner Otto Geleng mit seinen farbenfrohen Malereien die Landschaft vonTaormina bis weit über die Grenzen von Sizilien hinaus bekannt machte.
    Für einen Tagesausflug bietet sich die Besichtigung eines der vielen Bauwerke der Stadt an. Eindrucksvoll ist besonders das antike Teatro Greco, von welchem aus man einen einmaligen Blick auf den Vulkan Ätna hat als auch auf den Golf von Giardini-Naxos. Das Theater ist mit einer Länge von 120 Metern und einer Breite von 50 Metern so ausgerichtet, dass es die Morgensonne im Rücken der Bühne hat. Das hat den Vorteil, dass die damals aufgeführten Stücke, welche oft den ganzen Tag dauerten, sich parallel zum wirklichen Tagesablauf entwickeln konnten.
    Der Stadtpark von Taormina liegt zwischen dem Corso Umberto und einem der Theater und ist mit seinen knapp 3 Hektar ein wunderschön angelegter englischer Garten.


    mehr zum Hafen Taormina

    Ankunft: 13:00 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr

    Katakolon, ein charmantes Hafenstädtchen an der Westküste der Peloponnes in Griechenland, ist oft der erste Anlaufpunkt für Kreuzfahrtschiffe, die dieses geschichtsträchtige Land besuchen. Obwohl die Stadt selbst klein ist, dient sie als Tor zu einer der bedeutendsten Stätten der antiken Welt: Olympia.

    Ein Höhepunkt jeder Reise nach Katakolon ist ein Ausflug nach Olympia, der Geburtsstätte der Olympischen Spiele. Die antike Stätte, nur eine kurze Fahrt von Katakolon entfernt, war einst ein wichtiges religiöses, politisches und sportliches Zentrum. Heute können Besucher durch die Ruinen des antiken Stadions, der Tempel und der Trainingsanlagen wandeln und das Museum von Olympia besuchen, um beeindruckende Skulpturen und Artefakte aus der Zeit der antiken Spiele zu bewundern.

    Katakolon selbst, obwohl bescheiden in der Größe, ist reich an Charme. Der malerische Hafen, umgeben von farbenfrohen Gebäuden und gesäumt von Cafés und Restaurants, ist ein einladender Ort zum Verweilen und Genießen der griechischen Gastfreundschaft. Lokale Tavernen servieren frische Meeresfrüchte und traditionelle griechische Gerichte, begleitet von ausgezeichnetem griechischem Wein.

    Die Hauptstraße der Stadt bietet eine Vielzahl von Geschäften, in denen Besucher alles von lokalem Olivenöl und Wein bis hin zu traditionellen griechischen Handwerkskunst und Souvenirs finden können. Für Kunstliebhaber gibt es eine kleine Kunstgalerie, die Werke lokaler Künstler ausstellt.

    Die umliegende Region bietet auch eine Reihe von natürlichen Attraktionen. Schöne Strände wie Agios Andreas und Plakes sind nur eine kurze Fahrt von Katakolon entfernt und bieten kristallklares Wasser und goldenen Sand, ideal für Entspannung und Schwimmen. Die umliegende Landschaft, geprägt von Olivenhainen und Weinbergen, lädt zu Spaziergängen und Picknicks ein.

    mehr zum Hafen Katákolon - Olympia

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Gythio ist eine griechische Hafenstadt im Süden der Peloponnes mit ca.8.000 Einwohnern. Die Stadt ist Fährhafen für Verbindungen zur Insel Kythira und nach Kissamos auf Kreta. In Gythio ist ein Endpunkt der in Malmö beginnenden Europastraße 65 auf dem griechischen Festland, sie wird auf Kreta fortgesetzt. Die kleine Insel Kranai ist von Gythion aus über einen Damm erreichbar. Paris und Helena sollen dort auf der Flucht von Sparta nach Troja ihre erste Liebesnacht verbracht haben. In der Antike gehörte Gythio zu Sparta und war der wichtigste Hafen mit Befestigungen und Werften ausgebaut.mehr zum Hafen Gythio

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 12:00 Uhr
    Delos ist eine Insel der Kykladen im Ägäischen Meer, gelegen zwischen Mykonos im Nordosten und Rinia im Westen, ein schmaler, etwa 5 km langer, 250 m breiter und 3 km² großer Granitrücken mit dem Berg Kynthos in der Mitte (106 m). Heute ist Delos fast unbewohnt. Auf der Insel leben nur die Museumsaufseher mit ihren Familien.Delos war in der Antike eine blühende und durch das dortige Apollonheiligtum für die Griechen heilige Stätte.Von den Prachtbauten des Altertums sind nur noch einige Trümmer des Apollontempels, des Theaters und Gymnasiums vorhanden, Homolles Ausgrabungen legten diejenigen des Letoon, des Artemision, des Schatzhauses, etc. frei.Die Insel wurde 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.mehr zum Hafen Delos

    Ankunft: 13:30 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr
    Mykonos/Griechenland ist eine Insel und eine Hafenstadt. Besonders sehenswert ist der idyllische Hafen der Stadt. Hier ist auch der Internationale Jachthafen der Insel zu finden. Im Hafen liegen Luxusjachten neben bunten Fischerbooten. Entlang der Hafenpromenade findet das eigentliche Leben statt. Hier befinden sich Tavernen, Cafes, Kneipen und Ouzerien. Die Altstadt ist am besten vom Wasser aus zu betreten. Durch ihre einzigartige Lage, den vielen kleinen Pensionen, ist die Insel Mykonos ein Anziehungspunkt für Touristen.mehr zum Hafen Mykonos

    Ankunft: 09:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Canakkale ist eine türkische Stadt in der Region Marmara mit 75.810 Einwohner. Die Stadt wurde in osmanischer Zeit als Nachfolgeort des antiken Abydos gegründet. Ihre strategische Bedeutung ergibt sich aus ihrer Lage am Eingang zu den Dardanellen.mehr zum Hafen Canakkale

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Istanbul das alte Konstantinopel, ist die größte Stadt der Türkei.Es leben dort rund zehn Millionen Menschen. Istanbul erstreckt sich sowohl auf der europäischen als auch auf der asiatischen Seite des Bosporus. Die Stadt ist damit die einzige Metropole, die auf zwei Kontinenten liegt. Aufgrund ihrer dreitausendjährigen Geschichte gilt sie als eine der ältesten noch bestehenden Städte der Welt. Istanbul ist Kultur- und Wirtschaftszentrum der Türkei. Istanbul wurde als Vertreter eines Nicht-EU-Landes zur Kulturhauptstadt Europas 2010 ernannt.mehr zum Hafen Istanbul

    Ankunft: 13:30 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr

    Ankunft: 08:30 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr
    Kos ist eine zu den Dodekanes gehörende griechische Insel an der Küste von Karien. Die 40 Kilometer lange und 8 Kilometer breite Insel hat eine Gesamtfläche von etwa 290 km² und ist nur 4 Kilometer von der Küste von Bodrum/Türkei entfernt. Kos hat fruchtbare Ebenen und karge Anhöhen, die Südhälfte ist durch mittelhohe Gebirge geprägt. Geologisch besteht die Insel aus Schiefer und Kreidekalk, mit mehreren meterdicken Lagen quartärem vulkanischen Tuffs obenauf. Die Angaben zur Einwohnerzahl schwanken zwischen 20.000 und 30.000. Der Haupthafen ist Mandraki, und Hauptstadt der Insel ist der gleichnamige Ort Kos, der das touristische und kulturelle Zentrum der Insel bildet. Am Hafeneingang steht die im Jahr 1315 durch die Johanniter erbaute Festung Neratza. Der antike Arzt Hippokrates soll auf Kos geboren worden sein; im Stadtzentrum steht die Platane des Hippokrates, ein Traumtempel, wo der Arzt der Überlieferung nach gelehrt haben soll. Die Äste des alten Baums werden heute durch ein Gerüst gestützt. Seit einigen Jahren hat Kos eine der wenigen Marinas in Griechenland. Die Kos-Marina ist Anlaufpunkt für private Segler und Motoryachten, aber auch Stützpunkt der großen Yachtcharterfirmen.mehr zum Hafen Kos

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Rhodos ist die Insel des Sonnengottes Helios und auch die größte und beliebteste in der südöstlichen Ägäis. Helios wählte Rhodos als seine Frau und benannte die Insel nach ihr. Rhodos ist nur 12 Kilometer von der türkischen Küste entfernt. Die Insel blickt auf eine mehr als 3000jährige Geschichte zurück. Zahlreiche Ausgrabungsstätten von antiken Bauwerken sind zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Sehenswürdigkeiten: antikes Theater, gotische Bauten, Befestigungsring aus der Johanniterzeit, türkische Moschee sowie eine wunderschöne Altstadt mit vielen Bars, Restaurants und unzähligen Geschäften.mehr zum Hafen Rhodos

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 13:30 Uhr
    Die türkische Stadt Antalya, die besonders für ihre langen Sandstrände bekannt ist, hat etwas mehr als 2 Millionne Einwohner und ist die Hauptstadt der Provinz Antalya. Als Wahrzeichen der Stadt gilt im Allgemeinen das Minarett der Yivli-Minare.-Moschee, welches noch aus dem 13. Jahrhundert stammt und von beinahe jedem Punkt der Stadt aus gesehen werden kann. Mittlerweile besuchen mehr als 2,5 Millionen Touristen jedes Jahr die sogenannte Türkische Riviera, entweder als Pauschal-Urlauber oder im Rahmen einer Kreuzfahrt. Auch als Start- oder Zielhafen einer Kreuzfahrt ist Antalya gut geeignet, da der Flughafen der Stadt dank seiner Größe von vielen internationalen Flughäfen gut zu erreichen ist.

    Kultur und Sehenswürdigkeiten

    Die Arapsu-Brücke im Westen der Stadt ist eine römische Bogenbrücke, welche in der Nähe eines antiken Siedlungshügels liegt. Allerdings ist dank des, in der Vergangenheit angestauten, Wassers nicht mehr viel von der aufwendigen Konstruktion zu sehen. In der mehr als 2.000 Jahre alten Stadt, deren Geschichte von vielen Epochen geprägt wurde, bietet sich auch ein Besuch im archäologischen Museum an, in dem Sie viele Exponate zur Stadtgeschichte bestaunen können. Auch Ausflüge zu den Duden Wasserfällen oder dem Goynuk Canyon sind sehr empfehlenswert. Golfinteressierte Urlauber werden sicher auch Gefallen an dem Golf Platz von Antalya (Sultan (PGA)/Pasha) finden.
    mehr zum Hafen Antalya

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr
    Limassol/Zypern ist die östlichste der großen Mittelmeerinseln und liegt im griechischen Teil. Zypern ist zweigeteilt in den griechischen und den türkischen Teil. Zypern zeichnet sich durch ein typisches Mittelmeerklima mit trockenen und heißen Sommern sowie milden Wintern aus. Zypern ist zweigeteilt in den griechischen und den türkischen Teil. Die atemberaubende Blütenpracht im Frühjahr erstreckt sich über die gesamte Insel und zieht jeden Urlauber in seinen Bann. Die Uferpromenade von Limassol lädt zum Bummeln ein und die zentrale Lage ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge.mehr zum Hafen Limassol

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr
    Port Said ist eine Stadt im Nordosten Ägyptens am Mittelmeer. Der Suezkanal verbindet von hier aus den europäischen Wirtschaftsraum mit den arabischen Handelszentren. Port Said ist nach Alexandria der wichtigste ägyptische Hafen. Er ist Umschlagplatz für Baumwolle und Reis, zugleich aber auch Tanklager für die Schiffe, die den Sueskanal durchqueren. Wichtige Industrieansiedlungen sind die chemische Industrie, die Zigarettenproduktion und die Salzgewinnung. Der Fischfang spielt nur noch eine untergeordnete Rolle. Port Said ist Sitz eines Teils der Sueskanal-Universität.Durch die Nähe zu Kairo sind Ausflüge zur Sphinx, den Pyramiden von Gizeh und das ägyptische Museum sehr empfehlenswert.mehr zum Hafen Port Said

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Alexandria ist heute die zweitgrößte Stadt Ägyptens - ausgestattet mit dem unverwechselbaren Charakter einer großen mediterranen Hafenmetropole.Ihre Mischung aus morbider Eleganz und gelassener Weitläufigkeit, ihre Strände, die erstklassigen Fischrestaurants und ihre traditionellen Kaffeehäuser locken jeden Sommer zahlreiche Urlauber aus aller Welt an.mehr zum Hafen Alexandria

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr
    Heraklion ist die Hauptstadt von Kreta. Kreta ist die größte Insel Griechenlands und sehr gebirgig. Die höchste Erhebung ist der 2.456 Meter emporragende Berg Ida.Der Name der Insel bezieht sich auf die Nymphe Kreta oder auf den ersten König Kretheos. Die Stadt hat ein quirliges Nachtleben mit vielen Restaurants, Cafes, Bars und Geschäften.mehr zum Hafen Heraklion

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Piräus ist ein Hafenstadt, die früher durch Stadtmauern mit der Hauptstadt Athen verbunden war.Die Stadt ist wichtiges Industriezentrum in Griechenland und drittgrößter Mittelmeerhafen. Sehenswürdig ist der antike Hafen mit seinen vielen,romantischen Fischtavernen. mehr zum Hafen Piräus

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 19:30 Uhr
    Návplion (oder auch Naflio, Nauplion oder altgriechisch auch Nauplia) liegt am Argolischen Golf in Griechenland, nahe der bekannten Stadt bzw. Region Peloponnes. Zwischen den Jahren 1829 und 1834 war die 32.000 Menschen zählende Stadt Hauptstadt des modernen Griechenlands und somit die zweite Hauptstadt nach der Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich.

    Geschichte

    Erste Erwähnungen existieren aus dem Jahre 1370 v. Chr. In diesen Listen wurde Návplion allerdings noch "Neply" genannt. Laut einer Legende gegründete niemand geringeres als Nauplios, der Sohn des Meeresgottes Poseidon die Stadt, bevor sie im 7 Jhrd. v. Chr. von der Nachbarstadt Argos erobert wurde.
    In der Zeit, als Návplio Hauptstadt war, wurde sie zeitgleich Residenzstadt des griechischen Königs Otto von Bayern.

    Sehenswürdigkeiten

    Die Stadt gliedert sich in den Burgberg namens Akronaulia und die Altstadt. Herzstück letzterer ist der Verfassungsplatz mit der beeindruckenden früheren Moschee aus dem Jahre 1550 (fungierte zeitweise als Tagungsort des griechischen Parlaments) und dem Archäologischen Museum, welches sich in einer ehemaligen, venezianischen Kaserne befindet.
    Auch ein Ausflug zu den drei Festungen der Stadt, der Bourtzi-Festung, der Palamidi-Festung und der bereits erwähnten Akronauplia, ist empfehlenswert und zumindest die Erkundung einer Festung darf bei einem Besuch Návplions nicht fehlen.
    Die Stadt wurde sehr von den Venezianern beeinflusst, was sich auch auf dem Platz der Freunde Griechenlands zeigt. Auf dem heutigen Platz mit Denkmal, stand bis 1866 ein venezianischer Schutzwehrturm.
    mehr zum Hafen Návplion

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Gythio ist eine griechische Hafenstadt im Süden der Peloponnes mit ca.8.000 Einwohnern. Die Stadt ist Fährhafen für Verbindungen zur Insel Kythira und nach Kissamos auf Kreta. In Gythio ist ein Endpunkt der in Malmö beginnenden Europastraße 65 auf dem griechischen Festland, sie wird auf Kreta fortgesetzt. Die kleine Insel Kranai ist von Gythion aus über einen Damm erreichbar. Paris und Helena sollen dort auf der Flucht von Sparta nach Troja ihre erste Liebesnacht verbracht haben. In der Antike gehörte Gythio zu Sparta und war der wichtigste Hafen mit Befestigungen und Werften ausgebaut.mehr zum Hafen Gythio

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Heraklion ist die Hauptstadt von Kreta. Kreta ist die größte Insel Griechenlands und sehr gebirgig. Die höchste Erhebung ist der 2.456 Meter emporragende Berg Ida.Der Name der Insel bezieht sich auf die Nymphe Kreta oder auf den ersten König Kretheos. Die Stadt hat ein quirliges Nachtleben mit vielen Restaurants, Cafes, Bars und Geschäften.mehr zum Hafen Heraklion

    Ankunft: 08:30 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Rhodos ist die Insel des Sonnengottes Helios und auch die größte und beliebteste in der südöstlichen Ägäis. Helios wählte Rhodos als seine Frau und benannte die Insel nach ihr. Rhodos ist nur 12 Kilometer von der türkischen Küste entfernt. Die Insel blickt auf eine mehr als 3000jährige Geschichte zurück. Zahlreiche Ausgrabungsstätten von antiken Bauwerken sind zeugen von einer bewegten Vergangenheit. Sehenswürdigkeiten: antikes Theater, gotische Bauten, Befestigungsring aus der Johanniterzeit, türkische Moschee sowie eine wunderschöne Altstadt mit vielen Bars, Restaurants und unzähligen Geschäften.mehr zum Hafen Rhodos

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 12:00 Uhr
    Kos ist eine zu den Dodekanes gehörende griechische Insel an der Küste von Karien. Die 40 Kilometer lange und 8 Kilometer breite Insel hat eine Gesamtfläche von etwa 290 km² und ist nur 4 Kilometer von der Küste von Bodrum/Türkei entfernt. Kos hat fruchtbare Ebenen und karge Anhöhen, die Südhälfte ist durch mittelhohe Gebirge geprägt. Geologisch besteht die Insel aus Schiefer und Kreidekalk, mit mehreren meterdicken Lagen quartärem vulkanischen Tuffs obenauf. Die Angaben zur Einwohnerzahl schwanken zwischen 20.000 und 30.000. Der Haupthafen ist Mandraki, und Hauptstadt der Insel ist der gleichnamige Ort Kos, der das touristische und kulturelle Zentrum der Insel bildet. Am Hafeneingang steht die im Jahr 1315 durch die Johanniter erbaute Festung Neratza. Der antike Arzt Hippokrates soll auf Kos geboren worden sein; im Stadtzentrum steht die Platane des Hippokrates, ein Traumtempel, wo der Arzt der Überlieferung nach gelehrt haben soll. Die Äste des alten Baums werden heute durch ein Gerüst gestützt. Seit einigen Jahren hat Kos eine der wenigen Marinas in Griechenland. Die Kos-Marina ist Anlaufpunkt für private Segler und Motoryachten, aber auch Stützpunkt der großen Yachtcharterfirmen.mehr zum Hafen Kos

    Ankunft: 17:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Patmos ist eine Insel der griechischen Ägäis und gehört zur Dodekanes-Inselgruppe nahe der Türkischen Küste. Obwohl Patmos mit ca. 34 km² eine der kleinen Ägäis-Inseln ist, zählt sie zu den beudeutungsvolleren. Als vermutlicher Schöpfungsort der Offenbarung des Johannes ist sie Standort eines der wichtigsten Klöster der griechisch-orthodoxen Kirche mehr zum Hafen Patmos

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 21:00 Uhr
    Kusadasi, auch als Vogelinsel bezeichnet, ist eine Kreisstadt an der türkischen Ägäisküste etwa 90 km südlich von Izmir mit etwa 47.700 Einwohnern.In der Antike befand sich hier die Stadt Neapolis, die von Ephesos beherrscht wurde. In unmittelbarer Nähe von Neapolis lagen die Orte Marathesion und Phygale, das angeblich von kranken Soldaten des Agamemnon während des Trojanischen Krieges gegründet wurde.Die Blütezeit von Kusadasi begann mit dem Niedergang von Ephesos in der Spätantike und dem frühen Mittelalter durch die zunehmende Verlandung des dortigen Hafens.Kusadasi ist heute ein beliebtes Reiseziel in der Türkeimehr zum Hafen Kusadasi

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr

    Ankunft: 17:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Santorini ist eine griechische Insel in der Ägäis, die südlichste der Kykladen.Die weissen Dörfer, liegen in schwindelerregender Höhe nahe am Abgrund. Die schönste der Kykladeninseln vereint blaues Meer, atemberaubende Ausblicke und eine traumhafte Landschaft. Die typische Architektur besteht aus kubusförmigen Häusern mit farbigen Fensterläden und vielen kleinen Kapellen mit blauen Kuppeln. Santorini liegt ca. 100 km nördlich von Kreta und ist 71 km² groß. mehr zum Hafen Santorin

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr
    Delos ist eine Insel der Kykladen im Ägäischen Meer, gelegen zwischen Mykonos im Nordosten und Rinia im Westen, ein schmaler, etwa 5 km langer, 250 m breiter und 3 km² großer Granitrücken mit dem Berg Kynthos in der Mitte (106 m). Heute ist Delos fast unbewohnt. Auf der Insel leben nur die Museumsaufseher mit ihren Familien.Delos war in der Antike eine blühende und durch das dortige Apollonheiligtum für die Griechen heilige Stätte.Von den Prachtbauten des Altertums sind nur noch einige Trümmer des Apollontempels, des Theaters und Gymnasiums vorhanden, Homolles Ausgrabungen legten diejenigen des Letoon, des Artemision, des Schatzhauses, etc. frei.Die Insel wurde 1990 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.mehr zum Hafen Delos

    Ankunft: 15:00 Uhr
    Abfahrt: 22:00 Uhr
    Mykonos/Griechenland ist eine Insel und eine Hafenstadt. Besonders sehenswert ist der idyllische Hafen der Stadt. Hier ist auch der Internationale Jachthafen der Insel zu finden. Im Hafen liegen Luxusjachten neben bunten Fischerbooten. Entlang der Hafenpromenade findet das eigentliche Leben statt. Hier befinden sich Tavernen, Cafes, Kneipen und Ouzerien. Die Altstadt ist am besten vom Wasser aus zu betreten. Durch ihre einzigartige Lage, den vielen kleinen Pensionen, ist die Insel Mykonos ein Anziehungspunkt für Touristen.mehr zum Hafen Mykonos

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Piräus ist ein Hafenstadt, die früher durch Stadtmauern mit der Hauptstadt Athen verbunden war.Die Stadt ist wichtiges Industriezentrum in Griechenland und drittgrößter Mittelmeerhafen. Sehenswürdig ist der antike Hafen mit seinen vielen,romantischen Fischtavernen. mehr zum Hafen Piräus

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Kalamata ist eine griechische Stadt, mit dem größten Hafen von Messenien auf der Peloponnes und hat ca. 57.600 Einwohnern. Die Stadt liegt im Schatten ihrer Burg, die im 13. Jahrhundert von fränkischen Kreuzfahrern errichtet wurde. Unterhalb der Burg befinden sich die Altstadt und das Nonnenkloster Kalogreon, wo die berühmten Seidenstoffe gewebt werden. Von den vielen Kirchen Kalamatas ist die Apostelkirche die älteste (13. Jahrhundert).Die Stadt hat ein archäologisches und ein Volkskunde-Museum, eine Pinakothek und eine Bibliothek mit 60.000 Bänden und einigen seltenen Ausgaben. Die Stadt ist auch durch den internationalen Export von Oliven, der Sorte "Kalamon" bekannt. Höhepunkt des kulturellen Lebens sind alljährlich die Sommer-Festspiele im Amphitheater der Burg, mit Konzerten und Theateraufführungen des hiesigen Stadttheaters. mehr zum Hafen Kalamata

    Ankunft: 13:30 Uhr
    Abfahrt: 20:00 Uhr
    Korfu ist die nördlichste Insel und gehört zu Griechenland. Sie liegt an dem Teil des Mittelmeers, an den sich im Norden die Adria anschließt. Im Norden liegt Korfu nur wenige Kilometer vor der Küste Albaniens. Aufgrund der üppigen Vegetation wird sie auch "die grüne Insel" genannt. Sehenswert sind die neue und die alte Festung sowie die Zitadellen.Im Jahre 1981 wurde auf Korfu der James Bond Film In tödlicher Mission gedreht. Drehorte waren die Altstadt, die Esplanade und die alte Festung von Korfu-Stadt, das Kloster Vlacherna bei der Mäuseinsel, das Achilleion sowie die malerische Bucht von Kalami.Sehenswürdig sind: Das Achilleion, ein Palast der Kaiserin Elisabeth von Österreich ("Sisi"), die bekannt dafür war eine besondere Beziehung zu Korfu zu haben, und der im Jahr 1907 vom deutschen Kaiser Wilhelm II. gekauft wurde. Das Kloster Pontikonissi (Mäuseinsel) und die Klosterinsel Vlacherna (auf der Val Lewton den Film "Die Toteninsel" drehte, der durch das gleichnamige Gemälde von Arnold Böcklin inspiriert wurde). mehr zum Hafen Korfu

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr
    Brindisi ist eine italienische Hafenstadt in Apulien mit 89.422 Einwohnern.Unter den Staufer-Kaisern erlebte Brindisi im 12. beziehungsweise 13. Jahrhundert eine Blütezeit und wurde auch wichtiger Hafen der Kreuzzüge nach Palästina. Die Fähren gehen von Brindisi nach Durres in Albanien, sowie nach Igoumenitsa und Patras in Griechenland und in die Türkei. Die Rot- und Roseweine aus den Gemeinden Brindisi und Mesagne haben den Status eines italienischen DOC-Weins. mehr zum Hafen Brindisi

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr
    Kotor ist die bekannteste und meistbesuchteste Tourismusregion. Eine Hafenstadt in Montenegro, etwa 90 Kilometer von Dubrovnik entfernt. Die Stadt liegt am südöstlichen Ende der Bucht von Kotor. Eine bis 1.700 Meter hohe Bergkette säumt die Bucht. Das fast 2.000 Jahre alte Kotor ist berühmt für seine mittelalterliche Altstadt. Trotz des schweren Erdbebens von 1979 sind die alten Gebäude erhalten geblieben. Zu den bekannten Bauwerken gehört die St. Tryphonius-Kathedrale, in der die Reliquien des Schutzpatrons der Stadt, des heiligen Tryphon, aufbewahrt werden. Unter venezianischer Herrschaft wurden im 15. bis 18. Jahrhundert einige Paläste errichtet, die noch heute das Stadtbild prägen. Weitere Bauwerke sind die einschiffige romanische St. Lukaskirche (1195), die im 17. Jahrhundert an die orthodoxe Kirche ging, und der Uhrturm im Renaissance-Stil (1602) beim Hauptplatz der Altstadt.An den Hängen der Bucht von Kotor erstrecken sich über 4,5 Kilometer die bis zu 15 Meter breiten und 20 Meter hohen Verteidigungsanlagen bis in eine Höhe von 260 Metern auf dem Berg San Giovanni.mehr zum Hafen Kotor

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Zadar ist eine Stadt in Südkroatien mit ca. 75.000 Einwohnern. Besondere Bedeutung bekommt die Stadt durch die Lage an der Adria und den gut ausgebauten Hafen, der auf der einen Seite den Warenverkehr ermöglicht, auf der anderen Seite aber auch in der Lage ist, große Kreuzfahrtschiffe aufzunehmen.

    Kulturerbe Zadar


    Die Stadt war bis Mitte des 19. Jahrhunderts eine der größten Festungen Kroatiens und auch heut noch findet man beispielsweise die vier großen Tore (das bekannteste davon das Marinetor) und den befestigten Hafen, die allesamt Zeugnis der Geschichte ablegen. Die Altstadt, die aus 4 Stadtteilen besteht, besticht durch durch den klassischen Stil Venedigs und bietet mit dem 'Piaaza dei Signori' oder der 'Gradska Straza' viele schöne Anlaufpunkte für den ein oder anderen Tagesausflug. Die Kirchen der Stadt bieten den Besuchern viel Abwechslung und Aufregendes zu entdecken. Die Domkirche der Heiligen Anastasia bietet beispielsweise eine wunderschöne Basilika sowie originale Marmorältere und Gemälde. Weitere empfehlenswerte Bauwerke sind das römische Forum, der Bischoffspalast und die 5 Brunnen.

    Nationalparks

    Viele der Ausflüge die im Rahmen einer Kreuzfahrt angeboten werden führen Sie raus in einen der 5 Nationalparks. So stehen Ihnen der Nationalpark Krka, der Nationalpark Paklenica, der Nationalpark Nördlicher Velebit, Nationalpark Kornaten und der Nationalpark Plitvicer Seen zur Auswahl.
    mehr zum Hafen Zadar

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 20:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Ravenna (ehemals im deutschen Sprachraum auch als Raben bekannt) ist eine italienische Stadt mit ca. 150000 Einwohnern. Obwohl die Stadt ehemals direkt an der Adria lag, ist durch die kontinuierliche Verlandung ein ca. 10 Kilometer langer Landstreifen entstanden. Der ursprüngliche Hafen ist durch den Canale Candiano mit der Küste verbunden.

    Wirtschaft

    Die Stadt Ravenna lebt heutzutage besonders vom Fremdenverkehr, denn die naheliegenden Badeorte Lido di Ravenna und Marina di Ravenna ziehen dank zahlreicher Hotels und Ferienhäuser jedes Jahr viele Urlauber in ihren Bann.
    Der zweite wichtige Wirtschaftszweig ist das Kunsthandwert. Besonders bekannt ist die Stadt für die Mosaik-Erzeugnisse welche durch ihre oftmals leuchtenden Farben weltweit bekannt sind. Falls Sie nicht nur im Rahmen eines Tagesausflugs einer Kreuzfahrt in Ravenna sind bietet es sich an, einen der vielen Mosaik-Kurse zu besuchen. Dort werden neben interessanten Informationen zu der Geschichte der Kunst auch die grundlegenden Fähigkeiten des Mosaiklegens vermittelt.

    Sehenswürdigkeiten

    Die vielen Kirchen und Kapellen sowie Mausoleen und Mosaiken der Stadt haben bis heute nichts von ihrer Bedeutung verloren. Deshalb wurden viele der Bauwerke mittlerweile in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.
    So wie beispielsweise die Kirche von San Vitale, welche bereits im Jahre 547 gebaut wurde und bis heute als eines der Wahrzeichen der Stadt gilt.
    Das größte Museum der Stadt ist das Nationalmuseum in der Via Findrini, in welchem man interessante Stücke der frühen byzantinischen und römischen Geschichte der Stadt bestaunen kann.
    mehr zum Hafen Ravenna

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Die traumhafte Lagunenstadt Venedig ist berühmt für ihre zahlreichen Kanäle wie beispielsweise den Canale Grande mit seiner Vielzahl an Gondeln. Am besten kann man die Stadt mit rund 260.000 Einwohnern mit eben diesen erkunden und sich vom träumerischen Charme dieser einzigartigen Stadt verzaubern lassen. Kaum verwunderlich also, dass Venedig seit 1987 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört und auch historisch gesehen eine mehr als bedeutende Stadt ist. Mit rund 30 Millionen Besuchern pro Jahr zieht sie heutzutage sogar drei Mal mehr Touristen an als die Hauptstadt Rom.

    Die Stadt


    Venedig besteht aus 118 Inseln, die durch verschiedenste Kanäle voneinander getrennt und oft mit einem eigenen kleinen Zentrum sowie mit einer Gemeindekirche versehen sind. Die Gebäude wiederrum sind auf Pfählen, die in den unter dem Schlamm im Meer liegenden Lehmboden versenkt wurden, und auf Pontons errichtet. Allerdings setzen die Gezeiten und der stetig steigende Wasserspiegel den Gebäuden stark zu.
    Über die 175 Kanäle Venedigs erstrecken sich 398 Brücken, die seit dem 15. Jahrhundert aus Stein bestehen und dem sicheren überqueren der Kanäle dienen. Bekannte Brücken sind die Rialtobrücke, die lange Zeit die einzige ihrer Art war, die über den Canale Grande ging, sowie die Seufzerbrücke, welche das frühere Staatsgefängnis mit dem Dogenpalast verbindet.
    Aufgrund der Bauweise der Stadt sind Sturmfluten und Hochwasser besonders gefährlich. Erwähnenswerte Sturmfluten waren im Jahre 1966 mit 194 cm über dem Normalpegel und das Hochwasser in 2008.

    Kultur und Sehenswürdigkeiten

    Venedig war ein wichtiger Ausgangspunkt der Renaissance, welche wiederum weite Teile Europas geprägt hat. Aber auch für den Karneval ist Venedig weltbekannt, wenn sich in den Gässchen viele Menschen mit ausgefallenen Masken tummeln und die ganze Stadt feiert.
    Das Hauptzentrum und ein Pflichtbesuch ist der Markusplatz mit dem Dogenpalast, dem ehemaligen Zentrum der Macht. Hier residierten die Monarchen und Dogen um die Stadt zu regieren und auch Kirchen gibt es in Venedig viele: Rund 124 Gotteshäuser aus den unterschiedlichsten Architekturepochen lassen sich erkunden.
    Ein Ausflug zur nahegelegenen Insel Murano bietet sich vor allem für Glas-Fans an. Hier wird in edler Handwerkskunst das weltberühmte Muranoglas hergestellt. Zudem können die Werkstätten und der Werksverkauf besichtigt werden.
    Übrigens: Die vielen Tauben, die neben den Touristen die Stadt in Heerscharen bevölkern, dürfen seit 2007 nicht mehr gefüttert werden, da durch deren Exkremente Denkmäler Venedigs zerstört werden. Bei Zuwiderhandungen drohen sehr empfindliche Bußgelder

    Kombinieren Sie Stadturlaub in Venedig mit Mittelmeer-Kreuzfahrt
    Schade, da ist man mal in Venedig und gleich wieder weg. Das denken sich viele Kreuzfahrttouristen, die in Venedig ein oder ausschiffen. Dabei lassen sich Städteurlaub und Kreuzfahrt gerade bei Abfahrten ab Venedig vortrefflich kombinieren. Zwei bis drei Nächte in einem Hotel direkt in Venedig vor oder im Anschluss an die Kreuzfahrt kombinieren beides zu attraktiven Konditionen. Unsere Kreuzfahrtspezialisten der mykreuzfahrt Service-Hotline beraten Sie gerne!
    mehr zum Hafen Venedig

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Triest ist eine norditalienische Hafen- und Großstadt an der Adria direkt an der Grenze zu Slowenien. Wichtigstes Symbol der Hafenstadt ist die Kathedrale San Giusto. Triest ist Sitz eines katholischen Bischofs. Ihre Vergangenheit und ihre besondere geographische Lage machen die Stadt Triest zu einem Ort des Zusammentreffens von Kulturen, Sprachen, Ethnien und Religionen.die Uferpromenaden laden zum Flanierenmehr zum Hafen Triest

    Ankunft: 12:00 Uhr
    Abfahrt: 22:00 Uhr

    Als eine der ältesten Städte in Dalmatien bietet Šibenik eine perfekte Mischung aus Kultur, Geschichte und mediterranem Flair.

    Die Altstadt von Šibenik ist ein wahres Juwel, das von schmalen Gassen, steinernen Häusern und charmanten Plätzen geprägt ist. Ein absolutes Highlight ist die Kathedrale des Heiligen Jakob, ein Meisterwerk der Renaissance-Architektur und UNESCO-Weltkulturerbe. Die beeindruckende Kathedrale zeugt von der künstlerischen und architektonischen Brillanz vergangener Jahrhunderte.

    Ein weiteres Wahrzeichen von Šibenik ist die Festung St. Michael, die hoch über der Stadt thront und einen spektakulären Blick auf die Küste und die umliegenden Inseln bietet. Die Festung ist ein beliebtes Ziel für Besucher, die in die Geschichte der Region eintauchen möchten.

    Die Stadt ist auch für ihre lebendige Kulturszene bekannt. Das Internationale Kinderfestival, das jedes Jahr im Sommer stattfindet, zieht Besucher aus der ganzen Welt an und bietet eine Vielzahl von Theateraufführungen, Konzerten und Workshops für Kinder und Erwachsene. Darüber hinaus finden das Šibenik Dance Festival und das Off Theatre Festival das ganze Jahr über statt und bieten eine breite Palette an künstlerischen Darbietungen.

    Die natürliche Schönheit von Šibenik ist ebenso beeindruckend wie seine Architektur. Die Stadt liegt in der Nähe des atemberaubenden Nationalparks Krka, der für seine beeindruckenden Wasserfälle und Flussschluchten bekannt ist. Eine Bootsfahrt entlang des Flusses Krka ist ein unvergessliches Erlebnis und ermöglicht es den Besuchern, die atemberaubende Natur der Region zu erkunden.

    mehr zum Hafen Sibenik

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 12:00 Uhr
    Hvar ist eine kroatische Insel in der Adria. Die langgestreckte Insel ist die viertgrößte der Adriainseln mit ca.11.500 Einwohner.Neben Korcula und Vis hatte auch Hvar griechische Siedler aufgenommen, es ist aber die einzige Insel mit einer ionischen Siedlung.Neben Tourismus und selbstversorgender Landwirtschaft bilden der Anbau von Lavendel und die Herstellung der daraus gewonnenen Produkte (z.B. Lavendelöl und Lavendelkissen) sowie die Kelterung von zum Teil herausragenden Weinen die Lebensgrundlage der Bevölkerung.Hvar ist mit dem kroatischen Festland über Trajektverbindungen von Stari Grad nach Split sowie über die Küstenschiffahrtslinie Rijeka - Dubrovnik verbunden.mehr zum Hafen Hvar

    Ankunft: 15:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Korcula ist eine kroatische Insel in der Adria vor der Küste Süddalmatiens.Diese Insel gehört zur Dubrovnik-Neretva mit ca. 17.000 Einwohner. Die drei größten Orte auf Korcula sind Städte Korcula, Blato im Landesinneren sowie die kleine Hafenstadt Vela Luka im Westen der Insel. In der Stadt Korcula ist das angebliche Geburtshaus Marco Polos zu besichtigen. mehr zum Hafen Korcula

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 18:30 Uhr
    Dubrovnik ist eine alte Hafenstadt im Süden Kroatiens, an der Adria. Die Stadt wird aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung und der jahrhundertelangen politischen Sonderstellung oft auch als Perle der Adria und Kroatisches Athen bezeichnet. Die Altstadt steht seit dem Jahre 1980 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.Sehenswert ist die alte Stadtmauer die umgibt die komplette Altstadt mit ihren vielen Kirchen, Geschäften,Restaurants und Cafes.mehr zum Hafen Dubrovnik

    Ankunft: 07:00 Uhr
    Abfahrt: 14:00 Uhr
    Brindisi ist eine italienische Hafenstadt in Apulien mit 89.422 Einwohnern.Unter den Staufer-Kaisern erlebte Brindisi im 12. beziehungsweise 13. Jahrhundert eine Blütezeit und wurde auch wichtiger Hafen der Kreuzzüge nach Palästina. Die Fähren gehen von Brindisi nach Durres in Albanien, sowie nach Igoumenitsa und Patras in Griechenland und in die Türkei. Die Rot- und Roseweine aus den Gemeinden Brindisi und Mesagne haben den Status eines italienischen DOC-Weins. mehr zum Hafen Brindisi

    Ankunft: 14:00 Uhr
    Abfahrt: 20:00 Uhr
    Syrakus liegt an der Ostküste der italienischen Insel Sizilien und ist zudem Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Seit 2005 gehört Sie zum UNESCO Weltkulturerbe vor allem aufgrund der multikulturellen Bauwerke, die das Stadtbild säumen. Es lassen sich in Syrakus und Umgebung Bauten griechischer, römischer und barocker Baukunst entdecken.

    Sehenswürdigkeiten

    Die Stadt gliedert sich in Alt- und Neustadt. Erst 1990 wurde die Altstadt vor dem drohenden Verfall gerettet und bei umfangreichen Restaurierungen wieder belebt. Zentraler Hauptpunkt der Altstadt ist die Piazza Archimedes, die nach dem berühmten Physiker, Mathematiker und Ingenieur benannt, und von zahlreichen alten Palästen umgeben ist.
    Syrakus verfügt über den ältesten, griechischen Tempel auf Sizilien, der nach seinem Bau im 6. Jahrhundert v. Chr. zwischenzeitlich sogar als Moschee genutzt wurde. Ein Jahrhundert später wurde der Dom von Syrakus Santa Maria delle Colonne erbaut und später noch weiter vergrößert, bis er seine Barocke Fassade erhielt. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Altstadt sind der Piazza Duomo und das Castello Maniace.
    Die Neustadt befindet sich auf dem Festland und weist einige weitere tolle Sehenswürdigkeiten auf. Eines der größten griechischen Theater mit rund 15.000 Zuschauern befindet sich in der Neustadt. Auch heute noch finden hier Vorstellungen wie Konzerte und Theateraufführungen statt, wenn auch nicht alle Sitzreihen erhalten sind.
    Beim Ohr von Dionysios handelt es sich um eine 64 Meter lange und 20 Meter hohe Höhle mit beeindruckender Akustik. Dieses Highlight sollte bei keiner Besichtigung der Stadt fehlen.
    mehr zum Hafen Syrakus

    Ankunft: 13:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr
    Palermo ist die Hauptstadt der italienischen Region Sizilien. Heute ist Palermo Italiens fünftgrößte Stadt und das politische sowie kulturelle Zentrum Siziliens. Die Stadt liegt an einer Bucht an der Nordküste Siziliens. Die Bucht wird begrenzt im Norden vom Monte Pellegrino, im Osten vom Monte Catalfano.Die Stadt stand unter der Herrschaft der Römer, Byzantiner, Araber, Normanen, Spanier und Bourbonen, die alle zahlreiche Zeugnisse hinterließen. Palermos historisches Zentrum gehört zu den größten in Europa mit 158 Kirchen, 55 Klöster, über 400 Adelspalästen und 7 Theater.mehr zum Hafen Palermo

    Ankunft: 13:00 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr
    Cagliari ist die größte Stadt Sardiniens, in Italien mit 160.193 Einwohner liegt sie im Süden der Insel, am Ufer des gleichnamigen Golfes. Cagliari verfügt über einen Flughafen, eine Universität, einen Seehafen und ist Bischofssitz des Erzbistums Cagliari.Die Bastione San Remy ist eine Aussichtsterrasse und Treffpunkt der Cagliaritaner. Der bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebte Platz im klassizistischen Stil wurde 1901 auf die alte Bastion aus piemontesischer Zeit als Aussichtsterrasse und Treffpunkt für die städtische Bevölkerung gebaut.Die Altstadt von Cagliari wird Castello genannt und befindet sich auf einer Hügelspitze, von der aus man den gesamten Golf von Cagliari überblicken kann.Il Poetto ist einer der längsten und schönsten Strände des Mittelmeers.mehr zum Hafen Cagliari

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr

    Ibiza ist die drittgrößte Insel der spanischen Balearen, der Hauptort ist Ibiza-Stadt. Zusammen mit der südlich gelegenen Insel Formentera und zahlreichen kleineren und unbewohnten Felseninseln bildet Ibiza die Inselgruppe der Pityusen. Ibiza ist eine hüglige Insel mit zerklüfteter Küste, die durch sandige Buchten unterbrochen wird und liegt etwa 90 Kilometer östlich vom spanischen Festland. In der malerischen Altstadt von Ibiza-Stadt und im Hafenviertel gibt es zahlreiche leckere Restaurants mit lokalen und nationalen Spezialitäten sowie eine Vielzahl von Geschäften zum gemütlichen shoppen.

    Besonders international bekannt ist das Nachtleben Ibizas mit eine überwältigenden Auswahl an Diskotheken und Bars jedweder Preisklasse. Dennoch liegen die Feiermöglichkeiten im Durchschnitt preislich über denen der Deutschen und sogar deutlich über den Preisen der Nachbarinsel Mallorca.

    Beliebte Sehenswürdigkeiten

    Wer nach Ibiza fliegt, der sucht sicherlich mindestens einmal im Urlaub einen Strand auf. Da bietet es sich natürlich an, dass Ibiza über eine hohe Anzahl an feinen Sandstränden verfügt, die zum Teil zwar außerhalb der großen Touristenzonen sind, deren Besuch sich aber lohnt. Ein ehemaliger Geheimtipp der Insel ist der Strand Cala Comte, welcher sich durch das türkisblaue Meer sowie mehrere Steinformationen mit großen Fischpopulationen auszeichnet. Mittlerweile wird Cala Comte in vielen Reiseführern als "Must Go" beschrieben. Etwas privater und kleiner ist der Cala Saladeta, dafür haben Gäste es dort allerdings auch ruhiger.

    Ein absolutes Top-Ziel von Ibiza ist die kleine Insel Es Vedra, beziehungsweise der Blick auf diese. Die Felseninsel ragt zusammen mit der Insel Es Vedranell nur wenige hundert Meter von Ibiza entfernt aus dem Wasser auf. Die Insel ist an ihrer höchsten Stelle 385 Meter hoch und bietet vor allem bei Sonnenauf- und untergang ein atemberaubenden Anblick. Unser Tipp: Nehmen Sie eine Decke (oder ggf. Handtuch), etwas zu Essen sowie eine Lichtquelle (Kerze, Lampe oder ähnliches) für ein leckeres Picknick mit romantischer Kulisse mit. Seien Sie jedoch früh genug da, denn die besten Plätze sind recht schnell vergeben.

    mehr zum Hafen Ibiza

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 15:00 Uhr
    Cartagena hat einen Seehafen im Südosten Spaniens und 205 374 Einwohner und die zweitgrößte Stadt der Region Murcia. Cartagena liegt an einer tiefen Bucht der Costa Cálida ("Warme Küste") direkt am Mittelmeer und ist einer der bedeutendsten Handelshäfen Spaniens und seine größte Marinebasis am Mittelmeer. Cartagena besitzt eine Stadtmauer und Schutzanlagen um den Hafen. 70 m über dem Hafen liegt die Burg "Castillo de la Concepción" aus dem 11. Jahrhundert.mehr zum Hafen Cartagena (Spanien)

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr
    Malaga gehört für zahlreiche Touristen zu den angesagtesten Kultur-, Gastronomie- und Freizeitzielen Spaniens. Sie ist die zweitgrößte Stadt in Andalusien und liegt im Zentrum der Costa del Sol am westlichen Mittelmeer. Mit über 560.000 Einwohner ist Malaga wiederum die sechstgrößte Stadt Spaniens.

    Vielseitige Sehenswürdigkeiten
    Die vielseitige Mischung aus maurischen, historischen und modernistischen Sehenswürdigkeiten der Stadt erreichen die Touristen bequem zu Fuß. Sie finden die pulsierenden Straßen der Altstadt, die künstlerische Gegend von Soho, wo einige der wichtigsten urbanen Künstler der Welt ihre Spuren hinterlassen haben, der supermoderne Hafen von Muelle Uno mit seinen Michelin-Sterne-Restaurants, Cocktailbars und Modeboutiquen.

    Zahlreiche familienfreundliche Sandstrände
    Es gibt insgesamt 15 Strände innerhalb der Stadtgrenzen von Malaga. Dazu gehören unter anderem der Chichi Strand, der Baños del Carmen und der dunkel goldene Sandstrand von Playa de la Misericordia. Die Strände sind sauber und familienfreundlich. Entlang der Promenade finden die Touristen zahlreiche Restaurantbars und Strandclubs, die vom traditionellen Pescaito Malagueño (frittierter gemischter Fisch) über marokkanischen Couscous und Pfefferminztee bis hin zu Motto Strandpartyabenden anbieten.

    Erleben Sie die grüne Landschaft
    Eine der naheliegendsten natürlichen Routen, auf denen die Besucher die Stadt und das Mittelmeer genießen können, ist der Naturpark Montes de Malaga. Nur 14 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt, finden Urlauber hier eine Pinienwaldlandschaft mit tiefen Tälern, Schluchten und beeindruckenden Wildtieren. Wanderwege, Picknickplätze, Restaurants, Aussichtspunkte und Campingplätze sind im Park inklusive.

    Atemberaubender Ausblick auf die Stadt
    Das Riesenrad von Malaga ist ein modernes, 70 m hohes Riesenrad im Hafen der Stadt, nahe des Stadtzentrums. Es wurde als das größte Riesenrad Europas bezeichnet und wurde im September 2015 eröffnet. Das Riesenrad bietet einen fantastischen Blick über das Hafengebiet und über die Gebäude der Plaza de la Marina, auf die Kathedrale und auf das Gibralfaro. In 21 klimatisierten Kabinen mit 360° Panoramablick und jeweils Platz für bis zu 8 Personen heben die Reisenden vom Boden ab. Die Fahrt dauert rund 15 Minuten und umfasst 3 komplette Umdrehungen.
    mehr zum Hafen Malaga

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 13:00 Uhr
    Cadiz ist eine andalusische Hafenstadt, Provinzhauptstadt und Bischofssitz. Cadiz ist berühmt wegen ihrer beeindruckenden Lage auf einem aus dem Meer emporragenden Muschelkalkfelsen am Ende einer 9 km langen Landzunge,die durch eine Brücke mit dem Festland verbunden ist. Heute ist Cadiz einer der wichtigsten Häfen Spaniens mit einer ausgedehnten Werftindustrie und Raffinerien in der Umgebung; auch die Fischerei und die Fischkonservenfabriken sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor.mehr zum Hafen Cadiz

    Ankunft: 09:00 Uhr
    Abfahrt: 16:00 Uhr
    Lissabon ist die atemberaubende Hauptstadt von Portugal und eine der einfallsreichsten und faszinierendsten Städte Europas. Mit über 500.000 Einwohnern gilt Lissabon als die größte und beliebteste Stadt Portugals. Als Urlaubsziel bietet die Stadt eine abwechslungsreiche Geschichte, ein lebhaftes Nachtleben und eine große Auswahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten.

    Historische Straßenlinien
    Eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Lissabon und eines der Markenzeichen sind die historisch gelben Straßenbahnlinien, von denen die Linie 28 am häufigsten genutzt wird. Die Linie 28 führt durch die malerische Altstadt, schlängelt sich durch die engen Gassen und passiert dabei wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Sé Patriarcal, die Basílica da Estrela oder den Jardím de Estrela.

    Atemberaubende Sandstrände
    Eines der vielen Dinge, die Lissabon immer populärer macht, sind die vielen Strände in der Nähe der Stadt. Sie sind leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto zu erreichen und mit ihrer eigenen Geschichte, Hintergrund und Art des Tourismus sind sie kaum zu übertreffen. Durch die küstennahe Lage können die Touristen ihren Urlaub mit einem Tag Strand verbinden. Der Portinho da Arrábida ist in Lissabon einer der schönsten Strände an der portugiesischen Küste. Mit seinem hellen, feinen Sand und kristallklaren Wasser, sorgt der Strand für einen unvergesslichen Urlaub.

    Faszinierende Grünflächen im Parque Eduardo VII
    Der sehenswerte Park Parque Eduardo VII befindet sich am nördlichen Ende in Lissabon. Eine weite, offene Fläche führt auf einen weiteren Hügel hinauf und bietet eine optimale Sicht bis hinunter zum Castelo und dem Tejo. Die Highlights im Park sind zwei Estufas, wobei es sich um Gewächshäuser handelt, die mit den exotischeren Pflanzen, Teichen und Kakteen aufwarten.
    mehr zum Hafen Lissabon

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 13:30 Uhr
    Porto ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes in Portugal und liegt am Douro vor dessen Mündung in den Atlantischen Ozean. Mit circa 330.000 Einwohnern ist sie nach Lissabon zweitgrößte Stadt des Landes, der rund 1,26 Millionen Einwohner zählende Ballungsraum Grande Porto rangiert ebenfalls landesweit an zweiter Stelle.Porto zeichnet sich insbesondere durch seine Altstadt und zahlreichen Barockkirchen aus. Weniger besondere Einzelbauwerke prägen das Bild der Stadt, sondern viel mehr das Gesamtgefüge einer erhaltenen Innenstadt. Charakteristisch sind die zahlreichen Bauten aus Granit. Das älteste bestehende Hotel ist das Grande Hotel do Porto, das 1880 eröffnet wurde. Enge, gewundene Gassen mit dichter Häuserbebauung bilden ausgehend vom Ufer des Douro an einem Hang die terrassenartige Struktur der Altstadt, die seit 1996 als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen ist. Durch den regen Handel in den Geschäften wirkt die hügelige Altstadt am Tage sehr belebt.Dennoch ist dieses Gebiet problembehaftet, da ein Großteil der denkmalgeschützten Häuser leersteht oder lediglich im Erdgeschoss mit Geschäften bezogen ist. Die Mieten und Instandhaltungskosten für die teilweise verfallenen Gebäude sind hoch. Da deswegen zahlreiche Einwohner Wohnungen am Stadtrand bevorzugen, ist das Altstadtviertel ? in Ufernähe zum Douro ausgenommen ? am Abend kaum belebt. mehr zum Hafen Leixões Porto

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 17:00 Uhr
    La Coruna liegt malerisch auf einer Halbinsel im Nordwesten Spaniens am Atlantik und gehört zur Provinz Galizien. Die Stadt wird auch die "Ciudad de Cristal" - die "Stadt aus Glas" genannt, da hier die verglasten Fassaden der charakteristischen Häuser die Besucher in sofort ihren Bann ziehen. Der Hafen liegt zentral an der Avenida de la Marina. Laue Sommertage können in den Bars und Restaurants rund um den Hafen sowie an den feinen weißen Sandstränden "Riazor" und "Orzán" genossen werden. Und wenn am Morgen die Fischer ihren Fang im Hafen präsentieren, ist das auf jeden Fall einen Blick wert. mehr zum Hafen La Coruña

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 18:00 Uhr

    Saint-Malo, eine beeindruckende Hafenstadt an der Nordküste der Bretagne in Frankreich, ist eine einzigartige Mischung aus reicher Geschichte, beeindruckender Architektur und atemberaubenden Küstenlandschaften. Bekannt als die "Stadt der Korsaren", bietet Saint-Malo den Besuchern ein unvergessliches Erlebnis, das sowohl durch sein maritimes Erbe als auch durch seine natürliche Schönheit geprägt ist.

    Das Wahrzeichen der Stadt, die beeindruckenden Stadtmauern, umschließen die Altstadt, die Intra-Muros genannt wird. Ein Spaziergang entlang dieser Befestigungen bietet einen herrlichen Blick auf die Stadt und das Meer. Innerhalb der Mauern sind die gepflasterten Straßen gesäumt von historischen Gebäuden, darunter das Château de Saint-Malo, das heute das Stadtmuseum beherbergt, und die Kathedrale Saint-Vincent.

    Die Küstenlandschaft rund um Saint-Malo ist ebenso bemerkenswert. Die Stadt ist von zahlreichen Stränden umgeben, die zum Baden, Sonnen und Entspannen einladen. Vor der Küste liegen mehrere kleine Inseln, darunter die Insel Grand Bé und Petit Bé, die bei Ebbe zu Fuß erreichbar sind und einen herrlichen Blick auf Saint-Malo bieten.

    Saint-Malo ist auch bekannt für sein maritimes Erbe. Im Laufe der Jahrhunderte war die Stadt Heimat von Entdeckern und Piraten, was ihr den Beinamen "Stadt der Korsaren" einbrachte. Das Musée d'Histoire de la Ville et du Pays Malouin im Château de Saint-Malo dokumentiert die faszinierende Geschichte der Stadt und ihrer Seefahrer.

    Die lokale Küche in Saint-Malo ist stark vom Meer beeinflusst. Besucher können eine Reihe von Meeresfrüchten genießen, darunter Austern, Krebse und Muscheln, sowie die bretonischen Spezialitäten wie Crêpes und Cidre. Eine Vielzahl von Restaurants in der Stadt serviert diese und andere lokale und internationale Gerichte.

    Für Einkaufsliebhaber bietet Saint-Malo eine Vielzahl von Möglichkeiten. Von Boutiquen mit handgefertigtem Schmuck und Kunsthandwerk bis hin zu Geschäften mit regionalen Produkten wie Cidre und Meeresfrüchten - die Stadt bietet eine Fülle von Souvenirs und Geschenken, die Sie an Ihren Besuch erinnern werden.

    mehr zum Hafen Saint-Malo

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 17:00 Uhr
    Honfleur ist eine Hafenstadt in der Normandie/Frankreich. Sie liegt an der Mündung der Seine in den Ärmelkanal.Im 19. Jahrhundert wurde Honfleur zum Zentrum künstlerischer Aktivitäten. Eugène Boudin, der Maler der Küstenlandschaften, wurde 1814 hier geboren. Maler wie Jongkind, Claude Monet, Pissarro, Renoir und Cézanne kamen nach Honfleur und trafen sich oft in der Ferme St-Siméon, einem Bauernhof, der als Geburtsstätte des Impressionismus gilt und heute ein stilvolles Hotel ist.Ein Meisterwerk der Baukunst ist die 1995 eingeweihte Pont de Normandie, die Honfleur und Le Havre verbindet, eine der längsten Brücken Europas. mehr zum Hafen Honfleur

    Ankunft: 08:30 Uhr
    Abfahrt: 23:00 Uhr

    Ankunft: 08:00 Uhr
    Abfahrt: 19:00 Uhr

    Ankunft: 07:30 Uhr
    Abfahrt: 12:30 Uhr

    Ankunft: 09:00 Uhr

    Hamburg wird nicht grundlos "Das Tor zur Welt genannt": Durch die Anbindung an die Niederelbe, ist der direkte Zugang zum Meer gegeben. Aufgrund dessen starten jährlich unzählige Kreuzfahrten in der 1,7 Millionen Einwohner zählenden Hansestadt. Die Geschichte der zweitgrößten Stadt Deutschlands ist ein Thema für sich und Hauptgegenstand vieler Führung durch Hamburg.
    Ebenso beeindruckend wie die Geschichte Hamburgs ist die Anzahl an Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten. Es wurden über 100 Musikclubs, 60 Museen, ebenso viele Theater und fast 30 Kinos gezählt und hinter New York und London ist Hamburg DIE Musical-Metropole schlechthin. Dafür sorgen die drei Musicaltheater Neue Flora, das Theater im Hafen und das TUI Operettenhaus, welches sich im Herzen St. Paulis befindet. St. Pauli ist für seine "Sündige Meile" weltberühmt - ein Spaziergang über die Reeperbahn ist während eines Besuches Pflicht.

    Hansestadt an der Elbe
    Architektonisch hat Hamburg ebenfalls viel zu bieten. Während einer Fahrt durch die Stadt sollten Wie sich unbedingt die fünf Hauptkirchen, mit dem bekanntesten Mitglied, dem Michel, anschauen. Des Weiteren sind die Landungsbrücken, der Hamburger Fischmarkt und die Speicherstadt die Hauptattraktionen. Die Speicherstadt ist ein am Ende des 19. Jahrhunderts erbauter Lagerhauskomplex, der auf rund 26 Hektar Fläche zur Erkundung einlädt.
    Jahr für Jahr strömen Millionen von Besuchern nach Hamburg, wenn entweder die Hamburg Harley-Days, eines der mehreren Filmfeste, der beliebte Hafengeburtstag oder die Hamburg Cruise Days gefeiert werden. Zum Hafengeburtstag geben sich jedes Jahr im Mai die Kreuzfahrtschiffe die Ehre und laufen vor den staunenden Augen der Gäste in den Hafen ein. Ein unvergessliches Bild!

    Kreuzfahrtstandort Hamburg
    Interessant zu wissen ist, dass die Hansestadt über drei Kreuzfahrthäfen, bzw. Kreuzfahrtterminals verfügt. Hinzu kommt ein weiterer Liegeplatz für Kreuzfahrtschiffe.
    Dies unterstreicht auch die Bedeutung des Kreuzfahrttourismus für die Elbmetropole, eine Kreuzfahrt ab Hamburg ist ideal für deutsche Urlauber. So ist die Hansestadt Hamburg noch vor Kiel und Warnemünde die heimliche 'Hauptstadt der Kreuzfahrt' in Deutschland mit den meisten Abfahrten und der höchsten Anzahl an Kreuzfahrtpassagieren.
    Neben dem Kreuzfahrt-Terminal der HafenCity, starten und enden Kreuzfahrten auch am Kreuzfahrtterminal Altona sowie am neugebauten Terminal HH-Steinwerder. Kreuzfahrtschiffe, die Hamburg als Zwischenstopp anlaufen, machen dagegen häufig am Liegeplatz 'Überseebrücke' fest.

    Wichtige Reedereien für Kreuzfahrten ab Hamburg

    Die deutschsprachigen Reedereien bieten durchgängig Kreuzfahrten ab Hamburg an. Von den gängigen Anbieter wie AIDA Cruises, TUI Cruises und MSC Cruises über Phoenix Reisen als Anbieter klassischer Kreuzfahrten bis hin zu Sea Cloud Cruises mit dem historischen Segelschiff Sea Cloud oder der neueren Sea Cloud Spirit. Nicht zu vergessen natürlich die legendären Besuche der Queen Mary 2 von Cunard. Hapag Lloyd Cruises beehrt die Stadt sowohl mit den beiden besten Kreuzfahrtschiffen der Welt - der MS Europa und MS Europa 2 - als auch mit den Expeditionsschiffen Hanseatic Spirit und Hanseatic Natur. Auch die internationalen Reedereien sind regelmäßig in Hamburg zu Gast, zum Beispiel die Luxusanbieter Seabourn oder Regent Seven Seas. mehr zum Hafen Hamburg

    Bleiben Sie immer gut informiert mit unserem Newsletter

    Sonderpreise, Angebote, Restplätze und besondere Frühbucher Specials - mit unserem kostenlosen Kreuzfahrt Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden!